[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung Drucken ist binär

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Drucken ist binär

Maltesen
Beiträge gesamt: 26

22. Feb 2007, 10:55
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(4355 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Ein Prüfungsaussage lautet: Drucken ist binär und Bilder können nicht binär dargestellt werden.

Bezieht sich das auf den Rasterpunkt. Null und Eins = Rasterpunkt und kein Rasterpunkt? Beim PS-Drucken stellt man binär ein. Wann benutzt man ASCII und warum?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Malte
X

Drucken ist binär

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

22. Feb 2007, 11:10
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #277814
Bewertung:
(4343 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Malte und welcome auf HDS,

Antwort auf: Ein Prüfungsaussage lautet: Drucken ist binär und Bilder können nicht binär dargestellt werden.


Von wem stammt diese Aussage?

Antwort auf: Beim PS-Drucken stellt man binär ein. Wann benutzt man ASCII und warum?


Das hat nichts mit dem Druckverfahren zu tun. Man kann Postscript-Dateien Binär oder ASCII kodieren.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#277811]

Drucken ist binär

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

22. Feb 2007, 11:20
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #277817
Bewertung:
(4333 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo malte

die aussage bezieht sich nicht auf datenkodierung, sondern tatsächlich aufs drucken. z.b. im offsetdruck gibt es nur farbe oder nicht farbe - bedruckt oder unbedruckt. deshalb müssen farbtöne in bildern/flächen, die nicht 100% druckfarbe sind, mit einem geeigneten rastersystem simuliert werden.

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#277811]

Drucken ist binär

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

22. Feb 2007, 11:23
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #277818
Bewertung:
(4331 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ergänzung:
möchte man ein foto binär drucken, würde dies bedeuten, dass man genau so viele druckwerke benötigte, wie es farbtöne im bild gibt, sprich für jeden farbton müsste eine druckfarbe angemischt werden... witzige vorstellung, wie so eine druckmaschine aussehen würde ;-)

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#277817]

Drucken ist binär

Maltesen
Beiträge gesamt: 26

22. Feb 2007, 11:36
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #277821
Bewertung:
(4315 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, so in etwa hatte ich mir das auch erklärt.

Ich bin dann nur durcheinander geraten mit dem Erstellen einer Postscript-Datei. Mir wurde gesagt, das man immer Binär einstellen muss und nicht ASCII

Malte


als Antwort auf: [#277818]

Drucken ist binär

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

22. Feb 2007, 11:46
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #277830
Bewertung:
(4309 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Antwort auf: deshalb müssen farbtöne in bildern/flächen, die nicht 100% druckfarbe sind, mit einem geeigneten rastersystem simuliert werden.


dies stimmt für den Offsetdruck. Beim Tiefdruck ist es möglich echte Halbtöne zu produzieren, da dort mehr oder weniger Farbe aus den Näpfchen auf den Bedruckstoff übertragen werden kann. Dies wird "einfach" durch unterschiedliche Näpfchentiefe erreicht.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#277817]

Drucken ist binär

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

22. Feb 2007, 11:47
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #277832
Bewertung:
(4307 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo malte

wirf nicht alles, wo binär dran steht, durcheinander. binär heisst ja erst mal einfach, dass es zwei zustände (digital z.b. 0 und 1) gibt. den begriff kann man nun also an x stellen zufügen...

bezogen auf deine begegnung im druckdialog: hier sprichst du von komprimierungs-/kodierungsverfahren. welches verfahren geeigneter ist, kommt immer auf die umstände an. zudem gibt es verschiedene ascii-kodierungsverfahren, die auch eine unterschiedliche kompressionseffizienz an den tag legen.

wühl dich mal durch die beiträge hier auf hds - somit kannst du einen eindruck bekommen, wo binär/ascii auftauchen kann und wo welche probleme auftauchen können.

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#277821]

Drucken ist binär

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

22. Feb 2007, 11:49
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #277833
Bewertung:
(4304 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo loethelm

Antwort auf [ loethelm ] dies stimmt für den Offsetdruck. Beim Tiefdruck...

sorry für die unklare ausdrucksweise - genau so war's gemeint.

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#277830]

Drucken ist binär

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

22. Feb 2007, 11:52
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #277838
Bewertung:
(4301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nuja, den Tiefdruck würde ich da jetzt nicht unbedingt als Exemplarisches Beispiel anführen, denn letztendlich ist da auch nur Näpfchen oder kein Näpfchen, ob die groß oder klein, oder Tief bzw. flach, lässt sich im Offset ja auch per Schichtdicke (ok, die nur Zonenweise) und Rasterpunktgröße variieren.
Ein echtes Halbtondruckverfahren ist z.B. der Lichtdruck: http://de.wikipedia.org/...chtdruck_%28Druck%29


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#277830]

Drucken ist binär

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

22. Feb 2007, 11:57
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #277842
Bewertung:
(4297 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Was die ursprüngliche Aussage betrifft: Natürlich lassen sich Bilder auch binär drucken. Es kommt eben drauf an was man unter Bild versteht. Eine Tuscheskize, eine Radierung, ein Scherenschnitt,... sind alles Bildarten die auch rein digital sind. Somit lassen sie sich im Druck auch 1:1 reproduzieren. Bei sowas spricht man in der Reproduktion im allgemeinen von Bitmaps oder Strichabbildungen.

Genau genommen lassen sich nur Halbtonbilder nur unter Zuhilfename einer Rasterung drucken.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#277838]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
ScreenShot 274 Warum Templates in InDesign benutzen_ - Satzkiste in Stuttgart - Satz und technische Umsetzung - Google Chrome (300x300 HilfDirSelbst)

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022