[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung Druckfertiges PDF für Druck auf Naturpapier

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Druckfertiges PDF für Druck auf Naturpapier

matmax
Beiträge gesamt: 626

7. Nov 2008, 20:55
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(9101 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebes Forum,
ich muss eine wohl recht einfache Frage stellen:
Eine Einladungskarte auf Naturpapier soll gedruckt werden. Es sind RGB-Bilder und eine Sonderfarbe vorhanden. Das Layout in InDesign CS2 angelegt. Ich will direkt über Export ein druckfähiges PDF schreiben. Die Produktionsfirma sagt wir sollen für die Bilder ISO Coated V2 nehmen. Wir haben also ein PDF/X1 gemacht (in Zielprofil konvertieren, Nummern beibehalten) mit Euroscale Coated v2 (weil es ISO Coated V2 nicht gibt). Die Produktionsfirma hat uns daraufhin ein Proof gemacht, auf dem die Bilder aber viel zu flau sind!

Ich dachte immer:
Bilder im RGB-Profil belassen, layouten (natürlich mit CMYK- oder Sonder-Farben) und Softproof (mit dem CMYK-Profil des passenden Papiers) einstellen, damit man eine Vorahnung der Bildanmutung hat. Dann beim PDF-Schreiben, in das CMYK-Profil konvertieren (Sonderfarben werden ausgelassen).
Von dem PDF einen Proof machen lassen (mit dem Hinweis auf welches Papier gedruckt werden soll), der das Naturpapier simuliert. Das Profil müsste nun meine Bilder und Farben so angepasst haben, dass diese auf dem Papier gut aussehen (nicht zu dunkel etc. falls das Papier die Farbe mehr aufsaugt etc.). Der Proof wird der Druckerei gegeben, damit die einen anhaltspunkt haben, wie sie die Maschine einzustellen haben.

Liege ich falsch?

Ich wäre glücklich ein wenig Licht ins Dubkel zwischen mir und der Produktionsfirma zu bringen?
Danke!
Beste Grüße! matmax

macOS 10.15 Adobe CC (2021)
X

Druckfertiges PDF für Druck auf Naturpapier

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

8. Nov 2008, 10:26
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #373769
Bewertung:
(9043 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo matmax,

wenn das wirklich stimmt
Antwort auf: Eine Einladungskarte auf Naturpapier soll gedruckt werden.


hat diese Produktionsfirma
Antwort auf: Die Produktionsfirma sagt wir sollen für die Bilder ISO Coated V2 nehmen.

keine Ahnung.

Antwort auf: Wir haben also ein PDF/X1 gemacht (in Zielprofil konvertieren, Nummern beibehalten) mit Euroscale Coated v2 (weil es ISO Coated V2 nicht gibt)


äähhhmm. Erstens gibts ISOcoated V2 hier und zweitens: Bloß weil beides V2 heißt, heißt das doch nicht, dass es irgendetwas damit zu tun hat.


Antwort auf: Die Produktionsfirma hat uns daraufhin ein Proof gemacht, auf dem die Bilder aber viel zu flau sind!


Was steht denn in der Statuszeile des Proofs als, wenn ICC basierend (EFI, Colorgate…) als Quell- bzw. Simulationsprofil und wenn nicht ICC als .dat (CGS) oder .mx4 (GMG)?



Antwort auf: Bilder im RGB-Profil belassen, layouten (natürlich mit CMYK- oder Sonder-Farben) und Softproof (mit dem CMYK-Profil des passenden Papiers) einstellen, damit man eine Vorahnung der Bildanmutung hat. Dann beim PDF-Schreiben, in das CMYK-Profil konvertieren (Sonderfarben werden ausgelassen).
Von dem PDF einen Proof machen lassen (mit dem Hinweis auf welches Papier gedruckt werden soll), der das Naturpapier simuliert. Das Profil müsste nun meine Bilder und Farben so angepasst haben, dass diese auf dem Papier gut aussehen (nicht zu dunkel etc. falls das Papier die Farbe mehr aufsaugt etc.)


Einfach gesagt ja. Wenn du ein PDF/X1a erzeugst, musst du das Profil wählen, welches zur Druckbedingung passt (wäre für Naturpapier ISOuncoated) und das muss auch zum proofen genommen werden (über optische Aufheller reden wir hier mal nicht ;-) ).


Antwort auf: Der Proof wird der Druckerei gegeben, damit die einen anhaltspunkt haben, wie sie die Maschine einzustellen haben.


Nicht nur Anhaltspunkt, sondern die Referenz!


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#373751]

Druckfertiges PDF für Druck auf Naturpapier

matmax
Beiträge gesamt: 626

10. Nov 2008, 16:35
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #373971
Bewertung:
(8966 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!
Danke für die Antwort. Da bin ich ja beruhigt, dass ich nicht ganz doof bin …
Auf dem Proof (EFIPrint) steht:
Source: Embedded Dest: ISOuncoated.icc Paper: SelMed-PPP-SM195etcpp.icc

Wir haben nochmal mit der Produktionsfirma gesprochen und die meinten das geht nicht anders das zu simulieren … Jetzt geht einer von uns mit zur Druckabnahme …
Beste Grüße! matmax

macOS 10.15 Adobe CC (2021)


als Antwort auf: [#373769]

Druckfertiges PDF für Druck auf Naturpapier

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

10. Nov 2008, 20:27
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #374000
Bewertung:
(8932 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

dann wunderts mich, dass die Farben zu blass sind. Erwarten würde ich, dass es zuläuft, da in ISOcoatedV2 für CMY 13% TWZ im 40% vorgesehen sind, in ISOuncoated aber 19%. Daher müsste der Proof insgesamt zu dunkel sein. Es sei denn, eure Referenz (ich nehme an es ist ein Bildschirm? ) zeigt murks.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#373971]

Druckfertiges PDF für Druck auf Naturpapier

matmax
Beiträge gesamt: 626

11. Nov 2008, 01:42
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #374032
Bewertung:
(8909 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Der Bildschirm ist okay. Wir verwenden auch gutes Fotomaterial, da ist es ausgeschlossen, dass das schlecht belichtet ist.
Ja, komisch mit dem coated-Profil und dem blassen Proof …
Was heißt denn "im 40%"?
Aber der TWZ müsste doch auf Naturpapier höher sein! Die Farbe verläuft mehr! Oder?!
Beste Grüße! matmax

macOS 10.15 Adobe CC (2021)


als Antwort auf: [#374000]

Druckfertiges PDF für Druck auf Naturpapier

andreas71
Beiträge gesamt: 103

11. Nov 2008, 06:10
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #374036
Bewertung: |||
(8894 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Naturpapier laut ISO Vorgaben zu drucken, wird eigentlich nur schlecht. Der Druck wird flach und die Farben schmutzig. Die Proofs dazu werden eigentlich noch schlechter als der Druck. Bei Naturpapier hängt es meiner Meinung nach vom Drucker ab, wie gut das Ergebnis wird. Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, muß eigentlich entgegen aller Vorgaben mit offenen Platten, hohem Druck und hoher Farbführung gedruckt werden. Die Theoretiker werden dies jetzt kritisieren doch das Ergebnis wird klasse :-)
Ich würde dem Drucker ein Proof für gestrichenes Papier geben, da hat er wenigstens einen Anhaltspunkt. Vergleich mal die beiden Proofs, das mit dem ungestrichenen Papier ist meiner Meinung nach inakzeptabel und eigentlich nur peinlich, einem Kunden zu zeigen und zu behaupten, das ist so, nur weil die Vorgaben von ISO so sind. Bei einer Einladung glaube ich kaum, daß ein Kunde die nach ISO gedruckt haben will, sondern sie soll schön sein, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Die Reproduzierbarkeit interessiert da nicht wirklich jemanden

grüsse


als Antwort auf: [#374032]

Druckfertiges PDF für Druck auf Naturpapier

strauch
Beiträge gesamt: 170

11. Nov 2008, 11:19
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #374084
Bewertung:
(8855 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das Problem dürfte darin liegen, das die Daten nach Euroscale V2 aufgearbeitet wurden durch InDesign beim PDF schreiben und als ISO Uncoated wurde das ganze geprooft. Das kann ja nichts werden. Wenn dann nach ISO Uncoated aufarbeiten und dann auch so proofen.


als Antwort auf: [#374036]

Druckfertiges PDF für Druck auf Naturpapier

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

11. Nov 2008, 13:55
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #374134
Bewertung:
(8827 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Strauch,

auch mit Euroscale coated und dem dort hinterlegten TWZ von sogar nur 9% sollten die Drucke eher zu voll als zu blass ausfallen.

Standardantwort wäre bei mir in solchen Fällen: Wer solche Daten anfordert, hat keine Ahnung. Da Fehler vorhersehen zu wollen ist nahezu unmöglich, da es dann zu einer Kreativität in der Anwendung kommt, die unvorhersehbar ist. Bei Profunder Anwendung des Colormanagements können auch Flüchtigkeitsfehler auftauchen, die hat man mitunter selber schon gemacht und die sind somit mit Erfahrung zu erahnen oder vorherzusehen.

Trotzdem noch mal ne Vermutung: Weil der TWZ in den Daten viel zu niedrig angelegt ist, wurde mit der Dichte ganz rapide in den Keller gegangen, damit in den Mitten nicht alles zuläuft, Resultat ist ein dünner Druck.

Aber, wie gesagt, die Fehlerquellen sind bei regulärer Anwendung schon vielfältig, bei planlosem Vorgehen unergründlich.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#374084]

Druckfertiges PDF für Druck auf Naturpapier

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

11. Nov 2008, 14:29
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #374144
Bewertung:
(8812 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo zusammen

Antwort auf [ matmax ] Die Produktionsfirma hat uns daraufhin ein Proof gemacht, auf dem die Bilder aber viel zu flau sind!

andere interpretationstheorie: mit "flau" ist vielleicht nicht der helligkeitsverlauf der bilder gemeint, sondern dass z.b. 100% schwarz auf ungestrichenem papier nun mal nicht so schön dunkel und satt aussieht wie auf gestrichenem...?

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#373751]

Druckfertiges PDF für Druck auf Naturpapier

strauch
Beiträge gesamt: 170

11. Nov 2008, 14:44
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #374148
Bewertung:
(8804 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Soetwas in der Art hätte ich auch gedacht. Anderes Beispiel ein Orange in ISO Coated mit 50 Magenta und 87 Gelb würde in ISO Uncoated umberechnet 50 Magenta und 95 Gelb ergeben (mal 0815 in Photoshop umkonvertiert). Habe ich Daten nun nach ISO Coated berechnet und als ISO Uncoated geprooft ist das Orange "blasser" als wenn ich es nach ISO Uncoated aufgearbeitet habe, dann hat es immerhin 8% mehr Gelb.

Grüße

strauch


als Antwort auf: [#374144]

Druckfertiges PDF für Druck auf Naturpapier

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

12. Nov 2008, 23:57
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #374387
Bewertung:
(8712 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hoppla...
vergesst meine letzte Vermutung, es geht ja bis jetzt nur um Proof Ergebnisse, da stimmen die Dichten natürlich.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#374148]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
ScreenShot 274 Warum Templates in InDesign benutzen_ - Satzkiste in Stuttgart - Satz und technische Umsetzung - Google Chrome (300x300 HilfDirSelbst)

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022