News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Druckraster in Bildschirmansicht

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Druckraster in Bildschirmansicht

Iki
Beiträge gesamt: 1186

11. Okt 2006, 12:21
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(1979 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich möchte in der Bildschirmansicht, bei einem 4c Bild den später gedruckten Raster sehen, um z.B. Kantenschärfen zu beurteilen. Der Raster ist recht grob, ca. 40 Punkte per 1cm.

Wenn man ein Graustufenbild in ein Bittmap umwandelt, kann man bei der Umwandlung "Rastereinstellung" wählen. Diese Funktion würde mir ausreichen.

Gibt es eine Möglichkeit diese Funktion auch bei 4c Bildern anzuwenden?

Danke für Tips.
Iki
X

Druckraster in Bildschirmansicht

jekyll
Beiträge gesamt: 2047

11. Okt 2006, 14:15
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #255830
Bewertung:
(1967 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Iki,
Antwort auf: Gibt es eine Möglichkeit diese Funktion auch bei 4c Bildern anzuwenden?

in der Palettenmenü auf der Kanälepalette Kanäle trennen wählen, für jeder Kanal die gewünschte Rastereinstellungen verwenden, danach zurück ins grausufen wandeln, zusammenfügen und ins CMYK Modus.


als Antwort auf: [#255779]
(Dieser Beitrag wurde von jekyll am 11. Okt 2006, 14:16 geändert)

Druckraster in Bildschirmansicht

DNS
Beiträge gesamt: 227

11. Okt 2006, 14:33
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #255837
Bewertung:
(1961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielleicht hilft der Filter "Vergröberungsfilter > Farbraster" (pixelate > color halftone) weiter? Dazu musst Du das Bild in folgende Auflösung bringen:

[Pixel pro Rasterpunkt] x [Rasterlinien pro cm] x 2 -> Pixel pro cm

Bei 40 lpcm und einem 10x10 Pixelraster pro Druckpunkt (101 Tonwerte möglich) wären das also

10 x 40 x 2 = 800 Pixel/cm

Du musst dann im Filterdialog den Pixelradius (10) und die vier Winkelungen für die Farben eingeben - ach ja, und vorher natürlich nach CMYK konvertieren. Bei einem Rasterwinkel von 45° laufen dann genau 40 Linien pro cm, ist das richtig so?

Gruß,
Dennis.


als Antwort auf: [#255779]

Druckraster in Bildschirmansicht

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19310

11. Okt 2006, 15:58
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #255870
Bewertung:
(1944 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

zum einen geht die normale Rasterzählung immer vom kleinsten Abstand zweier Rasterpunkte aus, also nicht über die Diagonale, die Farbraster Definition aber schon. Sprich man muss normale Rasterangaben immer noch mit Wurzel2 multiplizieren.
http://www.hilfdirselbst.ch/..._P232278.html#232278

Zum anderen ist das mit der Beurteilung am Schirm so eine Sache. Entweder man sieht es richtig (sprich jeden Pixel), dann ist das ganze aber viel zu groß, oder man stellt es auf die tatsächliche spätere Größe ein, dann reicht die Bildschirmauflösung aber wieder nicht für die Details, bzw, treten bereits üble Moire Effekte auf.


als Antwort auf: [#255837]

Druckraster in Bildschirmansicht

DNS
Beiträge gesamt: 227

11. Okt 2006, 16:59
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #255894
Bewertung:
(1937 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas!
Antwort auf [ Thomas Richard ] zum einen geht die normale Rasterzählung immer vom kleinsten Abstand zweier Rasterpunkte aus, also nicht über die Diagonale, die Farbraster Definition aber schon. Sprich man muss normale Rasterangaben immer noch mit Wurzel2 multiplizieren.

Hm... stümmt. Ich glaube, ich habe oben noch ein paar Verwechslungen zwischen Radius und Durchmesser, Kreis und Quadrat gehabt...Ich hab's nochmal ausprobiert:

Man sucht sich einen Radius für den Rasterpunkt, zB 8. Zweimal den Radius ergibt den Abstand zwischen den Rasterlinien in der Diagonalen, also 16. Daraus ergibt sich dann eine Rasterweite von

16/SQR(2) = 11,3

Diese Zahl multipliziert mit der gewünschten Rasterweite (40 lpcm) ergibt die erforderliche Auflösung in Pixel pro cm:

11,3 x 40 = 452 px/cm

Wenn ich ein Bild mit 452x452px @ 452 px/cm anlege, also mit 1cm Kantenlänge, und den Filter mit 8px Radius und einem Winkel von 0° anwende, erhalte ich sauber 40 Linien auf der Kante. So ist's jetzt wohl richtig.

Gruß,
Dennis.


als Antwort auf: [#255870]
X