[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Durchgehendes Farbmanagement von Photoshop bis Indesgign

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Durchgehendes Farbmanagement von Photoshop bis Indesgign

Klaus
Beiträge gesamt: 252

26. Mai 2004, 16:26
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(2740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Farbmanagement beschäftigt mich wieder seit ich mir einen neuen Drucker gekauft habe.
Ich habe ein wenig an meinem Farbmanagement rumgebastelt da die Bild-Ausdrucke farblich beschissen waren und kenne mich nun nicht mehr richtig aus.

Ich suche ein durchgehendes Farbmanagement von Photoshop über Illustator bis Indesign. Könnt Ihr mir eure Erfahrungen mitteilen welche Einstellungen ich in diesen Programmen vornehmen soll um möglichst wenig Probleme im Druck (Offset) zu bekommen.
Welche Farbräume sind für alle drei gleichermaßen sinnvoll um nicht jedesmal gefragt zu werden ob ich nun den Farbraum wechseln oder den bestehenden beibehalten möchte.
Oder reicht es das Farbmanagement einfach auszuschalten?

Arbeite mit PS 7 / Illu 10 / Indesign 2.0
Drucker ist der Cannon i865 und Betriebsystem das gute WIN 2000

Danke für ein paar Infos

schöne Grüße

Klaus
X

Durchgehendes Farbmanagement von Photoshop bis Indesgign

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19352

26. Mai 2004, 18:29
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #87451
Bewertung:
(2740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

probier's mal damit:

http://www.e-b-v.de/...SOcoated5-04.csf.zip

Dabei solltest du bei Arbeitn an RGB Bildern aber stets die Vorasicht für einen CMYK Farbraum aktiv haben.

Von korrekten Einstellungen AKA Profilen für deinen Monitor und Drucker, enthebt dich das allerdings nicht.

Die .CSF Datei sollte sich in allen 3 Programmen laden lassen, sofern sie den Plattformübergreifend ist (kurzes Feedback bitte).

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#87422]

Durchgehendes Farbmanagement von Photoshop bis Indesgign

Klaus
Beiträge gesamt: 252

26. Mai 2004, 18:44
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #87455
Bewertung:
(2740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Thomas,

habe die Datei runtergeladen!
Hat allerdings noch eine Zusatzendung "bin" (ECI-ISOcoated5-04.csf.bin), muss die weg? Wahrscheinlich ja.

Werde das morgen gleich probieren und dir dann sagen ob ich das hingekriegt habe.

schönen Gruß

Klaus


als Antwort auf: [#87422]

Durchgehendes Farbmanagement von Photoshop bis Indesgign

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

27. Mai 2004, 14:21
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #87609
Bewertung:
(2740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klaus

Ja, die Daten sind offenbar komprimiert. Unser Michel hat auch was zusammengestellt, das Dir evtl. weiter hilf:
http://www.ulrich-media.ch/...loads/cms_ulrich.zip


Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
--
Spezialangebot: 2 Tage Seminar für Dienstleister und Adobe Creative Suite Premium für Fr. 1490.--
http://www.ulrich-media.ch/asn


als Antwort auf: [#87422]

Durchgehendes Farbmanagement von Photoshop bis Indesgign

udomil
Beiträge gesamt: 29

27. Mai 2004, 14:23
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #87610
Bewertung:
(2740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klaus,

habe auch den 865i.
Bei mir hat sich folgender Workflow bewährt und führt auch zu guten Ergebnissen mit dem i865i:

Profile in Photoshop, Illu und ID CS (Wichtig: In allen Programmen das Gleiche wählen oder aber das Farbmanagement ausschalten!):

RGB = ECI-RGB.icc
CMYK = isocoated.icc (für Bilderdruck auf gestrichenem Papier)

Zum Ausdruck aus ID:
unter "Farb-Management" wähle ich als Druckfarbraum "BJ Color Printer Rofil 2000".

Damit Du das auswählen kannst, muss das Canon icc Profil (CNBJPRN2.icm) im Ordner C/winnt/system32/spool/drivers/color (unter Windows) kopiert werden. Das Profil findest Du auf der Treiber CD oder meines Wissens auch im ausgepackten Treiber von der Canon Website.
GANZ WICHTIG: Im Duckertreiber unter Farbeinstellungen muß ICM deaktiviert sein, sonst findent hier nochmal eine Farbveränderung statt. Ich wähle immer Manuell und Foto.

Beim deutschen Treiber kann man Farbmanagement nämlich nicht deaktivieren. Beim englischen schon, da habe ich aber (keine Ahnung warum) schlechtere Ergebnisse.


Bildschirm sollte penibel kalibriert sein. Ich habe keine Hardware dazu sondern benutze Adobe Gamma. Das ist zwar nicht optimal, gibt bei sauberer Einstellung (nach meiner Erfahrung)aber zuverlässige Ergebnisse.

Viele Grüße

-kai


als Antwort auf: [#87422]

Durchgehendes Farbmanagement von Photoshop bis Indesgign

Klaus
Beiträge gesamt: 252

28. Mai 2004, 12:16
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #87811
Bewertung:
(2740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Haeme,

ich habe die Profile installiert und möchte meine ersten Erfahrungen damit mitteilen:
1. Installation war problemlos
2. Wenn ich in PS für Web speichern möchte, werden die Farben stark verändert auch wenn ich die Grafik oder das Bild vorher in RGB umwandle. Laut Haeme greift PS hier auf den WEB-Farbraum von PS zu.

Wenn ich vorher in den Adobe(RGB) Farbraum wähle dann habe ich dieses Problem der Farbveränderung nur minimal.



schöne Grüße

Klaus


als Antwort auf: [#87422]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow