[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Illustrator EAN BarCodePro in Illustrator CS2

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

hubsi
Beiträge gesamt: 50

6. Mär 2007, 12:42
Beitrag # 1 von 19
Bewertung:
(7714 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
ich erstelle Barcodes (überwiegend EAN 13) mit BarCodePro und baue diese in versch. Jobs ein. Aus den Illustratordateien schreibe ich PostScript, welche dann ausbelichtet (Siebdruck) werden. Mein Kunde prüft die Codes im Film mit REA ScanCheck und erhält einen Meldung die Codes liegen ausserhalb der Toleranzen.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen, bin für jeden Tipp dankbar.

so long hubsi
-----------------------
mac os x 10.10.1
X

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

6. Mär 2007, 13:13
Beitrag # 2 von 19
Beitrag ID: #280068
Bewertung:
(7706 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
was heisst denn "ausserhalb der toleranzen"? nach welchen
kriterien wird das denn vermessen?
steht ein schwarzer barcode auf einer dunklen fläche o.ä.?


als Antwort auf: [#280062]
(Dieser Beitrag wurde von Freeday am 6. Mär 2007, 13:14 geändert)

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

koder
Beiträge gesamt: 1743

6. Mär 2007, 13:32
Beitrag # 3 von 19
Beitrag ID: #280073
Bewertung:
(7700 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo hubsi,

da fallen mir spontan vier Dinge ein:
- man gibt doch in BarCode Pro eine Ausgabeauflösung an. Diese Einstellung ist nicht unwichtig, denn dann wird bei der Errechnung der Weissräume auf genügend Abstand geachtet, damit beim Rastern keine Lücken aus grauen, statt aus weissen Pixeln aufgebaut sind. Daher sollte die Ausgabeauflösung passend zum Druck(er) gewählt werden.
- BCP erzeugt auch eine weisse Hintergrundfläche, dieser weisse Bereich MUSS bleiben, das ist der minimale weisse Rand, den der Sacnner rund herum um den Barcode benötigt.
- Der Barcode darf keinesfalls irgendwie nachträglich manipuliert werden (z.B beschnitten werden), die Höhe des Strichcodes ergibt sich aus der Breite, man kann dabei keinesfalls die obere Hälfte einfach abschneiden, wenn einem das Format nicht passt.
- Vielleicht ist auch die Siebfeinheit nicht hoch genug oder die Fadendicke zu hoch, um funktionstüchtige Barcodes darzustellen (Sägezahneffekt beim Siebdruck). Hat besagte Druckerei das schon erfolgreich bei gleichem Verfahren umgesetzt? Mit was für Sieben macht er das (100? 120? S? T? HD?) ?


als Antwort auf: [#280062]
(Dieser Beitrag wurde von koder am 6. Mär 2007, 13:33 geändert)

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

hubsi
Beiträge gesamt: 50

6. Mär 2007, 13:58
Beitrag # 4 von 19
Beitrag ID: #280080
Bewertung:
(7690 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

1270dpi in BarCodePro eingegeben - Belichtung 1270dpi/75lpi
Vermessen wird der Film in dem der Code ist (z.B. schwarz)
Codes sind scharf (nicht gepixelt). Vermute es liegt irgendwie an Illustrator. Lasse jetzt gleiche Codes aus Xpress (7.1) verfilmen und ausmessen. Melde mich wieder.

so long hubsi
-----------------------
mac os x 10.10.1


als Antwort auf: [#280073]
(Dieser Beitrag wurde von hubsi am 6. Mär 2007, 14:00 geändert)

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

hubsi
Beiträge gesamt: 50

6. Mär 2007, 15:39
Beitrag # 5 von 19
Beitrag ID: #280108
Bewertung:
(7678 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

alles Sch..... funktioniert mit Xpress auch nicht - scheinbar sind 1270dpi zu wenig. Werde mal mit höherer Auflösung probieren. Nur hier bekomme ich keine 75lpi vom PPD des Herkules-Belichters angeboten.

so long hubsi
-----------------------
mac os x 10.10.1


als Antwort auf: [#280080]

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

koder
Beiträge gesamt: 1743

6. Mär 2007, 16:36
Beitrag # 6 von 19
Beitrag ID: #280126
Bewertung:
(7668 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ hubsi ] Nur hier bekomme ich keine 75lpi vom PPD des Herkules-Belichters angeboten.


Für den reinen Barcode sollten die lpi doch auch keine Rolle spielen, ist doch alles Vollton, bzw. Strich.


als Antwort auf: [#280108]

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

hubsi
Beiträge gesamt: 50

6. Mär 2007, 16:46
Beitrag # 7 von 19
Beitrag ID: #280133
Bewertung:
(7665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo koder,

im Prinzip schon, aber es sind noch gerasterte Elemente drauf, die müssen 75 lpi haben.
Ich probier einfach mal auf 75 lpi in Illustrator umzustellen, hoffe es klappt. Hast du sowas schon gemacht?

so long hubsi
-----------------------
mac os x 10.10.1


als Antwort auf: [#280126]
(Dieser Beitrag wurde von hubsi am 6. Mär 2007, 17:04 geändert)

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

koder
Beiträge gesamt: 1743

6. Mär 2007, 18:04
Beitrag # 8 von 19
Beitrag ID: #280155
Bewertung:
(7648 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ hubsi ] Hast du sowas schon gemacht?


Hi,

allgemein habe ich soetwas (Rasterfilme für Siebdruck mit EAN-Codes) schon gemacht, ja. Was du jetzt versuchen willst allerdings nicht direkt. Man _kann_ irgendwie eine Rasterungseinstellung in Illustrator speichern, zumindest bei irgend einer uralten Illustrator-EPS-Version. Und XPress sollte die _eigentlich_ auch berücksichtigen beim Belichten. Ich weiß das, weil es vor zig Jahren mal aus Versehen passiert ist, als wir noch unsere Lino560 hatten. ;-)


als Antwort auf: [#280133]

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

hubsi
Beiträge gesamt: 50

7. Mär 2007, 07:49
Beitrag # 9 von 19
Beitrag ID: #280219
Bewertung:
(7623 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Howdy,

Filme hole ich heute nachmittag, dann ab zum Kunden und prüfen lassen - diesmal muss es klappen (3.Versuch). Gebe Feedback :-))

so long hubsi
-----------------------
mac os x 10.10.1


als Antwort auf: [#280155]

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

Freunek
Beiträge gesamt: 1464

8. Mär 2007, 11:44
Beitrag # 10 von 19
Beitrag ID: #280525
Bewertung:
(7580 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Mein Kunde prüft die Codes im Film mit REA ScanCheck und erhält einen Meldung die Codes liegen ausserhalb der Toleranzen.

Moin hubsi,
zwei mögliche Ursachen fallen mir dazu noch ein:

Erstens:
Die Größe des EAN sollte "SC 0" nicht unterschreiten. Abhängig von der gewählten Auflösung (2400, 2540 dpi usw.) ist das die 82- bzw. 83%-Größe. Die kleinste Größe, die BarCodePro erzeugt (= 80%) ist bei uns, wenn wir die Codes zum Prüfen gaben, fast immer durchgefallen.

Zweitens:
BarCode-EPSe in Illustrator platzieren und nicht öffnen, weil sonst die BarCode-Einstellungen zu Belichterzuwachs und Balkendicke verlorengehen.

mfg
Günther


als Antwort auf: [#280219]

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

hubsi
Beiträge gesamt: 50

8. Mär 2007, 12:06
Beitrag # 11 von 19
Beitrag ID: #280532
Bewertung:
(7574 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Günter,
mein Code ist SC 1 - Reduktion 0 - 2540 dpi in BarCodePro - 2540 dpi bei Ausbelichtung (Herkules-Belichter).
Ich weiß inzwischen nicht mehr was ich noch versuchen soll. Alte Codes von 1997 (nicht von mir) werden von REA Scan als optimal erkannt. Habe schon 4 negative Versuche hinter mir, so langsam wird die Luft dünn. Habe heute einen 5. Versuch mit platzierten, eingebetteten Codes. In der Praxis muss ich allerdings diese umfärben, bzw. in der Höhe beschneiden.

so long hubsi
-----------------------
mac os x 10.10.1


als Antwort auf: [#280525]

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

Freunek
Beiträge gesamt: 1464

8. Mär 2007, 12:31
Beitrag # 12 von 19
Beitrag ID: #280544
Bewertung:
(7569 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> mein Code ist SC 1 - Reduktion 0 - 2540 dpi in BarCodePro - 2540 dpi bei Ausbelichtung

Moin Hubsi,
der SC 1 = 90,9% Größe ist eigentlich unkritisch. Aber warum ist die "Bar Width Reduction" bei Dir auf "Null" gesetzt? Defaultmäßig trägt BarCode Pro hier einen passenden dot-Wert für die Belichterauflösung ein -> bei mir ist das "4"! Damit wird dem Punktzuwachs bei Belichtung/Druck entgegengewirkt. Bei Null verzichtest Du darauf.

mfg
Günther


als Antwort auf: [#280532]

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

hubsi
Beiträge gesamt: 50

8. Mär 2007, 12:38
Beitrag # 13 von 19
Beitrag ID: #280549
Bewertung:
(7567 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Günter,
Reduktion 0 ist Vorgabe von der Siebdruckerei - habe aber auf meinen Testfilmen schon alle Varianten durch 1 bis 4. Alle nicht ok laut REA Scan.

so long hubsi
-----------------------
mac os x 10.10.1


als Antwort auf: [#280544]

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

Freunek
Beiträge gesamt: 1464

8. Mär 2007, 12:52
Beitrag # 14 von 19
Beitrag ID: #280557
Bewertung:
(7559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> habe aber auf meinen Testfilmen schon alle Varianten durch 1 bis 4. Alle nicht ok laut REA Scan

Moin hubsi,
dann fällt mir jetzt keine "Stellschraube" mehr ein, denn BarCodePro liefert saubere EANs. Wir haben die Software seit Januar 2000 im Einsatz. Das heißt eine "dumme Frage" hätte ich noch: Das REA Scan Prüfgerät ist doch mit der "Filmandruckplatte" zum Prüfen von "Filmen" ausgestattet?

mfg
Günther


als Antwort auf: [#280549]

EAN BarCodePro in Illustrator CS2

hubsi
Beiträge gesamt: 50

8. Mär 2007, 12:57
Beitrag # 15 von 19
Beitrag ID: #280559
Bewertung:
(7557 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Johh ises Günther, mach mich jetzt auf den Weg zum Kunden - wird sicher wieder ein Reinfall. Vermute es liegt irgendwie an der Reduktion.

so long hubsi
-----------------------
mac os x 10.10.1


als Antwort auf: [#280557]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022