[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

udomil
Beiträge gesamt: 29

5. Mai 2004, 00:41
Beitrag # 1 von 23
Bewertung:
(142055 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

folgende Frage an den geballten Fachverstand hier im Forum:

Die Bilder meiner Canon 10D liegen nach dem Konvertieren des RAW-Formats als RGB Datei mit Adobe-RGB Profil vor. Das macht Sinn, da in der Kamera ebenfalls Adobe-RGB eingestellt ist. (Mein üblicher Workflow: Bilder in Photoshop CS im RGB bearbeiten, dann in CMYK konvertieren, dann in Indesign CS platzieren, Layouten, PS drucken und als PDF destillen)

Gibt es eigentlich Vorteile, wenn ich die Bilder zur Bearbeitung in ECI-RGB umwandele?

Eigentlich gehe ich davon aus, daß eine zusätzliche RGB-RGB Umwandlung nicht gerade eine Verbesserung bedeutet, aber in diesem Forum habe ich an vielen Stellen über ECI-RGB als Standard gelesen.

Bin dankbar für Eure Erfahrungen

-kai
X

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

gpo
Beiträge gesamt: 5520

5. Mai 2004, 19:08
Beitrag # 2 von 23
Beitrag ID: #83888
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
ich hatte dir schon eine Kurzabhandlung im PS Forum gegeben....

ich würde ECI immer vorziehen, denn....

mit Adobe RGB und Euroskala coated hatte ich reichlich "grünliche" Probleme im Druck!(siehe hier im Forum)....

mit ECI nicht!

und...da du es ja in PS einstellen kannst....
was hindert dich, es für deinen privaten workflow auszuprobieren....Testdruck ist angesagt.

und konvertiert wird da nix...es werden ja keine reinen Bilddaten überschrieben!!!...das Profil sagt deinem Monitor nur...wie er es darstellen soll....dem Drucker auch!

Mfg gpo


als Antwort auf: [#83682]

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

6. Mai 2004, 22:03
Beitrag # 3 von 23
Beitrag ID: #84123
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo
der ECI-RGB-Farbraum ist der am besten mit CMYK-Farbräumen harmonierende. Allerdins nur zuweisen, anstelle von konvertieren wäre falsch (ausser das Resultat ist wirklich stimmiger, dann liegt aber ein anderes Problem vor). Ich denke aber, wenn Deine Bilder schon im AdobeRGB sind, kannst Du sie ruhig so belassen, da die Differenz zwischen ECI und adobe nicht so gross ist. Wenn die Kameras allerdings eci-rgb anbieten würde, wäre dass dann die erste Wahl.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#83682]

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

Michel Mayerle
Beiträge gesamt: 1047

7. Mai 2004, 13:54
Beitrag # 4 von 23
Beitrag ID: #84249
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen

Eigentlich wurde bereits alles gesagt. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass das ECI-RGB im Vergleich zum Adobe-RGB auf 5000 Grad Kelvin (D50) aufbaut. Die etwas kältere Farbtemperatur wirkt auf den Betrachter etwas neutraler als die 6500K.

Wie bereits erwähnt wurde das ECI-RGB speziell für die Anforderungen des konventionellen Offsetdruckes entwickelt. Der Grundgedanke, der hinter dem Adobe-RGB liegt, ist nicht unbedingt im Grafischen Gewerbe zu suchen. Nicht die ganze Welt benötigt ein RGB, welches im Gamut einem Offsetdruck nahe kommt. Als Archivierungsfarbraum eignet sich der Adobe RGB sicherlich sehr gut, da er einen doch recht grossen Gamut aufweist.

Der Adobe RGB-Farbraum ist auch heute noch einer der verbreitetsten RGB-Arbeitsfarbräume

Herzliche Grüsse an die Farbwühler :-)
Michel Mayerle
http://www.ulrich-media.ch


als Antwort auf: [#83682]

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

udomil
Beiträge gesamt: 29

7. Mai 2004, 14:33
Beitrag # 5 von 23
Beitrag ID: #84263
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten!

Jetzt blicke ich mal wieder ein wenig mehr durch.

Grüße Kai


als Antwort auf: [#83682]

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

11. Mai 2004, 00:31
Beitrag # 6 von 23
Beitrag ID: #84769
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo miteinander,

ich würd gerne noch ein wenig 'Klugscheissen', wenn's genehm ist.

Der ECI Farbraum harmonisiert alles andere als mit dem Druckfarbraum...
Er ist so angelegt das er den kompletten Druckfarbraum umfasst.

Da die RGB Farbräume allerdings eine 3-Eckige Grundfläche in der ab-Achse aufspannen, die CMYK Farbräume aber eher ein 6-Eck, muss der umfassende RGB Farbraum 'erheblich' größer sein als der eingefasste CMYK Farbraum.

Der am besten mit dem 4-Farbdruck harmonisiernde RGB Farbraum ist m.E: nach wie vor das Apple-RGB, es liefert durchweg die geringsten Farbverschiebungen in den Additiven-Primärfarben, da es nicht wie ECI RGB mit denen des subtraktiven farbsystems anbandelt.

Noch ein Tip dazu: !Niemals! bei Arbeitsfarbräumen von dem was man am Monitor sieht, verleiten lassen. Denn die sind alle um längen größer, als das was der gemeine Monitor darstellt (die machen alle nur mehr oder weniger sRGB).


Kalte Farben haben höhere Farbtemperaturen als Warme:

Kerze: 1900 K
40W Glühlampe: 2800 K
Halogenglühlampe: 3300 K
Mondlicht: 4100 K
mittleres Sonnenlicht: 5000 K
Xenonlampe: 6000 K
mittleres Tageslicht: 6500 K
Tageslicht am Nordhimmel: 7500 K
(Quelle: Farbmetrik in der Grafischen Industrie, K.Schläpfer, UGRA)

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#83682]

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

11. Mai 2004, 06:25
Beitrag # 7 von 23
Beitrag ID: #84781
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas
vielen Dank für Deine "Klugscheisserei" - ich bin immer wieder froh um Deine Unterstützung! Gerade das Thema CMS bedarf grosser Aufmerksamkeit.
Den Begriff "harmonisiert" habe ich von Jost J. Marchesi "Digital Photokollegium" Band 3. Aber so wie Du das aufzeigst, muss ich Dir recht geben: Harmonie wäre was anderes.
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#83682]

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

11. Mai 2004, 18:06
Beitrag # 8 von 23
Beitrag ID: #84929
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich muss mich selbst auch noch mal verbessern ;-)

Ein Bild zur Veranschaulichung der 'Unharmonie' von ISO coated und ECI (oder einem anderen großen RGB Arbeitsfarbraum)(von wegen 'mehr als 1000 Worte...'):
http://www.e-b-v.de/...5-ECIvsISOvoated.jpg

und zum Vergleich 3-Eck in oder an 4-Eck hier nochmal ein Bild:
http://www.e-b-v.de/...ttest/Farbraeume.png


> Kalte Farben haben höhere Farbtemperaturen als Warme:

Erst jetzt beim lesen merke ich, dass das eigentlich genau dem normalen Gebrauch von 'warmen' und 'kalten' Farben widerspricht:

Ein 'warmes' Weiß hat eine niedrige Farbtemperatur und ein 'kaltes' Weiß hat eine hohe Farbtemperatur... !?

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#83682]

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

gd
Beiträge gesamt: 289

11. Mai 2004, 20:38
Beitrag # 9 von 23
Beitrag ID: #84950
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Abend,

welches Programm stellt das so anschaulich dar.

Danke und Gruß

Dietmar


als Antwort auf: [#83682]

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

11. Mai 2004, 22:43
Beitrag # 10 von 23
Beitrag ID: #84981
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das war jetzt Profilemaker.

Die Darstellungsmöglichkeiten des Colorsync Dienstprogrammes unter OS X > .3 macht auch schon ganz nette Dinge. Dann gibt es auch noch das Webtool

http://www.iccview.de/index.htm


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#83682]

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

gd
Beiträge gesamt: 289

11. Mai 2004, 23:23
Beitrag # 11 von 23
Beitrag ID: #84987
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 

Danke für die Informationen

Dietmar


als Antwort auf: [#83682]

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

12. Mai 2004, 06:25
Beitrag # 12 von 23
Beitrag ID: #84991
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas
interessant dieses Tool! Vielen Dank für den Link!
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#83682]

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

.piet
Beiträge gesamt: 74

17. Mai 2004, 22:21
Beitrag # 13 von 23
Beitrag ID: #86003
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, ich war gerade auf einem CMM-Fachseminar (von wegen iso-Profilen, PDF-X3, Farbraumtransformation etc.)

Großes Lob, so anschaulich wie in diesem Beitrag wurde das dort nicht auf dem Punkt gebracht. Aber ganz einig seid Ihr Euch nicht.

Ich fasse zusammen:
a: Adobe RGB hat den größten Farbraum (Gamut), ist aber nicth spezifisch auf die Printbranche abgestimmt und
b: Efi RGB eignet sich insbesondere für die Farbraumtranformation zu Offsetdruckfarbräumen, weil spezifisch an den Offsetfarbraum angelehnt, sowie
c: Apple RGB ist eigentlich nicht optimal geeignet, wenn man die letzte Grafik sich genau anschaut, (der iso-coated-Farbraum wird nicht komplett vom Apple-Farbraum abgedeckt).

Aber: was sich mir bislang nicht logisch erschließt: wo ist nun der Unterschied, wenn man nun vom Efi-rgb oder dem Adobe-rgb in cmyk (z.b. iso-coated) den Farbraum transformiert? Bei welcher Vorgehensweise liegt nun ein Vorteil?

Ich bin ganz neugierig ;-)



als Antwort auf: [#83682]

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

gpo
Beiträge gesamt: 5520

17. Mai 2004, 23:10
Beitrag # 14 von 23
Beitrag ID: #86012
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

nicht einig???...:))

doch wir sind uns einig ....vom Prinzip!

nur, man sollte nicht alles zerreden, sondern hin und wieder mal Fakten auf den Tisch legen......die goldene Mitte ist meist dabei und....

da ja alle hier unterschiedliche Auftraggeber/Jobs haben und auch der Workflow sich ändert....kann dann von Einigung dann keine Rede sein...!...vom Prinzip schon!

und die Kohlen für den Lehrgang...hättest du lieber mit Forum "spenden" sollen...sollst mal sehen ...wie schnell wir uns dann einig sind:))

####
zu deinem Problem am Ende.....
(Betrifft nur meinen Worklow)

wenn ich RGBs mit Adobe RGB bearbeitet habe.....
und anschließend per CMYK/Euroskala coated.....
im DTP Layout eingebaut hatte....

waren im Druck die Bilder mit einer leichten "zu Grün-Tendenz" überlagert!!!

Als ich das alles auf ECI und ISOcoated umgestellt habe....wohlbemerkt mit den gleichen Original-Digial-Aufnahmen(!!!)...
war der Druck OK...zwar mit einer leichten "Warm-tendenz"...aber 100% besser/natürlicher!

Vor allen Dingen muste ich im Katalog Bilder mischen....vom Vorjahr...und da sah man es deutlich auf dem Monitor/Proof/Testdruck...
...zu Folge hatte das, dass ich alle "Altaufnahmen" vom Vorjahr...ebenso umstellen muste:))...waren nur 200!

alles klar?
Mfg gpo


als Antwort auf: [#83682]

ECI-RGB vs. Adobe RGB (1998)

.piet
Beiträge gesamt: 74

18. Mai 2004, 09:15
Beitrag # 15 von 23
Beitrag ID: #86049
Bewertung:
(142051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo gpo - fast "alles klar". Ihr seid sehr hilfreich. Irgendwo sollte im Forum eine virtuelle Kaffeekasse aufgestellt werden. ;-))

Aber, ohne dem Hintergrund aus dieses CMM-Seminar hätte ich bei dem, was Ihr hier auseinanderlegt kaum eine ausreichende Peilung. Das Seminar selber war gut und nützlich, die Referentin hoch kompetent und voll charmant ;-)), nur zu rgb-Farbräumen im Besonderem kam nicht viel, die Zeit war auch sehr knapp und das Publikum etwas zu heterogen. Mehr zu der Referentin und einiges weitere zu cmm unter: http://www.juttabock.de - die kann man wirklich weiter empfehlen.

Nun mein Workflow (unter Berücksichtigung von dem von Euch gesagten:
Ich bekomme Bilder (wie viele andere auch) aus den unterschiedlichsten Kanälen, um diese dann in Layouts (Quark 5, MAC und indie cs, PC) weiterzuverwenden.

Folgenden Workflow habe für nun bei mir festgelegt:
Arbeitsfarbraum: RGB: eci-rgb, CMYK: iso-coated
Bei RGB mit adobe, apple, srgb oder sonstwas-Profilen:
a: Profilzuweisung + Konvertierung in eci-rgb (also rgb zu rgb)
b: dann rgb zu cmyk über konvertieren: Zielfarbraum: iso coated (besser warm als grün)
c: abspeichern mit angehängtem Profil iso coated

Und dann, das habe ich nun auch festgestellt, alle älternen Bilder müssen natürlich auch umgewandelt werden.

Danke für die Hilfe!


als Antwort auf: [#83682]
(Dieser Beitrag wurde von .piet am 18. Mai 2004, 09:16 geändert)
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022