[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

Bella Luna
Beiträge gesamt: 6

3. Mär 2010, 15:46
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(5083 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Quark'ler,

ich habe eine Quark-Datei (5.1, PC), in der eine EPS-Grafik enthalten ist. Diese verursacht ein Problem, wenn ich die aus der Quark-Datei erstellte Postscript-Datei durch den Adobe Destiller schleuse. Dieser sagt mir nämlich in der .log-Datei, dass eine schrift "TimesRoman" nicht eingebettet werden kann. Allerdings habe ich diese Schrift gar nicht in der EPS-Datei verwendet. Wie kommt die Meldung dann zustande? Alle anderen Schriften werden ordnungsgemäß eingebettet. Und die Fehlermeldung scheint auch keine sichtbare Auswirkung zu haben, aber es beunruhigt mich trotzdem ...


Wenn ich das EPS über Photoshop öffne, ne Postscript-Datei daraus mache und die in den Destiller schicke, bleibt die Fehlermeldung im log übrigens aus!

Wenn ich die EPS-Grafik in ein TIFF umwandele und das dann in die Quark-Datei einbaue, funktionieren die weiteren Schritte auch einwandfrei.

Es passiert also wirklich nur, wenn ich das EPS in einer Quark-Datei verwende.

Hat jemand eine Idee?????
'Würde mich riesig freuen!
X

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

Polylux
Beiträge gesamt: 1768

3. Mär 2010, 16:14
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #435316
Bewertung:
(5075 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wenn Du Dein EPS in Photoshop öffnest, wird daraus ein Bild ohne Schriften gemacht. Also kann es anschließend keine Fehler mehr geben.

Was passiert, wenn Du nur die EPS-Datei auf den Distiller wirfst? Wird dann ein PDF erzeugt?

Wenn nein, stelle doch mal vorübergehend im Distiller bei den Schriften nicht "abbrechen" ein sondern "Warnen und weiter". Öffne das PDF und mache eine Preflight.
Sollte die Schrift nicht im PDF sein, so ist diese nur zu Status-Zecken im PDF und Du kannst das PDF aus Acrobat neu als EPS speichern und dieses neue EPS verwenden.

Wenn sie doch drin ist, weißt Du, wo Du sie verwendet hast.

Viel Spaß.


als Antwort auf: [#435313]

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

Bella Luna
Beiträge gesamt: 6

4. Mär 2010, 10:07
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #435389
Bewertung:
(5018 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank für die Antwort! Ich konnte es leider erst heute morgen ausprobieren. Es verhält sich wie folgt, wenn ich das EPS direkt auf den Destiller ziehe:

Nur, wenn ich beim Destiller bezügl. der Schriften "Warnen und weiter" wähle, erhalte ich aus dem EPS überhaupt ein PDF.

In Sachen "Preflight" bin ich leider ein Laie: Was muss ich denn da einstellen, bzw. wählen? Krieg ich da irgendeinen Bericht, der mir sagt, ob und wo die angeblich nicht einzubettende Schrift sich befindet???

Denn ich habe die Schrift in dem EPS nicht bewusst verwendet. Es ist eigentlich eine völlig textfreie Grafik (Balkendiagramm). Ich kann mir höchstens vorstellen, dass das Statistik-Programm, mit dem die Grafik/das EPS erstellt wurde, die Schrift irgendwie unsichtbar mit verwendet.

Wenn ich diese Schrift also eigentlich gar nicht im Bild brauche und sie auch nicht zu sehen ist, es aber beim Destillieren trotzdem diese Meldung "Font xy cannot be embedded" gibt, kann ich das dann bedenkenlos ignorieren oder könnte es irgendwoe im Druckprozess Komplikationen geben?


als Antwort auf: [#435316]

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

Polylux
Beiträge gesamt: 1768

4. Mär 2010, 10:24
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #435391
Bewertung:
(5007 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Bella Luna ] In Sachen "Preflight" bin ich leider ein Laie: Was muss ich denn da einstellen, bzw. wählen? Krieg ich da irgendeinen Bericht, der mir sagt, ob und wo die angeblich nicht einzubettende Schrift sich befindet???


Wenn es sonst keine Schriften im EPS geben sollte, kannst Du dies auf die einfache Art überprüfen -> Acrobat oder Adobe Reader -> Datei-> Dokumenteigenschaften -> Schriften. Hier sollte dann nichts stehen.

Bedenkenlos ignorieren würde ich es nicht. Wie gesagt, ich würde aus der entstandenene PDF eine EPS-Datei schreiben und diese statt der bisherigen in Dein Quark platzieren. Dann sollte es auch keine Probleme mit Schriften geben.

Nen richtigen Preflight machst Du mit Adobe Acrobat Pro ab Version 6 im Menü erweitert. Dann musst Du aber auch damit rechnen, dass noch mehr Meldungen auftauschen, die mehr oder weniger wichtig sind, was Du jedoch bewerten musst. Bei den meisten meldungen kannst Du Dir die Problemstellen durch Doppelklick anzeigen lassen.

Viele Grüße


als Antwort auf: [#435389]

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

bavella
Beiträge gesamt: 149

4. Mär 2010, 12:51
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #435411
Bewertung:
(4980 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

vielleicht sollte man erst mal feststellen, ob sich die Schrift nicht einbetten lässt, weil sie entweder nicht im PS-file enthalten ist oder weil sie vielleicht ein copyright-flag enthält, das das Einbetten nicht zulässt.
Im letzteren Fall würde es sich dann um einen TrueType-Font handeln - beim allerwelts-Font Times Roman halte ich es aber eher für ausgeschlossen, dass hier ein entsprechendes copyright-Flag gesetzt ist.
Zur Not könnte man auch den Font dem Distiller zur Verfügung stellen (Menü Voreinstellungen - Schriftordner - hinzufügen), dann sollte er ihn auf jeden Fall einbinden, vorausgesetzt dass der Schriftordner auch diesen Font enthält.
Wenn im ganzen Layout einschließlich der eps-Grafiken der Font nicht verwendet wurde, so könnte Quark ihn doch ins PostScript reinschreiben, wenn die Ausgabe z.B. mit Druckmarken (Seiteninformationen) versehen ist, die außerhalb der Seite positioniert sind.
Ein Posting im Forum PDF-Prepress wäre evtl. erfolgreicher ...

MfG
York Simon


als Antwort auf: [#435316]

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

spor01
Beiträge gesamt: 16

4. Mär 2010, 13:02
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #435414
Bewertung:
(4975 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ja aber das eps in deiner quark datei ist doch vermutlich ein illustrator .eps
und dort ist die betreffende schrift vermutlich nicht in pfade umgewandelt.

öffne doch einfach diese datei in illustrator und behebe den fehler durch umwandlung in pfade. speichern - in deinem xpress dokument aktualisieren und du dürftest keine schrfitprobleme mehr haben.


als Antwort auf: [#435411]

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

Bella Luna
Beiträge gesamt: 6

4. Mär 2010, 15:24
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #435428
Bewertung:
(4918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank für eure Antworten!

@bavella: Wie kann ich denn prüfen, ob die Schrift in der postscript-Datei enigebettet ist?
In meinem C:/Windows/Fonts-Ordner ist TimesNewRoman enthalten. Das sollte wohl dem problematischen TimesRoman entsprechen. Auch Arial ist enthalten (das wird bei einem andere EPS nämlich auch als "nicht einzubetten" vom Destiller angemeckert).

Beide Schriften werden im Destiller selber aber bei "Voreinstellungen!...bearbeiten >> Schriften >> Einbetten >> Schriftquelle >> C:/Windows/Fonts" NICHT aufgelistet. Warum nicht???? Irgendwie scheint Adobe dienicht zu erkennen??? In den Varianten Black, Bold, Italic tauchen sie auf, aber nicht "ganz ohne was"/Standard.

@spor01: die EPS-Files stammen leider nicht aus Illustrator (hab ich leider nicht), sodnern aus einem Statistik-Programm names Deltagraph. Dort kann ich nix finden zum Thema " Schriften in Pfade umwandeln".

.... man, war das schön, als ich (Laie) einfach die "offene" Quark-Datei zur Druckerei geben konnte *g*. Da funktionierte immer alles. Neue Druckerei, neue Anforderungen, neue Probleme *g*.


als Antwort auf: [#435414]

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

Blissie
Beiträge gesamt: 106

5. Mär 2010, 07:07
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #435462
Bewertung:
(4860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, kann Dir nicht wirklich sagen wo die Times herkommt.
Nur soviel: Hab mal ein ähnliches Problem gehabt.
Am Mac ist es die Times, am PC wars mein ich ne andere.
PDF-Einstellungen bearbeiten - Schriften - Schrift nie einbetten - Hinzufügen - Times.
Meiner Meinung hat die Sache nur ein einziges Problem.
Und zwar nur dann wenn diese Schrift auch tatsächlich bewußt
verwendet wird.


als Antwort auf: [#435313]

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

Daniel Richter
Beiträge gesamt: 467

5. Mär 2010, 11:24
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #435489
Bewertung:
(4841 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
schon mal an die Postscript-Standardfonts gedacht, die in PPDs drinstehen oder zum Beispiel an die Adobeeigenen Resource-Fonts?


als Antwort auf: [#435462]

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

mk-will
Beiträge gesamt: 1230

5. Mär 2010, 12:10
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #435499
Bewertung:
(4826 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Wie kann ich denn prüfen, ob die Schrift in der postscript-Datei enigebettet ist?

Wie weiter oben schon ausgeführt: EPS per Distiller zu PDF wandeln und dann im PDF die Dokumenteigenschaften aufrufen - Reiter Schrift anklicken und Liste prüfen.
Bei allen Schriften sollte entweder "Eingebettet" oder "Eingebettet Untergruppe" stehen.


Zitat Beide Schriften werden im Destiller ... NICHT aufgelistet. Warum nicht????

Weil der Distiller - soweit ich weiß - die echten PostScript-Namen anzeigt und nicht die Menü-Namen.
Im Distiller sollten ArialMT und TimesNewRomanPSMT gelistet sein.


Zitat die EPS-Files stammen ... aus einem Statistik-Programm names Deltagraph.

Was vermutlich das Problem ist.

Evtl. wird TimesRoman von Deltagraph für interen Zwecke eingesetzt und taucht deshalb im EPS auf. Dann kann man die fehlende Schrift ignorieren.

Oder in Deltagraph wurde Times Roman verwendet, weil der aktive Drucker seine druckerinternen Schriften im Schriftmenü mit aufführt (was dann regelmäßig Schwierigkeiten bereitet, wenn ein PDF erzeugt wird oder das EPS auf einem Drucker ohne Times Roman gedruckt wird).


Zitat man, war das schön, als ich (Laie) einfach die "offene" Quark-Datei zur Druckerei geben konnte *g*. Da funktionierte immer alles.

Wirklich?

Gruß
Stephan


als Antwort auf: [#435428]

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

aue
Beiträge gesamt: 703

5. Mär 2010, 21:39
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #435553
Bewertung:
(4797 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Manchmal werden beim distillieren Standard-PS-Schriften angemeckert, die (scheinbar) gar nicht in der Datei verwendet wurden. Oft passiert das bei Courier, Helvetica oder Times. Wenn man in der Distillerkonfiguration die Pfade zu diesen Standard-PS-Fonts setzt, gibts keine Fehlermeldung mehr.

Schöne Grüße
Andreas


als Antwort auf: [#435499]

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

Thobie
Beiträge gesamt: 4028

7. Mär 2010, 01:11
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #435580
Bewertung:
(4722 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo,

> --- Zitat: ---
> man, war das schön, als ich (Laie) einfach die "offene" Quark-Datei
> zur Druckerei geben konnte *g*. Da funktionierte immer alles.
> ----------------
> Wirklich?

ja, das waren noch Zeiten, als man unter dem bevorstehenden
Druckabgabtermin schnell noch "Für Ausgabe sammeln" bemühte, dabei
verschiedene Bilder mit gleichem Namen aus unterschiedlichen Ordnern
überschrieb, weil man in der Eile – und der Chef stand hinter einem –
die Warnhinweise wegklickte und dann anstelle zweier verschiedener
Bilder ein einziges Bild im gesammelten Bilderordner hatte. Dann
schnell zur Druckerei fahren, das QXP-Dokument öffnen, die Bilder
aktualisierenund dann hat ausrechnet eine Bezahl-Anzeige eines Kunden
das falsche Bild und wird so gedruckt. Klasse! Auf die Probleme mit
unterschiedlichen Schriften mit gleichem Namen auf dem eigenen Arbeits-
Mac und dem der Druckerei will ich hier gar nicht eingehen;–<

Grüße



Thobie

--
http://medien-schmiede.tel



als Antwort auf: [#435499]

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

bavella
Beiträge gesamt: 149

7. Mär 2010, 23:48
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #435606
Bewertung:
(4674 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bella Luna,

ob das PS-File den Schriftfont enthält oder nicht, kann man 1. feststellen, indem die Distiller-Voreinstellung auf abbrechen eingestellt wird, wenn die Fonteinbettung fehlschlägt oder 2. wenn im erstellten PDF in der Schriftenübersicht (Menü - Datei - Eigenschaften - Schriften) hinter dem Schriftnamen NICHT in Klammern "Eingebettet" oder "Eingebettete Untergruppe" steht, sondern in weiteren zusätzlichen Zeilen "Originalschrift: " und "Originalschrifttyp: " steht. In diesem Fall wird die Schrift von Acrobat-eigenen Ersatzfonts substituiert.
Grundsätzlich sollten die PostScript-erzeugenden Programme die Fonts einbetten. In der Folge sollte man dem Distiller dann möglichst KEINE Fonts bekanntgeben, da diese ja im Normalfall im PS-File bereits enthalten sein sollten. Denn: es ist nie mit 100%-iger Sicherheit gewährleistet, dass die dem Distiller bekannt gemachten Fonts identisch sind mit denen, die beim PS-File schreiben verwendet wurden.
Um das Problem hier einzugrenzen würde ich jetzt erstmal im Distiller alle bekanntgemachten Fontverzeichnisse, insbesondere das Windows-Fontverzeichnis, aus der Voreinstellung enfernen und dafür ein neu angelegtes Verzeichnis aufnehmen, das NUR den Problemfont enthält. Wenn es nicht gleich klappt, einfach diejenigen Fonts nacheinander ausprobieren, von denen man glaubt, dass es der passende sein muss.
MfG
York Simon


als Antwort auf: [#435428]

EPS in Quark-Datei: Problem beim Destiller mit einer nicht verwendeten Schrift

Lino
Beiträge gesamt: 77

12. Mär 2010, 17:48
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #436315
Bewertung:
(4542 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
... und wenn alles andere nichts nützt ist der bewährte Workaround der Folgende:

Die angemeckerte Schrift mit absicht in die Date einbauen - kann ein kleiner Textrahmen mit einigen Leerschritten sein, irgendwo am rand. Dann wird normalerweise der Distiller sich genötigt fühlen, diese Schrift wie jede andere zu behandeln.


als Antwort auf: [#435606]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
axaio_PR_Bild_300x300_10_22

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/