[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress EPS nach Übernahme in QXP 6.5 mit Strichcode

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

EPS nach Übernahme in QXP 6.5 mit Strichcode

Stefan4
Beiträge gesamt: 177

29. Jun 2005, 09:08
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(2894 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Leute,

seit einer Woche arbeite ich mit Mac OS 10.4.1 und QXP 6.5. In Classic mit 5.1 (wegen Abwärtskompatibilität nach 4). Seitdem zeigt QXP 6.5 und auch 5.1 meine EPS-Logos unserer als Strichcode, in denen der Name mit einer Helvetica eingebettet ist. Diese Schrift befindet sich auch im Library/Fonts-Ordner. In QXP 6.5 wird unter "Verwendung" das EPS-Logo als ok angehakt - keine Fehlermeldung.

Was könnte da spinnen?

Wenn ich die Freehand-Originaldatei wieder als Macintosh-EPS exportiere, ist alles normal. Allerdings kommt dieser Fehler auch in anderen Logos vor und ich habe nicht immer die Original-Datei zur Hand.

Gibt es eine Lösung?
X

EPS nach Übernahme in QXP 6.5 mit Strichcode

Dieter Reinmuth
Beiträge gesamt: 820

30. Jun 2005, 11:45
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #175233
Bewertung:
(2836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stefan,

ich habe dein Problem nicht ganz verstanden:
-Was genau siehst du (unter "Strichcode" kann ich mir nichts vorstellen)?
-Betrifft dieses Problem nur die Voransicht oder auch den Ausdruck?

Gruß Dieter


als Antwort auf: [#174945]

EPS nach Übernahme in QXP 6.5 mit Strichcode

Stefan4
Beiträge gesamt: 177

30. Jun 2005, 13:14
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #175249
Bewertung:
(2812 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Dieter,

das Logo ist vor ca. 8 Jahren in Freehand als Macintosh-EPS erstellt worden und wurde seither gut in QXP 4-5 angezeit.

im Logo ist ein Namenszug aus Helvetica light. Diese Zeile wird als schwarzer fetter Balken dargestellt. In 800 Prozent Vergrößerung sieht es aus wie verscheiden große senkrechte Balken - halt wie ein Barcode. Im Ausdruck, im Quark-PDF und als PS-Datei ist alles normal.


als Antwort auf: [#175233]

EPS nach Übernahme in QXP 6.5 mit Strichcode

aue
Beiträge gesamt: 704

1. Jul 2005, 08:50
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #175394
Bewertung:
(2784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stefan,

wenn nur die Darstellung des EPS in Xpress unzureichend ist, kannst du die hochauflösende Voransicht wählen. Dann hast du sogar eine deutlich bessere Darstellung als vorher.
Alternativ kannst du natürlich die EPS neu schreiben. Fehlt dir dazu die ursprüngliche FH-Datei, kannst du eine EPS auch über den Distiller jagen und die daraus erzeugte PDF einbauen. Möchtest du lieber wieder eine EPS, kannst du mit Acrobat die PDF wieder als EPS sichern.

Grüße, Andreas


als Antwort auf: [#175249]

EPS nach Übernahme in QXP 6.5 mit Strichcode

Stefan4
Beiträge gesamt: 177

1. Jul 2005, 09:17
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #175400
Bewertung:
(2779 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Andreas,

wo finde ich denn die Option für die hochauflösende Darstellung in QXP. In den Einstellungen habe ich nichts gesehen.

Man lernt doch immer noch dazu. Das mit den EPSen und PDFs wusste ich nicht.


als Antwort auf: [#175394]

EPS nach Übernahme in QXP 6.5 mit Strichcode

aue
Beiträge gesamt: 704

1. Jul 2005, 09:29
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #175406
Bewertung:
(2777 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stefan,

die verbesserte EPS-Darstellung ist eine zusätzliche XT, die du kostenslos von Quark erhälst. Du kannst sie dir hier herunterladen:

http://euro.quark.com/de/service/desktop/downloads/details.jsp?idx=560

Im Download findest du auch eine Installations- und Bedienungsanleitung.
Für die verbesserte Vorschau wird eine zusätzliche Datei erzeugt. Es ist sinnvoll. das Verzeichnis, in dem diese Datei abgelegt wird, bewusst zu wählen (und evtl. von Zeit zu Zeit zu leeren), um deinen System/Programmordner nicht damit vollzumüllen. Die Einstellung dazu findest du in den XPress-Vorgaben.

Schöne Grüße, Andreas


als Antwort auf: [#175400]

EPS nach Übernahme in QXP 6.5 mit Strichcode

Stefan4
Beiträge gesamt: 177

1. Jul 2005, 09:53
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #175411
Bewertung:
(2774 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke erstmal. Habe alles runtergeladen, installiert, eingestellt hat aber nix gebracht. Ich muss weiterschauen.


als Antwort auf: [#175406]

EPS nach Übernahme in QXP 6.5 mit Strichcode

aue
Beiträge gesamt: 704

1. Jul 2005, 09:58
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #175413
Bewertung:
(2768 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stefan,

das muss aber funktionieren, ansonsten hätte die EPS ein Problem.
Mit dem Distiller kannst du übrigens auch testen, ob die EPS korrekt ist. Falls nein, kann daraus auch keine PDF erzeugt werden.
Funktioniert die verbesserte Vorschau bei keinem EPS, auch nicht bei neuen?

Grüße, Andreas


als Antwort auf: [#175411]

EPS nach Übernahme in QXP 6.5 mit Strichcode

Stefan4
Beiträge gesamt: 177

1. Jul 2005, 10:48
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #175430
Bewertung:
(2755 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Andreas,

das im Distiller erzeugte PDF des Logos sieht super aus. Also sollte die Datei in Ordnung sein. ich glaube, ich mache dir mal einen Screenshot von der Quarkabbildung, dann weißt du auch wovon ich rede.

Hier der Screenshot:
http://stefanhank.de/test/barcode.jpg

Und hier die Datei als PDF wie sie richtig ist:
http://stefanhank.de/test/AK_Logo.pdf


als Antwort auf: [#175413]

EPS nach Übernahme in QXP 6.5 mit Strichcode

aue
Beiträge gesamt: 704

1. Jul 2005, 11:38
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #175434
Bewertung:
(2745 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stefan,

wie du ursprünglich schon richtig gesagt hast, kommt dein "Barcode" daher, dass XPress die Schrift nicht richtig darstellen kann. Allerdings sollte auch in der EPS eine komplette Preview enthalten sein, sodass gar nicht auf die Schrift zugegriffen werden muss. Die XT der verbesserten Vorschau generiert aus der EPS ein neues Vorschaubild.

Mit den alten Daten (ich sehe, dass dein EPS aus FH 5 stammt) sehe ich nur die von mir genannten Lösungen. Wenn du nicht zu viele alte EPSe hast, würde ich diese neu speichern und damit das Problem lösen.

Grüße, Andreas


als Antwort auf: [#175430]

EPS nach Übernahme in QXP 6.5 mit Strichcode

Stefan4
Beiträge gesamt: 177

1. Jul 2005, 12:31
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #175452
Bewertung:
(2728 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Andreas,

ich werde wohl die Originaldokumente wieder neu als EPS exportieren.

Danke nochmal


als Antwort auf: [#175434]
X

Aktuell

Farbmanagement
impressed_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow