News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop EPS werden beim Speichern so riesig?!

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

EPS werden beim Speichern so riesig?!

sssandra
Beiträge gesamt: 12

5. Okt 2006, 23:11
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(4912 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

manche EPSe werden mit meinem Photoshop CS2 / Mac 25, manchmal 50 MB groß. Und dass, obwohl keine Ebenen vorhanden sind, die Datei max. A5 Größe bei 300 dpi hat, eher kleiner und auch keine Pfade angelegt sind; Früher waren solche Dateien vielleicht mal 5 oder 10 MB groß - was ist da los?
Kann mir jemand einen Tipp geben, worauf ich noch achten / oder was ich noch probieren könnte?
DANKE im voraus!

(Dieser Beitrag wurde von sssandra am 5. Okt 2006, 23:17 geändert)
X

EPS werden beim Speichern so riesig?!

Agent Orange
Beiträge gesamt: 622

6. Okt 2006, 10:04
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #254962
Bewertung:
(4888 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Speicherst Du die Daten mit Farbprofilen ab?


als Antwort auf: [#254918]

EPS werden beim Speichern so riesig?!

eymer
Beiträge gesamt: 388

6. Okt 2006, 10:22
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #254964
Bewertung:
(4885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es gibt dutzende Versionen von EPS.
Mit welchen Einstellungen erzeugst du die EPS-Dateien?
ZB.: Die Codierung "ASCII" ergibt ca. die doppelte Datenmenge in Vergleich zu "Binär"-Code.

Gruss vom eymer
---
Mac OS X (10.14.x) :: Adobe CC-Abo


als Antwort auf: [#254918]

EPS werden beim Speichern so riesig?!

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18682

6. Okt 2006, 11:34
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #254994
Bewertung:
(4877 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo sandra,

_hätte_ sie 300 dpi bei A5 oder _hat_ sie 300 dpi?

Wenn am Bild nämlich dransteht, das es 72pi ist und eben 90 auf 60 cm (was ja dem selben an Pixeln entspricht), wird natürlich als Grobbild eine 1:1 Kopie der 'Feindaten' erzeugt.


Dann könnte das Bild noch 16 Bit haben, das verdoppelt die Dateigröße.

CMYK Profile werden seit PS CS doppelt so groß weil sie in ASCII umkodiert werden (entgegen den Spezifikationen), und wie gesagt ASCII Kodierung oder fehlende Komprimierung können auch der Grund sein.

Denn deine alten 5 - 10 MB müssen ja auch komprimiert gewesen sein, da ein A5 CMYK 8Bit 300dpi per se 16,5MB hat.

Was auch mitunter passiert, das bei der Auflösung fälschlicherweise 300 Pixel/cm drinsteht. Dann werden aus den 16,5MB allerdings gleich 107MB.

Was zeigt dir PS denn unten im Bildrand an, wenn du da auf 'Dateigröße' schaltest?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#254918]

EPS werden beim Speichern so riesig?!

sssandra
Beiträge gesamt: 12

6. Okt 2006, 20:47
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #255126
Bewertung:
(4857 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

hier zu eurer Fragen:

- Agent Orange: Ja, werden mit Profilen gespeichert; wobei das nach Tests nur 3 MB ausmacht; davon kommt nicht die große Masse zusammen

- Eymer: erzeuge binär

- Thomas Richard:
a) sie hat 300 dpi bei A5 Größe; steht auch auf 300 dpi (nicht 72)
b) unten angezeigt werden 16,5 MB, nach Speichern hat die Datei ab 24 MB.
Frage: wie kann ich epse beim Speichern komprimieren?

Nochmals DANKE im voraus für weitere Antworten.
Grüße


als Antwort auf: [#254994]

EPS werden beim Speichern so riesig?!

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

6. Okt 2006, 21:18
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #255130
Bewertung:
(4849 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Frage: wie kann ich epse beim Speichern komprimieren?

In dem Du beim Speichern bei der letzten Abfrage das EPS JPEG codierst. Neben den bekannten Eigenheiten von JPEG solltest du es aber vorher mal ausprobieren. Ich glaube in XPress 4 kann es dabei zu Problemen kommen. Neuere Programme kommen i.d.R. gut damit klar.

Gruß


als Antwort auf: [#255126]

EPS werden beim Speichern so riesig?!

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18682

6. Okt 2006, 21:39
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #255132
Bewertung:
(4847 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Sandra,

Antwort auf [ sssandra ] ...
b) unten angezeigt werden 16,5 MB, nach Speichern hat die Datei ab 24 MB.

Wie? 24? und die 55?

Nein, Spss beiseite. Das ist doch jetzt mal ne reale Dimension.

Wenn die Datei binär codiert wurde gehen also schon mal 26,5M;B fürs eigentliche Bild drauf.
Dann 3 MB für ein ICC Profil sind 19,5
Dann noch das Preview in 1:1 bei 72 dpi.
Wenn das als TIFF gesichert wird, ist das unkomprimiert und ASCII codiert, macht 2MB
und dann finde ich hier gerade in einem frisch gesicherten 300dpi CMYK EPS ohne voransicht und kompression, noch 41791Bytes an Postscriptcode und XML Geraffel, nebst Seriennummer meiner PS Version.

Antwort auf [ sssandraFrage: wie kann ich epse]
Wie rohrfrei gerade schrieb, im 2. sicherndialog die JPEG Kompression anschalten.

Ist Übrigens völlig Problemfrei mit Quark 4 und höher zu verwenden.(da die JPEG Kompression im Postscript Teil der Datei vorkommt, bekommt Quark da gar nichts von mit.)

Ausserdem liefert die JPEG Voransicht in Quark die mit Abstand beste Voransicht (nur übertroffen von der hohen Qualitätsstufe incl. Colormanagement in Indesign). Allerdings nur am Mac. PCs mögen die nicht.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#255126]

EPS werden beim Speichern so riesig?!

Agent Orange
Beiträge gesamt: 622

9. Okt 2006, 09:54
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #255282
Bewertung:
(4788 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dass Deine Dateien "früher mal" 5-10 MB hatten" halte ich bei dieser Größe (A5) mit 300 dpi in CMYK unkomprimiert für ausgeschlossen. Wie Du allerdings auf die 50 MB kommt ist rätselhaft.
Wenn Du die Daten komprimieren willst würde ich eher tiff mit LZW Komprimierung machen anstatt eps mit jpg da es dort zu Artefakten, also Pixelbildung kommen kann.


als Antwort auf: [#254918]

EPS werden beim Speichern so riesig?!

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18682

9. Okt 2006, 10:52
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #255292
Bewertung:
(4783 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Agent Orange ] Dass Deine Dateien "früher mal" 5-10 MB hatten" halte ich bei dieser Größe (A5) mit 300 dpi in CMYK unkomprimiert für ausgeschlossen.

Von unkomprimiert war ja nicht die Rede. Und für ein A5 in maxmimaler Qualität und ohne Profil sind 5 MB ja keine unübliche Größe.


Antwort auf [ Agent Orange ] Wie Du allerdings auf die 50 MB kommt ist rätselhaft.

ASCII in allen Dialogen und Profile dazu, und man ist locker bei 50MB.


Antwort auf [ Agent Orange ] Wenn Du die Daten komprimieren willst würde ich eher tiff mit LZW Komprimierung machen anstatt eps mit jpg da es dort zu Artefakten, also Pixelbildung kommen kann.

Bei maximaler Qualität ist da nichts von Blockartefakten und/oder Pixelbildung zu sehen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#255282]

EPS werden beim Speichern so riesig?!

koder
Beiträge gesamt: 1743

9. Okt 2006, 10:54
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #255293
Bewertung:
(4783 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Dann könnte das Bild noch 16 Bit haben, das verdoppelt die Dateigröße.


Hallo Thomas,

16 Bit in EPS? Das geht doch garnicht ...


als Antwort auf: [#254994]

EPS werden beim Speichern so riesig?!

Agent Orange
Beiträge gesamt: 622

9. Okt 2006, 10:58
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #255294
Bewertung:
(4781 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ]
Antwort auf [ Agent Orange ] Wenn Du die Daten komprimieren willst würde ich eher tiff mit LZW Komprimierung machen anstatt eps mit jpg da es dort zu Artefakten, also Pixelbildung kommen kann.

Bei maximaler Qualität ist da nichts von Blockartefakten und/oder Pixelbildung zu sehen.


Hatten wir aber leider schon oft dass Kunden eps mit jpg-Komprimierung eingestellt hatten bei max. Quali und Artefakte waren da. Bei tiff mit LZW war's dann weg.


als Antwort auf: [#255292]

EPS werden beim Speichern so riesig?!

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18682

9. Okt 2006, 12:43
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #255312
Bewertung:
(4757 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das halte ich für ein Gerücht.

Mir ist bis jetzt noch keine ordentliche Datei in maximaler JPEG Qualität untergekommen, die _sichtbare_ Effekte in angemessenen Abbildungsgrößen aufgewiesen hätte.

Da lässt sich analytisch ein Verlust nachweisen, aber nicht optisch (außer vll. bei 800%).

So was rührt in der Regel von solchen Geschichten her, dass jemand ein stark komprimiertes Bild nachträglich wieder mit niedriger Kompression gespeichert hat. Das das dann nicht wieder vernünftig wird, sollte klar sein und ist in der Regel auch an der resultierenden Dateigröße zu erkennen.

Eine andere Sache sind nicht JPEG taugliche Motive mit extrem hohen Kontrasten wie z.B. Screenshots oder Texte.
So was ist aus zweierlei Gründen nichts für JPEG: Zum einen taugt die verwendete nicht für extreme Kontraste, da es bei der Wandlung des Signals per DCT in Funktionen zum Nachschwingen kommt. Zum anderen sind bei solchen Daten Techniken wie RLE oder LZW verlustfrei und sowohl von der benötigten Rechenlast als auch von den erzielbaren Kompressionsraten überlegen.


@ Koder: Da hast du recht, hatte ich verpennt.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#255294]

EPS werden beim Speichern so riesig?!

Agent Orange
Beiträge gesamt: 622

9. Okt 2006, 14:02
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #255325
Bewertung:
(4702 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
"Das Gerücht" habe ich mehrfach selbst gesehen. Die Daten kamen direkt aus dem Fotostudio und wurden vorher nicht schonmal komprimiert.


als Antwort auf: [#255312]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.03.2021 - 30.04.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 05. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 30. Apr. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Im berufsbegleitenden Web Publisher Lehrgang vertiefen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Screendesign und die Umsetzung von Websites. Wir befähigen Sie dazu selbständig und professionell Ihren Webauftritt zu planen und in die Realität umzusetzen.

Preis: CHF 3'250.–
Dauer: 8.5 Tage - Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PWEB