hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media



Illustrator-Praxis-Wiki

Rex
Beiträge: 456
31. Mär 2018, 17:45
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ebenen-Effekte aus Photoshop nachahmen?


Ich versuche, bestimmte Ebenen-Effekte in dem
Photoshop-Dokument in Illustrator nachzuahmen:
https://www.dropbox.com/...2l/Beispiel.tif?dl=0

Ist dieser Effekt überhaupt so realisierbar in Illustrator,
und kann Illustrator dann daraus eine rein vektorielle SVG generieren,
ohne zusätzliche Rasterbild-Anteile (insbesondere PNG-Masken)?
Gradient-Meshes (http://www.svgopen.org/...d_Gradients_for_SVG/)
in SVG sind großartig, werden wohl aber noch überhaupt nicht von den Browsern unterstützt.

Mich wundert auch, dass hierfür noch kein
Konversions-Tool oder -Skript existiert.

Danke im Voraus!
-----------------------------------
Systemkonfiguration:
Windows 10 x64
Adobe Creative Cloud
-----------------------------------
(Dieser Beitrag wurde von Rex am 31. Mär 2018, 17:46 geändert)
Top
 
X
monika_g m
Beiträge: 4266
1. Apr 2018, 23:57
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #563224
Bewertung:
(761 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ebenen-Effekte aus Photoshop nachahmen?


"Vektoriell" meint wohl: nur aus Pfaden.

Jaaaaa, das könnte man sicher. Mit einem Haufen Angleichungen für diese Farbübergänge und dann Schnittmasken und vielleicht die eine oder andere transparente Überlagerung.

Aber was ist denn der Sinn dabei? Dategröße sparen kann es nicht sein. Zum Schneiden mit einem Plotter kann man das auch nicht brauchen.

Mit einer geeigneten Auflösung in Photoshop dagegen ließe sich das ganze auch in Größe einer Hauswand reproduzieren. Nur warum wollte man das tun?



Tipps, Tricks, Tutorials zu Illustrator
als Antwort auf: [#563222] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17760
2. Apr 2018, 19:56
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #563226
Bewertung:
(727 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ebenen-Effekte aus Photoshop nachahmen?


Antwort auf: Nur warum wollte man das tun?

Frage ich mich bei solchem Schrott auch. Wenn es wenigstens noch optisch eine reelle Ähnlichkeit mit einer Gravur oder Relief eines Multiplexmaterials zu tun hätte, bei dem die abgeflachten Kanten sich durch unterschiedliche Schichten des Materials arbeiten, dann ja, aber in der Form des gegebenen Beispiels ist es doch nur zum davonlaufen. Und man kann nur hoffen, das es niemals (in der Qualität) einfach umzusetzen sein wird.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
als Antwort auf: [#563224] Top