News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Eigene Spotfarbentabelle möglich?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

kwz
Beiträge gesamt: 14

16. Sep 2004, 15:33
Beitrag # 1 von 17
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
In Photoshop CS kann man im Modus Duplex oder Mehrkanal diverse Farbtabellen, angefangen von HKS bis Pantone, anwählen und Bildelemente damit einfärben. Das ist wunderbar aber leider sind die Prozeßfarbenrepräsentationswerte der Tabellen für unser Haus nicht anwendbar.
Aus diesem Grund die Frage, ob es in Photoshop CS die Möglichkeit gibt eine eigene Spotfarbentabelle einzurichten und diese auch beim einfärben anzuwählen. In Indesign CS geht das, in Photoshop habe ich noch keine Möglichkeit gefunden.

Klaus Wilsrecht-Zahn - Südkurier Konstanz
X

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

16. Sep 2004, 16:01
Beitrag # 2 von 17
Beitrag ID: #109116
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kaus,

an welcher Stelle sind denn die Farbdefinitionen nicht 'anwendbar'? Die Schmuckfarbeninformation ist doch im Dokument enthalten, somit auch für die Ausgabe relevant.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador
Interaktive Gestaltung Bobzin Grüder GbR
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de


als Antwort auf: [#109107]

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

kwz
Beiträge gesamt: 14

16. Sep 2004, 16:20
Beitrag # 3 von 17
Beitrag ID: #109123
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph,

die Prozeßfarbenrepräsentationswerte sind auf unserer Zeitungsrotation nicht anwendbar. Wenn wir damit drucken sind wir meilenweit von der Schmuckfarbe entfernt. Also haben wir Testdrucke gemacht und die Tabelle auf unsere Rotation angepasst. Klar kann man eine Schmuckfarbe drucktechnisch nie mit CMYK korrekt simulieren, aber mit der Photoshop HKS Z Tabelle sind wir vom optimalen Ergebnis zu weit entfernt.

Klaus


als Antwort auf: [#109107]

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19052

16. Sep 2004, 23:48
Beitrag # 4 von 17
Beitrag ID: #109233
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das schreit ja förmlich nach Colormanagement!

In PS liegen 'Gott Sei Dank' die Tabellen als Lab Werte vor.

Mit einem Profil der Zeitungsrotation, sollte sich schon ohne Probleme die realle Erreichbarkeit und dessen Qualität beurteilen lassen, um dann evtl. nach prozesstechnischen Optimierungen (händische Reduzierung in den Tertiärfarben, soweit in Komplementärfarbe _und_ Schwarz vorhanden), klasse (nahezu optimale ) 4-Farbseparationen zu erhalten.




MfG

Thomas


als Antwort auf: [#109107]

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

17. Sep 2004, 15:19
Beitrag # 5 von 17
Beitrag ID: #109409
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klaus,

da schließe ich mich Thomas an, die Farben liegen als Lab vor, also können die Pantone-Farben auch in einen eingemessenen Farbraum (Zeitungsrotation mit Papier X) umgerechnet werden. Das Anlegen von selbstdefinierten Tönen macht dann mit einem durchgängigen CMS keinen Sinn. Wenn Du die Schmuckfarben in PS oder in InDesign als 4C anlegst, dann hast Du für Pantone oder HKS technisch gesehen sogar einen separierten Workflow, gemixt mit den Composite-Bildern. Indesign ist auf den Composite-Worklfow ausgelegt, also findet die Separation erst in der Ausgabe statt.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador
Interaktive Gestaltung Bobzin Grüder GbR
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de

»Nur der schlechte Handwerker schimpft auf sein Werkzeug« (Italien)


als Antwort auf: [#109107]

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

kwz
Beiträge gesamt: 14

17. Sep 2004, 16:58
Beitrag # 6 von 17
Beitrag ID: #109450
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas und Christoph,
vielen Dank für die Anregungen. Wir haben leider kein CMS. Was wir haben ist ein durchgängiger automatisierter Workflow, der auf den Schmuckfarbennamen und deren Repräsentationswerten basiert.
Da der Anzeigenverkäufer am Anfang der Workflowkette nicht die Tage später erstellte Planung kennen kann, bucht er die Anzeige vom Kunden als Beispiel in HKS 13. So wird sie auch in der Vorstufe produziert. Die Planung des Druckproduktes läuft parallel. Jetzt kann es passieren, dass die Anzeige anstatt auf einer Spotfarbeseite auf einer CMYK Seite platziert wird. Dies führt bei uns dazu, dass sie automatisch in CMYK separiert wird, und zwar nach den Werten der CMYK Repräsentation im %%DocumentCustomColor Kommentar. Und hier entsteht das Problem der für uns nicht tauglichen Werte aus der Photoshoptabelle. Wenn wir in Photoshop eine eigene Tabelle anlegen könnten, wären wir aus dem Schneider. CMS ist sicher auch eine Lösung, die ich aber momentan wg. mangelnden Kenntnissen in dem Thema nicht so richtig verstehe.

Klaus


als Antwort auf: [#109107]

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

17. Sep 2004, 18:20
Beitrag # 7 von 17
Beitrag ID: #109460
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klaus,

ich verstehe. Dann hilft sicher nur ein Script innerhalb von Photoshop, um einem Schmuckfarbenton einen 4C-Wert zuzuweisen, das ist technisch erst einmal kein Problem.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador
Interaktive Gestaltung Bobzin Grüder GbR
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de

»Nur der schlechte Handwerker schimpft auf sein Werkzeug« (Italien)


als Antwort auf: [#109107]

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

kkauer
Beiträge gesamt: 661

17. Sep 2004, 20:15
Beitrag # 8 von 17
Beitrag ID: #109484
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klaus,

bitte benenne doch einmal die zum Einsatz kommende Farbtabelle …

Karsten


als Antwort auf: [#109107]

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

kwz
Beiträge gesamt: 14

18. Sep 2004, 11:43
Beitrag # 9 von 17
Beitrag ID: #109534
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph und Karsten,

sorry, dass ich immer verzögert antworte, ich bin zur Zeit relativ viel in Besprechungen :-(
An Christoph. Die Sache mit dem Script ist mir nicht klar. Wenn ich in Photoshop im Duplex oder Mehrkanalmodus eine Spotfarbe (für Karsten in unseren Fall aus der HKS Z Tabelle) auswähle und diese anwende, schreibt Photoshop beim Abspeichern des EPS (in unseren Fall DCS) seinen Tabellenwert der CMYK Präsentation der Spotfarbe automatisch in den %%DocumentCustomColor Kommentar. Wie soll ich Photoshop an dieser Stelle mit einem Script dazu zwingen meine Werte und nicht "seine" ins EPS zu schreiben?

Schönes Wochenende zusammen

Klaus


als Antwort auf: [#109107]

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

kkauer
Beiträge gesamt: 661

18. Sep 2004, 11:57
Beitrag # 10 von 17
Beitrag ID: #109537
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klaus,

das mit dem Skript war mir auch nicht klar.

Jetzt aber die eigentliche Frage:

Die HKS Z Tabelle basiert - wie bereits angesprochen - auf LAB-Werten. Somit sind die CMYK-Werte ausschließlich von deinen Farbeinstellungen abhängig.

Es gibt aber noch eine 2te Variante namens HKS Z Verfahren ;-) (Lokalisierungstilblüte). Das ist die Old-School-Variante (4c). Hilft dir das weiter?

Karsten


als Antwort auf: [#109107]

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

kwz
Beiträge gesamt: 14

19. Sep 2004, 16:35
Beitrag # 11 von 17
Beitrag ID: #109624
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Karsten,

so langsam beginne ich zu verstehen. Die CMYK Werte der HKS Z Tabelle sind also abhängig von meinen Farbeinstellungen im Photoshop. Andere Farbeinstellungen bedeuten andere CMYK Werte im %%DocumentCustomColor Kommentar beim Abspeichern eines EPSes. Sehe ich das jetzt richtig so? Das ist mir völlig neu :-( Wir benutzen nämlich genau diese Tabelle. Welche Werte benutzt das HKS Z Verfahren, wenn die auf dem "alten" 4C Verfahren basiert, und könnte man evtl. diese Werte irgendwo anpassen?

Klaus


als Antwort auf: [#109107]

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

20. Sep 2004, 09:21
Beitrag # 12 von 17
Beitrag ID: #109702
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klaus,

ein Script wär möglich, wenn Du die Datei als 4c ausgibst, aber das hilft Dir in Deinem Fall nicht weiter.
Den Sinn eine EPS mit einer Separationsangabe zu verwenden, damit letztendlich aus der Duplex-EPS ein 4c-Objekt in der Ausgabe wird, verstehe ich nicht. Warum nicht gleich ein 4C?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador
Interaktive Gestaltung Bobzin Grüder GbR
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de

»Nur der schlechte Handwerker schimpft auf sein Werkzeug« (Italien)


als Antwort auf: [#109107]

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

kkauer
Beiträge gesamt: 661

20. Sep 2004, 10:52
Beitrag # 13 von 17
Beitrag ID: #109721
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klaus,

die Werte werden dir im Farbwähler (Eigene Farben) angezeigt.
Im Falle von HKS Z Verfahren (Verfahren = Process) entsprechen Sie den Werten von Illustrator CS (EPS im PDF-Mantel: hier lassen sich die Werte einfach auslesen). InDesign CS liegt bei 74 von 86 Farben "daneben".

Eine individuelle Anpassung der PS-Werte ist machbar, aber nicht ganz trivial. Poste doch mal deine Wertetabelle.

Karsten


als Antwort auf: [#109107]

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

kwz
Beiträge gesamt: 14

20. Sep 2004, 11:03
Beitrag # 14 von 17
Beitrag ID: #109724
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph und Karsten,
warum produzieren wir nicht gleich CMYK, hat Christoph gefragt. Weil der Anzeigenberater, der die Anzeige Tage vor dem Druck der Zeitung schaltet, nicht weiß auf welcher Seite seine Anzeige schließendlich platziert sein wird. Er kann somit auch dem Kunden nicht 100% versprechen, dass seine Anzeige in Spotfarben erscheint, sondern möglicherweise auf einer 4C Seite mitläuft und von daher die Spotfarbe simuliert wird. In der Druckvorstufe produzieren wir die Anzeige natürlich in Spotfarbe, weil eine Wandlung von Spot in CMYK in unserem Workflow automatisch möglich ist, wogegen wir 4C nicht in Spot wandeln können.
Für Karsten. Ich maile dir unsere Spotfarbenliste.

Klaus


als Antwort auf: [#109107]

Eigene Spotfarbentabelle möglich?

kwz
Beiträge gesamt: 14

20. Sep 2004, 11:06
Beitrag # 15 von 17
Beitrag ID: #109725
Bewertung:
(5352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Karsten,

ich benötige natürlich die email Adresse von dir, sonst geht das schlecht mit dem mailen :-)

Kannst du sie mir an [email protected] mailen?

Klaus


als Antwort auf: [#109107]
X

Aktuell

PDF / Print
300_PDF20

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/