[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Eigenleben InDesign...

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Eigenleben InDesign...

heurot
Beiträge gesamt: 142

8. Jun 2005, 17:47
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(2461 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem: ich habe einen Textrahmen in InDesign mit 10 Zeilen Text umbrochen. Jetzt habe ich diesen Textrahmen mit Versatz genau daneben dupliziert, und siehe da, mein Umbruch in der Textrahmenkopie hat sich verändert...
Mir fehlen die Worte!
Der Textrahmen steht alleine auf weiter Flur ohne Berührung mit anderen Objekten.

Wie kann man sich sowas erklären???

Vielen Dank im Voraus
heurot
X

Eigenleben InDesign...

mpeter
Beiträge gesamt: 4627

8. Jun 2005, 18:12
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #170833
Bewertung:
(2461 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
ist der Text am Grundlinien-Raster ausgerichtet?

Gruß
Magnus


als Antwort auf: [#170824]

Eigenleben InDesign...

typneun
Beiträge gesamt: 395

8. Jun 2005, 18:31
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #170836
Bewertung:
(2461 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
oder umfließen irgendeines anderen objektes? möglicherweise nicht sichtbar, oder sehr großer abstand eingestellt?


als Antwort auf: [#170824]

Eigenleben InDesign...

heurot
Beiträge gesamt: 142

9. Jun 2005, 10:13
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #170974
Bewertung:
(2461 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

zur Frage von Magnus:
der Text ist nicht am Grundlinienraster ausgerichtet. Weshalb sollte sich der Zeilenfall dabei ändern, dachte ich, der Grundlinienraster ist doch nur für die vertikale Ausrichtung des Textes zuständig. Trotzdem habe ich den Text zum Test markiert und am Grundlinienraster ausgerichtet. Dabei hat sich der Umbruch tatsächlich NOCH EINMAL verändert (ein kalter Schauer läuft den Rücken herunter...). Aber um dieses Mysterium zu komplettieren: deaktiviere ich die Ausrichtung am Grundlinienraster wieder, bleibt der durch den Grundlinienraster verursachte (falsche) Umbruch bestehen.

Mein Vertrauen zu InDesign schwindet...

Gruß heurot

P.S.: der Textrahmen und seine Kopie stehen alleine auf weiter Flur in einem InDesign-Dokument. Keine anderen Objekte (Umfließen, Verdrängen etc.) vorhanden...


als Antwort auf: [#170824]

Eigenleben InDesign...

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

9. Jun 2005, 12:11
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #171033
Bewertung:
(2461 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das Problem kann ich nicht nachvollziehen. Kannst Du mir die Datei einmal zusenden (Kontaktdaten im HDS-Profil)?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador – Interaktive Gestaltung
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de
Noch mehr HDS gibts für Premium-Member: http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#170824]

Eigenleben InDesign...

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

9. Jun 2005, 16:18
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #171121
Bewertung:
(2461 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

was ich an der Datei feststellen konnte:
Die Probleme traten bei mir ebenso auf.
Der Text war auf einem englischen Wörterbuch eingestellt, das französische Wörterbuch trennt natürlich anders, der Zeilenfall ändert sich.
Das Zuweisen des Formates ohne benutzerdefinierte Einstellungen führt ebenfalls zu einem anderen Ergebnis.
Das Kopieren in ein anderes Dokument führt ebenso zu Änderungen im Zeilenfall.
Die Darstellung der Zeilen ließ sich nur rekonstruieren, indem die Laufweite auf -20 gesetzt wurde.
Sonderzeichen wie weiche Trennungen etc. wurden nicht angewand.
Der Text als Datei neu platziert, führte zu einem anderen Zeilenumbruch.
Leider kann ich nicht erkennen, welche Einstellungen dazu führten, dass der Zeilenfall nur für diesen Rahmen so ausfiel.
Das Absatzformat war benutzerdefiniert erweitert worden, welche Einstellungen wurden denn zuvor vorgenommen?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador – Interaktive Gestaltung
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de
Noch mehr HDS gibts für Premium-Member: http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#170824]

Eigenleben InDesign...

heurot
Beiträge gesamt: 142

9. Jun 2005, 17:33
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #171148
Bewertung:
(2461 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
...erstmal vielen Dank Herr Grüder für Ihre Mühe.

An mich wurde dieses Problem von unserem Azubi herangetragen.
Wie und weshalb er zu diesem Umbruch gelangt ist, kann ich nicht mehr nachvollziehen. Ob fälschlicherweise die englische anstatt der französischen Silbentrennung angewählt wurde ändert ja leider nichts daran,
dass dieser Zeilenfall von InDesign so wie er ist dargestellt wird.

Es bleibt die Frage, warum verändert InDesign den Zeilfenfall in der Kopie dieses Textrahmens? Eine Kopie sollte in diesem Falle identisch mit dem Original sein.

Gruß eines verunsicherten InDesign-Anwenders
heurot


als Antwort auf: [#170824]

Eigenleben InDesign...

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

9. Jun 2005, 17:46
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #171153
Bewertung:
(2461 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Küffner,

anscheinend besaß der Textrahmen irgendeine "nicht InDesign-kompatible" Eigenschaft, die beim Kopieren des Rahmens überschrieben oder gelöscht wurde. Leider kann ich nur vermuten, da keine Sonderzeichen oder Umbruchszeichen sichtbar sind.
Sobald der Text kopiert, neu platziert oder neu formatiert wird, verhält er sich auch erwartungskonform, d.h. alle Änderungen werden dann so ausgeführt, wie der Anwender die Einstellungen getroffen hat. Wurde der Text evtl. aus einem anderen Programm über die Zwischenablage einkopiert? Wenn ja, aus welchem?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador – Interaktive Gestaltung
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de
Noch mehr HDS gibts für Premium-Member: http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#170824]

Eigenleben InDesign...

heurot
Beiträge gesamt: 142

10. Jun 2005, 09:32
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #171281
Bewertung:
(2461 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Grüder,

die Texte stammen aus einem anderen InDesign-Dokument. Sie werden über das Kopieren in ein Word-Dokument von Formatierungen befreit und danach in das gewünschte InDesign-Dokument eingefügt.

Ich habe nun beschlossen, diese "Erscheinung" jetzt hinzunehmen und werde in Zukunft noch genauer "selbstverständliche Dinge" wie Duplizieren von Objekten anschauen.

Danke nochmal für Anteilnahme
Gruß heurot


als Antwort auf: [#170824]
X