[GastForen Diverses Kaffeepause / Plauderecke Einblick in die Mac-Welt

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Einblick in die Mac-Welt

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

19. Okt 2006, 15:17
Beitrag # 1 von 33
Bewertung:
(5290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Liebe Forumsbenutzer und -innen

Auf Wunsch von Willy habe ich einen Artikel über Mac
verfasst, in dem ich mich zu meinem "Switch", also dem
Wechsel auf Apple-PC's äussere.

Wenn ihr Zeit und Lust habt könnt ihr einen Blick darauf
werfen, es würde mich freuen. Ich mache nur hier Werbung
weil er im EntryPoint versteckt ist:
http://www.hilfdirselbst.ch/..._P257434.html#257434

Bitte gebt doch - am besten hier in der Plauderecke - ein
Feedback ab. Und fangt keinen Krieg WIN-MAC an, dafür
habe ich diesen Artikel nicht geschrieben...

Es geht mir drum, Windows-Leuten innert kurzer Zeit einen
Einblick in die Welt eines anderen Betriebssystems zu geben.

Gruss
Stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------
X

Einblick in die Mac-Welt

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

19. Okt 2006, 15:31
Beitrag # 2 von 33
Beitrag ID: #257520
Bewertung:
(5281 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stefan

Habe den Text gelesen. Zuerst wollte ich dort schon was reinschreiben, aber ich dachte mir das endet nicht gut :-)
Habe sonst schon das gefühl, dass fast jeder thread in dem wir beide vorkommen leicht ins skurrile abdriftet... hehe.

Mein erster gedanke war: Arbeiten die bei Xerox auch etwas???? :-)
Mein erster ersthafter gedanke war: Dein Text deckt sich ziemlich genau mit dem was zwei Kollegen von mir so erzählen. Beide sind von Windows auf ein Macbook geswitcht. Bootcamp hat da einiges dazu beigetragen.

Finde deinen Text gelungen, obwohl ich eigentlich nie selber geswitcht bin.
Bzw. insofern dass ich jetzt neben dem Mac auch noch mit Windows und Linux herumgurken darf/soll/muss/kann...


Grüsse,
Dr. Gonzo

----------------------------------------------------------------------

"Der Duffman stirbt nie, nur der Schauspieler der ihn spielt..."


als Antwort auf: [#257511]

Einblick in die Mac-Welt

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

19. Okt 2006, 15:40
Beitrag # 3 von 33
Beitrag ID: #257525
Bewertung:
(5276 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Säsch

Danke für dein Feedback! Die bei Xerox bezahlen mich fürs
Arbeiten das siehst Du richtig. Drum hab ich den Text auch
privat verfasst in meinen letzten 2 Wochen Urlaub (wo ich
Backups aller Daten dabei hatte, damit ich - im Fall der Fälle -
grafische Arbeiten für die Firma machen kann... DAS ist doch
noch Kundendienst. Und das bei meinem Lohn...) :-)

Ich persönlich würde nach dem Switch nur im Notfall auf Win
zugreifen. Habe mich dermassen an OS X gewöhnt... Letzthin
habe ich versucht einen Netgear WLAN Router an einen Win-
2000-Rechner zu gewöhnen. Nach 4 Tagen und Hotline habe
ich's aufgegeben. AirPort Extreme in die Hosentasche genom-
men, eingesteckt, 5 Sekunden gewartet und tata: WLAN ;-)

Momentan warte ich auf das OS X 10.5 Leopard und darauf,
wie die Anwender ausflipp... äh reagieren. Danach wird wohl
ein 24'' iMac meinen (musik-dominierten) Wohnraum füllen.

Für weitere Feedbacks bin ich dankbar

Gruss
Stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#257520]

Einblick in die Mac-Welt

bernhard
Beiträge gesamt: 444

19. Okt 2006, 18:27
Beitrag # 4 von 33
Beitrag ID: #257570
Bewertung:
(5258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo freeday,

danke für den guten artikel. was sagt man denn nun, ohne jemanden auf den schlips zu treten? ist ja ein anerkannt sensibles thema :-)

ich kenne switch nur von kollegen und freunden, die von win auf mac umgestiegen sind. was die dabei erlebt haben, deckt sich mit dem, was du hier berichtet hast.

meine computerlaufbahn verlief eher "klassisch/exotisch": hp-41c > c64 > sinclair ql > mac. windows habe ich selten in der hand, kenne mich damit aber ganz leidlich aus. die kinder meiner frau haben einen windowscomputer mit in die familie gebracht. das suchen und beseitigen von treiber- und anderen problemen sorgt für entsprechende kurzweil :-)

die vielen vorzüge von os x sind tatsächlich hard- und software aus einem guss, ausreichendes angebot an software und so gut wie keine probleme im arbeitsalltag.

seit ein mac pro hier dienst tut, ist die idee eines parallelen windows realistisch geworden (websites testen, fm-runtimes für windows erstellen). noch warte ich, welche vm die interessantere sein wird: vmware oder parallels.

seit apples intel-switch gibt es eigentlich keine ausrede mehr, mal einen apple auszuprobieren. selbst wenn os x keine zustimmung fände, hat man immer noch einen hübschen windows-computer zur verfügung :-)

gruß
bernd
http://www.be-sign.net
iMac Retina 5K, 27" 3,8GHz i5, 16GByte RAM, 2 TByte HD
OS X 10.15.3 • Adobe Creative Suite CC


als Antwort auf: [#257511]

Einblick in die Mac-Welt

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

20. Okt 2006, 08:22
Beitrag # 5 von 33
Beitrag ID: #257619
Bewertung:
(5233 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ bernhard ] seit apples intel-switch gibt es eigentlich keine ausrede mehr, mal einen apple auszuprobieren. selbst wenn os x keine zustimmung fände, hat man immer noch einen hübschen windows-computer zur verfügung :-)


Hallo Bernhard

Das nenne ich mal "der langen Rede kurzer Sinn" ;-)
Sicher hat die Möglichkeit, Windows laufen lassen zu
können, schon einiges zu den Verkaufszahlen beige-
tragen (siehe neue Zahlen, die Apple veröffentlicht hat...).

Das Thema ist allerdings "anerkannt sensibel", zum Glück
habe ich per PN noch keine Morddrohungen erhalten!! ;)
Bin froh, ein bisschen Aufklärungsarbeit betrieben zu haben
und an den 70 Besuchern (20 davon ich :p) sehe ich, dass
der Text trotz seiner Länge seine Chance hat, gelesen zu
werden. Hab auch genug Zeit investiert...

Meine Laufbahn zum Vergleich: P1 133 (ex PTT-Server);
500MHz PIII (der sich als gefälscht herausstellte); dann
folgte ein InterDiscount Rechner und 2 selbstgebastelte
PC's, der letzte war ein AMD64 Athlon @ 3.6 GHz.
Danach wurde alles besser :P Defektes 17'' PowerBook
für 600.-, Mainboardwechsel 1400.-, RAM 300.- und
fertig war mein Maschinchen... Zu einem - anfang 2006 -
anständigen Preis!

Gruss
Stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#257570]

Einblick in die Mac-Welt

koder
Beiträge gesamt: 1743

20. Okt 2006, 11:48
Beitrag # 6 von 33
Beitrag ID: #257696
Bewertung:
(5218 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Freeday ] der letzte war ein AMD64 Athlon @ 3.6 GHz.


Der muss aber an die Grenzen des machbaren übertaktet gewesen sein, einen 3,6GHz AMD64 gibt es nämlich nicht. ;-)


als Antwort auf: [#257619]

Einblick in die Mac-Welt

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

20. Okt 2006, 12:27
Beitrag # 7 von 33
Beitrag ID: #257716
Bewertung:
(5204 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
huch - da hast du recht das wär ja traumhaft ;)

so schauts aus: "AMD 64 3500+, (2.2GHGz.)"

gruss stefan

p.s. komm schon du hast meinen artikel doch gelesen... :p


als Antwort auf: [#257696]

Einblick in die Mac-Welt

koder
Beiträge gesamt: 1743

20. Okt 2006, 12:48
Beitrag # 8 von 33
Beitrag ID: #257725
Bewertung:
(5197 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Freeday ] komm schon du hast meinen artikel doch gelesen... :p


Ja habe ich. Wieso auch nicht?


als Antwort auf: [#257716]

Einblick in die Mac-Welt

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

20. Okt 2006, 12:50
Beitrag # 9 von 33
Beitrag ID: #257727
Bewertung:
(5195 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
wollte nur deinen kommentar dazu wissen - ich bin
froh um jedes feedback. vermisst du etwas wissens-
wertes oder was würde dich als win-user nach dem
artikel vom "switch" abhalten?

gruss
stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#257725]

Einblick in die Mac-Welt

koder
Beiträge gesamt: 1743

20. Okt 2006, 14:03
Beitrag # 10 von 33
Beitrag ID: #257741
Bewertung:
(5166 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Freeday,

ich selbst besitze einen Desktop-PC mit XP/Mandriva2007, ein Macbook/X10.4 und einen alten PowerPC7300/OS8.6 mit CrescendoG3-Karte (aber schon lange nicht mehr im Gebrauch). Selbst habe ich auf dem Mac mit DTP angefangen, 2001 bin ich dann auch arbeitstechnisch zum PC geswitcht, als ich vor die Wahl gestellt wurde.
Ich finde deinen Artikel ganz gut, nur für meinen Geschmack hast du die beiden OS ein wenig oberflächlich und subjektiv beleuchtet und verglichen (aber "Entrypoint" - schon klar.)
Z.B muss ich sagen daß PnP unter XP sehr gut funktioniert, wobei ich es auf meinem MB immer noch nicht geschafft habe mein simples USB-Gamepad zum Laufen zu kriegen :-(
Auch das Thema "Windows auf dem Mac" wird oft immer so dargestellt, als wäre das völlig problemlos, ganz so selbstverständlich ist das alles aber noch nicht.

Mein Standpunkt ist, das die Macs heutzutage eigentl. nur noch PCs in einem schicken Gehäuse sind. Die Vorteile von OSX liegen für mich hauptsächlich unter der Oberfläche und vieles nervt mich, z.B der lahme Finder. Mit Apple-Software wie Mail und iPhoto kann ich mich auch einfach nicht anfreunden (Photobooth ist allerdings mein Lieblings-Apple-Programm), aber das geht mir auf dem PC nicht anders.

Also, ich würde mal sagen es ist eben doch nicht alles Gold was glänzt und ich persönlich finde den Umgang mit OSX keinesfalls problemlos, ich finde es im Heimeinsatz sogar viel besser als bei der täglichen Arbeit. Nach den letzten 3 (!) Updates für 10.4 ging hinterher entweder Photoshop oder Illustrator oder beides nicht mehr richtig. das kann man jetzt vielleicht Adobe in die Schuhe schieben, aber auf Win passiert sowas eigentl. nicht. Dann die Schriftenproblematik. Unter Win hat man eben andere Probleme, aber ich sehe mich an OSX genauso viel flicken, basteln und tweaken wie an XP auch. Man muss aber ganz klar sagen, daß ein OSX Out-of-the-Box installiert und einiges besser und benutzbarer eingerichtet ist als ein frisches XP-"Teletubby-Edition". Bei WinNT ist einfach die Administrierung sehr gut, Sachen wie die MMC (MS-Managment-Console) oder eben die vielgeschmähte Registry sind ziemlich mächtige Features mit denen man sein System haarklein auf die Bedürfnisse einrichten kann. Bei OSX habe ich immer ein wenig Angst, daß ich beim Fummeln am System irgendetwas an Apples Desktopumgebung zerschiesse. Also für mich besteht der absolute Hauptvorteil an X das es sich problemlos mit allen Computern versteht, dadurch das es ein vollwertiges Unix ist. Das viele auf das "Look-and-Feel" der Desktopumgebung und der ganzen Apple-Anwendungen stehen kann ich für mich nicht verstehen, ich bin da wohl anders gepolt. Ich kann mit den Microsoft-Paradigmen irgendwie besser und schneller arbeiten (Explorerfunktionalität durchgängig in Datei-Dialogen, Fenster maximieren, Taskleiste+Startmenü, anpassbares Kontextmenu ...). Aber ich lerne OSX gerade erst intensiver kennen und es gibt hier viel praktische Dinge, die ich jetzt an Windows vermisse, auch viel was ich von Linux her gewöhnt bin. Das systemweit durchgängig funktionierende Drag+Drop ist z.B sehr angenehm.


als Antwort auf: [#257727]

Einblick in die Mac-Welt

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

20. Okt 2006, 14:29
Beitrag # 11 von 33
Beitrag ID: #257749
Bewertung:
(5159 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Koder

Danke für den ausführlichen Kommentar. Ja du hast recht, die
*Oberflächlichkeit* diente der Lesbarkeit und ist ein Zugeständ-
nis an die Zielgruppe: "was ist ein mac"-Menschen. Und neben-
bei ein Zugeständnis an meine Freizeit und meine mangelnde Am-
bition, ins Autorenfach zu switchen ;-)

P&P kenne ich persönlich nur vom Drucker und den MIDI Geräten
her, die demnächst fälligen MIDI Drumpads werden da wohl schon
etwas heikler werden, nimmt mich Wunder wie die zu konfigurie-
ren sind...

Windows auf dem Mac wird bei Privatanwendern aus meiner Erfah-
rung aus vielen Gesprächen mit unentschlossenen Privatkunden
hauptsächlich wegen MSN Messenger gebraucht (?!?)... Ich denke,
dass auch Office - alleine wegen dem Anschaffungspreis - unter
Win ein Thema werden wird bei Switchern (ich hab NeoOffice und
brauchs fast nie, Geschäft: Office:mac v.X).

Für mich ist Linux ein schwarzes Tuch - allerdings nicht ohne dass
ich reingeschnuppert hätte :)

Deine Update-Probleme hatte ich auch, auf diese bin ich aber auch
aus diversen Gründen nicht eingegangen: Zielgruppe Privatanwender,
spezifische Problematik etc. zumal die Probleme anscheinend nur in
Produktionsumgebungen auftreten (privat habe ich nix gemerkt bei
den 10.4.6 - 10.4.8 Updates)

Wie du sagst ist OS X für den Privatgebrauch - auch aus meiner
Sicht - sehr gut. Kalender? Ab ins Dock, Klick, bum. Win: Start -
Programme - Alle Programme anzeigen - blaa :p (ja ich weiss es
gibt shortcuts, die gibt es aber für OS X auch und füllen nur den
Desktop)... Es sind einfach viele kleine Sachen die mich bei OS X
im direkten Vergleich überzeugen. iSync, iCal, AdressBook und
eben GarageBand (ein grosser Teil meines Lohnes fliesst in die
Musik / -produktion und momentan arbeite ich ausschliesslich auf
GarageBand, weils doch sooo einfach ist ;p).

Mir gefällt - allen Performance-Unkenrufen zum Trotz - auch der
schnelle Zugriff auf Dashboard und das Arbeiten mit DesktopManager.

Weitere Kommentare sind gerne erwünscht. Fragen beantworte
ich gerne - auch mit Hilfe der Helfer im Forum!

Gruss
Stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#257741]

Einblick in die Mac-Welt

koder
Beiträge gesamt: 1743

20. Okt 2006, 14:38
Beitrag # 12 von 33
Beitrag ID: #257753
Bewertung:
(5155 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Kalender? Ab ins Dock, Klick, bum. Win: Start -
Programme - Alle Programme anzeigen - blaa :p (ja ich weiss es
gibt shortcuts, die gibt es aber für OS X auch und füllen nur den
Desktop)...


Schnellstartleiste, Systemtray, Symbolleisten ... sind nur 3 Möglichkeiten eine Anwendung wie einen Kalender im schnellen Zugriff zu haben ohne eine Desktopverknüpfung anzulegen. "Start-> Alle Programme anzeigen" - nur beim neuen Startmenü. Nervt mich manchmal auch.


als Antwort auf: [#257749]

Einblick in die Mac-Welt

gpo
Beiträge gesamt: 5520

25. Okt 2006, 00:45
Beitrag # 13 von 33
Beitrag ID: #258365
Bewertung:
(5080 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
moin,

ich schließ mich mal Koder an...
habe schon genug zu dem Thema geschrieben und mir watschen abgeholt:))

also dieses mal lasse ich es!

@Freeday...bekommst du schon sponsorgelder----für deinen mackeller???
Mfg gpo


als Antwort auf: [#257749]

Einblick in die Mac-Welt

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

25. Okt 2006, 07:43
Beitrag # 14 von 33
Beitrag ID: #258367
Bewertung:
(5067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

und ich will mich mal auf die Seite der Windows-Jünger schlagen.

Bist du dir sicher, daß beim Mac eine Original-Tiger-Installations-CD/DVD dabei war? Das wäre mir neu. Da ist genauso wie bei der Mediamarkt-PC-Kiste nur eine Recovery-DVD enthalten, die auch nur auf dem ausgelieferten Mac-Modell läuft. Damit kannst du nicht auf einem andern Rechner den Tiger installieren.

Also zumindest in dem Punkt ist kein Unterschied zwischen Apple und den PCs. Im Gegenteil. Wenn ich Apple als Markenhersteller mit einem Marken-PC-Hersteller vergleiche, dann lässt sich leicht feststellen, daß eine Original-WindowsXP-Installations-CD wesentlich günstiger zu bekommen ist, als bei Apple. Kann natürlich auch damit zusammenhängen, daß XP schon ziemlich alt ist und buchstäblich verramscht wird.

Und zu den Installationsproblemen des Netgears kann ich aus der Entfernung natürlich im Einzelfall auch nichts sagen. Aber auch hier muß man doch mal die alten Windows-98-Vorurteile bezüglich Treiberinstallationen über Bord werfen. Das ist doch so kinderleicht in XP mit dem Hardwaremanager. Neue Hardware eingebaut, schwups wird sie erkannt, Treiber per Installer oder - evlt. sogar noch leichter - per manueller Suche zugewiesen, und die Klamotten laufen. Gerade Netgear ist da mit das benutzerfreundlichste in Sachen Netzwerk.

Klar ist es am Mac vielleicht noch den entscheidenden Punkt charmanter. Aber auch nur, wenn du innerhalb der Apple-Familie bleibst. Aber das erwarte ich dann auch. Wenn ich ne Microsoft-Tastatur oder -Maus an XP anstöpsle, geht es aber genauso problemlos.

Was ist denn am Mac mit Onlinebanking per Hardware-Security-Schutz? Ich wüßte nicht, das das geht.
Was ist denn am Mac mit der Bluetooth-Unterstützung von Handys? Mau. Gut, kann an den Handy-Herstellern liegen.
Wie lange hat es mit Elster am Mac für die Steurerklärung gedauert? Lange. Gut, kann der Ignoranz der Finanzbehörden liegen gegenüber den Macjüngern.

Spezialanwendungen gibt es auf beiden Seiten, wo das eine System, dem anderen deutlich überlegen ist:
DTP/Grafik (verschwimmt immer mehr)
Musik
Medizin
Arichitektur/CAD
Video
Chemie/Labor/Forschung
Luft- und Raumfahrt

Beide Seiten haben Ihre Vor- und Nachteile. Und jeder liebt nunmal seine Welt, ist doch klar. Um so besser, daß dieser Beitrag bisher so sachlich geblieben ist. Ich denke, der Intelswitch ist in der Tat ein Segen. Sowohl für die Mac- als auch die Win-User. Nun kann man auf toller Hardware beide Welten nutzen und jeder für sich genießen.

Gruß

Gruß


als Antwort auf: [#258365]

Einblick in die Mac-Welt

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

25. Okt 2006, 08:52
Beitrag # 15 von 33
Beitrag ID: #258374
Bewertung:
(5048 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo rohrfrei

Was die Kosten angeht fürs OS: Win XP ist in der Schweiz als
OEM erhältlich (eingeschweisst, nur CD, Lizenz und Genuinedings)
und damit _wesentlich_ günstiger als OS X. Die OEM's gibts auf
Verlangen in jedem besseren Geschäft. Gegen die Preisdiskussion
halte ich natürlich den Lieferumfang *zwinker*.

Das mit der Vollversion: es war jedenfalls keine simple Recovery
wie bei XP üblich, habe aber 10.3 mitgeliefert bekommen und 10.4
gekauft. Zu XP / Vista empfehle ich willy's Thread im Einsteiger-
Forum.

Zitat Wenn ich ne Microsoft-Tastatur oder -Maus an XP anstöpsle, geht es aber genauso problemlos.

Yes. Und die Logitech-Tastatur mit Lasermaus hat sogar iTunes,
iPhoto und ähnliche Schnellzugriff-Tasten wie bei XP-Tastaturen.
Diese werde ich mir geschäftlich zulegen wenn möglich!

Zitat Was ist denn am Mac mit Onlinebanking per Hardware-Security-
Schutz? Ich wüßte nicht, das das geht.

Ähm... Login-Nummer, Passwort und Streichliste sollten als Schutz
mehr als ausreichend sein, entsprechender Umgang vorausgesetzt.
In anderen Fällen übernimmt die Bank bis zu 100% der Schadens-
summe (SEHR abhängig von Land / Bank)

Zitat Was ist denn am Mac mit der Bluetooth-Unterstützung von Handys?

Besitze seit Jahren SonyEriccson und damit ist Bluetooth göttlich!
Sobald das Handy den Mac erkennt lässt es sich als Fernbedienung
nutzen (unter Organizer - "Fernbedienung"). damit lässt sich die
Maus steuern, F-Tasten aufrufen, Präsentationen steuern etc. etc.
Zudem synchronisiert das Handy über Bluetooth / iSync meine Daten.

Zitat Wie lange hat es mit Elster am Mac für die Steurerklärung gedauert? Lange. Gut, kann der Ignoranz der Finanzbehörden liegen gegenüber den Macjüngern.

Lucky Swiss Guy: Die Luzerner Steuerbehörden liefern ihre Software
in einer Mac-Version aus.

Zitat Beide Seiten haben Ihre Vor- und Nachteile. Und jeder liebt nunmal seine Welt, ist doch klar. Um so besser, daß dieser Beitrag bisher so sachlich geblieben ist. Ich denke, der Intelswitch ist in der Tat ein Segen. Sowohl für die Mac- als auch die Win-User. Nun kann man auf toller Hardware beide Welten nutzen und jeder für sich genießen.

Treffend formuliert. Ich wollte mit meinem Beitrag einen Einblick in
die "Parallelwelt Apple" geben. Wenige beschäftigen sich damit aber
die Tendenz ist erfreulich. Viele Windozer finden sich in Läden wie
DataQuest (wo ich immer mit Mitarbeitern verwechselt werde :p).

Die Sachlichkeit habe ich bewusst in den Artikel einfliessen lassen -
war sogar mich als Mac-Liebhaber nicht allzu leicht *ironisch grins*
aber ich wollte _nicht_ gegen XP sondern für OS X argumentieren.
Im Artikel selbst stecken 3-4 Stunden und unzählige Neu-Anfänge
(zu technisch, unlesbar, zu tiefgreifend, oh - Kaffeepause...)

Danke für die Feedbacks. Stehe nach wie vor gerne zur Verfügung,
falls Fragen offen sein sollten.

Gruss
Stefan

p.s. Leider werde ich nicht gesponsort. Ich wohne in einer 30-40m2
Einzimmer-Wohnung wo meine Musik-Geräte einen Grossteil der be-
wohnbaren Fläche belegen. Deshalb wäre der iMac so praktisch: er
passt hinter die Keyboards... :D


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#258367]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
01.03.2021 - 05.03.2021

Persönlichkeitsentwicklung

Online
Montag, 01. März 2021, 00.17 Uhr - Freitag, 05. März 2021, 00.18 Uhr

Webinar

Personal Power Coaching - Um was geht es? ​ Potenzialentfaltung: Potenzial entdecken und entfalten Talente entdecken: Deine Talente und Fähigkeiten erkennen und loslegen Gewohnheiten: schlechte Gewohnheiten durch Positive ersetzen Selbstbewusstsein stärken: Dein Bewusstsein stärken Eigendynamik entwickeln: Mehr Erfolg durch Eigenverantwortung & Disziplin Ängste kontrollieren: Ängste als Antrieb nutzen Entscheidungen treffen: Mit mehr Mut an die Sache ran! Lebensenergie steigern: Deine Lebensenergie steigern und aufrechterhalten Ziele erreichen: Ziele setzen und übertreffen! Motivationssteigerung: Mehr Erfolg durch Selbstmotivation Selbstvertrauen: Selbstvertrauen auf- und ausbauen

Details:
https://www.snfa.ch/swiss-personal-power-birolisik

Ja

Organisator: Birol Isik

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.snfa.ch/swiss-personal-power-birolisik

Neuste Foreneinträge


Bilder verschieben sich nach dem Speichern und Kopiern der Datei

Verknüpfung mit Format aufheben

Optionsfelder abhängig machen von Kontrollkästchen

Kursivierung geht bei é und É verloren

Abbildungen auf 100 % bringen

Scriptphänomen alle 16 Steps

Alternative Acrobat Pro

Affinity Designer

Objekte in Texten lassen sich nicht mehr mit Maus auswählen, nurnoch als Text mit Cursor

Welches Grafiktablett wofür?
medienjobs