[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Einfache Brüche setzen ohne OpenType

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Einfache Brüche setzen ohne OpenType

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

25. Mai 2006, 09:20
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(2350 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
QuarkXPress bietet mit der mitgelieferten XTension Type Tricks u.a. die Möglichkeit recht komfortablen Brüchesetzens: Ziffern ausgewählter Brüche (z.B. 8/12) werden automatisch hoch- bzw. tiefgestellt, und der in diesem Zusammenhang meist benutzte zu fette, zu steile und zu große Schrägstrich kann automatisch durch den typografisch richtigeren Bruchstrich ersetzt werden.
Voreinstellungen erlauben leider nur programmübergreifend («Bruch/Preis»), aber immerhin unabhängig von den benachbarten Voreinstellungen des Drucklayouts («Zeichen»), Zeichenlage und Skalierung aller Elemente, auch des Strichs, gesondert einzustellen. (Der Bruchstrich wird, wer’s nachtesten will, nur erzeugt, wenn ausdrücklich «Schrägstrich» gefordert wird: ein Übersetzungsfehler.)
Soweit die Beschreibung der XPress-Funktionalität.
Zwei Fragen nun in die InDesign-Runde:
Gibt es ein entsprechendes PlugIn für ID (oder hat jemand Lust, ein Skript zu schreiben)? Meine Recherchen hier und in den PlugIn-Verzeichnissen waren leider erfolglos.
Und Nebenfrage, wenn wir schon dabei sind: Weiß jemand, wie man unter WIN den Bruchstrich via Tastatur aufruft? (Momentan greife ich in InDesign auf die Glyphen-Palette zurück.)
Sachdienlichen Hinweisen gebührt wie immer Dank.
X

Einfache Brüche setzen ohne OpenType

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4922

25. Mai 2006, 09:37
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #231163
Bewertung:
(2343 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ ju52 ] Gibt es ein entsprechendes PlugIn für ID? Meine Recherchen hier und in den PlugIn-Verzeichnissen waren leider erfolglos.

Dann hast du nicht richtig gesucgt: http://www.indesign-worker.com/plugin.php4?id=88


als Antwort auf: [#231162]

Einfache Brüche setzen ohne OpenType

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

25. Mai 2006, 09:52
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #231165
Bewertung:
(2339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke, Christoph.
Doch, InMath habe ich natürlich gesehen, und ich kenne es auch schon aus XPress-Zeiten. Dort heißt es XMath.
Aber die Betonung lag, vielleicht nicht deutlich genug, auf "einfachen" Brüchen. Auf etwas, was den kostenlosen TypeTricks entspricht.
Um einfaches manuelles Hoch- und Tiefstellen und Strich-Austauschen zu automatisieren, sind die 495 EUR für das komplexe Formelsatz-PlugIn InMath sehr viel Geld.


als Antwort auf: [#231163]
(Dieser Beitrag wurde von ju52 am 25. Mai 2006, 09:52 geändert)

Einfache Brüche setzen ohne OpenType

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4922

25. Mai 2006, 10:47
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #231170
Bewertung:
(2326 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ ju52 ] Doch, InMath habe ich natürlich gesehen, und ich kenne es auch schon aus XPress-Zeiten. Dort heißt es XMath.

Das darf nicht unwidersprochen stehen bleiben. XMath unter XPress und InMath unter InDesign kann man in keiner weise vergleichen!

Aber Du hast recht, kostenlos ist das nicht.


als Antwort auf: [#231165]

Einfache Brüche setzen ohne OpenType

MSchmitz
Beiträge gesamt: 545

25. Mai 2006, 13:14
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #231186
Bewertung:
(2316 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
vielleicht hilft dir dieses script aus dem adobe studio exchange weiter:http://share.studio.adobe.com/...ubmit%2Easp%3Ft%3D54

markus schmitz


als Antwort auf: [#231162]

Einfache Brüche setzen ohne OpenType

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

25. Mai 2006, 13:24
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #231190
Bewertung:
(2315 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Das darf nicht unwidersprochen stehen bleiben. XMath unter XPress und InMath unter InDesign kann man in keiner weise vergleichen!

Ich verstehe – zwei verschiedene Hersteller.
Danke für Hinweis, Christoph.


als Antwort auf: [#231170]
(Dieser Beitrag wurde von ju52 am 25. Mai 2006, 13:25 geändert)

Einfache Brüche setzen ohne OpenType

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

25. Mai 2006, 14:37
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #231197
Bewertung:
(2307 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ MSchmitz ] vielleicht hilft dir dieses script aus dem adobe studio exchange weiter:http://share.studio.adobe.com/...ubmit%2Easp%3Ft%3D54

Recht herzlichen Dank! Das ist es. Und der große Vorteil dieses Skripts: Zähler und Nenner werden nicht mit Hoch- und Tiefstellung erzeugt, sondern durch Schriftgrößenänderung und Grundlinienversatz. Auf diese Weise bleibt der Bruch intakt, selbst wenn ich ihn in ein Dokument kopiere, das über abweichende ""Zeicheneinstellungen" (Voreinstellungen, Erweiterte Eingabe) verfügt.


als Antwort auf: [#231186]

Einfache Brüche setzen ohne OpenType

Rudi Warttmann
Beiträge gesamt: 98

26. Mai 2006, 14:02
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #231311
Bewertung:
(2280 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich möchte gerne noch ergänzen, daß InMath einen vollkommen anderen konzeptionellen Ansatz hat, wie es damals XMath hatte. Insofern bin ich Christoph Steffens sehr dankbar, daß er in aller Deutlichkeit darauf hingewiesen hat, daß die beiden Produkte nichts miteinander zu tun haben. Ganz nebenbei: InMath ist "made in Germany..."

Vielleicht besorgst du dir einfach mal eine Demo-Version von InMath: http://www.itip.biz.

Grüße
Rudi


als Antwort auf: [#231190]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
16.07.2024

Online
Dienstag, 16. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow