[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Einstieg Colormanagement Workflow Für Indesign/PS auf MacOSX

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Einstieg Colormanagement Workflow Für Indesign/PS auf MacOSX

hugenschmidt
Beiträge gesamt: 3

2. Jun 2004, 22:02
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(1343 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Leser,
ich möchte gerne folgenden Wiedergabekette farbkalibrieren: T2500 Flachbrettscanner, Bearbeitung PS/Layout in Indesign, zwei Rechner unter MacOSX davon ein CRT, ein TFT-Bilschirm, die Entwürfe mit günstiger Tinte/Papier gerdruckt, Präsentationsvorlagen/Fotoarbeiten mit archivfester Tinte auf hochwertigem Papier.
Ich habe hier im Forum schon fast alles durchgelesen und habe einiges bereits verstanden, hätte aber von Euch Praktikern möglichst konkrete Vorschläge zu einzusetzenden Programmen /Geräten. Das Geld für einen Spectrolino o.ä. muß ich mir erst noch verdienen, was wiederum nur mit einigermaßen farbrichtigen Präsentationen klappen wird....

In der Hoffnung auf Vorschläge, Harald Hugenschmidt
X

Einstieg Colormanagement Workflow Für Indesign/PS auf MacOSX

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

2. Jun 2004, 22:25
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #88691
Bewertung:
(1343 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Harald
hoffe, wir schaffen es bald, einen festgepinnten Thread mit Basics hier zu lancieren ...
im eiltempo
kalibriere den Monitor mit eyeonemonitor (paar Hundert Euro) oder von Auge mit OSX 10.3.
Erstelle wenn möglich vom Scanner ein eigenes Profil.
Stelle in Photoshop, id und Illu die Farbeinstellungen so ein, wie hier schon öfter beschrieben. (Download-screenshot folgt in Kürze).
Kaufe Dir einen prooftauglichen Tintenstrahler mit icc-fähigem Postscript-RIP. (Test siehe aktuelle Macwelt 7/04 - zwar nicht Kontrakt-Prooffähig aber doch recht brauchbar). Damit solltest Du schon nahe ans (kostengünstige) Ziel kommen.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#88685]

Einstieg Colormanagement Workflow Für Indesign/PS auf MacOSX

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19057

2. Jun 2004, 23:48
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #88699
Bewertung:
(1343 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Harald,

das ist ja man gleich das große Paket...

wo sollen wir denn da jetzt anfangen?
Wenn in deiner konstellation auch nur ein Teil nicht mitspielt ist die ganze Kette davon betroffen. Wenn ich da auf alles eingehen wollte, könnte ich hier 2 Tage durchtippen. Und bringen würde es wahrscheinlich trotzdem nix.
Ich denke das ist zu komplex für dieses Medium, zumindestens so global und pauschal wie du da fragst.

Ich denke du legst einfach mal los. Wenn du dich hier schon eingelesen hast, ist das sicherlich schon mal ein guter Ansatz. Um das ganze etwas zu ordnen würde ich jetzt ein Buch empfehlen.
Wie sieht's mit Englisch beidir aus? Weil eigentlich nur ein Buch wirklich Sinn macht und auch aktuell genug ist:

http://www.amazon.com/...352-0814527?v=glance

Wenns da Fragen gibt, können wir dich da sicherlich auch unterstützen.

Grundsätzlich sieht der komplette Workflow so aus.

Du brauchst neben den Arbeitsfarbraum-Profilen für jedes Gerät mindestens ein Profil, das dieses Gerät beschreibt.
Am einfachsten ist das erstmal für den Monitor, den kannst du, wie Urs ja schon schrieb, am Mac mit Bordmitteln grob einnorden.

Den Scanner kannst du mit einem IT8 Dia vermessen.
http://www.targets.coloraid.de/
Der Scanner hat als Eingabemedium den Vorteil, ohne Messgerät auszukommen. Dem Testbild liegt eine Referenztabelle bei, die die vermessenen Farbwerte des Dias bereits enthält. Das gescannte Testbild kann dann einfach mit den Referenzwerten verglichen werden. Dadurch kann man dann ein Profil erstellen, das ermöglicht die tatsächlich vom Scanner wahrgenommenen Farbwerte auf geräteneutrale Farbwerte abzugleichen.
Bei der Ausgabe läuft's dann umgekehrt, es werden definierte Farbwerte zum Drucker geschickt und dann das Ergebnis vermessen. Dadurch enthält dann das daraus entstehende Profil, mit was man den Drucker füttern muss um etwas bestimmtes herauszubekommen.

Soweit erstmal von mir.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#88685]

Einstieg Colormanagement Workflow Für Indesign/PS auf MacOSX

hugenschmidt
Beiträge gesamt: 3

3. Jun 2004, 23:56
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #88944
Bewertung:
(1343 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank,
das Buch habe ich schon vor einigen Tagen bestellt, und ich werde mir die Grundlagen natürlich erstmal gründlich durchlesen.

Was mich aber jetzt schon interessieren würde ist welche Empfehlung für 1. ein Gerät zur Monitorkalibration
Ist EYE-One wirklich so viel besser als der Spyder ? und was ist mit
iCal ?
2. Gerät/Software zur Erstellung von Druckerprofilen
Hat jemand Erfahrung mit Scanner-basierten Lösungen wie EzColor oder
VueScan Pro? Hatte jamand mit PrintFix bessere Erfahrungen gemacht
als MichelP?(ColorTune zur Scannerkalibrierung habe ich bereits)

Hoffe meine Anfrage ist nicht wieder zu trivial/weitgefasst.
Besteb Dank/Harald


als Antwort auf: [#88685]

Einstieg Colormanagement Workflow Für Indesign/PS auf MacOSX

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19057

5. Jun 2004, 00:13
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #89174
Bewertung:
(1343 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Harald,

> Ist EYE-One wirklich so viel besser als der Spyder ? und was ist
> mit iCal ?

Also erstens muss man zwischen eye one display (Ein Colorimeter) und eye-one (ein Spektralphotometer) unterscheiden. Die beiden, haben, außer das man Farben damit messen kann, nicht viel gemein.

Was als Colorimeter z.Z: wie gut ist, kann ich nicht sagen, da ich hier noch diverse Optisensen und Sequels herumfliegen habe, inzwischen aber nur noch spektralphotometrisch messe, und selbst das hat am Monitor so seine Tücken (das eye one misst am Monitor das Schwarz nicht korrekt).

zu 2.

Hier gibt es noch einen Thread zu Printfix:

http://groups.google.de/...404ax.com%26rnum%3D1

Ansonsten muss man zu diesen Lösungen sagen, das sie nichts messen oder Optimieren können, was der Scanner nicht sieht. Aber ansonsten lassen sich wohl für den Heimgebrauch ganz passable Ergebnisse erzielen.

Ansonsten muss man aber bei Colormanagement und Prooftauglichkeit sehr vorsichtig sein, was man so hört (denn es geht ja um's sehen ;-) ).
Das reicht bei Bildschirmen so weit das da von Leuten gesagt wird, nachdem sie per Apple'schem Kalibirieren ihren Monitor eingestellt haben, er sei absolut Druckverbindlich, bis zu Leuten, die mit allerhand Soft- und Hardware bestückt sind, und sagen, das ein Monitor eh nicht alle Farben des Offsetdrucks wiedergeben kann.
(Wobei das m.E: eine untergeordnete Rolle beim Softproof spielt).

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#88685]

Einstieg Colormanagement Workflow Für Indesign/PS auf MacOSX

messerer
Beiträge gesamt: 89

3. Okt 2004, 22:15
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #112798
Bewertung:
(1343 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Tipps und Tricks zum Thema Color Management in der Praxis findest du hier:

http://www.colormanagement.style-m.de/

Grüße,
Matthias


als Antwort auf: [#88685]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/