[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Skriptwerkstatt Elemente aus CC-Library mittels Script im Dokument platzieren

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Elemente aus CC-Library mittels Script im Dokument platzieren

Medienoperator
Beiträge gesamt: 45

26. Mär 2019, 14:39
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(951 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, ein Element aus einer CC-Bibliothek per Script im Dokument bzw. an der aktuellen Cursorposition zu platzieren.
Im Objektmodell finde ich zwar den Befehl
Document.placeCloudAsset
Dieser erwartet als Parameter jedoch irgendwelche JSON-Daten:


Zitat Document.placeCloudAsset (jsondata: string )
Adobe InDesign CC 2018 (13.0) Object Model
place a cloud asset on the document
jsondata: Data Type: string
JSON data containing metadata about the cloud asset


Weiß jemand, wie diese JSON-Daten aussehen müssen, damit das klappt?

Vielen Dank und Grüße
Sascha

(Dieser Beitrag wurde von Medienoperator am 26. Mär 2019, 14:40 geändert)
X

Elemente aus CC-Library mittels Script im Dokument platzieren

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2347

26. Mär 2019, 15:06
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #569465
Bewertung:
(934 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Sascha,

ausführliche Infos gibt es hier:
Json.org

sieht so aus:

{
"Stringname": "Stringinhalt",
"Zahlname": 123,
"BooleanName": true|false,
"ArrayName": [1,2,3,4]
}

InDesign kennt auch noch diese Form:

{
Stringname: "Stringinhalt",
Zahlname: 123,
BooleanName: true|false,
ArrayName: [1,2,3,4]
}
JSON-Datei erzeugen und wieder einlesen

Einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
Auftragsprogrammierung und Skripte für Adobe InDesign
neu: WpsProjectHandler 15.06.2018, Version 1.75, neue Funktionen
Aktuelles
XING


als Antwort auf: [#569463]

Elemente aus CC-Library mittels Script im Dokument platzieren

Medienoperator
Beiträge gesamt: 45

26. Mär 2019, 15:52
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #569471
Bewertung:
(924 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Werner,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Das hilft für die Syntax schonmal weiter.
Wichtig wäre aber, welche Metadaten ich genau angeben muss, um Zugriff auf ein bestimmtes Bibliothekselement zu bekommen.

So funktioniert es jedenfalls nicht:
Code
var meinJSON = '{ 
"Bibliotheksname": "MeineCCLibrary",
"Elementname": "Test123"
}';
app.activeDocument.placeCloudAsset(meinJSON);


Aber ich schätze mal, dass die rot markierten Bereiche (Bibliotheksname + Elementname) eine bestimmte Bezeichnung benötigen...


als Antwort auf: [#569465]
(Dieser Beitrag wurde von Medienoperator am 26. Mär 2019, 15:54 geändert)

Elemente aus CC-Library mittels Script im Dokument platzieren

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2347

26. Mär 2019, 16:56
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #569476
Bewertung:
(900 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hollo Sascha,

die Namen sind Eigenschaftsnamen der verwendeten Objekte, diese Namen findest Du in der Doku.

Allerdings habe ich im Moment keine Ahnung, wie man auf Cloud-Libraries per Skript zugreift, also auch nicht, in welcher Doku diese Infos stehen.

Eventuell in den Applikationseigenschaften.

Einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
Auftragsprogrammierung und Skripte für Adobe InDesign
neu: WpsProjectHandler 15.06.2018, Version 1.75, neue Funktionen
Aktuelles
XING


als Antwort auf: [#569471]

Elemente aus CC-Library mittels Script im Dokument platzieren

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4452

26. Mär 2019, 19:02
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #569483
Bewertung:
(882 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: …Allerdings habe ich im Moment keine Ahnung, wie man auf Cloud-Libraries per Skript zugreift, also auch nicht, in welcher Doku diese Infos stehen. …


Hallo Werner,
öffentlich dokumentiert ist da leider nichts, also nicht, dass ich wüsste.

Die CC-Libraries werden auch unabhängig von InDesign als Cloud-Service weiterentwickelt. Bisher können Assets aus InDesign, Illustrator oder PhotoShop gespeichert werden. Mich "Ach-und-krach" können die dann zwischen den 3 Applikationen ausgetauscht werden.

Braucht man eine verlässliche Bibliothekfunktion, die nur zwischen InDesign-Dokumenten funktionieren soll, ist es besser, mit *.indl-Dateien zu arbeiten. Da gibt's wenigstens volle DOM-Unterstützung. Oder man programmiert etwas Eigenes um IDMS-Snippets oder IDML-Dateien herum, das einen ähnlichen Funktionsumfang hat.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#569476]

Elemente aus CC-Library mittels Script im Dokument platzieren

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2347

27. Mär 2019, 07:34
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #569492
Bewertung:
(856 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Uwe,

Zitat öffentlich dokumentiert ist da leider nichts, also nicht, dass ich wüsste.


Ja, sehe ich genauso.

Und wenn man sich die Parameterbeschreibung von placeCloudAsset ansieht, dann verdient die allenfalls einen Lacher:
jsondata String JSON data containing metadata about the cloud asset

Eigentlich sollte man meinen, dass die CC-Libraries eine eigene virtuelle Collection oder Element von app.Libraries sind, aber weit gefehlt!

Es gibt zwar eine Reihe von Properties, die auf die Cloud verweisen, wie. z.B.:
CommentTypeEnum.CLOUD_TYPE
exportSelectionForCloudLibrary(to)
getUserChoiceForCloudTextAddition()
openCloudAssetForEdit (jsondata:String) :-)
setCloudLibraryCollection (librariesCollectionInfo:String) // tring JSON encoded information about cloud libraries collection :-)
setCloudLibraryOptions (maxwidth:Number, maxheight:Number)
placeCloudAsset (jsondata:String)

Aber das scheint's dann schon gewesen zu sein.

Ich vermute mal, wenn es gelingen würde, diesen String mit gültigem Inhalt zu versehen, könnte man die Sache von hinten aufrollen. -> collection, Elements, Properties Of Elements usw.

gültige Parameter könnten z. B. Name, Path, FullName, File, usw. sein.

Einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
Auftragsprogrammierung und Skripte für Adobe InDesign
neu: WpsProjectHandler 15.06.2018, Version 1.75, neue Funktionen
Aktuelles
XING


als Antwort auf: [#569483]
Hier Klicken X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
27.08.2019

Die smarte PDF-Workflow-Lösung für Druckereien — powered by Enfocus

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 27. Aug. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen das neueste Produkt aus dem Hause Impressed vor. Den Impressed Workflow Server (IWS) Der Impressed Workflow Server (kurz: IWS) ist eine automatisiert arbeitende PDF-Workflow-Lösung für Druckereien mit einer zentralen, Datenbank-gestützten Jobverwaltung und einer Browser-basierten Jobsteuerung. Die Bedienoberfläche des IWS ermöglicht eine Übersicht über die aktuellen in der Produktion befindlichen Dateien und kann deren weiteren Verlauf steuern. Der IWS automatisiert und standardisiert somit die Produktion - Powered by Enfocus! Der Impressed Workflow Server ist das Ergebnis unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Workflows für die Druckvorstufe sowie die logische Weiterentwicklung auf Basis von bewährten Enfocus Technologien.

Nein

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=265

Impressed Workflow Server (IWS)
Veranstaltungen
28.08.2019

8005 Zürich
Mittwoch, 28. Aug. 2019, 18.00 - 20.15 Uhr

Meetup

«Das Leseerlebnis optimal gestalten, die eigenen Botschaften wirkungsvoll verbreiten und bei der Inhaltserstellung und -verwaltung von schlanken Prozessen und Effizienz profitieren - Publishing erfordert heute den richtigen Umgang mit Tools und Systemen. Eine Mehrkanal-Strategie ist dabei in den meisten Fällen von den Lesern nicht nur gefordert, sondern verdichtet die bereits bestehenden Herausforderungen. Gerade Automatisierungen können hier Abhilfe verschaffen. Nicht nur ermöglichen sie ein durchgängiges und einheitliches Leseerlebnis auf allen Kanälen. Sie machen den Prozess vielmehr effizienter und effektiver. An diesem Publishing-Meetup zeigt Benjamin Linsi verschiedene Beispiele für automatisiertes Publishing - von der kostengünstigen Web-to-Print Lösung über eine ausgeklügeltes Mehrkanal-Publishing-System bis zu einem umfassenden, medienneutralen und browserbasiertem Redaktionssystem. - AGENDA - 18.00 Speech von Benjamin Linsi 19.30 Apéro & Networking 20.15 Check-out - SPEAKER - "Als Marketer denke ich immer von der Zielgruppe aus, lege die Botschaften fest und bestimme, welche Kanäle bespielt werden. Dabei ist ein effizienter Prozess meist massgebend für die eigene Zielerreichung." Benjamin Linsi ist im Marketing Zuhause und setzt sich dabei, sowohl für seine eigene Arbeit als auch im Kundenkontakt, stark mit digitalen Lösungen auseinander. In seiner Position bei der Medienmacher AG setzt er sich dabei fokussiert mit dem Mehrwert von Publishing-Systemen auseinander.»

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/263255802/

Mit Automatisierung den Publishing-Workflow verbessern