hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
torbis
Beiträge: 6
17. Jun 2013, 15:59
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(1809 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Empfehlenswertes VPN-Programm


Suche eine gute Vpn-Software für anonymes Surfen und auch,um Seiten wie Hulu.com nutzen zu können. Selber habe ich folgende Programme gefunden:
Vpn

Um Filme in Hd sehen zu können,werde ich wohl eine kostenpflichtige Version brauchen. Ist Okay Freedom oder One Click empfehlenswert? Oder gibts wesentlich bessere Anbieter?
Top
 
X
pronto
Beiträge: 1135
17. Sep 2013, 11:12
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #517401
Bewertung:
(1559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Empfehlenswertes VPN-Programm


Antwort auf [ torbis ] Um Filme in Hd sehen zu können,werde ich wohl eine kostenpflichtige Version brauchen. Ist Okay Freedom oder One Click empfehlenswert? Oder gibts wesentlich bessere Anbieter?


Im Prinzip wird da auch nur ein ausländischer Proxyserver angesteuert, da gibt es viele Alternativen, zB: http://www.hidemyass.com/proxy/. Das Problem in diesem Setup ist, neben einem sicherheitsrelevanten[*], wohl eher eine bandbreitentechnische. Bei den meisten Anbietern eines kostenlosen Proxydienstes ist kaum angenehmes Surven möglich. Wenn du demnach eine kostenlose Probezeit zur Verfügung hast, solltest du es einfach mal testen.

[*] Bei Benutzung eines Proxyservers wird die Verbindung über diesen Server geroutet. Meist sind davon nur HTTP(S) (Port 80/443) und FTP (Port 20/21) betroffen. Werden nun Anmeldedaten im Klartext verwendet (ohne SSL) kann der Betreiber des Servers diese mitlesen. Das heißt Hirn einschalten bei Benutzung.

Eine weitere Alternative ist das TOR-Netzwerk[1]. Hier wird der Traffic (ggf deutlich mehr als HTTP(S)) verschlüsselt durch eine ganze Reihe von privat betriebenen TOR-Routern geschickt, wobei der einzelne TOR-Router nur Kenntnis des unmittelbar vor ihm und unmittelbar nach ihm liegenden Routers hat. Diese Art der Herkunftsverschleierung war so effektiv, dass man aber mittlerweile von einer recht hohen Anzahl "staatlich betriebener" TOR-Routern ausgehen kann, welche das Netzwerk unterwandert haben.

Demnach kann man davon ausgehen, dass je höher die Leistung eines TOR-Routers ist, dieser gut möglich unter staatlicher Kontrolle steht. Aber zum Youtuben sind das dann genau die richtigen... ;-)

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Tor_%28Netzwerk%29

HTH Tom
als Antwort auf: [#513909]
(Dieser Beitrag wurde von pronto am 17. Sep 2013, 11:14 geändert)
Top