[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Epson R2400 und EFI Colorproof XF

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

chris king
Beiträge gesamt: 39

23. Jan 2007, 15:14
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(3584 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich mache mir mittlerweile ein paar Gedanken zur eventuellen Anschaffung eines Epson R2400 und eines EFI Colorproof XF RIPs. Die Verkaufsberatung hat mir noch nicht geantwortet, darum frag ich mal hier ein paar Praxiserprobte.

Kann ich einen Mac als RIP Hardware gebrauchen oder ist EFI Colorproof XF nur als Server/Client Kombi erhältlich, wo der Server nur auf PC bzw. Windows läuft?

Ist eine Profilierung mit iterativer Optimierung möglich (ich kenne das von GMG Colorproof 04) oder kann ich nur das Simulationsprofil reinhängen und anschliessend hoffen, dass wenn ich den Proofer mit Papier ordentlich linearisiert habe, auch das gewünschte Resultat erziele?

Ich möchte auch ISO 12647-3 newspaper Proofs auf Zeitungspapier herstellen. Nun weiss ich nicht ob man für diesen Zweck hauptsächlich spezielles Newspaper Proofpapier verwendet oder ob man dem Epson auch herkömmliches Auflagenpapier füttern kann.

Liebe Grüsse

Christoph

over the clouds | http://www.pixelmania.ch
X

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

koder
Beiträge gesamt: 1743

23. Jan 2007, 15:47
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #272063
Bewertung:
(3579 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ chris king ] Kann ich einen Mac als RIP Hardware gebrauchen oder ist EFI Colorproof XF nur als Server/Client Kombi erhältlich, wo der Server nur auf PC bzw. Windows läuft?

AFAIK ist der Mac-Server noch in Arbeit, also braucht es (noch) einen Win-PC.

Antwort auf: Ist eine Profilierung mit iterativer Optimierung möglich (ich kenne das von GMG Colorproof 04)

Ja.

Antwort auf: Ich möchte auch ISO 12647-3 newspaper Proofs auf Zeitungspapier herstellen. Nun weiss ich nicht ob man für diesen Zweck hauptsächlich spezielles Newspaper Proofpapier verwendet oder ob man dem Epson auch herkömmliches Auflagenpapier füttern kann.

- Denk dran, daß du dafür Matte-Black Tinte brauchst (!!!)
Lies dazu: http://www.photo-i.co.uk/...n%20R2400/page-9.htm
Es ist sinnvoll einen Epson Inkjet ausschließlich entweder für matte oder glänzende Materialien zu verwenden, da das umrüsten von Matte-Black zu Photoblack und vice versa auf die Dauer nervig ist und Tinte kostet.
- Wenn du mit "herkömmliches Auflagenpapier" richtiges Zeitungspapier meinst, nein, das geht auf keinen Fall. Das saugt ja die Tinte gnadenlos ein. Du solltest Zeitungs-Proofpapier verwenden. Das Papierweiß sollte möglichst gut dem Papierweiß des Simulationsprofiles entsprechen.


als Antwort auf: [#272051]
(Dieser Beitrag wurde von koder am 23. Jan 2007, 15:49 geändert)

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6028

23. Jan 2007, 16:02
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #272070
Bewertung:
(3572 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ale Ergänzung Zeitungsproof:
Wenn dich die Dicke des Papieres nicht zu sehr stört, kannst du für IFRA26 das EFI 9190 gut hernehmen.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#272063]

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

chris king
Beiträge gesamt: 39

23. Jan 2007, 16:11
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #272074
Bewertung:
(3570 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: AFAIK ist der Mac-Server noch in Arbeit, also braucht es (noch) einen Win-PC.

Also die Server/Client Version bräuchte ich ja eigentlich nicht, ich glaubte das Version 2.6 auf dem Mac noch erhältlich war, bin mir jetzt aber auch nicht sicher.

Ich weiss jetzt nicht welche schwarze Tinte üblicherweise mitverkauft wird, aber mit der Matte-Black Tinte ists schon auch möglich ein ISOcoated Proof auf einem halbmatten Proofpapier zu erstellen?

Ich erwähne das Zeitungspapier deshalb, weil ich auch schon ISOnewspaper auf ein einem halbmatten Proofpapier mit Papiersimulation erstellt habe, das Ergebnis war gemessen anhand des Medienkeils in Ordnung, allerdings war der visuelle Eindruck der Tiefe relativ blass bzw. gräulich. Ich habe dann mal dasselbe auf eine Zeitungspapier ahnliches Medium proofen lassen, die Medienkeilwerte waren auch hier in Ordnung, allerdings war hier die Tiefe eher Schwarz. Scheint wohl unter D50 2° ok zu sein, unter Tageslicht haben wir dann wieder ein anderes Resultat ;-)

over the clouds | http://www.pixelmania.ch


als Antwort auf: [#272063]
(Dieser Beitrag wurde von chris king am 23. Jan 2007, 16:19 geändert)

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6028

23. Jan 2007, 16:32
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #272081
Bewertung:
(3563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Also die Server/Client Version bräuchte ich ja eigentlich nicht, ich glaubte das Version 2.6 auf dem Mac noch erhältlich war, bin mir jetzt aber auch nicht sicher.


Der Server lief noch nie auf dem Mac. Der Client läuft seit 2.6 auf dem Mac, ja.
CP XF ist immer eine Client/Server-Version. Du kannst halt nur Server und Client auch auf dem selben Rechner installieren ;-)

Antwort auf: Ich weiss jetzt nicht welche schwarze Tinte üblicherweise mitverkauft wird,


Beide.

Antwort auf: aber mit der Matte-Black Tinte ists schon auch möglich ein ISOcoated Proof auf einem halbmatten Proofpapier zu erstellen?


Ich fürchte nicht. Lad dir mal nene Ppaierprofil bei EFI und guck dir den Gamut im Vergleich zu ISOcoated_v2_eci an.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#272074]

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

chris king
Beiträge gesamt: 39

23. Jan 2007, 17:40
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #272104
Bewertung:
(3558 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Der Server lief noch nie auf dem Mac. Der Client läuft seit 2.6 auf dem Mac, ja.
CP XF ist immer eine Client/Server-Version. Du kannst halt nur Server und Client auch auf dem selben Rechner installieren ;-)


Ich brauch glaub nochmals einen Anlauf. Wo liegt denn genau der Unterschied zwischen dem Client-Programm und dem Server-Programm. Ich habe das bis jetzt so verstanden, das der Server unbedingt notwendig ist und das Client-Programm sozusagen als Fernbedienung dient.

Hab das Papierprofil noch nicht gefunden, aber ist das mittlerweile so schwer geworden den ISOcoated zu erreichen. Ich hatte mal einen DesignJet 30 der mit einfachem Sihl+Elka glossy paper gefüttert wurde, und der Medienkeil war in der Toleranz. hmm…

over the clouds | http://www.pixelmania.ch


als Antwort auf: [#272081]

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

koder
Beiträge gesamt: 1743

23. Jan 2007, 18:51
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #272112
Bewertung:
(3545 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ chris king ] Ich habe das bis jetzt so verstanden, das der Server unbedingt notwendig ist und das Client-Programm sozusagen als Fernbedienung dient.

Richtig. Der Client ist allerdings _auch_ unbedingt notwendig, sonst kann man das rip schließlich nicht bedienen ;-). Wie bereits erwähnt, das Paket "EFI Colorproof XF" umfasst den Server und das Clientprogramm (mit möglichen Erweiterungen) mit einer bestimmten Anzahl möglicher Lizenzen für den Client. Sprich: dieser kann je nach Anzahl der Lizenzen auf mehreren Rechnern installiert werden (auch Macs). Im Gegensatz zum Server, der auf einem einzelnen Rechner installiert wird (PC). Klarer?

Antwort auf: Hab das Papierprofil noch nicht gefunden, aber ist das mittlerweile so schwer geworden den ISOcoated zu erreichen.

Mit den K3-Epsons sollte das nur schwer werden, wenn man sie falsch einsetzt (z.B mit falschem Papier/falscher Tinte) ;-)


als Antwort auf: [#272104]
(Dieser Beitrag wurde von koder am 23. Jan 2007, 19:00 geändert)

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

chris king
Beiträge gesamt: 39

24. Jan 2007, 11:49
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #272205
Bewertung:
(3521 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Da ich hier gerade kein PC zur Verfügung habe, muss ich mir wohl noch ein paar Alternativen überlegen. Gibts noch andere ähnliche Proof RIPs für OS X?

Oder weiss schon jemand wann EFI Colorproof auf OS X laufen wird?

over the clouds | http://www.pixelmania.ch


als Antwort auf: [#272112]

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

koder
Beiträge gesamt: 1743

24. Jan 2007, 12:31
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #272220
Bewertung:
(3516 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wie wäre es mit einem Intel-Macmini mit Windows XP über Bootcamp???


als Antwort auf: [#272205]

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6028

24. Jan 2007, 12:50
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #272225
Bewertung:
(3513 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

die EFI Designer Edition läuft auf OS X.
Ansonsten, hier hast du so gut wie alle Proofsysteme im Überblick.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#272205]

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

koder
Beiträge gesamt: 1743

24. Jan 2007, 12:58
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #272229
Bewertung:
(3512 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
[persönliche Meinung]Die EFI-Designer-Edition taugt nix.[/persönliche Meinung]


als Antwort auf: [#272225]

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6028

24. Jan 2007, 13:06
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #272237
Bewertung:
(3507 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo koder,

warum taugt die nix? Die farblichen Ergebnisse stimmen exakt mit denen aus CP XF überein.
Was ihr allerdings fehlt, ist die Möglichkeit, eigene Linearisierungen zu erstellen.
Wer aber mit den EFI-Medien arbeitet und dann per SCO Optimierungen aufsetzt, bekommt die gleichen Ergebnisse, wie mit der XF ohne eigens erstellte Grundlinearisierung.
XF mit Color-Manager kann das zwar wesentlich komfortabler, aber das kostet auch Geld.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#272229]

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6028

24. Jan 2007, 13:13
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #272242
Bewertung:
(3506 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wen ich vergessen habe:

www.mms-heidelberg.de
Deren ColourSpaceProof läuft unter OS X und kann auch Linearisierungen erstellen.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#272237]

Epson R2400 und EFI Colorproof XF

koder
Beiträge gesamt: 1743

24. Jan 2007, 17:50
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #272330
Bewertung:
(3491 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ loethelm ] warum taugt die nix?


Die Antwort hast du dir selber gegeben:
Antwort auf: Was ihr allerdings fehlt, ist die Möglichkeit, eigene Linearisierungen zu erstellen.


Die (IMHO) wichtigste Kernfunktion eines Prooferrips fehlt also. Nein, Danke.

Mit SCO und EFI-Profilen bekommt man auch gute Ergebnisse. Aber m.E sind diese total instabil, eine 3D-Korrektur hält ein paar Wochen, aber dann geht es bergab und die Korrekturdatei ist nicht mehr anwendbar. Eine Neue muß her, was schon bei 3 Durchgängen mit Handspektrometer zur Qual wird. Wenn Linearisierung und Papierprofil beim Proof in den Primärfarben ein d.E von 2 erzielen, dann ist das schon recht schlecht (IMHO), denn sobald die 3D-Korrektur nicht mehr taugt ist man wieder bei diesem Ergebnis angelangt. Eine Grundlinearisierung kann immer wieder "zurückgeholt" werden, indem man einfach nachlinearisiert und gut ist. Das SCO ist klasse und alles, aber kein Ersatz für eine gute Linearisierung (deren Erstellung zugegebenermaßen kompliziert und zeitaufwendig ist).


als Antwort auf: [#272237]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS