[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

böc
Beiträge gesamt: 842

16. Dez 2011, 14:27
Beitrag # 1 von 20
Bewertung:
(9589 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Gemeinde,

ich will meinen alten G5, 1,8 GHz, PPC zuhause ersetzen.

Ich bin zuhause vor allem mail- und internettechnisch unterwegs, dazu einfache Sachen in der CS4-Suite Design Standard (kann auch die 5er sein, muss aber nicht).

Dazu kommt noch die Verwaltung meiner Musik-Daten mit iTunes. Und ja, ich gucke auch mal Videos auf youtoube.

Vorhanden an Peripherie sind: 2 externe Harddisks (1 x Western Digital 1 TB, 1 x LaCie 500 GB), ein Predator-Laufwerk für ZIP, ein externer CD-/DVD-Brenner und ein Belkin-Adapter für den iPod, Tastatur, Maus und ein 21,5"-Acer-Monitor.

Nun stehe ich vor der Wahl:

Soll ich einen iMac nehmen und den Acer-Monitor via Thunderbolt als Seitenmonitor nehmen? Ich würde folgenden iMac wählen: iMac 21.5", 2.7 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit 6 MB gemeinsam genutztem L3-Cache, 4 GB (zwei 2 GB SO-DIMMs) 1333 MHz DDR3 SDRAM mit einer 1000 GB Serial-ATA-Festplatte mit 7200 U/Min. Preis: 1599.– Schweizer Franken.

Oder soll ich einen kostengünstigen Mac mini nehmen? Ich würde folgendes Modell wählen: Mac Mini 2.7 GHz i7, 750GB HD, 2,7 GHz Intel Duo-Core i7 Prozessor mit 3 MB gemeinsam genutztem L3-Cache, 4 GB (zwei 2 GB SO-DIMMs) 1333 MHz DDR3 SDRAM, 750 GB Serial-ATA-Festplattenlaufwerk mit 7200 U/Min. Preis: 1149.– Schweizer Franken.

In der Firma arbeite ich an einem brandneuen iMac 27". Aber die Dinger liegen preislich ausserhalb meiner Reichweite …

Ich hoffe, dass Ihr Eure Erfahrungen mit mir teilt, damit ich mich entscheiden kann.
Ist der Mac mini ausreichend für dahoam, oder sollte es schon der iMac sein?

Ach ja, habe ich völlig vergessen: Ins Internet gehe ich mit der Cablecom, also die Media-Box mit dem WLAN-Modem von Thompson. Dafür habe ich im G5 eine WLAN-Zusatzkarte mit drei Antennen.

(Dieser Beitrag wurde von böc am 16. Dez 2011, 14:42 geändert)
X

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

Klaus79
Beiträge gesamt: 320

16. Dez 2011, 14:54
Beitrag # 2 von 20
Beitrag ID: #486496
Bewertung:
(9569 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also, aus meiner Erfahrung ist der Mini völlig ausreichend, zumal
noch ein externes CD-Laufwerk vorhanden ist ...

Gruß
Klaus
(Hab' selbst einen Mini im Einsatz)


als Antwort auf: [#486493]

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

böc
Beiträge gesamt: 842

16. Dez 2011, 15:19
Beitrag # 3 von 20
Beitrag ID: #486497
Bewertung:
(9547 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Klaus,

danke für Deine Einschätzung. Ich habe eben am Anfang nur nach einem iMac gelechzt; dies, bis ich die Preise gesehen habe. Und für zu hause …


als Antwort auf: [#486496]

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

16. Dez 2011, 15:53
Beitrag # 4 von 20
Beitrag ID: #486500
Bewertung:
(9526 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe zu Hause einen Mac mini, und zwar die Server-Variante. Die zweite der beiden Platten habe ich durch eine 250GB SSD ersetzen lassen, außerdem habe ich den Speicher auf 8GB erweitert. Wer weniger Geld ausgeben will, kann evtl. einen "normalen" Mac Mini mit SSD und Speicher aufbohren.

Brauchbare Monitore für daheim gibt's ja um die 200 EUR bei jedem Mediamarkt.

Geht jedenfalls ab wie Schmidts Katze...

In puncto Performance bei heutigen Preisen immer im Auge behalten:
- erst Speicher maximal erweitern (für 8GB RAM zahle ich derzeit ca. 100EUR)
- dann SSD einbauen (250GB Platte typischerweise für unter 300 EUR)
- wenn das nicht reicht, über nächst größeren Rechner nachdenken

QuadCore wird eher nur dann wichtig, wenn wirklich viel gerechnet werden muss, z.B. Video schneiden usw. Ansonsten reicht meist eine DualCore.


Olaf

PS: Einziges Problem - den PPC G5 1.8 GHz erträgst Du anschließend nicht mehr :-)


als Antwort auf: [#486497]

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

böc
Beiträge gesamt: 842

19. Dez 2011, 07:52
Beitrag # 5 von 20
Beitrag ID: #486582
Bewertung:
(9399 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Olaf,

danke für Deine Antwort.

Die Server-Variante wird es nicht werden, mir reicht der DualCore. Und ja, auf 8 GB RAM erweitern werde ich. Einen schönen Bildschirm habe ich schon.

Du meinst, die Haupt-Platte als SSD wegen der Geschwindigkeit und die zweite Platte die 500 GB mit 7200 Umdrehungen? Das tönt interessant. Da werde ich mich schon mal wegen der Preise schlau machen.

Na ja, im Moment ist der G5 im Vergleich mit dem iMac in der Firma schon sehr langsam. Dafür ist das Internet verflucht schnell; da hat Cablecom mit ihrer Werbung nicht übertrieben.


als Antwort auf: [#486500]
(Dieser Beitrag wurde von böc am 19. Dez 2011, 07:56 geändert)

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19164

19. Dez 2011, 11:40
Beitrag # 6 von 20
Beitrag ID: #486589
Bewertung:
(9355 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ böc ] Das tönt interessant. Da werde ich mich schon mal wegen der Preise schlau machen.

Ich weiss nicht, ob die Option bei der nicht-Server-Version besteht.


als Antwort auf: [#486582]

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5957

19. Dez 2011, 12:05
Beitrag # 7 von 20
Beitrag ID: #486591
Bewertung:
(9339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Ich weiss nicht, ob die Option bei der nicht-Server-Version besteht.

Doch, sie besteht bei dem Modell mit 2,5 GHz. Und zwar 256 GB SSD + 750 GB HD:
http://www.apple.com/de/macmini/specs.html


als Antwort auf: [#486589]

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

19. Dez 2011, 14:43
Beitrag # 8 von 20
Beitrag ID: #486593
Bewertung:
(9283 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die Preise, die Apple in seinem Konfigurationsmenü aufruft, sind schon etwas pervers...

8GB RAM für den Mac Mini kosten 50 EUR (sic!) - bei dsp-memory.de, Apple verlangt bei Upgarde von 4GB auf 8GB 200 EUR !!!

Eine 250GB-SSD-Platte kostet bei Alternate so um die 300EUR - bei Apple wird ein Aufpreis von 600EUR fällig.

Gibt's in Deiner Nähe einen gute Mac-Laden (hier in Berlin schwöre ich auf iMazing - seit Jahren bester Service)? Die liefern Dir evtl. einen Basis-Mac-Min und baun den nach Deinen Wünschen aus. Service-Gebühr meist 50-100EUR - und damit immer noch viel gespart Eine Überlegung wert ist es, das DVD-Laufwerk im Basis-Mac Mini durch ein SSD-Kit auszutauschen, das frei gewordene DVD-Laufwerk erhält man dann als externes DVD-Laufwerk.

Wichtig: der Mac-Händler muss zuverlässig sein, falls doch mal was klemmt.


Olaf


als Antwort auf: [#486591]

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5957

19. Dez 2011, 14:53
Beitrag # 9 von 20
Beitrag ID: #486594
Bewertung:
(9280 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ olaflist ] Die Preise, die Apple in seinem Konfigurationsmenü aufruft, sind schon etwas pervers...

Das waren sie immer schon, daher habe ich noch nie etwas bei Apple selbst gekauft. RAM eigentlich immer bei DSP-Memory, Festplatten meist auch. Und Macs nebst Peripherie seit dem G4 nur noch bei Cyberport. Apple.com ist eine gute Informationsquelle für mögliche Konfigurationen und technische Daten, kaufen sollte man jedenfalls woanders.


als Antwort auf: [#486593]

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

pronto
Beiträge gesamt: 1173

19. Dez 2011, 15:16
Beitrag # 10 von 20
Beitrag ID: #486595
Bewertung:
(9258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

ich würd einen iMac nehmen. Habe gerade für einen Spezl einen refurbished 27" iMac mit 8GB RAM für ca. 1.500.- Eur erstanden. Das riesige Display hat schon seinen Reiz. Wenn Geld ein Problem ist, würde ich ehesten auf die SSD verzichten. Die wirklich guten sind zwar spürbar schneller, ich habe welche hier in meinem Mac Pro in der Arbeit, muss aber zugeben, dass eine normale HD auch nicht unbedingt unbrauchbar ist. Wo ich die SSD schätze, ist der Umgang mit virtuellen Maschinen aus VMWare, die sind wirklich spürbar schneller geworden aber ob alles andere den Preis rechtfertigt? Eine SSD kannst du auch immer noch nachrüsten, wenn sie billiger und vor allem größer werden.

HTH Tom


als Antwort auf: [#486493]

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

olaflist
Beiträge gesamt: 1400

19. Dez 2011, 17:11
Beitrag # 11 von 20
Beitrag ID: #486600
Bewertung:
(9220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Man muss dabei im Auge behalten, dass die Preise für 27-Zoll-Monitore unterhalb von 300EUR angekommen sind. Wir haben kürzlich 26-Zöller gekauft für ca. 260EUR, die sogar mit matter Oberfläche zu haben waren (das Glänzen der Apple-Monitore finde ich persönlich extrem nervig).

Ist der iMac-Montor außerhalb der Garantiezeit hin, steht man blöd da (bei unseren iMacs ist das mehrheitluch nach ein paar Jahren der Wermutstropfen schlechthin - Rechner immer noch sehr OK, aber Moinotr nicht mehr). Ist der externe Monitor für den Mac Mini hin, kauft man den nächsten.

Aber: ich war auch lange Zeit mit einem (seinerzeit noch plastik-weissen) iMac zu Hause zufrieden. :-)

Olaf


als Antwort auf: [#486595]

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

böc
Beiträge gesamt: 842

21. Dez 2011, 07:46
Beitrag # 12 von 20
Beitrag ID: #486667
Bewertung:
(9089 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Jau, die Preise in der Schweiz sind eher grenzwertig.

Ich werde aber trotzdem mit 8 GB RAM anfangen. Und warten, bis die Preise fallen …

Hier in Zürich gibt es dataquest, ist ein offizieller Mac-Händler. Und der ist zwar teuer, aber zuverlässig.

Refurbished hat es nix Gescheits in meiner Preisklasse.


als Antwort auf: [#486593]

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

Jasseltoff
Beiträge gesamt:

21. Dez 2011, 14:52
Beitrag # 13 von 20
Beitrag ID: #486708
Bewertung:
(9025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe mich auch für den mini entschieden, allerdings das vorletzte Modell (Mid-2010) und bin vollauf zufrieden. Das wirklich einzige, was ein bißchen unbequem ist, sind die rückseitigen USB- und anderen Anschlüsse. Das läßt sich aber durch sehr gute Adapter-Angebote aus der Welt schaffen. Daneben haben ich eine 1TB Seagate FreeAgent GoFlex Home als Time Machine und div. 500 GB 2.5er ext. HDs. Als Monitore werkeln zwei 24er Acer mit hervorragender Bildqualität. Nur die Dinger sind sehr niedrig und nicht höhenverstellbar. Gesamte Standhöhe ca. 41 cm.

Jasseltoff


als Antwort auf: [#486493]

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

21. Dez 2011, 15:40
Beitrag # 14 von 20
Beitrag ID: #486711
Bewertung:
(9003 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ böc ] Hier in Zürich gibt es dataquest, ist ein offizieller Mac-Händler. Und der ist zwar teuer, aber zuverlässig.

…und sie bauen auf Anfrage Dritthersteller-RAM ein und fluchen über die
Apple-RAM-Preise :-)

An Deiner Stelle würde ich mich bei ricardo.ch umsehen – die haben ein
paar ziemlich freche Angebote für iMacs (zwar dann nicht die QuadCores
aber immerhin).

Beruflich nutze ich (für CreativeSuite Sachen) einen Core2Duo 24'' iMac –
die Kiste reicht allemal aus. Aber die RAM-Aufrüstung ist Pflicht!

Gruss Stefan


als Antwort auf: [#486667]

Erfahrungen erbeten iMac kontra Mac mini

pronto
Beiträge gesamt: 1173

21. Dez 2011, 16:03
Beitrag # 15 von 20
Beitrag ID: #486716
Bewertung:
(8988 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Freeday ]
Antwort auf [ böc ] Hier in Zürich gibt es dataquest, ist ein offizieller Mac-Händler. Und der ist zwar teuer, aber zuverlässig.

…und sie bauen auf Anfrage Dritthersteller-RAM ein und fluchen über die Apple-RAM-Preise :-) [...]


Jedes RAM Upgrade machen wir hier mit Dritthersteller RAM und jeder Mac hat ein Upgrade auf max-RAM. Gab noch nie Probleme damit.

Bye Tom


als Antwort auf: [#486711]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/