[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung Erfahrungen mit Thermobelichtern und chemiefreien Platten

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Erfahrungen mit Thermobelichtern und chemiefreien Platten

Moselprinter
Beiträge gesamt: 10

27. Dez 2008, 20:14
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(5772 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen-
möchte gerne auf Thermobelichter und chemiefreie Platten im 4-Seiten Akzidenzbereich umzustellen.
Hat jemand (Druck-)Erfahrung mit Kodak Thermal Direct Platten und Magnus 400 Belichter?
Ist die prozesslose Platte von Fuji besser?
-oder doch lieber Agfa Accento II mit Azura TS und Auswaschgummierung?
wäre nett wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilt
viele Grüße von der Mosel :-)

Tom
X

Erfahrungen mit Thermobelichtern und chemiefreien Platten

stonie_pdm
Beiträge gesamt: 128

6. Jan 2009, 12:36
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #379999
Bewertung:
(5615 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wir arbeiten jetzt seit einem Jahr chemiefrei - allerdings mit nem HD-Suprasetter und der Saphira-chemfree Platte.

Funktioniert alles ohne Probleme und hat sich als große Erleichterung herausgestellt. Ach das Umstellen war absolut problemlos. Im Druck konnten die Drucker keine signifikanten Unterschiede zur chemisch entwickelten Platte feststellen. Die Plattenproduktion ist nun wesentlich sicherer, da Tonwertschwankungen durch den Entwicklungsprozess ausgeschlossen sind. In jedem Fall würde ich einen Workflow mit Auswaschstation empfehlen. Habe gehört, dass sich das Freilaufen der nicht druckenden Schicht in der Druck-Maschine im Produktionsalltag nicht so optimal sein soll.
Die Wartung der Auswasch- bzw. Gummiereinheit ist nicht mit der einer gewöhnlichen Entwicklungsmaschine vergleichbar und nur ein Bruchteil so aufwendig.

Fazit: Daumen hoch!


als Antwort auf: [#379490]

Erfahrungen mit Thermobelichtern und chemiefreien Platten

voncy
Beiträge gesamt: 25

23. Feb 2009, 00:14
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #386574
Bewertung:
(5411 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo

haben auf kodack pl umgest.
an r705 kein probl.
an den kleinen (sm gto)müssen die erst freilaufen vor druck
da min 50 bg vollfläche sonst durchläuft nich so gut
aber geht und da werden kleine auflagen gedr.
und der sinn ist doch die chemie vom entwickler weg zu lassen
oder
hatten vorher die mit entw.die waren natürlich der hammer

mfg


als Antwort auf: [#379490]

Erfahrungen mit Thermobelichtern und chemiefreien Platten

Polylux
Beiträge gesamt: 1768

23. Feb 2009, 11:33
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #386598
Bewertung: |||
(5367 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ voncy ] haben auf kodack pl umgest.
an r705 kein probl.
an den kleinen (sm gto)müssen die erst freilaufen vor druck
da min 50 bg vollfläche sonst durchläuft nich so gut
aber geht und da werden kleine auflagen gedr.
und der sinn ist doch die chemie vom entwickler weg zu lassen
oder
hatten vorher die mit entw.die waren natürlich der hammer

mfg


Sorry, ich kann da fast gar nichts rauslesen. Shift-Tasten sind links und rechts auf der Tastatur. Ein Punkt kommt auch sporadisch mal vor.
Aber spät. d Abkz b. je mgl W. verst ich nicht.

Vielleicht kannst Du mal genau sagen, wass Dein Problem ist: Welche Druckplatten genau? Was macht Ihr auf welcher Maschine? Dann finden sich hier bestimmt auch Leute mit Erfahrung ein solch einem Fall.
Meines Wissens nach laufen einige prozesslose Platten immer erst in der Maschine frei.

Viele Grüße


als Antwort auf: [#386574]

Erfahrungen mit Thermobelichtern und chemiefreien Platten

voncy
Beiträge gesamt: 25

25. Feb 2009, 22:54
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #387088
Bewertung:
(5288 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
tschuldigung


Also,wir haben auf Kodak Thermal Direkt Platten umgestellt.
Der Belichter ist glaub ich ein Trentsetter 800
.
Wir haben folgende Druckmaschienen: Roland 700(1040mal720),Heidelberg Spedmaster,Heidelberg Großer Tiegel Offset(530mal350)

Probleme hab ich nicht.
Ich rede von Platten die sich in der Druckmaschiene entwickeln.

Wir benutzen nur Platten die nur kurz gelagert waren da sich
herausgestellt hat das überlagerte Platten permanent Druckschicht verlieren.
Wir machen das fast 2 Jahre und das funktioniert ganz gut.
Allerdings schaffen wir keine hohen Auflagen,ab ca(es ist unterschiedlich,bei gleichmäsigen Rasterflächen fählt es stärker auf,bei schrift gar nicht)30000-40000 Bogen löst sich die Schicht auf.
Aber sie sind darunter schon Stabil.

Was ich noch sagen will ist ,in der großen Roland 700 kann mann sofort losdrucken(laufen mit 1-5 Bogen frei,so wie es sein soll), in den kleinen Maschienen muss mann ziemlich lange Vorfeuchten um die Schicht auszuwaschen(was eigentlich nicht so sein soll,das hatt einfach andere drucktechnische Nachteile)danach funktionieren sie sehr gut.
Wir haben keine Erfahrungen mit großen Auflagen an den kleinen Maschinen.

Die Platten sind sehr Kratzempfindlich wir haben immer die Schutzbögen dazwischen so kommt man schon zurecht.
Ist aber ein etwas tieferer Kratzer drauf bekommt man den auch nicht mehr weg.Einzige Möglichkeit ist der Korrekturstift den man da Empfohlen bekommt,wenn der den Kratzer nicht weg bekommt wars das für die Platte.

Wir sind auch bei den Kleinen immer noch am Testen mit Feuchtmittelzusätzen,Alcohol usw.
Vieleicht wird es noch besser,Kodak ist so weit ich weis auch noch in der Entwicklung dieser Platten.

Vieleicht ist die von Fuji besser,weis ich nich.

mfg voncy


als Antwort auf: [#386598]

Erfahrungen mit Thermobelichtern und chemiefreien Platten

JueBo
Beiträge gesamt: 18

26. Feb 2009, 08:32
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #387115
Bewertung:
(5260 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wir, kleine Druckerei im 50x70 cm Druckbereich, Heidelberger SPEEDMASTER/PRINTMASTER, sind vor ca. 3 Jahren auf CTP umgestiegen, Heidelberg SUPRASETTER, Signa und Printready, als Druckplatte, aus Umweltgründen, die KODAK Thermaldirect Platte gewählt. Am Anfang große Schwierigkeiten, vor allem in der Druckmaschine, mit dem Freilaufen (Entwickeln), Feuchtwasser verschmutzt durch Platten-Schichtrückstände. Viel Hilfe durch HEIDELBERGER, Kodak zeigte großes Desinteresse. Kalibrierung sehr schwierig, da auf der Platte nichts zu Messen ist!!!
Sind vor ca. 6 Monaten auf HEIDELBERG SAPHIRA Platten umgestiegen, mit Auswascheinheit, Platte wurde linearisiert und kalibriert, LÄUFT!!! Unterstützung durch HEIDELBERG und auch der Support sind, meiner unmaßgeblichen Meinung nach, vorbildlich.
Einen Schönen Tag und frohes Schaffen
mfG JueBo


als Antwort auf: [#379490]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/