News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Erfahrungen mit XMP-Datenbank

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Erfahrungen mit XMP-Datenbank

Obermayr
Beiträge gesamt: 542

26. Sep 2005, 09:18
Beitrag # 1 von 1
Bewertung:
(924 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen,

Ich muss für einen unserer größeren Kunden zur Zeit ein Konzept für eine Art Datenbank erstellen.

Dabei sollen verwaltet werden:
- Bilder (Produkt- und Imagefotos)
- verschiedene Logos in unterschiedlichen Ausführungen
- Druck- und Layoutdaten von Etiketten.

Es ist also ein ganzheitlicher Ansatz gefragt, bei dem ich möglichst viele Bereiche "erschlage". Außerdem soll das Konzept skalierbar sein, und später evtl. auch mal online funktionieren.
Ohne dass ich Sie/Euch jetzt mit den ganzen Feinheiten dieses Auftrages belasten möchte, würden mich trotzdem einige Erfahrungen auf diesem Gebiet interessieren.

Mein Ansatz bisher setzt auf dem Metadaten-Standard XMP von Adobe auf. XMP-Metadaten könnte ich in meinen ganzen gängigen Datei-Formate (EPS, TIFF, PDF, InDesign) integrieren. Wie ich Quark-Etiketten mit XMP zusammenbringe bereitet mir noch etwas Kopfschmerzen (externe XMP-Datei?). Durchsuchen könnte ich die Datenbank entweder mit Bridge, oder mit einem anderen File-Browser Programm.

Meine Fragen dazu währen jetzt
- Hat jemand schon Erfahrungen mit XMP basierten Datenbanken?
- Ist der Ansatz wirklich flexibel genug, um ihn auf meine sehr spezifischen Erfordernisse anzupassen (ich kenne die CostumPanels von Adobe)?
- Kann ich die Suche in Bridge auch auf bestimmte von mir erstellte Felder oder Werte in eigenen CostumPanels einschränken, oder muss ich hierzu erst eine Art Plug-In programmieren?
- Gibt es Möglichkeiten auch die Metadaten von Dateien, die irgendwo extern abgelegt sind (CD, DVD o.ä.) mit zu indizieren und in den Suchlauf mit ein zu beziehen?
- Sind Mechanismen denkbar, nach denen sich die Metadaten automatisiert mit bestimmten Informationen, die technisch aus der Datei ersichtlich sind (Farbraum, Farbprofil, Abmessungen, Auflösung usw) befüllen lassen? AppleScript? Plug-Ins?
- Hat XMP Chancen, die nächsten sagen wir 10 Jahre zu "überleben" und zum herstellerübergreifenden Standard für Metadaten zu werden, gar zu einer ISO-Norm?
- Wo liegen die Alternativen zu XMP, gibt es auch Freeware Viewer für XMP Metadaten?

Ich hoffe, dass sind jetzt nicht zu viele Fragen auf einmal, ich bin gespannt auf Ihre Antworten zu diesem Thema.

Georg Obermayr
g.obermayr@adverma.de
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow