[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Erlaubte Zeichen bei Datenzusammenführung von Bildern

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Erlaubte Zeichen bei Datenzusammenführung von Bildern

Phiko1988
Beiträge gesamt: 7

20. Dez 2013, 15:06
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(8280 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

nachdem ich schon häufig bei Fragen in diesem Forum fündig geworden bin, habe ich mich nun auch angemeldet und sogleich eine Frage, auf die ich trotz Suchen und V2B-Kursen keine Antwort gefunden habe.

In letzter Zeit arbeite ich sehr viel mit der InDesign-Datenzusammenführung. Nun muss ich eine äußerst umfangreiche Tabelle für Datenzusammenführungen mit Bildern vorbereiten. Die Bildnamen enthalten hierbei Zeichen wie Anführungsstriche, Bindestriche, Kaufmännisches-UNDs, Kommas, Punkte, Doppelpunkte, Semikolons und Registered-Trademark-Zeichen usw.

Bei meinen bisherigen Arbeiten habe ich unterschiedliche Erfahrungen mit speziellen Zeichen gemacht. Sowohl bei einfachen Anführungsstrichen, als auch bei Umlauten klappt es mal und mal nicht. Ich möchte bei der nun zu erstellenden Tabelle sicher gehen, dass alles funktioniert

Meine Fragen sind nun:
Wie kann es sein, dass es manchmal klappt und manchmal nicht?
Gibt es irgendeine Liste welche Zeichen immer klappen und welche eher problematisch sind?

Falls es eine Rolle spielt: Ich nutze einen Mac, Excel 2011 für Mac und InDesign CS6.

Vielen Dank im Voraus.


Philipp
X

Erlaubte Zeichen bei Datenzusammenführung von Bildern

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

22. Dez 2013, 12:33
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #521352
Bewertung:
(8155 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Da es auf diese Frage keine einfache Antwort gibt, wird wohl auch in den nächsten Tagen keiner was dazu schreiben.

Daher hier eine vorläufige Antwort: MacOS hat eine eigene Art, Sonderzeichen zu codieren, die sich mit den Unicode-Vorstellungen von InDesigns Script API und Datenzusammenführung beißt.

Zum Beispiel habe ich mir zum Test zwei Bilder angelegt, mit den Namen
Zitat ! " § $ % & / ( ) =.jpg
¡ “ ¶ ¢ [ ] | { } ≠.jpg


als Fehlermeldung bekomme ich
Zitat Images referenced by datasource are missing:
1) ! " § $ % & / ( ) =.jpg
2) ¡ “ ¶ ¢ [ ] | { } ≠.jpg


Das Problem war für mich nie wichtig genug, ihm besonders auf den Grund zu gehen. Vielleicht kann ein anderer die Theorie hinter dieser Inkompatibiliät erläutern.

Pragmatisch gesehen ist Ihr Problem aber m.E. nicht, WELCHE Zeichen nicht funktionieren (denn das sind sehr viele), sondern, ob es einen Weg gibt, ALLE Zeichen heil reinzukriegen.

Ad hoc könnte ich mir ein Script vorstellen, dass sowohl in der CSV als auch im Finder alle Bild-Namen durch die escape() Funktion schickt.
Das ist die Funktion, die aus "Meine Website: http://www.hilfdirselbst.ch" den String "Meine%20Website%3A%20%20http%3A//www.hilfdirselbst.ch" macht.

Ich selbst habe aber jetzt über Weihnachten keine Zeit, mich darum zu kümmern...


als Antwort auf: [#521333]

Erlaubte Zeichen bei Datenzusammenführung von Bildern

Be.eM
Beiträge gesamt: 3363

22. Dez 2013, 13:11
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #521353
Bewertung:
(8143 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ] Daher hier eine vorläufige Antwort: MacOS hat eine eigene Art, Sonderzeichen zu codieren, die sich mit den Unicode-Vorstellungen von InDesigns Script API und Datenzusammenführung beißt.


Aus meiner Erfahrung mit dem Thema: ALLES außer simpelstem ASCII ist ein bewusstes Spiel mit dem Feuer auf dünnstem Eis. Einfach schon alleine deshalb, weil viele unterschiedliche Schritte und Software-Komponenten (System, Kommunikations-Protokolle, Plattformen, Anwendungen etc.) beteiligt sind. Jede beteiligte Komponente multipliziert das Risiko des Scheiterns.

Es gibt Zeichen, die plattformabhängig verboten sind (/oder :, weil sie Ordnerhierarchien vorgaukeln), es gibt Programme, die mit Unicode nicht können (z.B. auch ältere ZIP-Versionen), usw. Bilder gezippt per E-Mail erhalten? Die können nach dem Auspacken anders heißen als vor dem Einpacken. Umlaute in Dateinamen, die man irgendjemandem per FTP-Server schicken will? Pech gehabt, Zugriff nicht möglich. Umbenennen auf dem Server leider auch nicht mehr. Indesign-Datei wunderbar auf dem Mac fertiggestellt, PDF-Ausgabe dann auf irgendeinem PC? Bilder fehlen. Umlaute in CAD-Dateinamen oder intern, in der Bauteilbenennung? Raus aus einem Programm, rein ins andere Programm, Ende der Fahnenstange, geht nicht. Ha… Theorie und Praxis sind zwei Dinge.

Ich selber halte mich hier an strikte selbsterstellte Vorgaben der Dateibenennung, und ich habe schon an Projekten für Firmen mitgearbeitet, um genau solche Vorgaben zu erstellen. Und das einzige, was wirklich garantiert quer durch sämtliche Workflows funktioniert, ist: A-Z, a-z, 0-9, Minus, Underscore. Ende. Selbst doofe Leerzeichen können schiefgehen, und manches "-" ist keines, sondern sieht nur so aus.

Ich würde mich also gar nicht erst mit der mühsamen Suche nach "was funktioniert in meiner speziellen Aufgabenstellung" befassen, sondern nach der komfortabelsten Möglichkeit, alle Namen auf die simpelste Weise in sicher legitime Namen zu überführen.

Bernd


als Antwort auf: [#521352]

Erlaubte Zeichen bei Datenzusammenführung von Bildern

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2770

22. Dez 2013, 14:15
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #521354
Bewertung:
(8122 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, ich mache das in meinen DataMerge-Lösungen ähnlich und prüfe darüber hinaus vor dem Zusammenführen eines Datensatzes die Existenz der Dateien.
Fehlende Dateien werden in eine Protokolldatei eingetragen.
Alternativ könnte man auch einen Testlauf starten und erst bei Erfolg mit der Ausgabe der Daten beginnen.


als Antwort auf: [#521352]

Erlaubte Zeichen bei Datenzusammenführung von Bildern

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5321

22. Dez 2013, 16:07
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #521357
Bewertung:
(8084 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Gerald!

Wenn die Datenquelle nicht plattformübergreifend funktionieren muss (das konnte ich noch nicht testen) und als Tab-delimited-Textdatei gespeichert werden kann (das konnte ich testen), habe ich mit TextEdit und Unicode UTF-16-Encoding die beste Erfahrung gemacht.

Dann werden nämlich die Composite-Characters in Dateinamen korrekt erkannt und auch problemlos die Bilder geladen. Gilt auch für Fremdsprachentextliches wie Chinesische Zeichen…


als Antwort auf: [#521352]

Erlaubte Zeichen bei Datenzusammenführung von Bildern

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

22. Dez 2013, 17:34
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #521359
Bewertung:
(8050 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat ich mit TextEdit und Unicode UTF-16-Encoding die beste Erfahrung gemacht


Interessant.

UTF16 erkennt von meinem Beispiel wenigstens das erste Bild.
Das zweite kommt trotzdem nicht an.
Das allein garantiert also noch gar nichts.

Ich denke, es bleibt dabei, dass Phillip über eine Quellbereinigung nachdenken muss, alle Sonderzeichen in etwas sichereres umzuwandeln.


als Antwort auf: [#521357]

Erlaubte Zeichen bei Datenzusammenführung von Bildern

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5321

23. Dez 2013, 10:19
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #521367
Bewertung:
(7953 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat von Gerald Das zweite kommt trotzdem nicht an.
Das allein garantiert also noch gar nichts.


Hallo, Gerald!

Ich hatte nicht mit Deinen beiden Beispieldateinamen getestet.
Das habe ich jetzt nachgeholt. Hat bei beiden Bildnamen funktioniert.
Auch die beiden anderen Beispiele unterhalb in Deiner Antwort als Fehler ausgeworfen, konnten bei mir problemlos gemerged werden.

InDesign CS5.5 v7.5.3 auf OSX 10.6.8

Datenquelle in TextEdit 1.6(264) als Unicode UTF-16 gepeichert.

Vorgabe in InDesign für den Datenquellenimport:

Trennzeichen: Tabstopp
Kodierung: Unicode
Plattform: Macintosh

Als ich meine Antwort bezüglich Unicode UTF-16 schrieb hatte ich nur mit den "üblichen" Zeichen wie Umlauten, den französischen Accents oder spanischen Sonderzeichen getestet, ein paar Klammern waren auch dabei. Ist schon ein paar Monate her. Also mehr im mitteleuropäischen Umfeld der Dateinamen.

Schwer zu sagen, weshalb jetzt bei Dir manche Zeichen trotz UTF-16 nicht gehen. Ist's das Mac OSX? (hier: OSX-10.6.8), TextEdit (hier: 1.6(264))?, der InDesign-Data-Merge-Filter? (hier: CS5.5 v7.5.3).

Oder ist's (bei mir) der Kopiervorgang vom HDS-Forum mit Deinen Beispielen über TextEdit zur Dateiumbennenung, der da 'was bei mir bereinigt, sodass ich Dein negatives Ergebnis im Test nicht direkt nachvollziehen kann?

Hier angehängt zwei Screenshots zusammen mit den IDMLs von Master und Merge-Datei. Zusätzlich die Datenquelle. Dass ich mit PDF-Dateien anstatt JPEG getestet habe, sollte ja keinen Unterschied machen, oder?


als Antwort auf: [#521359]
Anhang:
OptionenDataMerge-DataSource.png (28.9 KB)   LinksAfterDataMerge.png (21.0 KB)   dateiliste_MIT SONDERZEICHEN.txt (0.31 KB)   MASTER-3-SpecialChars_297x210mm_CS5.5.idml (33.9 KB)   MERGED-3-SpecialChars_297x210mm_CS5.5.idml (167 KB)

Erlaubte Zeichen bei Datenzusammenführung von Bildern

Phiko1988
Beiträge gesamt: 7

23. Dez 2013, 10:33
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #521369
Bewertung:
(7944 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich danke Ihnen allen für die umfangreichen Antworten.

Die Antworten helfen mir insofern, dass ich nun weiß, dass ich die Dateien einmalig umbenennen muss, wenn ich sichergehen möchte, dass auch bei zukünftigen arbeiten alles klappt.

Das werde ich nun auch machen, da mir das Risiko ansonsten einfach zu hoch ist.

Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.


als Antwort auf: [#521359]

Erlaubte Zeichen bei Datenzusammenführung von Bildern

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5321

23. Dez 2013, 10:55
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #521370
Bewertung:
(7936 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hm. Noch 'ne Überlegung:
das Trennzeichen für die Feldeinträge.

Bei meinen Tests war das der Tabulator. Der sollte Probleme machen, wenn er in Dateinamen vorkommt (oder vorkommen könnte). Unter OSX 10.6.8 darf der aber nicht.

Also übertragen dann auf kommaseparierte Quelldaten dann das Komma.

Bei der Datenquelle könnte noch ein weiteres Kriterium dazukommen:

Einträge schützen gegen das Trennzeichen mit zwei "-Zeichen.
Wenn also zwei Anführungszeichen im Dateinamen und in der Datenquelle vorkommen, wie werden die dann behandelt?

Beispiel 1:
"MeinDateiname".jpg

Beispiel 2 (Dateiname OHNE Endung)
"Mein Dateiname"

Gerade getestet:

Dateinamen ohne Endung aus Beispiel 2 wurde nicht platziert.
Dateiname aus Beispiel 1 wurde nicht platziert, stattdessen die ähnlich benamte Datei, die auch in der Liste vorkam:

MeinDateiname.jpg

die ich auch in der Liste hatte.

Hier meine Datenquelle:

Code
@Dateiname 
! " § $ % & / ( ) =.pdf
! " § $ % & / ( ) =.pdf
¡ “ ¶ ¢ [ ] | { } ≠.pdf
"1"
"1".pdf
¡ “ ¶ ¢ [ ] | { } ≠.pdf
1.pdf
2.pdf
3.pdf
4.pdf


Ergebnis: Datei mit Name "1" wurde NICHT platziert, Datei mit Name "1".pdf wurde nicht platziert, stattdessen Datei mit Name 1.pdf

Angehängt der Screenshot mit der Links-Übersicht.


als Antwort auf: [#521367]
Anhang:
LinksAfterDataMerge_DoubleDoubleQuotes.png (28.6 KB)

Erlaubte Zeichen bei Datenzusammenführung von Bildern

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5321

23. Dez 2013, 11:10
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #521371
Bewertung:
(7917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ah. Die Forensoftware hat mir die gepostete Liste verändert!
Deshalb anbei die Textdatei der Datenquelle.

Euch allen auch eine Schöne Weihnachtszeit!


als Antwort auf: [#521370]
Anhang:
dateiliste_MIT SONDERZEICHEN_and_TWO DOUBLEQUOTES.txt (0.32 KB)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow