[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Error: limitcheck; OffendingCommand: ashow

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Error: limitcheck; OffendingCommand: ashow

maruli
Beiträge gesamt: 6

27. Okt 2004, 15:07
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(12110 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich habe ien kleines Problem mit IndesignCS und Helios Create PDF Server.

Der Versuch über den Server ein PDF aus Indesign zu schreiben schläge mit dieser Fehlermeldung fehl:

%%[IMPRESSED Adobe Photoshop 7 'pdfmark' Patch v1.0.1 aktiviert.]%%
%%[ Error: limitcheck; OffendingCommand: ashow ]%%
Stack:
/DCTEncode
-dict-
-file-
%%[ Flushing: rest of job (to end-of-file) will be ignored ]%%
%%[ Warning: PostScript error. No PDF file produced. ] %%
**** Auftragsende ****
Read from remote failed: Connection reset by peer
Writing to remote failed: Broken pipe
Extended print information:
Total number of bytes printed: 304229037
Composite printout

Hat irgend jemand auf diesen Planeten eine Ahnung was der Autor damit sagen will???

Kurze Beschreibung unserer Umgebung:
IndesignCS auf Mac unter OSX natürlich, Helios Create PDF Server läuft auf einem PC unter WIN 2000.

Ich bin dankbar um jeden Tipp.
X

Error: limitcheck; OffendingCommand: ashow

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

27. Okt 2004, 15:20
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #119084
Bewertung:
(12104 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Maruli,

vielleicht dass ein PostScript-Fehler aufgetreten ist?

Spaß beiseite, der "ashow" PostScript Text-Operator erwartet auf dem PostScript-Stack ein String Object und zwei Zahlenwerte. Was er aber vorfindet ist ein "Name" Object namens /DCTEncode. Dies wird in diesem Fall mit einem "limitcheck" PostScript-Fehler quittiert.

Sie können mal versuchen die etwas angestaubte Version 1.0.1 unseres Adobe Photoshop 7 pdfmark Patches (aktuell ist Version 1.0.2) aus dem Acrobat Distiller Startobjekten rauszunehmen, und schauen ob dies etwas an der Situation ändert. Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht so richtig daran.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#119072]

Error: limitcheck; OffendingCommand: ashow

maruli
Beiträge gesamt: 6

28. Okt 2004, 12:28
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #119319
Bewertung:
(12104 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Zacherl,

ich habe noch einige Tests durchgeführt und habe nun den Übeltäter wohl ausfindig gemacht.

Das herausnehmen von den Photoshop 7 Patch brachte, wie erwartet, keine Besserung.

Wenn man aber im Indesign, im Druckdialog "Grafiken" bei Schriftarten das Häckchen bei PPD Schriftart herunterladen wegnimmt läuft das Ganze.

Wenn man das Häckchen wieder setzt kommt folgende Fehlermeldung im Helios:

%%[ Error: Helvetica not found. Font cannot be embedded. ]%%
%%[ Error: invalidfont; OffendingCommand: findfont ]%%
Stack:
/Font
/Helvetica
0
[-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null-]
-mark-
%%[ Flushing: rest of job (to end-of-file) will be ignored ]%%
%%[ Warning: PostScript error. No PDF file produced. ] %%
**** Auftragsende ****
Extended print information:
Total number of bytes printed: 312996468
Composite printout

Wenn man das Häckchen bei PPD-Schriftart herunterladen löscht, soll es laut "Fachliteratur" evtl. zu Fehlern bei Schriften kommen.
Bei der PDF Erstellung würden dann nur die Schriften mitgeschickt, die nicht in der PPD vorhanden sind.

Kann es sein, dass Helios mit den zusätzlich geschickten Schriften bei der PDF Erstellung ein Problem bekommt?
Bei Helios liegen ja ein Teil der Schriften schon auf den Server, nur nicht vorhandene Schriften werden dann nachgeladen.


als Antwort auf: [#119072]

Error: limitcheck; OffendingCommand: ashow

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19123

28. Okt 2004, 13:15
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #119337
Bewertung:
(12104 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

kann es ein das in der PPD eben nicht ganze Schriften sind, sondern nur Verweise auf im RIP vorhandene Schriften. Wenn die lt. PPD also vorhanden, aber tatsächlich nicht im RIP sind, gibt's ein Problem.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#119072]

Error: limitcheck; OffendingCommand: ashow

maruli
Beiträge gesamt: 6

28. Okt 2004, 13:28
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #119341
Bewertung:
(12104 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas Richard,

die PPD ist die apogee.ppd für Mac.

Standardmässig ist da ja nur die Courier, Helvetic, Symbol und Zapf Dingabts drin.

Weitere Schriften scheinen dann wohl von Server geladen zu werden.

Also könnte man die Funktion PPD-Schriftarten herunterladen, in diesem Fall, ausschalten, oder?

Kann es sein, dass das Problem bei der verwendetet Schrift liegt, ist eine OTF Schrift????


als Antwort auf: [#119072]

Error: limitcheck; OffendingCommand: ashow

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19123

28. Okt 2004, 13:55
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #119350
Bewertung:
(12104 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo maruli,

reden wir von der selben PPD?

Habe mir gerade bei einer Druckerei eine apogee.ppd vom 17.1.2000 mit 88KB geladen:

% InternalPPDVersion: 42.5
FileVersion: "1.0"

Da ist eine Liste mit std. Schriften enthalten:


*Font Courier: Standard "(002.004)" Standard ROM
*Font Courier-Bold: Standard "(002.004)" Standard ROM
*Font Courier-BoldOblique: Standard "(002.004)" Standard ROM
*Font Courier-Oblique: Standard "(002.004)" Standard ROM
*Font Helvetica: Standard "(001.006)" Standard ROM
*Font Helvetica-Bold: Standard "(001.007)" Standard ROM
*Font Helvetica-BoldOblique: Standard "(001.007)" Standard ROM
*Font Helvetica-Oblique: Standard "(001.006)" Standard ROM
*Font Symbol: Special "(001.007)" Special ROM
*Font Times-Bold: Standard "(001.007)" Standard ROM
*Font Times-BoldItalic: Standard "(001.009)" Standard ROM
*Font Times-Italic: Standard "(001.007)" Standard ROM
*Font Times-Roman: Standard "(001.007)" Standard ROM
*Font ZapfDingbats: Special "(001.004)" Special ROM
*DefaultFont: Courier

Aber nicht mehr.

Also, erst mal mit dem Ehtershare Admin checken was auf dem Spooler geladen ist, bzw. dem Create PDF Server auf die Sprünge helfen.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#119072]

Error: limitcheck; OffendingCommand: ashow

maruli
Beiträge gesamt: 6

28. Okt 2004, 14:02
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #119352
Bewertung:
(12104 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wir reden von der gleichen PPD!!


als Antwort auf: [#119072]

Error: limitcheck; OffendingCommand: ashow

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19123

28. Okt 2004, 14:26
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #119360
Bewertung:
(12104 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

...aha.

Na da ist sicherlich nichts drin, was als komplette Helvetica zu gebrauchen wäre...

die nächste Frage ist dann:

> Kann es sein, dass das Problem bei der verwendetet Schrift liegt, ist eine OTF Schrift???

Und wie passt die zu der evtl. im RIP vorhandenen:

Font Helvetica: Standard "(001.006)" Standard ROM

Das passt irgendwie alles nicht so ganz zusammen.

Von daher ist die Option, die verwendete Schrift mitzuschicken sicherlich nicht so verkehrt.

Und nochwas:
Was hat den der jetzige Postscript Fehler mit dem ursprünglichen zu tun?


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#119072]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 28. Okt 2004, 14:27 geändert)

Error: limitcheck; OffendingCommand: ashow

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

28. Okt 2004, 16:56
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #119435
Bewertung:
(12104 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Maruli,

das Häckchen bei "PPD Schriftart herunterladen" im Druckdialog bewirkt nichts anderes als dass Adobe InDesign sich die im PPD aufgelisteten Schriften anschaut und darauf basierend entscheidet, ob eine im Layout verwendete Schrift mit in die Ausgabedatei eingebettet werden muss oder nicht. Wird eine im Layout verwendete Schrift im PPD als resident deklariert gefunden, dann wird sie normalerweise nicht mit ausgegeben. Wird das Häckchen aber gesetzt (was man unbedingt tun sollte), dann werden ungeachtet der Tatsache, ob eine gleichnamige Schrift schon im Ausgabegerät vorhanden ist, diese in die Druckdatei mit eingebettet.

In Ihrem Fall gehe ich zu 99% davon aus, dass Ihre lokal verwendete Helvetica eine Macke hat.

Denn eigentlich, sollte der PostScript-Stack zum Zeitpunkt des Aufrufs des findfont Operators das Name Objekt "/Helvetica" als oberstes Element aufweisen. In Ihrem Fall ist es aber "/Font". Da weder in der Druckdatei eine Schrift namens "Font" zu finden ist noch Ihrem Distiller eine solche zugänglich ist und Acrobat Distiller so konfiguriert wurde, dass er beim Fehlschlagen der Schrifteinbettung abbrechen soll, kommt es zu einem erzwungenen PostScript-Fehler.

Die Frage ist also wie fommt das Name Objekt "/Font" auf den Stack?
Wie gesagt, vermute ich einen defekten Font als Auslöser.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#119072]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/