[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress Erste Erfahrung mit Legenden/-ankern

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Erste Erfahrung mit Legenden/-ankern

Wolfgang Siewert
Beiträge gesamt: 345

24. Sep 2012, 13:36
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(4161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich nehme hier Bezug auf meine Anfrage vom 21. September. Also mein erstes Fazit:
Diese Funktion ist nicht zuverlässig und verschiebt immer wieder die sog. Legenden
hin und her. Man muss immer wieder kontrollieren, ob alles noch so sitzt, wie man es
haben möchte. Dauernd muss man korrigierend eingreifen. Das nervt und bringt mich
dazu, diese Funktion nicht mehr einzusetzen, bevor hier alles richtig läuft.
Aus meiner Sicht würde ich eher davon abraten, die Funktion einzusetzen. Ab und zu
hängt QXP sich sogar auf. Ich habe das ganze jetzt seit 8 Stunden im Einsatz und das
Dokument schon zigmal nachgebessert.
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum so etwas Unausgereiftes ins Programm inte-
griert wird und bin ziemlich sauer.

Viele Grüße Wolfgang
X

Erste Erfahrung mit Legenden/-ankern

Goar
Beiträge gesamt: 371

13. Feb 2014, 08:59
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #523574
Bewertung:
(3815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

wenn ich in QXP 9.5.4 angebe, dass die Außenkante der Legende horizontal an der Außenkante der Seite ausgerichtet werden soll, darf ich »In Rändern halten« nicht anklicken, sonst bleibt die Legende innerhalb der Ränder.
Nachteil: Bei verändertem Umbruch kann die Legende unten die Rändergrenzen überschreiten, was ich gar nicht will.
Praktischer wäre sicher, wenn »In Rändern halten« nur für die vertikale Ausrichtung zur Verfügung stünde; horizontal kann die Legende ja schon an der Seite oder dem Rand ausgerichtet werden.
Vielleicht ist das in 10 ja schon so geregelt.

Freundlich grüßt
Goar
---
> iMac 27" 3,2 GHz Intel Core i5, 8 GB, MacOS 10.11.6, QXP 2018, ID CS6 <
> iMac 27" 3,1 GHz Intel 6 Core i5, 16 GB, MacOS 10.15.5, QXP 2019/2020 <


als Antwort auf: [#501452]

Erste Erfahrung mit Legenden/-ankern

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1025

13. Feb 2014, 10:13
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #523581
Bewertung:
(3787 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Goar,

nein, das ist nicht geändert in XPress 10. Die Einstellung »In Rändern halten« gilt immer für horizontal und vertikal und überschreibt alle anderen Angaben. Auch manuell lassen sich die Legenden dann nicht aus dem Rahmen bewegen.
Vielleicht lässt sich mit der vertikalen Ausrichtung »Unterkante« und entsprechendem Versatz etwas Passendes basteln?

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#523574]

Erste Erfahrung mit Legenden/-ankern

Goar
Beiträge gesamt: 371

13. Feb 2014, 15:15
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #523615
Bewertung:
(3752 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Johannes,

schade, dass so vieles Unausgegorene über mehrere Versionen mitgeschleppt wird.

Die Legende ist im Absatz verankert und sollte bei Umbruchänderung mitwandern.
Wenn die Unterkante der Legende am unteren Satzspiegelrand (blaue Linie) angekommt, sollte die Legende so lange da bleiben, bis die Zeile mit dem Anker auf die nächste Seite springt. Die Legende wandert aber mit der Ankerzeile nach unten und verlässt mit ihrer Unterkante den Satzspiegel, ganz gleich, ob die Legende mit ihrer Ober- oder Unterkante ausgerichtet ist.

Ich habe einmal die Oberkante der Legende mit Versatz an der Oberkante des Absatzes ausgerichtet, den Anker aber unterhalb der Legende in die vorletzte Zeile des Absatzes kopiert. Das Bild springt jetzt recht früh auf die nächste Seite und bleibt vertikal im Rahmen.

In schwierigen Situationen – Bild verdrängt den Anker oder Bild springt auf die nächste Seite und die Ankerzeile passt wieder auf die vorherige Seite – verhält sich das Bild etwas seltsam. Hier habe ich nicht tiefgreifend getestet, sondern im UserGuide nachgelesen, was zu den Legenden beschrieben ist. Das trägt sehr zum Verständnis bei.

Beim nächsten Legenden behafteten Projekt werde ich es einmal wagen. Es gibt sogar XPress-Marken, die werde ich mir näher ansehen.
Schade, dass die Legenden weder von der Xtags-Xtension noch von AppleScript unterstützt werden.

Nachbesserung scheint mir bei der Darstellungsaktualisierung erforderlich: Bei einigen Textverschiebungen hinterließ die Legende eine Schleifspur und nach dem Wiedereinsetzen eines ausgeschnittenen Ankers gab es nichts zu sehen. Nach einem Sprung auf eine andere Montagefläche und zurück wurde alles wieder ordentlich dargestellt.

Freundlich grüßt
Goar
---
> iMac 27" 3,2 GHz Intel Core i5, 8 GB, MacOS 10.11.6, QXP 2018, ID CS6 <
> iMac 27" 3,1 GHz Intel 6 Core i5, 16 GB, MacOS 10.15.5, QXP 2019/2020 <


als Antwort auf: [#523581]

Erste Erfahrung mit Legenden/-ankern

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1025

13. Feb 2014, 15:27
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #523618
Bewertung:
(3748 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Goar,

Antwort auf [ Goar ] Es gibt sogar XPress-Marken, die werde ich mir näher ansehen.
Schade, dass die Legenden weder von der Xtags-Xtension noch von AppleScript unterstützt werden.


das verstehe ich nicht: ich habe keine Marken für Legenden gefunden, aber Dein erster Satz klingt, als gäbe es da was (abgesehen von der XTags-XTension von emsoftware)?

Schreibe doch an Quark, die haben ein offenes Ohr für Noch-besser-Vorschläge!

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#523615]

Erste Erfahrung mit Legenden/-ankern

Goar
Beiträge gesamt: 371

13. Feb 2014, 20:52
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #523641
Bewertung:
(3714 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, Johannes, schreib ich gerne hin, haste mal ne Mailadresse?

So, jetzt, was ich ausprobiert habe.

Zu Legenden siehe QXP_9_XPress_Tags_de-de.pdf unter Zeichen- und Absatzformatierung -> Andere Attribute (S. 15)
Dort unter Punkt Hyperlink; etwas spärlich dokumentiert.
Hier ist es der <A>-Tag.
Im englischen/US-User-Guide heißen die Legenden Callouts.

Ein Export mit zwei Ankern als XPress-Marken, gesichert als Export_1_xtg.xtg: keine Spur von Ankern im Export.

Im XtagsUserGuide.pdf (emsoftware, March 2008), Application-specific Tags (S. 72): Hier wird der <A>-Tag als hidden-text-Tag bezeichnet, dessen Import unterstützt wird.

Ein weiterer Export mit Xtags in Datei Export_1_Xtags.xtg.
Dort stehen diese beiden Kodierungen:
Code
<A(3,"QCTB",\#000\#000\#000\#001)[1]><A(3,"QCT\#034",)[0]> 
<A(3,"QCTB",\#000\#000\#000\#002)[2]><A(3,"QCT\#034",)[0]>

Die laufenden Nummern #001 mit [1] und #002 mit [2] müssten die Erstellungsreihenfolge wiedergeben.
Beide Anker haben den gleichen Legendenstil mAnschnitt.
Das B scheint beim öffnenden Code hinter die Kennbuchstaben QCT gesetzt zu werden, so auch im Beispiel im user guide hinter HYP.

Nun habe ich der zweiten Legende den Stil oAnschnitt zugewiesen.
Im Export_2_Xtags.xtg stehen aber die gleichen Kodierungen wie oben.

Bei einem Hyperlink müsste zwischen den beiden <A>-Tags der verlinkte Text stehen; bei meinen Legenden-Tags steht nichts dazwischen.

Habe Export_2_Xtags.xtg an anderer Stelle im Buch importiert: Nur die beiden Anker erschienen, ließen sich nicht anklicken. Nach neuem Bildschirmaufbau waren beide Bilder an der richtigen Stelle.

Vermutung: Im Dokument sind die näheren Einzelheiten zu den Legenden 1 und 2 hinterlegt (Formatierung der Legende bzw Legendenstil, alle Informationen zum verankerten Bild). Da in den xtags noch die lfdnr 1 und 2 standen, wurden die hinterlegten Informationen beim Import zugeordnet.
Ich weiß aber nicht, wo diese Infos hinterlegt sind.

Jetzt werde ich übermütig und ändere in Export_2_Xtags.xtg die lfdnr 1 in 2 und die 2 in 3 und importiere das.
Der Anker mit der Nr. 2 erscheint, der mit der 3 nicht (den kennt das Projekt ja auch nicht). Das Bild zu 2 erscheint aber erst, nachdem ich vor dem Absatz mit dem Anker ein Absatzende eingegeben und wieder gelöscht habe. Leider verspringt dabei auf der gegenüberliegenden Seite das Bild 2 des vorigen Imports (gleiches Bild) und kommt auch nicht freiwillig an die gewünschte Position zurück; wohlgemerkt, es handelt sich hier nicht um das Verdrängungsproblem.
Vermutlich sollte es eine lfdnr auch nur einmal geben.

Aus meinem Manuskript weiß ich, wo welche Bilder eingesetzt werden sollen; ohne die Kenntnis, wo die zugehörigen Legenden-Daten abgelegt sind und wie man die editieren kann, ist es mir nicht möglich, die Verknüpfungen von Text und Bild zu automatisieren.
Das würde ich aber gerne tun in Anbetracht der Tatsache, dass für jede Legende dieses lange Objektmenü dreimal aufgeklappt werden muss.

In der AppleScript-Bibliothek findet sich kein Eintrag zu callouts; also auch von der Seite keine Lösung in Sicht.

Wenn hier oder da aber jemand was weiß, wäre ich mit Feuer und Flamme dabei.

Freundlich grüßt
Goar
---
> iMac 27" 3,2 GHz Intel Core i5, 8 GB, MacOS 10.11.6, QXP 2018, ID CS6 <
> iMac 27" 3,1 GHz Intel 6 Core i5, 16 GB, MacOS 10.15.5, QXP 2019/2020 <


als Antwort auf: [#523618]

Erste Erfahrung mit Legenden/-ankern

Goar
Beiträge gesamt: 371

6. Mär 2014, 11:34
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #524536
Bewertung:
(3538 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Joe Mathia vom Em Software Support schrieb am 17. Februar 2014:

Zitat True, Xtags does not yet support QuarkXPress Callouts. But it does look like we should, so we'll get it on our to-do list. It won't be any time soon, but someday…

Und hier steht zu lesen, wie man Legenden (und nicht nur die) doch mit AppleScript skripten kann:
http://www.hilfdirselbst.ch/...i?post=524528#524528

Grüße,
Goar
---
> iMac 27" 3,2 GHz Intel Core i5, 8 GB, MacOS 10.11.6, QXP 2018, ID CS6 <
> iMac 27" 3,1 GHz Intel 6 Core i5, 16 GB, MacOS 10.15.5, QXP 2019/2020 <


als Antwort auf: [#523641]

Erste Erfahrung mit Legenden/-ankern

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1025

12. Mai 2014, 12:45
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #527073
Bewertung:
(3264 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Goar,

vielleicht hilft ja auch diese XTension weiter:
http://www.napsys.com/...old-for-quarkxpress/

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#524536]

Erste Erfahrung mit Legenden/-ankern

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1025

3. Jun 2014, 22:14
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #528145
Bewertung:
(3098 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Goar,

(eine Antwort auf Goars Beitrag vom 13. Februar d. J.)

doch, das geht ganz einfach!
Man macht einen Legendenstil, der die Legende in den Rändern hält. — Ja, aber die Legende soll doch neben der Kolumne stehen? — Ja, das tut sie auch, weil nämlich die Ränder sowohl die Kolumne als auch den Marginalien-Bereich umfassen.

Manchmal ist es so einfach, man muss nur außerhalb der Ränder denken, was in diesem Fall gerade innerhalb derselben heißt.

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#523574]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
21.01.2021 - 22.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Basel
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Freitag, 22. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/INDEM1

Veranstaltungen
21.01.2021

Illustrator - das unbekannte Wesen

Online
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 19.00 Uhr

Vortrag

Millionen Funktionen, und immer kommen neue dazu! Monika Gause ist jeden Januar aufs Neue ein gern gesehener Gast bei der IDUG Stuttgart. - Sie bringt alle Neuerungen mit, die 2020 dazukamen und jede Menge Tipps und Tricks. - Zudem wird sie uns informieren, was wir in Illustrator beachten müssen, wenn wir Daten fürs Web erstellen bzw. aufbereiten. - Wichtig zu wissen: "Dos and Don'ts" in Illustrator. Welche Fehler sollte man dringend vermeiden und was muss man unbedingt tun, damit es Spaß macht mit Illustrator zu arbeiten. - Dieses Jahr hast Du zusätzlich die Möglichkeit Monika im Voraus Fragen zu stellen. Fülle dieses Formular mit deinen Fragen; auch Beispieldateien sind anfügbar: https://forms.gle/fJmF8C6MjbDoEhED8

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs67.eventbrite.de/

IDUGS #67 Illustrator mit Monika Gause

Neuste Foreneinträge


Affinity Photo od. Designer -Bildecke einrollen

CC 2020: Problem mit Textumfluss mit verankerten Objekten

Abrisse im Druck

Farbmanagement bei Fotoabzügen

Dokument einrichten per Javascript [AI24.3, WIN10]

Problem mit arabischer Schrift: Wie von rechts nach links setzen?

Suchen u. Ersetzen von Strings mit bestimmter horizontaler Skalierung [INDD15.1.1 WIN10]

Netzwerklaufwerke verbinden -> Bei nicht verfügbar Fehlermeldung unterdrücken

Fortlaufende Nummerierung der Druckbogen

Verschiedene Netzwerke Handeln
medienjobs