[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Erzwungene Worttrennung CS3

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Erzwungene Worttrennung CS3

chicco
Beiträge gesamt: 239

20. Okt 2008, 19:14
Beitrag # 1 von 16
Bewertung:
(9333 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
tach zusammen,

wie funktioniert die erzwungene/gewollte Trennung in CS3.
in Xpress war es Apfel-Minus.
Da ich nicht weß wie das in CS3 funktioniert mache ich das immer manuell, was den nachteil hat das bei erneuten Umbrüchen der ganze text kochmals kontrolliert werden muss.

CU
chicco
X

Erzwungene Worttrennung CS3

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4664

20. Okt 2008, 19:27
Beitrag # 2 von 16
Beitrag ID: #371135
Bewertung:
(9327 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
na dann versuch mal Apfel Shift -
oder Schrift>Sonderzeichen Einfügen>Trenn- und Gedankenstriche

Gruß Kai Rübsamen


als Antwort auf: [#371134]
(Dieser Beitrag wurde von ruebi am 20. Okt 2008, 19:28 geändert)

Erzwungene Worttrennung CS3

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

21. Okt 2008, 15:18
Beitrag # 3 von 16
Beitrag ID: #371288
Bewertung:
(9244 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Aber Achtung: Diese bedingte Trennung wiurd von InDesign in Abhängigkeit zu dem Schieberegler in Absatz > Silbentrennung umgesetzt. Verlangt dieser "Weniger Trennungen", setzt InDesign manuelle Trennwünsche nicht immer um. Der Schieberegler hat, sehr unüblich für Satz-Automaten, auch bei manuellen Eingriffen das letzte Wort.
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#371135]

Erzwungene Worttrennung CS3

Freunek
Beiträge gesamt: 1464

21. Okt 2008, 17:44
Beitrag # 4 von 16
Beitrag ID: #371324
Bewertung:
(9217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jochen Uebel ] Der Schieberegler hat, sehr unüblich für Satz-Automaten, auch bei manuellen Eingriffen das letzte Wort.


Moin Jochen,
die Konkurrenz (XPress) machts aber auch nicht besser. Hier wird ebenfalls, abhängig von der Zeilenanzahl der als "gut" eingestellten Trennzeilen, der Anwenderklick nach Wunschtrennung ignoriert.

mfg
Günther


als Antwort auf: [#371288]

Erzwungene Worttrennung CS3

Neil77
Beiträge gesamt: 287

21. Okt 2008, 17:55
Beitrag # 5 von 16
Beitrag ID: #371328
Bewertung:
(9215 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Für reinen Mengensatz, bei dem es einem eher darauf ankommt, falsche Trennungen zu vermeiden, als bestimmte Trennungen zu bevorzugen, finde ich persönlich dieses Verhalten auch sinnvoller.

Insofern würde ich statt von "erzwungenem" Trennstrich von "bedingtem" oder "möglichem" Trennstrich sprechen, das entspricht dieser Verhaltensweise eher.

Grüße
Martin
--
Martin Heise
http://www.martinheise.de


als Antwort auf: [#371324]
(Dieser Beitrag wurde von Neil77 am 21. Okt 2008, 17:55 geändert)

Erzwungene Worttrennung CS3

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6259

22. Okt 2008, 00:33
Beitrag # 6 von 16
Beitrag ID: #371359
Bewertung:
(9148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Insofern würde ich statt von "erzwungenem" Trennstrich von "bedingtem" oder "möglichem" Trennstrich sprechen

Deswegen heißt das Ding in InDesign ja auch "Bedingter Trennstrich". Einen erzwungenen Trennstrich gibt es nicht.


als Antwort auf: [#371328]

Erzwungene Worttrennung CS3

Neil77
Beiträge gesamt: 287

22. Okt 2008, 10:02
Beitrag # 7 von 16
Beitrag ID: #371376
Bewertung:
(9100 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ] Einen erzwungenen Trennstrich gibt es nicht.

... außer im Titel des Threads ;-)

Grüße
Martin
--
Martin Heise
http://www.martinheise.de


als Antwort auf: [#371359]

Erzwungene Worttrennung CS3

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6259

22. Okt 2008, 11:17
Beitrag # 8 von 16
Beitrag ID: #371400
Bewertung:
(9077 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Oha, ontologische Diffizilitäten.
Gabs nicht einen Gottesbeweis, der darauf baute, dass wenn man ein perfektes Wesen denken könne, es auch existieren müsse? Ich habe nie verstanden, wie genau man "ein perfektes Wesen denken" könne.
Vielleicht ist das mit erzwungenen Trennstrichen genauso: sobald sich einer einen erzwungenen Trennstrich wirklich denken kann, ist er auch da. (Mit anderen Worten: mir ist immer noch ein wenig unklar, wie genau sich ein solcher verhalten soll: soll er das Wort grundsätzlich trennen, sobald es in einen irgendwie gearteten Trenbereich kommt? Obwohl das Wort eigentlich noch ganz in die Zeile passen würde? Oder grundsätzlich, also auch in der Mitte der Zeile? Vielleicht können sich die Entwickler auch einfach keinen anderen Trennstrich denken als den bedingten.
Wer weiß das schon.


als Antwort auf: [#371376]

Erzwungene Worttrennung CS3

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12622

22. Okt 2008, 11:25
Beitrag # 9 von 16
Beitrag ID: #371404
Bewertung:
(9071 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gerald,

Antwort auf: Ich habe nie verstanden, wie genau man "ein perfektes Wesen denken" könne.

Wahrscheinlich kann nur ein perfektes Wesen so was denken.


Antwort auf: Mit anderen Worten: mir ist immer noch ein wenig unklar, wie genau sich ein solcher verhalten soll: soll er das Wort grundsätzlich trennen, sobald es in einen irgendwie gearteten Trenbereich kommt?


Ich vermute, es ging darum, ein Wort zu zwingen, bei Bedarf genau an dieser Stelle und an keiner anderen zu trennen. So hatte ich mir den Begriff 'erzwungen' hergeleitet, nachdem er mich zunächst auch gestört hatte. Jetzt habe ich mich mit ihm versöhnt.

Allerdings würde ich so etwas nur im Einzelfall über den bedingten Trennstrich erledigen. In der Regel würde ich das Trenngewicht des Worts im Wörterbucheintrag anpassen.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#371400]

Erzwungene Worttrennung CS3

Neil77
Beiträge gesamt: 287

22. Okt 2008, 11:27
Beitrag # 10 von 16
Beitrag ID: #371406
Bewertung:
(9070 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Gerald,

Das perfekte Wesen denke ich mir lieber auch nicht, eine perfekte Software würde mir reichen ... ;-)

Nein, im Ernst: Genau darauf wollte ich ursprünglich ja raus: Aus manchen Beiträgen meinte ich ein kleines Bedauern herauszulesen, dass Indesign nicht zwingend am bedingten Trennstrich auch trennt. Nur, genau wie du es ausführst, wäre das eben auch nicht besonders sinnvoll ... der bedingte Trennstrich ist eben ein bedingter und kein unbedingter (und das ist ja so gut wie fast perfekt so).

Grüße
Martin
--
Martin Heise
http://www.martinheise.de


als Antwort auf: [#371400]
(Dieser Beitrag wurde von Neil77 am 22. Okt 2008, 11:27 geändert)

Erzwungene Worttrennung CS3

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6259

22. Okt 2008, 12:25
Beitrag # 11 von 16
Beitrag ID: #371432
Bewertung:
(9050 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich hab mal versucht, das undenkbare zu denken:


Code
main(); 

function main() {
if (app.selection.length > 0) {
if (app.selection[0].constructor.name == "InsertionPoint") {
// var c1 = app.activeDocument.characterStyles.item("1");
// var c2 = app.activeDocument.characterStyles.item("2");
var w = app.selection[0].words[0];
if (w.length > 4) {
var wb = w.characters[0].index;
var we = w.characters[-1].index;
var i = app.selection[0].index;
var s = w.parentStory;
try {
// s.characters.itemByRange(wb-2, i-2).appliedCharacterStyle = c1;
// s.characters.itemByRange(i+1, we+2).appliedCharacterStyle = c2;
s.characters.itemByRange(wb-2, i-1).noBreak = true;
s.characters.itemByRange(i+1, we+2).noBreak = true;
} catch (e) {
alert(e);
}
}
}
}
}


Stelle den Cursor an die Stelle, an der unbedingt umbrochen werden soll und starte das Script.

Das ganze funktioniert so, dass der ersten und der zweiten Hälfte des Wortes das Attribut "Kein Umbruch" zugewiesen. Allerdings inklusive dem letzten bzw. ersten Buchstaben des vorigen bzw nächsten Wortes, um den Umbruch wirklich zu erzwingen.
Siehe die farbig hervorgehobenen Zeichen im Screenshot.

Ich denke, das Script ist ein schöner Nachweis dafür, warum der bedingte Trennstrich so arbeitet wie er es tut. Also muss es den Nachweis geben ... äh ...


als Antwort auf: [#371406]
Anhang:
InDesign061.png (34.0 KB)

Erzwungene Worttrennung CS3

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12622

22. Okt 2008, 12:38
Beitrag # 12 von 16
Beitrag ID: #371437
Bewertung:
(9045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gerald,

mit diesem Skript wirst Du keinen Gottesbeweis führen.

Ich denke, der OP hat wesentlich pragmatischer gedacht:

Zitat wie funktioniert die erzwungene/gewollte Trennung in CS3.
in Xpress war es Apfel-Minus.


Wenn der Apfel nicht weit vom Baum fällt, dann liegt Apfel Shift - als pragmatische Lösung nahe.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#371432]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 22. Okt 2008, 12:55 geändert)

Erzwungene Worttrennung CS3

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6259

22. Okt 2008, 13:20
Beitrag # 13 von 16
Beitrag ID: #371446
Bewertung:
(9025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Ich denke, der OP hat wesentlich pragmatischer gedacht:

Da wäre ich mir nicht so sicher. InDesign ist sehr viel störrischer was die Einhaltung der Trennvorgaben angeht als QX. Mit anderen Worten: es gibt eine ganze Reihe Situationen, in denen Apfel - in Quark die Trennung herbeiführt, in InDesign Apfel Shift - aber nicht. Ich vermute, dass die Situation vom Sreenshot ein Beispiel dafür ist.

Es sollte ja aber auch eher eine Konzeptstudie als ein sinnvoller Einsatz sein.


als Antwort auf: [#371437]

Erzwungene Worttrennung CS3

chicco
Beiträge gesamt: 239

24. Okt 2008, 16:26
Beitrag # 14 von 16
Beitrag ID: #371839
Bewertung:
(8940 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
tach zusammen,
schön zu sehen wenn eine so simple frage eine solche diskussion auslöst.
vielleicht war meine wortwahl nicht mehr zeitgemäß. in irgend einer alten Xpress-Version (ich glaube auf dem Aussteller aller shortuts) stand diese bezeichnung drauf und die blieb hängen.
Grundgedanke ist das mache autom. Trennungen zwar nach dem Silbentrennprogramm richtig sind, aber vom lesen her eher ungewöhnlich.
Darum zwinge ich das programm an der von mir gewünschten stelle zu trennen.
Ich finde es liest sich besser VER- ANSTALTUNG als VERAN- STALTUNG.
Vielleicht bin ich mit dieser meinung auch allein.

CU
chicco


als Antwort auf: [#371446]

Erzwungene Worttrennung CS3

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12622

24. Okt 2008, 16:40
Beitrag # 15 von 16
Beitrag ID: #371843
Bewertung:
(8936 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Grundgedanke ist das mache autom. Trennungen zwar nach dem Silbentrennprogramm richtig sind, aber vom lesen her eher ungewöhnlich.


Das kannst Du mit dem hier mehrfach erwähnten bedingten Trennstrich machen.
Einmal, zehnmal, hundertmal und in 10 Jahren noch; immer wieder bei denselben Worten.

Das kannst Du aber auch wie unter http://www.hilfdirselbst.ch/..._P371404.html#371404 angegeben einmal richtig mit einer entsprechenden Gewichtung der Silbentrennung im Wörterbuch machen. Dann hast Du eine Ruhe, zumindest für ca. 2 Jahre bis zum nächsten Upgrade, dem dieser Wörterbucheintrag möglicherweise nicht folgt.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#371839]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022