[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress Excel-Tabellen in Quark 6 einbinden

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Excel-Tabellen in Quark 6 einbinden

Consul
Beiträge gesamt: 29

9. Nov 2004, 20:34
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(2686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo!

hab schon ein wenig gesucht über die suchfunktion, aber leider konnte ich dazu nix eindeutiges finden.

problem ist folgendes: ich beginne nächste woch in einer neu gegründeten werbeabteilung direkt mit der produktion eines kataloges. ich arbeite im moment noch an nen g4 und indesign 2 bzw quark 5. in der neuen firma müssen/sollen wir den neuen katalog mit quark 6 machen. ihr müßt euch den so vorstellen: mehrere tausend artikel und der ganze katalog wird mit schwarzwechsel für die verschiedenen sprachvarianten gedruckt (die verschiedenen sprachen liegen auf verschiedenen ebenen.. bisher alles indesign). für die beschreibung der artiekl (artikelnr, preis, größe, kurzer text zum artikel) krieg ich ne excel-tabelle aus der ich bisher die einzelen textbausteine die ich für die jeweilige sprachfassung benötige reinkopiert habe und mit absatzformaten eingestellt hab.
da natürlich diese excel-datei nich fehlerfrei ist (falsche preise, falsche größen usw...) hab ich dazu natürlich im laufe der produtkion des kataloges später eine zweite datei bekommen und mußte wieder von hand alle änderungen ausführen.

mir wurde jetzt gesagt das quark 6 für sowas ideal wäre (weil ich den katalog weiterhin in indesign machen möchte) da quark 6 excel-dateien importieren kann, ich dann nur noch die artikelnr zuweisen muß und sich quark dann automatisch (???) die richtigen textbausteine aus der excel-datei zieht. bekomme ich dann die korrigierte excel-datei übernimmt quark auch automatisch die korrekturen.

is das so richtig?? ich kann mir das im moment nur sehr schwer vorstellen das das klappt! ich kann mir das vorstellen das sowas klappt wenn die excel-tabelle als ganzes irgendwo auf ner seite platziert... aber ich muß das dinge ja in mehrere tausend elemente zerlegen da ich ja auch entsprechend viele artikel hab.

weiß da drüber eine bescheid?

bin für jede info die ich da drüber vorab schon mal hab dankbar!
X

Excel-Tabellen in Quark 6 einbinden

Drienko
Beiträge gesamt: 4818

10. Nov 2004, 08:15
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #122888
Bewertung:
(2686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Consul

Du kannst Execltabellen ab Quark 6.1 verknüpfen. Einfach ein neue Tabelle erstellen und dann dort externe Daten(glaube ich, sitze im Moment nicht am meinem Arbeitsplatz) anklicken. Jetzt kannst du eine beliebige Exceltabelle auswählen und dort einzelne Zellen oder auch Zellbereiche. Wenn jetzt die Exceltabelle geändert wird, aktualisiert bzw. fragt Quark die verknüpften Tabellen ab. Ich glaube für diese Xtension gibt es auch ein eigene Anleitung als PDF, vielleicht kann dir jemand diese Anleitung zumailen.
Ich hoffe dich bringt das weiter.


Gruss, Bernd D.
System: Windows 2000/SP4; QXP 4.11, QXP 5.01, QXP6.5;
Acrobat 5 + 6Pro.


als Antwort auf: [#122803]

Excel-Tabellen in Quark 6 einbinden

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

11. Nov 2004, 17:20
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #123645
Bewertung:
(2686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
danke für die info! ok, das klappt soweit. aber leider nicht ganz so wie wir uns das vorgestellt haben.

wir dachten uns das so das wir nur noch einen link von der artikelnr angeben müßen die auf des xls-file verweist und er sich dann automatsich den rest zieht. leider klappt das nich so ganz. wir kriegen das im moment nur so auf die reihe das wir jeden link zu jeder einzelnen zelle im excel einzeln setzen müßen. ist natürlich auch schon eine riesen arbeitserleichterung da die komplette korrekturphase nahezu entfällt, aber nich ganz so wie wir uns das vorgestellt haben.

haben auch mal bei der quark-hotline angerufen und die meinten das das dann ab version 7 gehen soll. wolln mer's hoffen!


als Antwort auf: [#122803]

Excel-Tabellen in Quark 6 einbinden

Consul
Beiträge gesamt: 29

11. Nov 2004, 17:21
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #123647
Bewertung:
(2686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
das war ich grad... ;-)


als Antwort auf: [#122803]

Excel-Tabellen in Quark 6 einbinden

Conny
Beiträge gesamt: 2914

11. Nov 2004, 17:35
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #123663
Bewertung:
(2686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Consul,

das was Du da treiben willst ist eigentlich eine klare Angelegenheit für Database-Publishing.
Ich würde mir wirklich die Frage stellen ob das nicht mit einer Datenbank, besser regelbar ist. Da könnte es sich auch um eine SQL-Datenbank in einer Intranet-Lösung handeln, verknüpft mit Quark- oder Indesign-Templates bei einer denkbaren Schnittstelle XML. Vielleicht ist die Vorarbeit mehr, das Abarbeiten fällt aber sicher deutlich geringer aus.
Ansonsten, so Ersteres gar nicht zu realisieren ist, würde ich sehr stark mit Templates und einer Ordnerstruktur arbeiten. Ich denke dann sollte man über eine Bibliothek relativ weit kommen, denn ein Pfad könnte recht zügig aktualisiert werden und die Tabellennamen, wie die Felder hält man dann eben im gleichen Namen.
Aber ich denke so etwas sollte dann von erfahrenen Leuten aufgebaut werden.
Ich hoffe ds hilft Dir ein wenig weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#122803]

Excel-Tabellen in Quark 6 einbinden

Consul
Beiträge gesamt: 29

13. Nov 2004, 15:23
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #124226
Bewertung:
(2686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ehrlich gesagt konnte ich mit deiner antwort etz relativ wenig anfangen...

mit so sachen wie intranet usw hab ich nämlich gar nix zu tun. das teil soll später gedruckt werden und nich im intranet/internet stehen. und wenn dann stell wir den als pdf ins netz.

und was du mit templates und ordnerstruktur meinst versteh ich auch nich so ganz...



als Antwort auf: [#122803]

Excel-Tabellen in Quark 6 einbinden

Conny
Beiträge gesamt: 2914

13. Nov 2004, 15:43
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #124232
Bewertung:
(2686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Consul,

sorry - hier ein wenig mehr Basic. Templates sind in Deinem Fall z.B. Musterseiten. Also Seiten die als Grundlage für Layoutseiten dienen können. Bibliotheken kann man in Quark in einer eigenen Datei anlegen. So könnte man z.B. dort Objekte ablegen die schon einen konkreten Bezug (also z.B. Excel-Tabellen) haben. Wenn man nun dafür sorgt, und deswegen die Ordnerstruktur, dass Die Tabelle immer den selben Namen hat, bedarf es nur noch der Zuweisung des richtigen Pfades. Das war die grundsätzlich Idee dahinter. Ich hoffe das ist jetzt ein wenig verständlicher.
Thema-Intranet - ich denke da hast Du mich vollkommen falsch verstanden. Ansich wollte ich Dir nur aufzeigen, dass es noch andere Lösungswege geben könnte, das war nur als Hinweis gedacht. Gut - ich meinte die Excel-Dateien durch eine Datenbanklösung zu ersetzen und aus Dieser einen Bezug zum Layout herzustellen. Das wäre nun vollkommen unabhängig vom Frontend (in Deinem Fall Quark), weiterhin hätte es den Vorteil, dass viele verschiedenen Leute gleichzeitig daran arbeiten können und wenn das vielleicht sogar mit Internetseiten direkt verbunden ist, kann man sich das vorherige Layouten, dann PDF'en und ins Netz stellen sparen. Sicher ist es die Frage in welchem Rahmen man das tut und was sinnvoll ist. Das kann ich von hier aus nur wenig beurteilen und deswegen wie schon gesagt sollte es nur eine Perspektive aufzeigen, was man noch machen kann.
Ich hoffe das bringt Dich nun weiter. Viel Erfolg.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#122803]

Excel-Tabellen in Quark 6 einbinden

Consul
Beiträge gesamt: 29

13. Nov 2004, 15:56
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #124239
Bewertung:
(2686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
achso auf deutsch versteh ich dich besser! mit fremdwörtern hab ichs nur nich so ;-)

also wir haben uns mittlerweile auch noch ein paar gedanken dazu gemacht und das is in etwa das was du auch beschrieben hast.

musterseiten werden wir aufjedenfall brauchen da ja so sachen wie hintergrund, seitenzahl usw auf jeder seite brauchen. außerdem werden wir mustertextblöcke auf der musterseite platzieren damit wir diese später nur noch zur entsrechenenden abbildung des artikels schieben müssen und dann nur noch die einen teil der verknüpfung zur exceldatei ändern müssen. also nich den kompletten pfad jedesmal neu angeben sondern nur noch die zeile ändern müssen... die spalte bleibt ja jedesmal gleich.

das mit den pdf's fürs netz is auch nich so ein problem da wir feindaten pdf's in der druckerei abgeben müssen. grobdaten pdf's kann ich dann ja über nacht mal laufen lassen... die ps' schmeiß ich ja nich weg.

deinen anderen lösungsvorschlag find ich auch interesant.. aber den sollte ich mir wohl mal in ruhe anschauen.. bei uns drängt nämlich die zeit so langsam! ;-) weil im moment kann ich mir das überhaupt nich vorstellen was du meinst. für mich is wichtig das das ganze druckfähig ist... und da kämen bei mir schon die ersten fragen...


als Antwort auf: [#122803]

Excel-Tabellen in Quark 6 einbinden

Conny
Beiträge gesamt: 2914

13. Nov 2004, 18:08
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #124267
Bewertung:
(2686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Consul,

da gibt es nicht wirklich was zum anschauen. Die Basis ist z.B.eine SQL-Datenbank die meinetwegen eine Art "Redaktionssystem" drum rum hat. Dort werden Änderungen von den Mitarbeitern vorgenommen und zu gewissen Zeitpunkten dann vom Vorgesetzten gegen geprüft und scharf geschalten. In diesem Moment könnte es schon in der Internet-Seite auftauchen und das könnte auch bedeuten, dass die Daten in diesem Moment an ein Layouttool übergeben werden. Da es sich um pure Information handelt könnte man sogar mit der Funktionalität von XML direkt eine druckbare Datei erzeugen, aber auch beim einfließen des Contents in z.B. Quark kommt die Farbzuweisung aus dem Layouttool. Bildinformation wiederum könnten in zwei verschiedenen Bildformaten vorgehalten werden und bei der Generierung des Printlayoutes sollte dann meinetwegen statt einem JPEG-Bild die gleichnamige TIFF-Datei genommen werden - das kann man alles schon im Vorfeld automatisieren, wenn die Bilder Bearbeitet werden.
Solche Systeme könnte man dann sogar für mehrsprachige Produktionen hernehmen, das ist alles nur eine Frage des Geldbeutels denke ich - nach oben gibt es selten Grenzen.
So jetzt hast Du vielleicht einen kleinen Überblick was zu diesem Thema geht. Wenn Du noch mehr wissen willst kannst Du mich gerne per Mail ansprechen, denn ich denke, dass das hier nicht mehr zum Thema gehört und so keinen interessiert.
In diesem Sinne ...

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#122803]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
20.06.2024

Online
Donnerstag, 20. Juni 2024, 15.00 - 15.45 Uhr

Webinar

Etiketten-Workflows gehören zu den anspruchsvollsten in der grafischen Industrie. Ihre PDF-Dateien sind oft sehr komplex und erfordern eine spezielle Vorbereitung. pdfToolbox bietet viele Möglichkeiten, um diese Arbeit zu automatisieren. Nehmen Sie an unserem Webinar "pdfToolbox für den Etikettendruck" teil und lernen Sie einige der Funktionen kennen, die Ihren Etiketten-Workflow effizienter gestalten. Einige der Bereiche, die Sie kennenlernen werden, sind: Beschnitt erzeugen Beim Etikettendruck ist das Druckmotiv oft nicht rechteckig. Lernen Sie, wie Sie einen passenden Beschnitt für alle Arten von Formen hinzufügen können. Produktionsreife Dateien erstellen nutzen Sie bereits vorliegende Inhalte oder Seiteninformationen, um eine Weißform hinter dem Seiteninhalt hinzuzufügen, eine passgenaue Lackform für bestimmte Objekte zu erzeugen oder eine Stanzlinie mit korrektem Sonderfarbnamen zu erstellen. Ausschießen, Step & Repeat, N-Up Mit der Ausschieß-Engine von pdfToolbox lassen sich Seiten zu größeren Druckbögen zusammenfassen, wobei verschiedene Layouts und Komplexitäten unterstützt werden. Hochwertige Freigabe-Bögen Erstellen Sie automatisch Freigabe-Bögen mit Vorschaubildern Ihrer Produktionsdatei und Auftragsdaten aus dem MIS. Qualitätskontrolle pdfToolbox enthält Standard-Preflight-Profile, die die grundlegenden Anforderungen an PDF-Dateien in Etiketten-Workflows abdecken. Prüfen Sie ob Ihre Dokumente internationalen Standards wie ISO PDF/X oder GWG (Ghent Workgroup) Spezifikationen entspricht. Verpackungs- und etikettenspezifische Vorgaben, wie der ISO-Standard „Processing Steps“, werden ebenfalls unterstützt.

kostenlos

Ja

Organisator: callassoftware

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=322

pdfToolbox für den Ettikettendruck