[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

12. Jun 2006, 08:18
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(4551 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich wollte mal fragen, wie Ihr das handhabt? Rumpus läuft bei mir auf einem Mac im Netzwerk. Per Sharepoints habe ich das Eingangsverzeichnis des FTP-Servers für die Mac- und Windows-Clients im Netzwerk freigegeben, so daß jeder User auf die Daten zugreifen kann.

Wie kann ich idealerweise den Dateneingang auf Viren scannen lassen? Es müßte ja ein Virenscan für Mac und Windows gleichzeitig stattfinden. Und das müßte natürlich automatisch passieren, bevor die User sich die Daten runterkopieren bzw. auf dem Netzwerkserver organisieren. Da Rumpus ja auf dem Mac läuft, könnte man ja einen lokalen Scanner laufen lassen. Aber der prüft dann ja wahrscheinlich nur auf Mac-Viren. Was ist mit den Windows-Daten bzw. wie prüfe ich auf Windows-Viren, wenn die Daten auf dem Mac liegen?

Gibt es einen Mac-Virenscanner, der für beide Plattformen prüfen kann? Der letzte Test in der Macwelt war ja nicht so berauschend von den Ergebnisse her.
Sollte man einen lokalen Windows-Virenscanner das Netzwerkvolume scannen lassen?

Bitte um Erfahrungsberichte.

Gruß
X

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

christiandigital
Beiträge gesamt: 489

12. Jun 2006, 11:57
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #233990
Bewertung:
(4539 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gute Frage.

Ich haue deine Frage mal an meinen Programmierer weiter, der soll sich mal äussern.
______________________________

Mit freundlichen Grüßen,
Christian Kurz

www.koenigreich.com

Alles wird gut.
______________________________


als Antwort auf: [#233937]

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

12. Jun 2006, 12:17
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #233997
Bewertung:
(4534 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo

wieso kommst du denn auf die idee, dass mac-programme nur mac-viren erkennen?
ich denke dem ist nicht so. clam AV z.b. hat ja für alle Platformen die gleiche Ausgangslage und wird nur portiert...
Ausserdem: Es gibt bis jetzt etwa 2 Proof-of-concepts für macviren... ein mac-virenprogramm wäre also ziemlich dämlich, wenn es nur 2 dateien erkennen könnte, oder nicht?


Grüsse,
Dr. Gonzo

----------------------------------------------------------------------

"Der Duffman stirbt nie, nur der Schauspieler der ihn spielt..."


als Antwort auf: [#233990]

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

12. Jun 2006, 12:46
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #234004
Bewertung:
(4528 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat wieso kommst du denn auf die idee, dass mac-programme nur mac-viren erkennen?

dann formuliere ich die Frage anders: gibt es Virenscanner für den Mac, die auch zuverlässig (!) Windows-Viren erkennen und bestenfalls auch entfernen können?

Habe mir mal Virusbarrier angesehen. Der listet die Virendefinitionen auf. Da sind max. 50 Einträge drin. Auf der Website steht natürlich, daß er auch Windows-Viren erkennt. Wie soll das funktionieren, bei nur 50 Einträgen? Wenn ich das mit den Virendefinitionen von Win-Norton oder Antivir vergleiche, komme ich zu dem o.g. Schluß.

Wenn ich falsch liege, kläre mich auf. Clam war natürlich auch mein erster Gedanke. Hast du damit plattformübergreifend Erfahrung?

Gruß


als Antwort auf: [#233997]

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

Der Holgi
Beiträge gesamt: 967

12. Jun 2006, 13:43
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #234020
Bewertung:
(4516 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ClamXav funktioniert genau wie ClamAV. Vorausgesetzt, die gleich Scan-Engine liegt zugrunde. Im Moment ist das für alle Versionen die 0.88.2.
Es benutzt die gleichen Virendefinitionsdateien für alle Plattformen.

Solange dein FTP Server auf einem "Normalen" Mac untergebracht ist, also eine Client Lizenz ist und nicht Mac OS X Server, bist du mit ClamXav gut bedient. Kannst dann auch ClamAV auf Win bzw. Linux Maschinen einsetzen.

Hoffe das hilft weiter

Viele Grüße
Der Holgi
-------------------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info


als Antwort auf: [#234004]

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

12. Jun 2006, 14:01
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #234029
Bewertung:
(4513 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Holgi,

danke für Deine Antwort. Ja, ich habe einen normalen Client-OS-X. Ich werde es damit erstmal probieren.

In der Zwischenzeit habe ich nochmal bei den professionellen geschaut. Da ist sowohl Sophos als auch Symantec, die auf Mac-OS auch Windows-Viren scannen können. Wenn ich also mit Clam nicht ausreichend zufrieden bin, werde ich mir die mal ansehen.

Gruß


als Antwort auf: [#234020]

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

GoeGG-ArT
  
Beiträge gesamt: 2535

12. Jun 2006, 14:09
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #234031
Bewertung:
(4508 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi

nun ich "lies" ClamAv bei mir laufen, das einzige was gefunden wurde sind 2 Win-Würmer
denke also das er diese auch findet und "separiert/löscht".

gescannt wurden die Festplatte auf der die Kunden Ihre Homepages liegen haben
also ein gemisch aus Win und Mac ware.

zu den 50 Einträgen, sind es nicht einfach nur die Neusten 50?

gruess
GöGG
www.goegg-art.ch
**************************
|3.5GHz 6-Core Intel Xeon E5|64GB 1867MHz DDR3 | OS X 10.11 | Safari 9.0 (10601.1.56) | FMP14Ad


als Antwort auf: [#234004]

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

12. Jun 2006, 16:11
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #234076
Bewertung:
(4500 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo nochmal,

also hier schon gleich die erste Frage zu Clam:
Wie stelle ich das Programm so ein, daß er automatisch Neuzugänge scannt?

Ich meine, es gibt ja zwei Möglichkeiten:
1. Ich wähle ein Verzeichnis manuell aus und starte den Scan direkt. Das ist aber nicht automatisch.
2. Ich stelle in den Preferences eine Uhrzeit ein, an der er scannen soll. Das ist mir aber evtl. schon zu spät, wenn er nur einmal in der Nacht scannt.

Ich möchte, daß er direkt bei Veränderungen eines Verzeichnisses neue Dateien scannt. Ist das möglich? Kann man sich da evtl. was mit Applescript bauen? Automator gibt es ja noch nicht in Panther.

Gruß


als Antwort auf: [#234031]

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

Der Holgi
Beiträge gesamt: 967

12. Jun 2006, 16:23
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #234086
Bewertung:
(4498 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ClamXAV starten

Preferences anwählen

Im "Folder Sentry" die Ordner einstellen und "Launch ClamXav Sentry..." Checkbox anwählen

"Save Settings & Launch ClamXAv Sentry" drücken


Fertig

Viele Grüße
Der Holgi
-------------------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info


als Antwort auf: [#234076]

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

12. Jun 2006, 17:16
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #234091
Bewertung:
(4484 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Holgi,

genau das habe ich gemacht, aber irgendwie klappt das nicht. Ich habe wohl zwei Probleme:

1. Den Clam-Sentry habe ich aktiviert. Der startet auch korrekt und zeigt sich oben in der Menüleiste. Erste Frage dazu: scannt der auch die Unterordner des angegebenen Verzeichnisses?
Ich habe ihn so eingestellt, daß er bei Aktivität den Fortschrittsbalken einblenden soll. Kopiere ich dann zu Testzwecken einige dicke Dateien in das angegebenen Verzeichnis und beobachte was passiert, dann sehe ich gar nix. Ich würde hier nun erwarten, daß er den Fortschrittsbalken bringt und die neuen Dateien scannt.

2. Ich habe ebenfalls eingestellt, daß er eine log-Datei generieren soll bei Aktivität. Aber auch das scheint nicht zu klappen. Wenn ich die öffnen will, dann macht er gar nichts. Der von ihm angegebene Speicherpfad im Home-Verzeichnis existiert auch gar nicht. Evtl. weil noch gar keine Aktivität stattgefunden hat?

Werde mal schauen, was morgen früh zu sehen ist. Ob er über Nacht irgendwas gemacht hat. Aber so ganz schlau, werde ich noch nicht aus der ganzen Sache.

Ich brauche nochmal einen weiteren Tip zur Fehlereingrenzung. Der Rechner ist ein G4, 400, 768 MB RAM, 10.3.9. Außer Rumpus, Sharepoints und Clam läuft nichts anderes auf der Maschine.

Gruß


als Antwort auf: [#234086]

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

14. Jun 2006, 08:59
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #234388
Bewertung:
(4465 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich antworte mir mal selbst. Die Ordnerüberwachung funktioniert bei mir definitiv nicht. Habe es auch noch mal mit einem anderen Ordner probiert, aber es tut sich einfach nichts.

Habe dann nochmal den besagten Macwelt-Test hervorgekramt. Da steht auch drin, daß die Ornderüberwachung von Clam nicht zuverlässig funzen würden. :-((
Zu Virusbarrier hat die Macwelt auch festgestellt, daß es entgegen der Herstellerinfo nur Macviren testet. Das ist genau so Käse.

Schade, hätte eigentlich gerne Clam verwendet. Ich glaube, ich werde mir jetzt stattdessen Norton Antivirus zulegen. Sophos ist nur in einer Mehrfachlizenz zu bekommen, das brauche ich ja gar nicht.

Gruß


als Antwort auf: [#234091]

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

14. Jun 2006, 09:03
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #234389
Bewertung:
(4464 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi

vielleicht wäre au mcaffee noch eine möglichkeit.
ich glaube virex heisst das ding... bei norton bin ich halt immer skeptisch ;-)
aber wenn du den macwelt-test hast, kannste sicher besser entscheiden...


Grüsse,
Dr. Gonzo

----------------------------------------------------------------------

"Der Duffman stirbt nie, nur der Schauspieler der ihn spielt..."


als Antwort auf: [#234388]

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4437

14. Jun 2006, 09:13
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #234391
Bewertung:
(4461 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ja, ich bin auch nicht mehr so überzeugt von Norton auf dem Mac. Aber das scheint mir für so einen Server doch eine recht vernünftige Lösung zu sein. Die ganzen anderen Probleme, die es mit Norton geben kann, kommen (hoffentlich) nicht zu tragen auf dem Server, denn da läuft ja keine andere Software. Ich probiere es einfach mal aus.

Virex hatten wir unter OS-9 standardmäßig im Einsatz. Der soll jetzt aber eine recht hohe Systemlast erzeugen laut Test. Wissen tut man es wahrscheinlich sowieso erst, wenn man es selbst ausprobiert hat. Ich versuche es mit Norton, als kleinstem gemeinsamen Nenner - aber wohl ist mir dabei auch nicht. Das kann es eigentlich auch nicht sein, daß man Software schon im Vorfeld mit Bauchschmerzen kauft.

Gruß


als Antwort auf: [#234389]

FTP-Server Dateneingang auf Viren prüfen für Mac UND Win - Beispiel Rumpus ?

GoeGG-ArT
  
Beiträge gesamt: 2535

14. Jun 2006, 13:55
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #234479
Bewertung:
(4450 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

ich hatte auch Virex am laufen (7.5) und Ja, die aktive Scannerei im hintergrund
brauchte damals extrem viel CPU so das ich das vorhaben aufgegeben habe
nach Viren zu suchen die meiner Kiste nix anhaben können.

Wer NortenWare benutzen will, soll das tun, einfach nicht jammern danach wenn was schiefgelaufen ist…

gruess
GöGG
www.goegg-art.ch
**************************
|3.5GHz 6-Core Intel Xeon E5|64GB 1867MHz DDR3 | OS X 10.11 | Safari 9.0 (10601.1.56) | FMP14Ad


als Antwort auf: [#234391]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.03.2021 - 30.04.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 05. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 30. Apr. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Im berufsbegleitenden Web Publisher Lehrgang vertiefen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Screendesign und die Umsetzung von Websites. Wir befähigen Sie dazu selbständig und professionell Ihren Webauftritt zu planen und in die Realität umzusetzen.

Preis: CHF 3'250.–
Dauer: 8.5 Tage - Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PWEB