[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Falsche Buchstaben in RIP-Ausgabe

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Falsche Buchstaben in RIP-Ausgabe

ppsupport
Beiträge gesamt: 1

7. Dez 2007, 20:17
Beitrag # 1 von 2
Bewertung:
(1040 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich habe 2 Kunden, beide arbeiten mit CS3 und einem Harlequin 7.0-RIP bei denen PDFs, die aus InDesign exportiert wurden, manchmal falsche Buchstaben erzeugen (z. B. statt einem C steht ein I ). Wird die selbe Datei dann noch einmal aufs RIP geschickt (per Hotfolder) ist alles ok. Die selbe Datei auf einen Drucker geschickt = ok.

Meine Vermutung geht in Richtung FontCache von OS X oder aber des RIPs, aber ich kann es nicht belegen. Vor allem taucht das Problem auf, wenn in InDesign schon PDFs platziert wurden.

So wie es für mich aussieht, scheint InDesign alle in den Einzel-PDFs enthaltenen Schriften in eine neue Composite-Schrift zu kopieren, die dann die einzige Schrift im exportierten PDF ist.

Da dabei Untergruppen der eigentlichen Schriften verwendet werden, kann ich mir vorstellen, dass beim 2. exportierten PDF die Schrift vom ersten verwendet wird, da diese noch gecachet ist, den selben Namen hat, aber in dem zweiten Dokument unterschiedliche Zeichen (Untergruppe) verwendet wurden.

Hat jemand ähnliche Erscheinungen beobachtet und eventuell einen Tip?

Gruss
Holger Will
X

Falsche Buchstaben in RIP-Ausgabe

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19310

7. Dez 2007, 22:13
Beitrag # 2 von 2
Beitrag ID: #326292
Bewertung:
(1019 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Holger,

Untergruppen und gleiche Namen halte ich für unwahrscheinlich, da die ja extra kryptische Namen bekommen um vor so etwas gefeit zu sein.
Eher sind es dann zwei komplette Schriften die so tun als wären sie gleich, sind es aber nicht.
Bzw. die Schrift X steckt in einem der Eingebetteten PDF mit einer anderen Codierung als in einem anderen eingebetteten PDF oder dem ID Dokument.


als Antwort auf: [#326266]