[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Farb-/SCHWARZ-veränderungen beim Druck von gelieferten PDFs erstellt mit Publisher

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Farb-/SCHWARZ-veränderungen beim Druck von gelieferten PDFs erstellt mit Publisher

lehrling.2020
Beiträge gesamt: 2

25. Feb 2020, 11:26
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(330 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, hoffentlich finde ich hier ein Genie, dass mir weiterhelfen kann!

Ich bekomme immer wieder PDFs, die mit Publisher erzeugt wurden (mit welchen Einstellungen weiss ich nicht), auf dem Bildschirm sehen die Farben, besonders das Schwarz ganz normal aus, aber im Druck (Offset) ist es kein Volltonschwarz, es ist auf glänzendem Papier matt und verwaschen!
Ich dachte zuerst an Transparenzen, habe also erst mit "Postscript-Distiller-PDF" versucht, dann mit "Transparenzen reduzieren mit Acrobat" und es mit "Preflight konvertieren in PDF/X-1a" versucht, in allen Fällen sieht es im Druck gleich schlecht aus!

Bitte, bitte helft mir, ich weiss mir keinen Rat!
Vielen herzlichen Dank!
X

Farb-/SCHWARZ-veränderungen beim Druck von gelieferten PDFs erstellt mit Publisher

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18353

25. Feb 2020, 12:08
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #574297
Bewertung:
(313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich verstehe nicht, was deine Gegenmaßnahmen mit dem Problem zu tun haben, das sieht mir nach reinem Aktionismus aus.

Folgende Vorgehensweise würde ich empfehlen:

Untersuchung der angelieferten PDFs in Acrobat pro mit aktivierter Ausgabevorschau.
Wenn dort in der Palette oben ein Simulationsprofil eingetragen ist, der nicht deinem Arbeitsfrbraum entspricht, den du in den Acrobat Pro Voreinstellungen eingestellt hast, kannst du davon ausgehen, dass das PDF einen eingebetteten OutputIntent besitzt.
Wenn dort dein Arbeitsfarbraum-ICC-Profil auftaucht, kann das zweierlei bedeuten:
a) am Dokument hängt zufällig der gleiche
oder
b) das Dokument besitzt gar keine Ausgabebedingung, ist also quasi Farbenblind.

Im Falle des abweichenden Simulationsprofils und des zu deinem Arbeitsfarbraum passenden ICC Profils im PDF, kannst du mal in der Ausgabevorschau prüfen, was passiert wenn du den Schwarzkanal ausblendest. Wenn dann ein grauschwarzer Rest stehen bleibt, dann ist dein Schwarz eben nicht 100% K sondern farbig aufgebaut.

Um nun verbindlich herauszubekommen, was da tatsächlich im PDF steckt, wäre zum einen irgendeines der PDF/X Prüfprofile angeraten, dass dir zum einen nochmals bestätigen kann, das eine Ausgabebedingung eingebettet ist, zum anderen, welches Farbmodell die im PDF verbauten Objekte besitzen.

Wenn du soweit Klarheit gewonnen hast, können wir weitersehen.

Ich kann aber schon mal soviel verraten: Ohne zusätzliche Tools wie Callas PDF Toolbox oder Enfocus Pitstop ist ein hinbiegen eines solche falsch erstellten PDFs mit Acrobat Pro Bordmitteln eine ziemliche Krücke bzw. oft unmöglich.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#574295]

Farb-/SCHWARZ-veränderungen beim Druck von gelieferten PDFs erstellt mit Publisher

Eric Soder
Beiträge gesamt: 34

25. Feb 2020, 12:27
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #574298
Bewertung:
(304 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

es gibt Microsoft Publisher, Affinity Publisher und vielleicht noch weitere Programme namens «Publisher»; PDFs gibt es ebenfalls in verschiedenen Ausführungen.

Acrobat Pro hat diverse Analysetools. Damit lässt sich feststellen, aus welchem Programm die Datei stammt, ob es sich um ein PDF/X handelt und wenn ja, welche Version. Ausserdem kann man in der Ausgabevorschau mit dem Fadenkreuz die CMYK-Farbanteile an beliebigen Punkten im Dokument messen. Wichtig: Angezeigt werden die Ausgabewerte bezüglich des Output Intents. Wenn einer eingebettet ist, erscheint oben z. B. «Ausgabebedingung: PSO Coated v3»; erscheint nur der Profilname, ist kein OI eingebettet, und es wird die in Acrobat voreingestellte Ausgabebedingung verwendet. Die sollte dann tunlichst mit jener des Ausgabeworkflows (insbesondere im RIP) übereinstimmen …

Im Preflight von Acrobat Pro finden sich weitere nützliche Funktionen zur PDF-Analyse.

Gruss
Eric Soder

polygrafix.chfreiefarbe.decom2publish.ch


als Antwort auf: [#574295]

Farb-/SCHWARZ-veränderungen beim Druck von gelieferten PDFs erstellt mit Publisher

lehrling.2020
Beiträge gesamt: 2

25. Feb 2020, 13:04
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #574299
Bewertung:
(292 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zunächst vielen Dank für Deine Hilfe,
also, in der Ausgabevorschau steht ganz unten "Farbraum für Transparenz-Überblendung: Device CMYK, deshalb vermutete ich, es läge an Transparenzen, wenn ich Schwarz ausblende liegt darunter nicht wie bei anderen Bildern Farbe, es ist schlicht weiß (sieht aus wie bei Negativen), es wird in anderen Farben ausgespart!
Ich habe auch Pitstop zur Verfügung leider kenne ich mich damit nur ein bißchen aus, ich lerne es gerade, was kann ich machen?
Vielen Dank
Anja


als Antwort auf: [#574297]

Farb-/SCHWARZ-veränderungen beim Druck von gelieferten PDFs erstellt mit Publisher

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18353

25. Feb 2020, 17:23
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #574305
Bewertung:
(245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Und wenn du an einer solchen Stelle mit der Pipette misst, da bekommst du 0/0/0/100 angezeigt?

Dann liegt es nur daran, dass der Schwarze Text nicht überdruck, was er eigentlich tun sollte.

Das mit dem Device-CMYK bezieht sich nur auf Transparenzverflachungen. Wenn z.B. ein RGB Objekt ein dahinterleigendes CMYK Objekt hindurchscheinen lässt, dann muss man sich auf ein Farbmodell einigen, mit dem diese beiden Schichten verrechnet werden.

Mit Pitstop kannst du Aktionslisten definieren, mit dem du zum Beispiel alles was an Objekten mit 0/0/0/100 in einem PDF definiert ist, auf einen Schlag auf Überdruckend stellen.

Wenn du wie dein Name vermuten lässt, noch in der Ausbildung bist, sollte für sowas aber nicht ein Internetforum dein Ansprechpartner sein.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#574299]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
07.02.2020 - 11.09.2020

Digicomp Academy AG, 8005 Zürich
Freitag, 07. Feb. 2020, 13.00 Uhr - Freitag, 11. Sept. 2020, 12.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte. Mit dem Abschluss «Publisher Professional – Profil «Multimedia» verliehen durch die Digicomp Academy AG, bestätigen Sie Ihre Praxiserfahrungen und Qualifizierung in den genannten Themengebieten gegenüber Ihrem Arbeitgeber sowie Ihren Kunden.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/publishing-lehrgaenge/lehrgang-publisher-professional-profil-multimedia

Veranstaltungen
22.02.2020 - 04.07.2020

Lehrgang zielgerichtet auf die Zertifizierung zum Publisher Basic

Schulungsraum PubliCollege, Kronenhalde 9d, 3400 Burgdorf
Samstag, 22. Feb. 2020, 13.14 Uhr - Samstag, 04. Juli 2020, 13.15 Uhr

Projektseminar/Lehrgang

Ziele In der Medienproduktion unter Einbezug der aktuellen Publishing-Programme mitarbeiten. Voraussetzungen Sie möchten gestalterisch tätig sein und eigene grafische Ideen kompetent entwickeln sowie umsetzen; Medienproduktionen professionell planen und ausführen. Kompetenzen Nach Abschluss dieses Lehrgangs können Sie Printpublikationen aller Art von der Gestaltung über die Umsetzung bis zu druckfertige PDFs erstellen. Sie sind fähig, CI/CD-Vorgaben umzusetzen. Sie lernen die Grundlagen der grafischen Gestaltung kennen und setzen diese mit Adobe Photoshop, InDesign und Illustrator effizient um.

15 Halbtage, jeweils am Samstag von 08.30 bis 14 Uhr im Kursraum des PubliCollege, 3400 Burgdorf


Daten
Samstag, 22.2., 29.2., 14.3., 21.3., 28.3., 4.4., 25.4., 2.5., 9.5., 16.5., 6.6., 13.6., 20.6., 27.6., 4.7. 2020
Reservedatum am 23.5. 2020

Ja

Organisator: PubliCollege GmbH, 3400 Burgdorf

Kontaktinformation: Beat Kipfer, E-Mailinfo AT publicollege DOT ch

https://www.publicollege.ch/kursangebote/20-publisher-basic

Neuste Foreneinträge


Oehlbach DVI-D Dual-Link Kabel - 7,5 + 2 x 10 Meter

Acrobat Pro Textfarbe Javascript ändert sich erst nach Klick ins Formularfeld

"Temporäre Aktivierung abgelaufen"

Script gesucht um Seiten als JPG zu exportieren und Dateinamen aus EXIF Information des Bildes

PDF: QR-Code mit Bild ersetzen

Umstellung von Mac auf Windows verhindern

CMS-Linkliste

Schatten auf untere Textebenen nach 3D-Drehung

aufgerasteter Text bei Print on Demand

«Stile erstellen»
medienjobs