[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Farbauftrag im PDF erhöhen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Farbauftrag im PDF erhöhen

trashingday
Beiträge gesamt: 15

5. Apr 2012, 12:46
Beitrag # 1 von 18
Bewertung:
(8815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

gibt es eine Möglichkeit beim PDF schreiben oder in der fertigen PDF den Farbauftrag zu erhöhen? Ich denke da an eine Gradationskurve die bei 50% (Eingabe) auf 60% (Ausgabe) erhöht. Ist es vielleicht möglich so etwas als ICC Profil zu finden? oder gibt es Leute die mir so etwas schreiben können. Oder eine andere Alternative.

Hintergrund Infos:
Es geht um eine Katalogproduktion. Alle Bilddaten liegen in PSO LWC Standard vor und werden im Rollenoffset auf passendem Papier gedruckt. Nach einem Druckereiwechsel ist dem Kunde der letzte Katalog zu "flach" gewesen, wobei das Ergebnis besser zum Proof passt als bei der alten Druckerei. Die neue Druckerei sagt jetzt, dass wir die Daten & Proofs so anliefern sollen wie sich der Kunde das Ergebnis wünscht, was ja auch richtig ist.

Ich weiß das meine oben genannten Ideen nicht mehr der Norm entsprechen und vom eigentlichem Colormanagement-Gedanke abweicht, aber die Möglichkeit alle Bilddaten einzeln zu korrigieren ist zu aufwändig.

Ich habe einen Versuch gestartet die Seiten in ISO Coated zu konvertieren (da mehr Farbauftrag) aber da sind die Farbraumverschiebungen deutlicher zu erkennen als die erhöhte Sättigung.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee.

Vorhandene Software:
CS5 Designer Edition
EFI ColorProof 4.5 XF

Vielen Dank schon mal im voraus!
X

Farbauftrag im PDF erhöhen

Adelberger
Beiträge gesamt:

9. Apr 2012, 08:31
Beitrag # 2 von 18
Beitrag ID: #493179
Bewertung:
(8729 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ trashingday ] Hallo,

gibt es eine Möglichkeit beim PDF schreiben oder in der fertigen PDF den Farbauftrag zu erhöhen? Ich denke da an eine Gradationskurve die bei 50% (Eingabe) auf 60% (Ausgabe) erhöht. Ist es vielleicht möglich so etwas als ICC Profil zu finden? oder gibt es Leute die mir so etwas schreiben können. Oder eine andere Alternative.

Hintergrund Infos:
Es geht um eine Katalogproduktion. Alle Bilddaten liegen in PSO LWC Standard vor und werden im Rollenoffset auf passendem Papier gedruckt. Nach einem Druckereiwechsel ist dem Kunde der letzte Katalog zu "flach" gewesen, wobei das Ergebnis besser zum Proof passt als bei der alten Druckerei. Die neue Druckerei sagt jetzt, dass wir die Daten & Proofs so anliefern sollen wie sich der Kunde das Ergebnis wünscht, was ja auch richtig ist.

Ich weiß das meine oben genannten Ideen nicht mehr der Norm entsprechen und vom eigentlichem Colormanagement-Gedanke abweicht, aber die Möglichkeit alle Bilddaten einzeln zu korrigieren ist zu aufwändig.

Ich habe einen Versuch gestartet die Seiten in ISO Coated zu konvertieren (da mehr Farbauftrag) aber da sind die Farbraumverschiebungen deutlicher zu erkennen als die erhöhte Sättigung.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee.

Vorhandene Software:
CS5 Designer Edition
EFI ColorProof 4.5 XF

Vielen Dank schon mal im voraus!

Dein Problem beginnt damit, dass Du in InDesign CMYK-BIldmaterial platziert hast. Flexibler und produktionssicherer wäre es gewesen, in InDesign RGB-BIlder zu importieren und beim PDF-Export den korrekten Ausgabefarbraum zu wählen.
Jede Konvertierung danach führt zu Qualitätsverlusten.

Ich frage mich, was Du eigentlich mit Colormanagement meinst, Du wendest ja genau keines an, wenn Du bereits in Photoshop auf den Ausgabefarbraum konvertierst.
Eine spätere Konvertierung der Farbdaten in Acrobat ist sogar mit Hausmitteln möglich, aber erstens unnötige Arbeit und zweitens qualitätsmindernd.


als Antwort auf: [#493057]

Farbauftrag im PDF erhöhen

antonio_mo
Beiträge gesamt: 1589

9. Apr 2012, 08:49
Beitrag # 3 von 18
Beitrag ID: #493180
Bewertung:
(8719 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Adelberger ] Jede Konvertierung danach führt zu Qualitätsverlusten.


Hallo Willi,

aber nicht wenn diese über Device-Link Profile führen.


als Antwort auf: [#493179]

Farbauftrag im PDF erhöhen

Adelberger
Beiträge gesamt:

9. Apr 2012, 08:54
Beitrag # 4 von 18
Beitrag ID: #493181
Bewertung:
(8715 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wieso nicht? Ich rede nicht vom Schwarzaufbau, sondern von den Bilddaten. Bei der Konvertierung von RGB nach CMYK wird notgedrungen der Gamut gemäß des kleineren beschnitten. Nun haben wir den kleineren Gamut und müssen auf einen anderen kleineren Gamut verschieben.
Zugegeben, ich habe mit Device N keine Erfahrung, aber rein theoretisch kann da nicht das gleiche Ergebnis rauskommen, wie wenn man von den reicheren Originaldaten her kommt.


als Antwort auf: [#493180]

Farbauftrag im PDF erhöhen

trashingday
Beiträge gesamt: 15

9. Apr 2012, 09:07
Beitrag # 5 von 18
Beitrag ID: #493182
Bewertung:
(8698 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Adelberger,

naja so ganz stimmt es ja auch nicht, wir arbeiten konsequent in dem passendem und aktuellem CMYK Farbraum in dem auch gedruckt wird und mit 99%iger Sicherheit auch in Zukunft gedruckt wird. Die Profile werden ja erst mit der Ausgabe der PDFs entfernt, da die Druckerei damit ja eh nichts anfangen kann. Somit kann man nicht sagen, das wir ohne Colormanagement arbeiten. Wir arbeiten nur noch nach einer veralteten Vorgehensweise aber mit aktuellen Standards. Außerdem gehört zum Colormanagement ja wohl noch viel mehr (Normlich, kalibrierte Monitore, - Proofer...)

Natürlich ist es sinnvoller und vor allem flexibeler in RGB zu arbeiten (die Überlegung Umzustellen ist auch wieder sehr aktuell) jedoch muss so eine Umstellung gut geplant und durchdacht sein, da unser CMYK Datenbestand einige zehntausend Bilder oder mehr umfasst.

Wir kommen aber vom Thema ab.
Hat keiner eine Idee.


als Antwort auf: [#493179]

Farbauftrag im PDF erhöhen

trashingday
Beiträge gesamt: 15

9. Apr 2012, 09:14
Beitrag # 6 von 18
Beitrag ID: #493183
Bewertung:
(8688 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja mit der richtigen Software und Device Link Profilen müsste mein Problem zu beheben sein, jedoch fällt beides aus Kosten- und Zeitgründen leider weg.
Ich suche eigentlich eine Art Gradationskurfe die ich über alle Seiten drüberlegen kann. Wenn es so etwas als ICC-Profil geben würde, wäre die kommende Produktion gerettet.


als Antwort auf: [#493182]

Farbauftrag im PDF erhöhen

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18792

9. Apr 2012, 10:08
Beitrag # 7 von 18
Beitrag ID: #493185
Bewertung:
(8634 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja die gibt es. Bleibt die fRage, ob die Daten entgegennehmende Stelle diese auch honoriert und sie einrechnen lässt.
Wenn allerdings bereits das erstellen lassen eines DL-Profils den Kostenrahmen überschreitet, wird das auch ausfallen müssen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#493183]

Farbauftrag im PDF erhöhen

antonio_mo
Beiträge gesamt: 1589

9. Apr 2012, 10:30
Beitrag # 8 von 18
Beitrag ID: #493187
Bewertung:
(8618 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Wenn allerdings bereits das erstellen lassen eines DL-Profils den Kostenrahmen überschreitet, wird das auch ausfallen müssen.

Es gibt auch professionelle Tools wo einige DL-Profile bereits installiert sind wie z.B. pdfToolbox die es auch als vollfunktionsfähige Demoversion gibt und ich glaube PitStop schaut es ähnlich aus, müsste ich glatt mal nachschauen.


als Antwort auf: [#493185]

Farbauftrag im PDF erhöhen

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18792

9. Apr 2012, 11:25
Beitrag # 9 von 18
Beitrag ID: #493188
Bewertung:
(8592 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Würde mich aber sehr wundern, wenn da was dabei ist, das den TWZ um 10% erhöht.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#493187]

Farbauftrag im PDF erhöhen

antonio_mo
Beiträge gesamt: 1589

9. Apr 2012, 11:37
Beitrag # 10 von 18
Beitrag ID: #493190
Bewertung:
(8583 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Würde mich aber sehr wundern, wenn da was dabei ist, das den TWZ um 10% erhöht.


Hallo Thomas,

meinst Du vielleicht diese Option:

http://www.picfront.org/d/8Bsg


als Antwort auf: [#493188]

Farbauftrag im PDF erhöhen

Markus Keller
Beiträge gesamt: 659

9. Apr 2012, 14:06
Beitrag # 11 von 18
Beitrag ID: #493195
Bewertung:
(8502 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wo du gerade von veralteten Vorgehensweisen sprichst: früher hätte man dem Drucker statt den (korrekten) Proofs den Katalog von der früheren Druckerei gegeben und der hätte das dann auch ungefähr so hingekriegt. Vielleicht wäre das ja auch eine Option?
Ich weiß, das widerspricht den heuten Standards und ist nicht reproduzierbar, aber wenn es den Kunden glücklich macht?

Markus Keller
Markus Keller
Grafik - Satz - Bild
Schongau


als Antwort auf: [#493182]

Farbauftrag im PDF erhöhen

karsten schwarze
Beiträge gesamt: 431

10. Apr 2012, 09:11
Beitrag # 12 von 18
Beitrag ID: #493209
Bewertung:
(8410 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen,

neben der Anwendung eines DeviceLink-Profils mit geeigneter Software ist die pdfToolbox in der Tat in der Lage, diese Aufgabenstellung zu lösen.

Die Funktion nennt sich "Tonwerte anpassen" und findet sich im Switchboard unter Farben.

Wem das zu ungenau ist, kann sich auch eine individuelle Gradationskorrektur anlegen. Wie das geht, haben wir hier dokumentiert:
http://www.impressed.de/...=33694&slog=Nein


Gruß,
Karsten Schwarze

--------------------------
www.impressed.de


als Antwort auf: [#493188]

Farbauftrag im PDF erhöhen

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2282

10. Apr 2012, 10:08
Beitrag # 13 von 18
Beitrag ID: #493212
Bewertung:
(8388 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo

Da ja innerhalb desselben Farbraums (PSW_Standard) lediglich die Gradationskurven verändert würden, dürfte am gesamten Farbraumvolumen nichts verloren gehen.

Ich frage mich nur, ob das wirklich zum Ziel führt, egal auf welche Weise realisiert.

Ich hab das mal via Alwan (DeviceLink-software) durchgespielt:
Zuerst aus ISOcoatedv2-Daten in PSW_Standard konvertiert (=LWC standard.pdf) und davon dann die Mitten von 50% auf 60% angehoben (=LWC standard_50 auf 60.pdf):
http://dl.dropbox.com/...in%20der%20Mitte.zip

Aber ihr wollt Euch ja via Proof absichern im Vorfeld, dann sollte sich das auch an Hand der vorliegenden Katalog-Daten beurteilen lassen, ob da vormals wirklich in allen vier Farben gleichmaässig volle Pulle gedruckt wurde oder vielleicht doch nur das Schwarz zugelaufen ist...

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#493057]

Farbauftrag im PDF erhöhen

trashingday
Beiträge gesamt: 15

10. Apr 2012, 15:14
Beitrag # 14 von 18
Beitrag ID: #493222
Bewertung:
(8303 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ihr seid Alle spitze,

ich denke damit lässt sich was anfangen.
Da ich zur Zeit leider wenig von der selben habe. Werde ich wohl erst am Ende der Woche dazu kommen dies zu testen.
Ich melde mich natürlich zurück.

Liebe Grüße


als Antwort auf: [#493212]

Farbauftrag im PDF erhöhen

trashingday
Beiträge gesamt: 15

11. Apr 2012, 16:02
Beitrag # 15 von 18
Beitrag ID: #493277
Bewertung:
(8180 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Noch mal danke an alle.

Hab das jetzt mal mit der Demo getestet, das ist genau das was ich gesucht habe. Leider kann ich in der 14 Tage Demo immer nur 5 Dateien auf einmal bearbeiten und muss nach jeder immer mit OK bestätigen (bei 300 Dateien macht das nicht so viel Spaß). Ich werd das mal vorstellen, denn der Preis ist ja auch nicht ganz ohne.

Sollte jemand eine vergleichbare, günstigere Idee haben, bin ich natürlich nach wie vor sehr Interessiert.

Liebe Grüße

PS: ich werd mich ab jetzt wohl öfter hier blicken lassen, gefällt mir hier.


als Antwort auf: [#493222]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
09.09.2021 - 17.12.2021

Digicomp Academy, Zürich
Donnerstag, 09. Sept. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 17. Dez. 2021, 19.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von Publishing NETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: 6'300.– zzgl. 7.7% MWST
Dauer: 18 Tage(ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberater AT digicomp DOT ch