[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Farbdeckung in PDFs

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Farbdeckung in PDFs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

30. Sep 2004, 20:16
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(22966 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Allerseits,

Ich möchte in PDFs die Farbdeckung bestimmen (dh. wieviel Farbe ich für
eine Seite brauche). Ich verwende PitStop Server, GhostScript und Distiller. Das allerbeste wär wenn ich einen Bericht wie in Pitstop bekommen würde. Ich weiß nicht ob das in irgendeiner Weise möglich ist, bin aber für alle Hinweise dankbar.

Gruß

GreX
X

Farbdeckung in PDFs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

30. Sep 2004, 20:56
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #112395
Bewertung:
(22964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wofür soll das gut sein?
In Druckereien setzt man für den gesamten Druckbogen CIP3-Software ein, die das berechnen kann. Ist für die Farbzonenvoreinstellung der Druckmaschine wichtig.

Aber für das einzelne PDF? Keine Ahnung wie das gehen soll.


als Antwort auf: [#112388]

Farbdeckung in PDFs

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

30. Sep 2004, 23:55
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #112419
Bewertung:
(22964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

dies kann man in Acrobat 6 Pro im Preflight-Dialog prüfen lassen.
2.Möglichkeit ist die Demo des Heidelberg Prinect Color Editors.
Gut ist dies (@2.anonymer Poster) um vorab zu prüfen, ob z.B. der maximale Gesamtfarbauftrag für Rollenoffset eingehalten wird.

Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#112388]

Farbdeckung in PDFs

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

1. Okt 2004, 00:45
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #112428
Bewertung:
(22964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Loethelm,

das hat aber beides nichts mit der Aufgabenstellung von GreX zu tun. Die von Ihnen genannten Methoden dienen der punktuellen Messung der Farbe bzw. des Farbauftrags (wobei nur die Separationsvorschau von Acrobat 6 Professional wirklich durch alle Objektschichten hindurchmisst, Heidelberg Prinect Color Editor und aus Enfocus PitStop Professional jedoch nur das Vordergrundobjekt messen). Erfragt war aber eine Methode, um die Gesamtfarbmenge über die ganze Seitenfläche zu bestimmen.
Das kann meiner Meinung nach nur auf Basis einer Bitmap geschehen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#112388]

Farbdeckung in PDFs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

1. Okt 2004, 09:25
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #112448
Bewertung:
(22964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@loethelm
Ich habe die Aufgabenstellung auch so verstanden wie Herr Zacherl.
Ich hätte sonst als erste Pitstop vorgeschlagen mit der Pipette.

@Herr Zacherl
Danke für den Tip. Das wußte ich auch noch nicht, daß bei Pitstop nur an der Oberfläche gemessen wird. Kann ja manchmal ein ganz schöner Unterschied bedeuten.

@Ursprungsposter
Willst du damit den Tintenverbrauch eines Druckers bestimmen? Es gibt ja spezielle Software, mit der man künstlich den Verbrauch reduzieren kann ohne angeblich an Qualität zu verlieren. Im Großformatdruck kann das Sinn machen. Da gibts dann wieder spezielle Software.


als Antwort auf: [#112388]

Farbdeckung in PDFs

gs
Beiträge gesamt: 581

1. Okt 2004, 10:14
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #112460
Bewertung:
(22964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
man könnte das pdf als niedrigauflösendes pixelbild in photoshop öffnen.
in CS gibts einen neuen weichzeichner "durchschnitt", der das ganze bild mit derselben farbe füllt, eben dem durchschnittswert aller farben im bild.

mfg
gs


als Antwort auf: [#112388]

Farbdeckung in PDFs

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

1. Okt 2004, 11:01
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #112470
Bewertung:
(22964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

da hab ich wohl was falsch verstanden;-) Sorry.

Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#112388]

Farbdeckung in PDFs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

1. Okt 2004, 20:50
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #112642
Bewertung:
(22964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wir haben keine Offsetmaschinen nur Produktionslaserdrucker (davon aber'ne Menge). Unser Problem ist das wir bei manchen Aufträgen ca 4 mal so viel Toner brauchen als bei anderen. (zB. wenn Schwarz geschönt werden muß). Darum sollten wir schon vorab wissen wieviel Toner aufs Papier kommt. Meiner Meinung kann das nur über eine komplette Separation inkl. Anwendung der Profile erfolgen. Meine erste Idee war das PDF in GhostSript in ein Bitmap zu konvertieren und über diese Bitmaps das zu berechen. Leider kommen ich da nicht recht weiter. Leider konnte ich auch keine Programme finden die das erledigen (bzw. nur für Tintenstrahldrucker)


als Antwort auf: [#112388]

Farbdeckung in PDFs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

1. Okt 2004, 20:55
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #112645
Bewertung:
(22964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sorry hab vergessen meinen Namen darunter zu schreiben.
(passiert manchmal wenn man schneller schreiben als denken kann)

gruß

GreX


als Antwort auf: [#112388]

Farbdeckung in PDFs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

2. Okt 2004, 13:13
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #112707
Bewertung:
(22964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Grex,
in Photoshop lässt sich den Kanal Mittelwert ermitteln. Die Kanal Mittelwert (Bild->Histogramm)ist nach meine Beobachtungen umgekehrtpropotional zur Flächenbedekung: Flächenbedekung in % = 100-(Kanalwert x 100/255).
Gruß Sándor


als Antwort auf: [#112388]

Farbdeckung in PDFs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

4. Okt 2004, 11:49
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #112859
Bewertung:
(22964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Sándor,
Wie kann ich damit den totalen Farbverbrauch der Seite ermitteln?
Ich brauche Ergebnis wie 74%Cyan 50%Magenta 12%Gelb 30%Schwarz wobei
z.B. 100% von einer Farbe auf einer Seite 1gr. Toner/Farbe ist.
Ich weiß daß das sehr schwierig ist aber leider läst mein Chef nicht locker.


als Antwort auf: [#112388]

Farbdeckung in PDFs

jekyll
Beiträge gesamt: 2039

4. Okt 2004, 13:42
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #112903
Bewertung:
(22964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Grex,
lade die einzelne Auszüge aus eine vorseparierte pdf (1:1) ins Photoshop, so kannst Du für jeder Auszug die Flächendeckung in % ermitteln. Die gesamt Fläche(druck) lässt sich aus die Seitenabmessungen (oder auch aus der Gesamtpixelzahl und Dpi) errechnen. Gedrucktefläche(pro Kanal) = Gesamtfläche x Flächendekung(pro Kanal)/100 so rechnest Du die Gedrucktefläche für jeder Auszug aus, wenn Du sie addierst bekommst Du die Gesamt-Gedrucktefläche in quadratcentimeter oder wie Du gerechnet hast.
Jetzt muss du noch die Farbverbrauch pro quadratcentimeter (oder wie auch immer) mit den Gesamt-Gedrucktefläche multiplizieren.
Nicht vergessen die Einheiten dabei, wenn nötig, umrechnen.
Gruß Sándor


als Antwort auf: [#112388]

Farbdeckung in PDFs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

4. Okt 2004, 17:38
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #113005
Bewertung:
(22964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

für diese Aufgabenstellung gibt es eine tolle Software von der Firma Jorg. Die genau das macht was Sie suchen. sie drucken die Datei in einen speziellen Druckertreiber der dann die Berechnung durchführt.
Jorg vertreibt die Software mit OKI Laserdruckern. Ich glaube aber das die Software auch separat zu erhalten ist. Einfach mal auf die Web Seiten schaun http://www.jorg.de

Jens Lewald

http://www.puzzleflow.de


als Antwort auf: [#112388]

Farbdeckung in PDFs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

5. Okt 2004, 07:46
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #113108
Bewertung:
(22964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

ich glaube Jorg ist da nicht gerade die preisgünstigste Lösung.

In der neuen Macwelt ist Printfab getestet. Der kann anscheinend so etwas: http://www.printfab.de/

"PrintFab informiert Sie über die Menge an Tinte, die Ihr Ausdruck benötigt. Optimieren und senken Sie den Tintenverbrauch mit PrintFabs Ink-Control Funktionen - ohne daß Sie sich mit blassen Drucken zufrieden geben müssen!"

In wie fern das für Laserdrucker gilt, ist mal zu prüfen. Tintenreduzierung scheidet ja aus, aber wenn er nur die Flächendeckung ermittelt, ist es ja egal in welchem Druckverfahren gedruckt wird.

Das ist wohl ein alternativer Druckertreiber. In der Macwelt steht, daß man aber praktisch einen virtuellen Drucker anlegt, der die Flächendeckung errechnen kann.

Also wahrscheinlich für dich genau das richtige.


als Antwort auf: [#112388]
X

Aktuell

PDF / Print
300_PDF20

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/