[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Farbeinstellungen in Photoshop / Illustrator

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Farbeinstellungen in Photoshop / Illustrator

X-File
Beiträge gesamt: 146

4. Feb 2008, 11:22
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(3914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, ihr Wissenden :-)

ich habe folgendes Problem:
wir versorgen unsere User zentral mit Software via Radmind.
Jetzt ist es so, das wir zu PS und AI (auch zu InD, Acro und Bridge) die Voreinstellungen mitliefern, damit die User in ihren Settings keinen Blödsinn einstellen.
Es gibt die "normalen" Settings und natürlich auch .csf-Farbsettings für die wichtigsten Farbprofile. Bei der Abteilung, wo wir das ganze gerde testen, soll in Illustrator ISOcoated eingestellt sein, in Photoshop allerdings PSRGravur.
Dazu haben wir lokal als Admin die Settings erstellt und abgezogen, um sie zu verteilen.

Wir haben also die Settings gestreut und haben folgendes Phänomen:
Die eigentlichen Programmeinstellungen funktionieren; wenn ich also beim User in den PS-Voreinstellungen nachsehe, sind die von uns erstelleten Prefs tatsächlich eingestellt.

Aber bei den Farbsettings haben wir merkwürdige Effekte:
Wenn nach einer Neuinstallation zuerst Photoshop gestartet wurde, sind die Farbsettings manchmal ganz weg, sprich: Nordamerika oder so, manchmal steht da "Benutzerdefiniert", dann enthalten aber zumindest die einzelnen Felder das, was in unserem Setting drinsteht (ECI-RGBv2, PSRGravur etc.).
Wird als erstes Illustrator gestartet, bleibt in AI das voreingestellte Set auf ISOcoated und im danach gestarteten Photoshop steht das Set auch auf ISOcoated!!!

Wenn anschließend das Farbset in PS per Hand wieder auf PSRGravur gesetzt wird, scheint sich auch das nach einiger Zeit wieder eigenmächtig zu verstellen... :-(

Wir haben keine Synchonisation per Bridge in den Einstellungen gemacht, davon abgesehen, daß das laut Adobe bei unserer Installation eh' nicht gehen dürfte, da wir Einzelpakete installiert haben, nicht die CS3-Suite.

Wir stehen jetzt vor dem Problem, das wir unseren Farbeinstellungen nicht wirklich vertrauen können, sondern quasi bei jedem Programmstart immer nachschauen müssen, ob die Settings auch wirklich noch stimmen :-(((((

Jetzt ist die Frage: Wo werden die Prefs wenn wirklich genau gesichtert? Haben wir evtl. zuviel mit abgezogen und verteilt? Und wieso beeinflussen sich AI und PS gegenseitig - die Prefs der beiden haben doch garnix miteinander zu tun, oder?

Wir brauchen dringend die Verläßlichkeit, daß einmal gemachte Prefs auch wirklich erhalten bleiben!


Habt ihr irgendwelche Tipps und Kniffe????

Schon mal VIELEN DANK! vorab... X-File


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8

(Dieser Beitrag wurde von X-File am 4. Feb 2008, 11:24 geändert)
Hier Klicken X

Farbeinstellungen in Photoshop / Illustrator

loethelm
Beiträge gesamt: 5996

4. Feb 2008, 12:28
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #334838
Bewertung:
(3897 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

blöde Frage: Heißen die unterschiedlichen csf-files gleich?


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#334826]

Farbeinstellungen in Photoshop / Illustrator

X-File
Beiträge gesamt: 146

4. Feb 2008, 14:55
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #334876
Bewertung:
(3874 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Loethelm,

nein, wir haben jeder .csf eine Namen mit den zugrunde liegenden Profil gegeben.

Im Moment arbeiten wir an einer Lösung nach Muster "Farbeinstellungen beim Programmstart" (http://www.hilfdirselbst.ch/...mmstart_P331038.html), aber das löst natürlich nicht unser eigentliches Problem, nämlich das wir nicht sicher sind, ob die Prefs, die wir streuen, intakt sind, bzw. warum sich die Prefs von PS und AI gegeseitig beeinflussen und auch mal Voreinstellungen anscheinend von selbst verschwinden.

Wir würden unseren Prefs gerne wieder vertrauen ;-)


Bye... X-File


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8


als Antwort auf: [#334838]

Farbeinstellungen in Photoshop / Illustrator

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 17815

4. Feb 2008, 16:42
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #334910
Bewertung:
(3860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das hat ein bisschen was von 'Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben'.

Ich hab noch nie gehört, dass sich PS oder Illu Settings gegenseitig beeinflussen bzw. sich während das Programm nicht gestartet ist, verändern.

Sowas kommt immer erst, wenn jemand von aussen versucht, die Veränderungen an den Settings zu unterbinden.

SCNR


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#334876]

Farbeinstellungen in Photoshop / Illustrator

X-File
Beiträge gesamt: 146

4. Feb 2008, 17:26
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #334936
Bewertung:
(3851 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

ja, ich gebe Dir vollkommen recht. Ich war früher immer in kleineren Betrieben, wo jeder seinen Rechner selbst aufgesetzt hat und auch seine Einstellungen selbst vorgenommen hat.
Und da wußte auch jeder, was er einstellt und warum. Und da hat sich nie etwas "von selbst" verstellt... :-)

Aber hier stehen wir vor dem Problem, daß bei 200 Usern ein Systemwechsel von 10.3 auf 10.4 ansteht, verbunden mit diversen neuen Programmversionen. Das ganze System und alle Updates werden zentral verwaltet und automatisch verteilt (via Radmind), was wiederum eine gewisse vorgehensweise bedingt.

Der letzte, große Umbruch hier war der Wechsel von OS9 auf OSX 10.3 vor drei Jahren.
Zu dieser Zeit wurden für alle wichtigen Programme Settings festgelegt und dokumentiert.
Und wenn ich dann heute bei unseren Testusern nachfrage, ob denn die gestreuten Settings stimmen und wir die so an alle verteilen können, und mir dann anhören muß (O-Ton!): "Ja, soll ich denn alle drei Jahre wieder alle Programmeinstellungen prüfen?", dann fällt mir eigentlich nichts mehr ein... :-(

Offensichtlich sind (zumindest unsere) User, auch wenn sie vom Fach sind, mit der korrekten Einstellung ihrer Programme überfordert - und das heißt für uns, daß wir Settings mit sinnvollen Einstellungen verteilen müssen - mit den daraus resultierenden Problemen...


*ein an manchen Tagen ganz schön angenervter* X-File


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8


als Antwort auf: [#334910]

Farbeinstellungen in Photoshop / Illustrator

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4377

4. Feb 2008, 18:14
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #334947
Bewertung:
(3838 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

du schreibst zwar, daß du nicht die ganze Suite installiert hast, aber sind noch CS2-Programme auf dem Rechner?

Ich weiß nicht, ob es Deinem Problem entspricht, aber so etwas ähnliches hatten wir schon mal hier: http://www.hilfdirselbst.ch/...i?post=316064#316064
Lösung bisher immer noch nicht gefunden :-(

Gruß


als Antwort auf: [#334936]

Farbeinstellungen in Photoshop / Illustrator

X-File
Beiträge gesamt: 146

5. Feb 2008, 10:22
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #335050
Bewertung:
(3799 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ rohrfrei ] du schreibst zwar, daß du nicht die ganze Suite installiert hast, aber sind noch CS2-Programme auf dem Rechner?

Ich weiß nicht, ob es Deinem Problem entspricht, aber so etwas ähnliches hatten wir schon mal hier: http://www.hilfdirselbst.ch/...i?post=316064#316064
Lösung bisher immer noch nicht gefunden :-(


Hallo Rohrfrei,

ja, das scheint unserem Problem zu entsprechen :-(((
Wir haben in der Tat zusätzlich zu den einzelnen Bestandteilen der CS3 auch noch Indesign CS2 installiert...


Danke für den Hint! X-File


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8


als Antwort auf: [#334947]

Farbeinstellungen in Photoshop / Illustrator

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4377

5. Feb 2008, 10:32
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #335054
Bewertung:
(3795 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ja ist echt blöd. Wenn du eine Lösung oder einen Workaround findest, laß es uns wissen.

Übrigens geile Signatur.

Gruß


als Antwort auf: [#335050]

Farbeinstellungen in Photoshop / Illustrator

X-File
Beiträge gesamt: 146

6. Feb 2008, 10:00
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #335290
Bewertung:
(3746 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ rohrfrei ] ja ist echt blöd. Wenn du eine Lösung oder einen Workaround findest, laß es uns wissen.


Naja, wie gesagt, wir versuchen gerade einen Workaround nach der Methode in Thread "Farbeinstellung beim Programmstart"

Antwort auf [ rohrfrei ] Übrigens geile Signatur.


Danke! War eine coole Zeit... Meine persönliche Erinnerung an den Brotkasten und PrintFox, die mich auf Umwegen zu meinem Beruf gebracht hat ;-)


X-File


**** COMMODORE 64 BASIC V2 ****
64K RAM SYSTEM 38911 BASIC BYTES FREE

READY.
LOAD"$",8


als Antwort auf: [#335054]

Farbeinstellungen in Photoshop / Illustrator

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4377

6. Feb 2008, 10:15
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #335294
Bewertung:
(3740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Naja, wie gesagt, wir versuchen gerade einen Workaround nach der Methode in Thread "Farbeinstellung beim Programmstart"

als Workaround ist ja erstmal alles legitim was zum Ziel führt. Aber so richtig glücklich kann man damit ja wohl nicht sein. Ich habe letztens bei einem Kunden die CS1 auf die CS3 (ohne CS2) aktualisiert. Da ist das gleiche Verhalten zu beobachten. Prompt nach einer Woche waren in Photoshop und InDesign CS3 die Farbeinstellungen wieder auf "Druckvorstufe Europa" oder so verstellt (halt die Standardsettings von Adobe). Das fand ich interessant, weil ich in diesem konkreten Fall überhaupt keine Überschneidung von CS1 zu CS3 erkennen kann. Der Kunde arbeitete bisher mit ISOcoated und so hießen auch die csf-Settings. In CS3 habe ich ihm dann ISOcoated_v2 eingerichtet und die csf-Settings auch so benannt, also tatsächlich mit einem anderen Dateinamen als die von CS1. Und trotzdem ändern sich die Voreinstellungen selbständig, das ist doch komisch.

Wir haben dann jetzt mal die komplette CS1 deinstalliert. Das tut ja in so einem Fall nicht besonders weh, da der Versionssprung doch groß ist. Ich werde mal schauen, was sich da jetzt tut. Wobei ich für mich ungerne auf die CS2 verzichten möchte. Hier ist der Versionssprung halt nicht so groß und ID-CS2 Daten würde ich auch gerne nach wie vor dort bearbeiten und nicht "blind" in CS3 kaputtöffnen.

Zitat Danke! War eine coole Zeit... Meine persönliche Erinnerung an den Brotkasten und PrintFox, die mich auf Umwegen zu meinem Beruf gebracht hat ;-)

ja, finde ich auch. War bei mir ähnlich. Printfox und dieses eine Textverarbeitungsprogramm, was die ursprünglichen 40 Zeichen/Zeile auf 80 Zeichen/Zeile hochinterpoliert hat, um eine WYSIWYG-Darstellung gemäß des Druckers zu ermöglichen. Ich glaube das war sogar Starwriter oder so ähnlich.
Aber was war nochmal der Unterschied zwischen
LOAD"$",8
und
LOAD"$",8,1
?

Gruß


als Antwort auf: [#335290]

Farbeinstellungen in Photoshop / Illustrator

virra
Beiträge gesamt: 82

10. Feb 2008, 00:53
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #336002
Bewertung:
(3662 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also ich habe die CS2 UND die CS3 komplett auf meinem Rechner. Ich kenne das Problem allerdings nicht, obwohl ich hin und wieder auch ID2 nutze… Kann es vielleicht daran liegen, dass bei mir die CS2 mit den selben Profilen synchronisiert wurde und die CS3 auch? Eventuell wäre ja mit Bridge das Problem doch zu beheben?

>Vermutungen einer Unwissenden, bei Bedarf einfach ignorieren<

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Mac Pro (2 Intel DuoCore) | Mac OS 10.4.11 | Adobe CS3 | Quato Intelli Proof 240


als Antwort auf: [#335294]
X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/