[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Farbmanagement ADICS5

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Farbmanagement ADICS5

babsch38
Beiträge gesamt: 16

18. Jul 2013, 12:44
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(2719 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Beim InDesign-Preflight werden Bilder mit der Meldung "Es wird ein ICC-Profil auf ein CMYK-Bild angewendet" erkannt.
Die Profile der Bilder stimmen mit dem für CMYK eingestellten ICC-Profil der InDesign-Farbeinstellungen überein.

Im InDesign-Preflight wird als Lösung die Option Profil "Dokumentstandard verwenden" im Dialog "Farbeinstellungen für Bild" vorgeschlagen.

Worin liegt nun der Unterschied? Werden so eingestellten Bilder dann bei der Ausgabe nicht mehr konvertiert (was ja nicht falsch wäre)?
Und werden die Bilder beim Erhalten des eingebetteten Profils bei der Ausgabe dann nochmals konvertiert (in den gleichen Farbraum), auch wenn das ICC-Profil das selbe ist?

Die InDesign-Farbmanagement-Richtlinie ist mit "Eingebettete Profile beibehalten" voreingestellt (CMYK-Bilder werden also konvertiert).

Danke schon mal für Unterstützung und Antwort
X

Farbmanagement ADICS5

Adelberger
Beiträge gesamt:

18. Jul 2013, 13:53
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #515243
Bewertung:
(2671 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich finde es nicht gut, wenn Du ein und die selbe Frage in mehreren Foren stellst. Das ist eine Unart, die Du unterlassen solltest.

Da hast Du Deine Frage gestellt: http://forums.adobe.com/message/5516534#5516534


als Antwort auf: [#515236]

Farbmanagement ADICS5

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2298

18. Jul 2013, 14:14
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #515246
Bewertung:
(2664 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo
Antwort auf [ babsch38 ] Beim InDesign-Preflight werden Bilder mit der Meldung "Es wird ein ICC-Profil auf ein CMYK-Bild angewendet" erkannt.

diese Meldung kommt, weil der Preflight so konfiguriert ist, das er ICC-profilierte Bilder melden soll.

Antwort auf [ babsch38 ] Die Profile der Bilder stimmen mit dem für CMYK eingestellten ICC-Profil der InDesign-Farbeinstellungen überein.

Und trotzdem wurden die Bilder mit ihrem Quellprofil platziert/importiert und zwar deswegen:
Zitat Die InDesign-Farbmanagement-Richtlinie ist mit "Eingebettete Profile beibehalten" voreingestellt.


Antwort auf [ babsch38 ] Im InDesign-Preflight wird als Lösung die Option Profil "Dokumentstandard verwenden" im Dialog "Farbeinstellungen für Bild" vorgeschlagen.

Es gibt aber (noch) gar kein Problem ;-) Es wird auch keines geben, wenn Bildquellprofil, Dokument-CMYK-Arbeitsfarbraum - wie von Dir geschildert - identisch sind und das Exportziel davon nicht abweicht.

Würde das Exportziel abweichen, dann wäre die vorgeschlagene Lösung kontraproduktiv, wenn nun zwischenzeitlich der Dokumentarbeitsfarbraum CMYKcoated in Uncoated geändert wird und anschliessend in Uncoated exportiert werden würde. Deshalb, weil dem Bild nun indirekt über den Dokumentarbeitsfarbraum ein anderes Quellprofil zugewiesen wäre (Uncoated) und eine notwendige Konvertierung des Bildes von Coated zu Uncoated nicht stattfinden würde. Bei den Bildern, denen ihr ursprüngliches Quellprofil belassen wurde (also nicht über Dokumentarbeitsfarbraum-Profil definierte Quelle) aber würde eine Konvertierung von Coated zu Uncoated stattfinden.

"Produktiv" wäre der Lösungsvorschlag dann, wenn die Bilder - aus welchem Grund auch immer - ganz bewusst nicht konvertiert werden sollen, obwohl sie eigentlich ein abweichendes Quellprofil (nach wie vor Coated) vom Dokumentprofil (mittlerweile von Coated in Uncoated geändert) haben, bzw in einer solchen Separation vorliegen.

Sie würden aber trotzdem konvertiert werden, wenn jetzt beim Export in Newspaper konvertiert werden soll, nur von unterschiedlichen Quellen ausgehend. Das wäre dann wieder kontraproduktiv.

Antwort auf: Worin liegt nun der Unterschied? Werden so eingestellten Bilder dann bei der Ausgabe nicht mehr konvertiert (was ja nicht falsch wäre)?

siehe oben, solange Bildquelle, Arbeitsfarbraum und Ziel identisch ist, sollte nichts konvertiert werden (und wird es bei korrekten Einstellungen auch nicht). Wird der Arbeitfarbraum des Dokument nun geändert, dann werden die Bilder, die über diesen definiert sind, einer Profilzuweisung unterzogen. Das kann Sinn machen oder Blödsinn sein, je nach Situation.

Antwort auf: Und werden die Bilder beim Erhalten des eingebetteten Profils bei der Ausgabe dann nochmals konvertiert (in den gleichen Farbraum), auch wenn das ICC-Profil das selbe ist?

Nein, die bleiben gefälligst wie sie sind, es sei denn jemand legt da jetzt einen unsichtbaren 0,5% Schwarz gefüllten Schatten drüber, hat seinen Transparenzarbeitsfarbraum mit RGB definiert und will ein PDF/x-1 exportieren und kann es aber nicht ... ;-)

Antwort auf: Die InDesign-Farbmanagement-Richtlinie ist mit "Eingebettete Profile beibehalten" voreingestellt (CMYK-Bilder werden also konvertiert).


Bei Deinem Beispiel aber nicht beim Import und beim Export auch nur, wenn das Zielprofil abweichend von Bild- + Dokument-Quelle ist oder ich verstehe Dich hier nicht richtig...

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#515236]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 18. Jul 2013, 14:17 geändert)

Farbmanagement ADICS5

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2758

18. Jul 2013, 14:41
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #515249
Bewertung:
(2640 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ babsch38 ] … Die Profile der Bilder stimmen mit dem für CMYK eingestellten ICC-Profil der InDesign-Farbeinstellungen überein. …

Es gab mal Probleme mit zwei unterschiedlichen Versionen von ISO Coated v2. Kurz nach Erscheinen des Profils wurde undokumentiert eine revidierte Fassung bereitgestellt, wenn ich mich richtig erinnere.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#515236]

Farbmanagement ADICS5

babsch38
Beiträge gesamt: 16

18. Jul 2013, 16:11
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #515256
Bewertung:
(2594 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo und vielen Dank, ;o)

das alles bestätigt meine Kenntnisse.

Aber dies bedeutet letzten Endes auch, dass die AID-Preflight-Meldung bei korrekten Farbmanagement- und Ausgabe-Einstellungen "mit gleichen Profilen" nicht nötig wäre und eher verunsichert.

Denn im vorliegenden Fall findet keine Veränderung/Konvertierung statt - der Preflight meldet jedoch "Die CMYK-Farbwerte in der platzierten Datei gehen möglicherweise verloren", mit dem Lösungsvorschlag "Überprüfen Sie die Farbmanagementeinstellungen für dieses Dokument".


als Antwort auf: [#515246]

Farbmanagement ADICS5

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2298

18. Jul 2013, 16:57
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #515261
Bewertung:
(2569 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
nun, das ist Ansichtssache:

Der Preflight spürt halt alle ICC-profilierten Bilder auf und meldet diese und seine Warnung ("Die CMYK-Farbwerte in der platzierten Datei gehen möglicherweise verloren") ist auch für den Fall richtig, wenn Bilder und Dokument identisch profiliert sind, nämlich, bei anschliessender Änderung des Dokumentarbeitsfarbraums, sowie bei Export inclusive der Bild-Profilen und dann anschliessender Konvertierung eines exportierten PDFs in bei der Erstellung des Dokumentes noch nicht absehbaren Zusammenhängen...

Ulrich


als Antwort auf: [#515256]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022