[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2864

18. Mär 2021, 14:39
Beitrag # 1 von 21
Bewertung:
(958678 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich habe gerade zufällig festgestellt, dass in InDesign 16.1 vermutlich seit einem Update das Farbmanagement komplett deaktivert wurde: "Simulieren: Adobe InDesign 2.0 CMS deaktiviert". Alles andere ist ausgegraut. D.h. es erscheinen beim Öffnen von Dokumenten auch keine Warnmeldungen. Bei diversen Kollegen, die ich informiert habe, ist das genauso. Bei manchen bringt auch das Neueinstellen nichts: Es stellt sich immer wieder zurück.

Gestern habe ich noch haufenweise Druckdaten geschrieben und alle Bilder sind heller. So'n Mist.

(Edit: Dto. in Illustrator. Photoshop und Acrobat sind o.k.)

Gruß
Michael

(Dieser Beitrag wurde von Michael Pabst am 18. Mär 2021, 14:57 geändert)
X

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Ollymac
Beiträge gesamt: 236

18. Mär 2021, 15:45
Beitrag # 2 von 21
Beitrag ID: #579174
Bewertung:
(958639 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

besten Dank für die Info. Ich habe das Phänomen erst gestern beim Erstellen eines Druckjobs bemerkt, dachte aber, ich hätte irgendwo schusselig geklickt oder versehentlich einen Kurzbefehl ausgelöst.

Viele Grüße
Olly


als Antwort auf: [#579173]

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2864

18. Mär 2021, 15:50
Beitrag # 3 von 21
Beitrag ID: #579175
Bewertung:
(958627 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich meine, es wäre schon mal vorgekommen, dass es sich auf "Europa, universelle Anwendungen" oder so zurückgestellt hat. Aber da kommt man wenigstens halbwegs ungeschoren davon, wenn man das nicht bemerkt.

Dies neuerliche Problem kann aber fatal sein.

Ich gehe auch immer zuerst von eigener Schusseligkeit aus und habe deswegen heute gleich Kollegen kontaktet.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#579174]

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2825

18. Mär 2021, 16:03
Beitrag # 4 von 21
Beitrag ID: #579177
Bewertung:
(958614 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael, Hallo Olly,

beim ersten Öffnen von InDesign 16.1.0.20 wurde bei mir auch "Simulieren: Adobe InDesign 2.0 CMS deaktiviert“ angezeigt. Allerdings ließen sich meine Farbeinstellungen auswählen.

Auf die Synchronisation mit verschiedenen Farbeinstellungen mit der Bridge verhält sich InDesign wie gewohnt. Bei Illustrator und Photoshop kann ich ebenfalls kein Fehlverhalten feststellen.

Ich muss dazu sagen, dass ich meinen Rechner erst vor wenigen Tagen komplett neu installiert habe, und dabei keine Daten migriert habe, außer meinen individuell erstellten Farbeinstellungen für die Bridge.

Möglicherweise ist bei der Installation einer neuen Programmversion und dem migrieren von Dateien etwas schief gelaufen.

Viele Grüße Peter


als Antwort auf: [#579175]

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5320

18. Mär 2021, 16:48
Beitrag # 5 von 21
Beitrag ID: #579178
Bewertung:
(958582 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,
hab' gerade das hier gesehen, scheint anderen Mac-Anwendern auch so zu gehen:

Color Settings - Reverting to Emulate Adobe Indesign 2.0 CMS Off
craigb17, Mar 17, 2021
https://community.adobe.com/...ms-off/td-p/11906003

Rob Day schlägt dort folgendes vor:

Zitat von Rob The fix is to delete or move the Adobe Color caches folder. Should be in user>Library>Caches>Adobe>Color



als Antwort auf: [#579173]

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2864

18. Mär 2021, 17:05
Beitrag # 6 von 21
Beitrag ID: #579179
Bewertung:
(958557 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Auf die Synchronisation mit verschiedenen Farbeinstellungen mit der Bridge verhält sich InDesign wie gewohnt.

Hallo Peter,

ich habe nie per Bridge synchronisiert, weil InDesign dann immer auf "Werte erhalten" für CMYK stand und zumindest früher Acrobat völlig ausgenommen wurde. Ich stelle die Programme individuell ein und habe für jedes eine eigene .csf-Datei abgespeichert.

Antwort auf: Hallo Michael,
hab' gerade das hier gesehen, scheint anderen Mac-Anwendern auch so zu gehen:

Color Settings - Reverting to Emulate Adobe Indesign 2.0 CMS Off
craigb17, Mar 17, 2021
https://community.adobe.com/...ms-off/td-p/11906003

Rob Day schlägt dort folgendes vor:

Zitat von Rob The fix is to delete or move the Adobe Color caches folder. Should be in user>Library>Caches>Adobe>Color



Danke, Uwe.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#579177]
(Dieser Beitrag wurde von Michael Pabst am 18. Mär 2021, 17:13 geändert)

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2825

18. Mär 2021, 19:51
Beitrag # 7 von 21
Beitrag ID: #579180
Bewertung:
(958425 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

Zitat Danke, Uwe.


Hat denn der Tip von Uwe das Problem bei Dir gelöst ?

Zitat Hallo Peter,

ich habe nie per Bridge synchronisiert, weil InDesign dann immer auf "Werte erhalten" für CMYK stand und zumindest früher Acrobat völlig ausgenommen wurde. Ich stelle die Programme individuell ein und habe für jedes eine eigene .csf-Datei abgespeichert.


Man kann durchaus beides haben:
Individuelle Einstellung in InDesign und Synchronisation mit der Bridge.

Für gewöhnlich speichert man Bridge-Einstellungsdateien aus Photoshop heraus mit der Endung „.csf“.

Erstelle mal eine Einstellungsdatei „Test.csf“-Datei in Photoshop, speichere diese in den Bridge-Settings Ordner und lade diese in InDesign. Ändere die CMYK-Richtlinie in z.B. „Eingebettete Profile beibehalten“ und überschreibe damit die Datei „Test.csf“. Nun kannst Du diese Einstellungsdatei in Bridge verwenden, und alle Programme sind synchronisiert.

Viele Grüße Peter


als Antwort auf: [#579179]

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2864

18. Mär 2021, 20:02
Beitrag # 8 von 21
Beitrag ID: #579182
Bewertung:
(958407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf:
Hat denn der Tip von Uwe das Problem bei Dir gelöst ?

Ich habe meine urprünglichen Einstellungsdateien in InDesign und Illustrator aufgerufen und überschrieben. An der Stelle hatte ich den Eindruck, das alles wieder funktioniert. Der Tipp von Uwe kam erst danach. Die Cache-Datei habe ich trotzdem noch gelöscht, wie von Adobe empfohlen.

Antwort auf: Erstelle mal eine Einstellungsdatei „Test.csf“-Datei in Photoshop, speichere diese in den Bridge-Settings Ordner und lade diese in InDesign. Ändere die CMYK-Richtlinie in z.B. „Eingebettete Profile beibehalten“ und überschreibe damit die Datei „Test.csf“. Nun kannst Du diese Einstellungsdatei in Bridge verwenden, und alle Programme sind synchronisiert.

Danke für diesen Tipp. Darauf bin ich nicht gekommen, obwohl naheliegend ;-).

Viele Grüße
Michael


als Antwort auf: [#579180]
(Dieser Beitrag wurde von Michael Pabst am 18. Mär 2021, 20:16 geändert)

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5320

18. Mär 2021, 20:08
Beitrag # 9 von 21
Beitrag ID: #579184
Bewertung:
(958400 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

nur mal für alle noch Mitlesenden angemerkt:

Das Einstellen oder die Umstellung auf "Simulieren: Adobe InDesign 2.0 CMS deaktiviert" in den Farbeinstellungen hat zur Folge, dass InDesign keine PDF/X-4 oder PDF/X-3-Dateien ausgeben kann.

Die Einstellung beim Punkt "Standard" im PDF-Exportdialog springt automatisch um auf den Wert "Ohne".
Also, die Standards "PDF/X-4:2010", "PDF/X-3:2003" und "PDF/X-3:2002" sind dann ausgegraut.

Und nicht nur das, der Name der benutzten PDF-Export-Einstellung ändert sich nicht im Dialog; der Zusatz "(geändert)" wird nicht angehängt. Das ist schon teuflisch.


als Antwort auf: [#579180]

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2825

18. Mär 2021, 20:25
Beitrag # 10 von 21
Beitrag ID: #579186
Bewertung:
(958380 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Uwe,

in diesem Zusammenhang mit dem PDF-Export, fällt mir ein Beitrag von Stephan Jaeggi ein:

https://pdf-aktuell.ch/...in-indesign-cc-2019/

Hier wird das Löschen der Datei „ACEConfigCache2.lst“ empfohlen.

Viele Grüße Peter


als Antwort auf: [#579184]

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2864

19. Mär 2021, 10:12
Beitrag # 11 von 21
Beitrag ID: #579191
Bewertung:
(958214 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Der von Uwe verlinkte Beitrag wurde nochmal aktualisiert: https://community.adobe.com/...?profile.language=de
Anscheinend geht es nun um die Datei, die auch Peter genannt hat.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#579186]

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

IdAiPs-Acrobat
Beiträge gesamt: 36

7. Apr 2021, 12:00
Beitrag # 12 von 21
Beitrag ID: #579394
Bewertung:
(954632 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nur so als Warnung:
als bekanntes Problem auftrat, habe ich selbstverständlich alle Programme kontrolliert und manuell umgestellt.

Ohne neuerlich vorhandenes CC-Update stand InDesign 2021/16.1 unter macOS 10.14.6 wieder auf "Adobe InDesign 2.0 CMS deaktiviert"!

Der Bug mit dem neu erstellten Library-Ordner innerhalb des Dokumente-Ordner wurde bisher auch nicht behoben.
Tut mir echt leid, aber diese Firma ist doch nur noch kaputt und scheint sich allein darauf zu konzentrieren, welche halbgaren Features sie auf der nächsten MAX ach-wie-toll präsentieren können. Alte sowie neue Bugs werden langsamst bis nicht behoben. Für Photoshop prädestinierte, neue Funktionen werden lieber fragmentiert in zig Nebenprogramme/Apps ausgelagert und im eigentlichen Zugpferd bleiben z.B. Filter wohl für immer auf VGA-Röhrenmonitore ausgelegt.


als Antwort auf: [#579173]

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2864

7. Apr 2021, 12:31
Beitrag # 13 von 21
Beitrag ID: #579395
Bewertung:
(954593 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Der Bug mit dem neu erstellten Library-Ordner innerhalb des Dokumente-Ordner wurde bisher auch nicht behoben.

Hatte mich letztens schon gewundert, wo der herkommt. Ist Adobe dafür verantwortlich? Was hat dieser Ordner für einen Zweck? Der kann nicht geöffnet werden (rotes Einfahrt-Verboten-Schild), scheint aber leer zu sein.

Antwort auf: … bleiben z.B. Filter wohl für immer auf VGA-Röhrenmonitore ausgelegt.

Da ich nie etwas mit Filtern mache, hatte ich da schon lange nicht mehr reingeguckt. Das scheint tatsächlich der Zustand von 1995 oder so zu sein.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#579394]

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2825

7. Apr 2021, 13:35
Beitrag # 14 von 21
Beitrag ID: #579396
Bewertung:
(954512 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo IdAiPs-Acrobat,

Zitat Der Bug mit dem neu erstellten Library-Ordner innerhalb des Dokumente-Ordner wurde bisher auch nicht behoben.


In einem frisch installierten macOS 10.15.7 Catalina ist der Library-Ordner mit „falschen“ Benutzerrechten nicht vorhanden.

In meiner ganz frischen macOS 10.15.7 Catalina Installation mit allen Programmen ist der Library-Ordner mit falschen Benutzerrechten ebenfalls vorhanden. Möglich, dass dieser von Adobe installiert wurde ?

Viele Grüße Peter


als Antwort auf: [#579394]

Farbmanagement nach irgendeinem Update komplett deaktiviert

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2864

7. Apr 2021, 13:42
Beitrag # 15 von 21
Beitrag ID: #579397
Bewertung:
(954496 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

in der Zwischenzeit hatte ich ein wenig gegoogelt: Der Ordner kommt von Adobe. Wahrscheinlich mit einem der letzten Updates. Muss aber nicht unbedingt problematisch sein - außer, dass dort ein Ordner herumliegt. Kann wohl gelöscht werden, taucht aber wieder auf.

Ich lasse den deshalb liegen und kümmere mich nicht wieter darum.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#579396]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow