News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Farbraum im CS-RAW-Modul

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Farbraum im CS-RAW-Modul

Ecki
Beiträge gesamt: 378

28. Apr 2004, 12:36
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(3114 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gibt es eine Möglichkeit die Farbraumprofile im RAW-Fenster zu ergänzen, z.B. mit dem ECI-RGB-Profil, dass ich auch als Arbeitsfarbraum für Photoshop eingestellt habe?
Wo sind diese vorhandenen Profile für das RAW-Modul abgelegt?

Oder macht das keinen Sinn und mache ich mir hierzu unnötige Gedanken?

Gruß von Eckhard
X

Farbraum im CS-RAW-Modul

gpo
Beiträge gesamt: 5520

29. Apr 2004, 11:33
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #82632
Bewertung:
(3112 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

ja ja...da machst du dir einen unnötigen "Hals"...:))

du kannst in den Farbeinstellungen ja die Farbräume(ECI für RGB) angeben....und die Haken setzen für wandeln, behalten usw....

wenn dein RAW nun geöffnet wird...ist es schon in den eingestellten Farbraum....

da es ja anschließend in RGB(oder CMYK) gespeichert wird!

...das RAW selbst...hat keinen, weil es ja "ganz anders" aufgebaut ist.
Mfg gpo


als Antwort auf: [#82389]

Farbraum im CS-RAW-Modul

Ecki
Beiträge gesamt: 378

29. Apr 2004, 13:12
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #82678
Bewertung:
(3112 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mag wohl so sein ...
Ich bin etwas irritiert: Wenn ich ein Minolta-RAW-Bild (MRW) in Photoshop CS öffnen will, wird zunächst im RAW-Einstellungsfenster der Farbraum "Adobe RGB" angezeigt. Das Klappmenu bietet noch 3 weitere RGB-Farbräume an. Die gewählte Einstellung wird dann in die RAW-Datei eingebettet und anschließend, beim Öffnen dieser MRW-Datei in Photoshop erscheint das Dialogfenster "Abweichung vom eingebetteten Profil", wo ich nun mein ECI-RGB wählen kann.
Entsteht dadurch nicht eine zusätzliche, unnötige Farbraumverschiebung?
Ist es nicht besser, wenn gleich im RAW-Fenster der ECI-RGB-Farbraum zur Einbettung gewählt werden könnte?
Oder bin ich durch die ewig verwirrenden CMS-Fragen und -Diskussionen mittlerweile übersensibel – vielleicht schon hysterisch?

Gruß von Eckhard


als Antwort auf: [#82389]

Farbraum im CS-RAW-Modul

gpo
Beiträge gesamt: 5520

29. Apr 2004, 21:36
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #82817
Bewertung:
(3112 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Ecki,

nein....du bist nicht, aber zu Minolta kann ich noch was sagen!

ich hatte früher immer den Adobe RGB im Minolta-Viewer mit eingebunden.....

und dann in PS weitergemacht, aber...
die damalige Eurosklala für CMYK knallte mir dann einen deutlichen Grünstich in die Bilder!!!!

seit ECI hat sich das erledigt!....ich nutze in der Kamera kein Profil mehr....
und nehme gleich ECI, feddich:))

und das RAW Modul in PS ist ja sehr schön gemacht.....auf jeden fall besser wie die Kameramodule!

und sonst....
mach doch einfach mal einen durchgängigen Test...den du ausdruckst/Proofst....mit wechselnden Profilen???...irgendwas sollte doch zu sehen sein!

...aber ich glaueb das ECI besser zu Minolta passt...mag bei anderen Modellen anders sein.
Mfg gpo


als Antwort auf: [#82389]

Farbraum im CS-RAW-Modul

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

29. Apr 2004, 21:52
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #82823
Bewertung:
(3112 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

da die Hersteller selbst für RAW die eigentlich Kamera, bzw.Optik und Chip Farbanpassungen nicht herausrücken, werden selbst in diesem Format die RGB Daten schon auf std Farbräume gebogen (soviel zu RAW im Sinne von 'roh' ;-) )

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#82389]

Farbraum im CS-RAW-Modul

Ecki
Beiträge gesamt: 378

30. Apr 2004, 11:14
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #82908
Bewertung:
(3112 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gerd,
ich gebe dir völlig Recht, dass das ECI-Profil zu besseren Ergebnissen führt.
Den "Minolta Dimage Pic-Viewer" nutze ich seit PS CS nun auch nicht mehr, aber da konnte ich immerhin ein Profil auswählen, z.B. ECI oder mein GretagMacbeth-Profil etc..

Und (@ Thomas) es gibt von Minolta auch Profile für z.B. die Dimage 7.
Aber die sind ziemlich daneben.

Jedenfalls ist es offenbar so, dass in ein RAW-Bild von PS CS zunächst ein "Adobe-RGB", "ProPhoto-RGB", "sRGB EC61966-1" oder "RGB-Farbe ersetzen" eingebettet wird, dass dann erst anschließend in mein gewünschtes (ECI-RGB) Profil gewandelt werden kann!?
Und ich kann dem PS-RAW-Modul keine weiteren Profile zufügen!?

Oder was???

Gruß von Eckhard


als Antwort auf: [#82389]

Farbraum im CS-RAW-Modul

gpo
Beiträge gesamt: 5520

30. Apr 2004, 12:05
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #82917
Bewertung:
(3112 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

ich verstehe jetzt nur noch "bahnhof":))

was meinst du mit "weitere Profile" hinzufügen???

du kannst wie in anderen Bildern nur "das" nehmen...was auf deinem Rechner ist und "gewählt" wurde...!

dazu kommt....
ich verwende RAW nur in seltenen Fällen!!!.....

1) mit meiner 14n habe ich eine Kunden absprache...ECI und JPG mit höchster Auflösung.........das reicht!

2)MIT DER D7....mache ich keine Profile mehr...auch nicht die von Minolta.....sondern nur direkt PS und ECI
und ebenfalls kaum RAW!

um es ehrlich zu sagen....
wenn (im Studio) mit einstellbaren und kontrollierten Bedingungen arbeite.....
brauche ich eigentlich kein RAW!!!!!!!

alle vergleiche die ich selber gemacht habe.....zeigten mir genaugenommen....
kein besseres Ergebis!!!

#bei der Kodak mit DCS Software am MAC 1.25Ghz und 1GB RAM.........laufen selbst kleine Bilder nur im Schneckentempo durch die Kodak Software......und zwar so langsam, dass ich inzwischen drei neue bessere Einstellungen hinbekomme!...Zeit ist Geld:))
Mfg gpo


als Antwort auf: [#82389]

Farbraum im CS-RAW-Modul

Ecki
Beiträge gesamt: 378

30. Apr 2004, 12:44
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #82925
Bewertung:
(3112 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
"Bahnhof"!
Genau das isses – mehr versteh ich oft auch nicht, wenn es um CMS geht.
Ich will mich ja auch nicht beklagen.
Meine Kunden, die Druckereien und ich sind letztendlich sehr zufrieden mit den D7-Fotos. Auch ich fertige meistens JPEG (höchstauflösend) an, insbesondere on location, wo Zeit und Akku-Energie knapp sind. Im Studio schon häufiger mal Tiff. Da arbeite ich mit Netzteil und die Daten werden regelmäßig auf den Rechner geschaufelt, schon um sie besser beurteilen zu können.
Aber man will ja auch mal begreifen, womit man sich tagtäglich so rumschlägt. Und man will dazulernen: Hintergrundwissen nennt man das dann irgendwann, wenn's denn mal soweit sein sollte ...

> was meinst du mit "weitere Profile" hinzufügen???

Nun, im Dimage Viewer-Utility kannst du im Öffnen-Fenster unten die Farbanpassung aktivieren, dann den Ausgabefarbraum auswählen und wenn du dort "ICC-Profil verwenden" nimmst, kannst du noch ein Monitor-Profil von irgendwo auf der Harddisk laden (z.B. ...system32/spool/drivers/color oder ...programme/gemeinsame dateien/adobe/color/profiles/recommended).

Und bei Photoshop CS sind im RAW-Fenster nur die 4 Farbräume gelistet, die ich gerne um das ECI-RGB erweitern würde.
Aber das geht wohl nicht!?

Gruß von Eckhard


als Antwort auf: [#82389]

Farbraum im CS-RAW-Modul

gpo
Beiträge gesamt: 5520

30. Apr 2004, 17:36
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #82986
Bewertung:
(3112 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Ecki,

da ich ebenso eine D7 habe.....und darus druckfähiger Jobs machen kann....sollte das nicht so schwer sein:))

lese einfach nochmal "laut" dir alles vor....dann versteht es sichj leichter:))


und....

habe ja schon alle Varianten getestet....was am besten läuft ist so:

Outdoor:
je nach Licht und Motiv an der D7 Kontrast und Farbe runtersetzen! und Schärfe auf weich!

im Studio schauen ob du mit gleichen Einstellungen klarkommst...ich komme damit klar, weil....
die Kamera immer leicht überzeichnet...das mach ich lieber in PS!

Das Minolta Teil kannste gleich löschen...in dieser Form taugt es nix!

...du öffnest die Bilder gleich in PS...wo du ECI als RGB und konvertieren in den Frabeinstellungen drin hast!

...dazu für CMYK falls du es brauchst=> Isocoated einstellen, fertig

das du im RAW Modul keine ECI siehst...kann daran liegen, dass die normalen Profile in einem andren ordner gelistet sind...(hab selbst noch nicht geschaut!)

und....verspreche dir nicht zuviel von RAW...ich saagte ja schon....Kunden können es nicht nutzen, damit entfällt eine Weitergabe und meine TIFs oder die großen JPGs sehen genauso gut aus!

probier mal...:))
Mfg gpo


als Antwort auf: [#82389]

Farbraum im CS-RAW-Modul

Ecki
Beiträge gesamt: 378

30. Apr 2004, 20:12
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #83003
Bewertung:
(3112 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenn Optionen unnötige Umstände bereiten, sollte man sie meiden.
(Confuzius oder sonst wer)

Sonnigen Start in den Mai
wünscht
Eckhard


als Antwort auf: [#82389]
(Dieser Beitrag wurde von Ecki am 30. Apr 2004, 20:12 geändert)

Farbraum im CS-RAW-Modul

Ecki
Beiträge gesamt: 378

3. Mai 2004, 12:10
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #83295
Bewertung:
(3112 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Folgenden Kommentar zu diesem Thema erhielt ich im Adobe Photoshop-Forum von

>>Wilhelm Adelberger - 2/5/04 14:43 (#1 von 1)

Nein, es gibt keine Möglichkeit die Profile zu ergänzen, die Frage habe ich in Californien en Adobe-Leuten auch gestellt und ich wiederhole hier deren Empfehlung:. Das Profil ProPhoto sollte als Ausgangspunkt für alle anderen Profile gerecht werden, das dieses den größten Gamut besitzt. Speichern Sie die Daten doch im 16-Bit-Modus (bei PS sind das 15 Bit Bildinformation und 1 Bit, das den Mittelwert des Kanals definiert), dann besitzen Sie ausreichend Spielraum um in ein beliebiges Profil die Daten zu konvertieren. Öffnen Sie zum Vergleich dazu die Historgrammpalette. nach der Konvertierung (und allfälliger Tonwert- und Kurvenkorrektur) reduzieren Sie dann die Daten auf 8 Bit. <<

Gruß von Eckhard


als Antwort auf: [#82389]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022