[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Farbraumkonvertierung CMYK zu CMYK

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Farbraumkonvertierung CMYK zu CMYK

Lothar
Beiträge gesamt: 22

2. Feb 2005, 07:54
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(2382 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich arbeite bisher ausschließlich im CMYK Modus mit dem ISOcoated Profil. Wenn nun eine Datei z.B. für gelblich ungestrichenes Papier aufbereitet werden soll, habe ich das mit dem uncoated jellowish Profil in Photoshop konvertiert und zwar mit der Einstellung (perzeptiv usw.) die die wenigsten Veränderungen am Bild vornimmt. In dem Falle war das "relativ farbmetrisch". Das ist zwar sehr subjektiv, hat aber sehr gute und akzeptable Ergebnisse gebracht. Nun wird mir erzählt, das Photoshop dafür nicht das geeignete Programm wäre ?????????
Gibt es dazu Meinungen ???
Was wäre die Alternative ???
X

Farbraumkonvertierung CMYK zu CMYK

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

2. Feb 2005, 13:08
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #141349
Bewertung:
(2382 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lothar
grundsätzlich scheint mir dies die richtige Vorgehensweise zu sein. Wichtig ist ein gut kalibrierter Bildschirm und wenn Möglich ein Proofdrucker um die Resultate zu verifizieren.
Betr. Photoshop: Zumindest gibt es immer wieder Leute, die das behaupten, der Erfahrungen auf Photoshop 3 oder 4 beruhen (wenn man genauer nachfragt, stellt sich heraus, dass sie nach ersten schlechten Erfahrungen die Finger von Photoshop gelassen haben ...)
Gruss und Dank
Urs


als Antwort auf: [#141237]

Farbraumkonvertierung CMYK zu CMYK

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

2. Feb 2005, 14:52
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #141388
Bewertung:
(2382 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

> Was wäre die Alternative ???

Wäre jetzt meine Frage an denjenigen, der behauptet hat, PS sei nicht das Programm dafür.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#141237]

Farbraumkonvertierung CMYK zu CMYK

Lothar
Beiträge gesamt: 22

3. Feb 2005, 07:14
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #141590
Bewertung:
(2382 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,
habe die Antwort dea Betreffenden eben erhalten (nenne aber keinen Namen):

"Hallo Herr Voigt,

Die CMYK zu CYMK Transformation mittels PhotoShop ist in der Tat nicht
optimal und zwar aus folgenden Gründen:

- es erfolgt eine zweimalige Farbraum-Transformation, d.h. CMYK zu Lab und
Lab zu CMYK; bei jeder Transformation gibt es Verluste!
- der Schwarz-Aufbau geht komplett verloren! (eine Farbe, die 100% K in
isocoated hat, wird in isouncoated aufgerastert!)
- Sie können nur zwischen den Rendering-Intents farbmetrisch und
Photorealistisch wählen und keine individuell angepaßte Transformation
aufbauen

Eine hochwertige Farbraum-Transformation kann beispielsweise mit GMG
ColorProof und dem File Out Modul realisiert werden. Qualität hat dort
allerdings Ihren Preis (EUR 8.500,00). Eine testweise kostenfreie
Freischaltung wäre bei Interesse möglich.

Alternativ dazu gibt es ICC-basierende Lösungen wie SuperColor von
Heidelberg (jetzt Prinect Color Editor) für Transformationen in PDF Dateien;
den Gretag ColorServer (TIF, EPS, DCS) oder bestimmte Workflows (z.B.
Advanced ColorManagement von Prinergy)."

Sollte mann nicht die Kirche im Dorf lassen, oder wen interresiert es, bei einem "Normalen" (nicht Daimler - Crysler Prospekt) 4c Druck ob das Schwarz nur aus Schwarz oder aus einer Mischung der 4 Farben besteht, wenn der Eindruck bzw. die Wirkung die Gleiche ist???????????

Gruß Lothar


als Antwort auf: [#141237]

Farbraumkonvertierung CMYK zu CMYK

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

3. Feb 2005, 13:17
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #141725
Bewertung:
(2382 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lothar,

"es erfolgt eine zweimalige Farbraum-Transformation, d.h. CMYK zu Lab und
Lab zu CMYK; bei jeder Transformation gibt es Verluste!"

Falsch. Es erfolgt eine CMYK->CMYK Transformation durch Umrechnung über den PCS, der Lab oder XYZ sein kann.

"der Schwarz-Aufbau geht komplett verloren! (eine Farbe, die 100% K in
isocoated hat, wird in isouncoated aufgerastert!)"

Korrekt. Aber man sollte in Photoshop auch das machen, wozu PHOTO shop da ist. Fotos wandeln und nicht Text oder Vektorobjekte. Da kann es mir schnurz sein, da eh kein 100K vorkommen wird. Selbst wenn, ist das doch nicht so schlimm.

"- Sie können nur zwischen den Rendering-Intents farbmetrisch und
Photorealistisch wählen und keine individuell angepaßte Transformation aufbauen"

Korrekt. Wo ist da das Problem? Wer High-End Colormanagement verkaufen will, der sagt natürlich, dass das Käse ist. Aber bei gängigen Druckverfahren habe ich solche Schwankungen, dass ich nachher mit Sicherheit nur als explizit danach Suchender einen gravierenden Unterschied finden werde.

"Eine hochwertige Farbraum-Transformation kann beispielsweise mit GMG
ColorProof und dem File Out Modul realisiert werden. Qualität hat dort
allerdings Ihren Preis (EUR 8.500,00). Eine testweise kostenfreie
Freischaltung wäre bei Interesse möglich."

Sag ich doch. Der will was verkaufen.

"Alternativ dazu gibt es ICC-basierende Lösungen wie SuperColor von
Heidelberg (jetzt Prinect Color Editor) für Transformationen in PDF Dateien"
Ist bei nicht vorhandenem Zugriff auf die Originaldateien die beste Möglichkeit um den Schwarzaufbau, wohlgemerkt in Text und Vektorobjekten, beizubehalten. In Bildern gehört der Schwarzaufbau nun mal ins ICC-Profil. Warum sollte ich ihn da beibehalten???


"Sollte mann nicht die Kirche im Dorf lassen,

ja, sollte man.

oder wen interresiert es, bei einem "Normalen" (nicht Daimler - Crysler Prospekt) 4c Druck ob das Schwarz nur aus Schwarz oder aus einer Mischung der 4 Farben besteht, wenn der Eindruck bzw. die Wirkung die Gleiche ist???????????"

Das interessiert sehr wohl, aber wie gesagt, hauptsächlich bei Text- und Vektorobjekten. Da 4c Text in 10pt nun mal sch.... aussieht und den Drucker beim Passer wahnsinnig werden lässt.

Viele Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#141237]

Farbraumkonvertierung CMYK zu CMYK

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

3. Feb 2005, 16:28
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #141831
Bewertung:
(2382 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lothar,

> - es erfolgt eine zweimalige Farbraum-Transformation, d.h. CMYK zu
> Lab und Lab zu CMYK; bei jeder Transformation gibt es Verluste!

Falsch. Es werden Profile, und zwar mit mehr als 8 Bit miteinander verrechnet. Daraus ergibt sich eine direkte Übersetzungstabelle von CMYK zu CMYK. Diese ist also sogar genauer, als eine profillose oder einseitig Profilierte Wandlung in einen anderen CMYK-Farbraum.

> - der Schwarz-Aufbau geht komplett verloren! (eine Farbe, die 100%
> K in ISOcoated hat, wird in isouncoated aufgerastert!)

In Photoshop ist mir kein RGB bekannt, das, durch welche Wandlung auch immer ein 100K erzeugt. (ausser in SW ;-) )

Was defnitiv richtig ist, ist das PS per default nicht das Schwarz ausspart, aber auch darum kommt man herum. (Farb-Auswahl 100K (eng begrenzt (1 oder 2)) im Original, ausschneiden (HG-Farbe weiß), transformieren, wieder Schwarzkanal auswählen und einsetzen.)
Aber m.E. haben Kombinationen aus 2 Farbräumen (CMYK und solo K) in PS nix verloren.

> - Sie können nur zwischen den Rendering-Intents farbmetrisch und
> Photorealistisch wählen und keine individuell angepaßte
> Transformation aufbauen

Wer will das, oder meint das zu können? Ich verstehe nicht ganz worauf er hinaus will. Was soll da anders sein? Der Schwarzaufbau?

\ Werbeblock

Bei Text macht es in der Tat viel Sinn. Textwechsel sind aber m.E. auch mit den zuvor beworbenen Techniken nur möglich, wenn dort auf PDF Basis, also noch mit Ebenen gearbeitete wird. (Ansonsten hat ja eine durch Überdruckendes 100% K bedrucktes 4c Motiv seine eigene K Definition bereits verloren.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#141237]

Farbraumkonvertierung CMYK zu CMYK

Lothar
Beiträge gesamt: 22

4. Feb 2005, 11:20
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #142054
Bewertung:
(2382 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo nochmal Alle zusammen,

danke für Eure Hilfe.


als Antwort auf: [#141237]

Farbraumkonvertierung CMYK zu CMYK

Lothar
Beiträge gesamt: 22

4. Feb 2005, 11:29
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #142061
Bewertung:
(2382 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo nochmal Alle zusammen,

danke für Eure Hilfe.


als Antwort auf: [#141237]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022