hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Jonas.
Beiträge: 21
11. Jan 2005, 17:28
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(2446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbsäume bei schwarzem Text und Linien beim Laser-Ausdruck


Hallo zusammen,

nachdem ich inzwischen alles Mögliche ausprobiert habe und weder Hilfedatei noch Handbuch oder Internetrecherchen etwas brachten, hoffe ich, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.

Ich habe in InDesign 2.0 einen Flyer (Text schwarz, Bilder und Logos in 4c) gebaut und - da ich DTP- und besonders InDesign-Anfänger bin - als PDF in die Druckerei gemailt, mit der Anfrage ob die Datei so okay ist. Die Druckerei hatte nichts daran auszusetzen und befand sie für druckfähig. So weit so schön.

Nun habe ich aber das Problem, wenn ich die Datei auf unserem Farblaser ausdrucke, dass alle Schriften und Linien, die in Prozess-Schwarz angegeben sind, Cyan-Farbsäume haben. Bei einer MS-Word-Datei mit gleichem Inhalt werden die schwarze Schrift und die Linien gestochen schwarz ausgedruckt - kann also IMHO nicht am Drucker liegen (Oder?). Trotzdem habe ich den Drucker heute von einem Techniker überprüfen lassen, der nichts fand und auch nicht weiterwusste.

Die Cyan-Farbsäume bei schwarzer Schrift und schwarzen Linien treten unabhängig davon auf, ob ich direkt aus InDesign drucke oder ob ich die Datei nach PDF exportiere und aus Acrobat heraus drucke. Unter 'PDF exportieren' > 'Erweitert' > 'Farbe' habe ich in InDesign schon alle Einstellungen (Unverändert lassen, RGB, CMYK) ausprobiert - erfolglos. Farbige Logos (EPS) Bilder (TIF) der InDesign-Datei haben keine Farbsäume im Druck. Im PDF sind die Farbsäume auch nicht. Das Schwarz ist in InDesign eindeutig mit C=0 M=0 Y=0 K=100 angegeben.

Wäre lieb, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte, was ich falsch mache bzw. anders machen muss/könnte - ich bin langsam am Verzweifeln, denn ich würde gern statt Word *bäh* InDesign auch für den täglichen DTP-Kram einsetzen, für den ich den Laserdrucker benutzen muss.
(Dieser Beitrag wurde von Jonas. am 11. Jan 2005, 17:32 geändert)
Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
11. Jan 2005, 21:55
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #135592
Bewertung:
(2446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbsäume bei schwarzem Text und Linien beim Laser-Ausdruck


Es gibt Drucker, die echtes Schwarz bunt aufbauen. Es gibt einige, wo als Option Schwarz mit Schwarz ausgegeben werden kann.
Findest du so was in den Optionen (Treiber oder Einstellung am Drucker)? Word druckt RGB auf den Drucker, der dann selber nach CMYK wandelt.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
-
InDesign-Freak-Seminare:
http://www.ulrich-media.ch/schulung.php?groups=25
als Antwort auf: [#135533] Top
 
mpeter  M 
Beiträge: 4530
11. Jan 2005, 22:45
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #135604
Bewertung:
(2446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbsäume bei schwarzem Text und Linien beim Laser-Ausdruck


Hi Jonas,
vorab: bin hier auf ID CS unterwegs und kann mich nicht erinnern, ob es diese Einstellungsmöglichkeit auch schon in ID 2.0 gab.

Im Druckmenue unter dem Punkt Ausgabe steht neben dem Punkt Farbe die Option "Text im Schwarz" die muss aktiviert sein.

Gruß
Magnus
als Antwort auf: [#135533] Top
 
Jonas.
Beiträge: 21
11. Jan 2005, 22:49
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #135605
Bewertung:
(2446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbsäume bei schwarzem Text und Linien beim Laser-Ausdruck


Hallo Ulrich,

der Farblaser hat vier Farbpatronen und druckt Schwarz aus Office-Dateien auch offensichtlich nur aus der Schwarz-Patrone und nicht additiv - das Schwarz ist dann auch ein Reinschwarz. Nur über meine InDesign-Dateien legt er noch einen Cyan-Druckgang, was mich ja gar nicht stören würde, wäre es passgenau, aber der Versatz differiert zwischen einem und ca. 4 Punkt. *wüt* Es ist jedoch definitiv kein Cyan in der Farbanweisung für die schwarze Schrift und Linien.

Der bei mir installierte Treiber ist kein MS-Treiber, sondern der Original-Hersteller-Treiber. Da kann ich wahninnig viel einstellen (Photo, DTP etc.). Ich habe wirklich alle sinnvollen Einstellungen durchprobiert, ein Umstellen von RGB/CMYK/Dateieinstellungen gibt es jedoch nicht. Der Witz ist ja, dass das Farbsaumproblem auch auftritt, wenn ich aus InDesign erst in PDF exportiere und dann aus Acrobat (5.0) drucke. Wenn ich die in Word identisch aufgebaute Datei mit dem Acrobat Destiller (5.0) in PDF konvertiere und dann aus Acrobat auf den Laser schicke, gibt es das Problem nicht.

Nun gut, ich habe die InDesign2-Datei nun hier zuhause in InDesignCS geöffnet und in PDF exportiert und zusätzlich anschließend aus InDesign CS mit dem Destiller aus Acrobat 6 "gedruckt" und werde die PDFs morgen im Büro an den Drucker schicken.

Wenn das nicht erfolgreich ist, bleibt mir nur RagTime, MS-Word oder noch schlimmeres (VivaDesigner etc.) ... :-((((
als Antwort auf: [#135533] Top
 
Jonas.
Beiträge: 21
11. Jan 2005, 23:01
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #135608
Bewertung:
(2446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbsäume bei schwarzem Text und Linien beim Laser-Ausdruck


Danke Magnus,

morgen früh werde ich nachschauen. Wenn es den Menüpunkt nicht gibt (soweit ich mich erinnere, gibt es den nicht, denn ich habe so ziemlich alles ausprobiert), installiere ich halt IDCS und hoffe, dass es damit geht. Wenn ja, muss die Firma eine IDCS-Lizenz anschaffen. Wenn's geht und die Lizenz der Geschäftsführung zu teuer ist, werde ICH eben mal Fehlermeldungen ausgeben. ;-)

Herzlicher Gruß,
Jonas

als Antwort auf: [#135533] Top
 
mpeter  M 
Beiträge: 4530
11. Jan 2005, 23:02
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #135610
Bewertung:
(2446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbsäume bei schwarzem Text und Linien beim Laser-Ausdruck


Hi Jonas,
nochmal ich. Hast du dein Farbmanagement in ID aktiviert? Evtl. musst du da die Farbräume zuweisen. Meine Empfehlung: für RGB: Adobe RGB 1998; für CMYK: Euroscale Coated v2
Bei den Richtlinien: CMYK in Arbeitsfarbraum umwandeln
Das ganze mit dem Adobe ACE Modul und unter Priorität: Wahrnehmung
hoffe das hilft

Gruß
Magnus
als Antwort auf: [#135533] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
12. Jan 2005, 16:13
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #135820
Bewertung:
(2446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbsäume bei schwarzem Text und Linien beim Laser-Ausdruck


Ja, genau. Aufs Farbmanagement wollte ich auch los. Ist es an? Wenn ja, was passiert, wenn es ab ist?
Oder wenn an, dann als Ziel auf jeden Fall das Dokumentenprofil verwenden und nicht auf "Proof" klicken.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
-
InDesign-Freak-Seminare:
http://www.ulrich-media.ch/schulung.php?groups=25
als Antwort auf: [#135533] Top
 
Jonas.
Beiträge: 21
12. Jan 2005, 16:22
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #135828
Bewertung:
(2446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbsäume bei schwarzem Text und Linien beim Laser-Ausdruck


Hi Magnus,

nein, das Farbmanagement hatte ich nicht aktiviert, nachdem ich gelesen hatte, dass man daran nur schrauben soll, wenn man weiß, was man tut. ;-)

Nun habe ich die von Dir genannten Einstellungen vorgenommen und das Ergebnis ist absolut unverändert - es sieht aus, als sei in einem zweiten Druckgang das Schwarz mit Cyan überdruckt worden und die Cyan-Druckplatte verschoben. ;-) Komischerweise bevorzugt bei Linien und Überschriften und einzelnen Textteilen, bei anderen Ausdrucken wieder ganzflächig. Fotos und Logos (CMYK) sind hingegen gestochen scharf.

"Text im Schwarz" kann ich beim Druck aus InDesign einstellen, ändert leider gar nichts.

Die InDesign-2-Datei mit frisch installiertem InDesign CS in PDF exportiert und aus Acrobat gedruckt, ändert ebensowenig etwas, wie der direkte Druck aus der CS-Version.

Aber inzwischen habe ich einen anderen Farblaserdrucker in der Firma gefunden, auf dem der Fehler nicht auftritt, was darauf schließen lassen würde, dass der Fehler am Laserdrucker liegt. ABER bei Ausdrucken aus Office und Corel ähnlich aufgebauter Dateien tritt der Farbfehler auf dem "Problemlaserdrucker" nicht auf (auch nicht bei damit erzeugten PDFs) - nur wenn ich aus InDesign (2 und 3) drucke oder mit InDesign erzeugte PDFs aus dem Acrobat heraus auf diesem Laser schicke.

:-(
als Antwort auf: [#135533]
(Dieser Beitrag wurde von Jonas. am 12. Jan 2005, 16:26 geändert)
Top
 
Jonas.
Beiträge: 21
12. Jan 2005, 17:57
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #135863
Bewertung:
(2446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Farbsäume bei schwarzem Text und Linien beim Laser-Ausdruck


Es geht! *freu* Danke Magnus und Ulrich! :-)

Die Farbsäume sind weg - egal ob direkt aus InDesign oder aus PDF gedruckt. Das Aktivieren des Farbmanagements hatte allerdings noch keinen sofortigen Einfluss. Erst als ich die Datei noch einmal öffnete, da ich das Posting von 16.13 Uhr erst später sah, bekam ich zwei Fehlermeldungen "Dokument verfügt nicht über ein eingebettetes RGB-Profil" und das gleiche zum CMYK-Profil. Nach "Profil zuweisen" ging es dann! Danke für Eure Hilfe und Geduld!

Herzliche Grüße,
Jonas

als Antwort auf: [#135533] Top
 
X