[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

daben
Beiträge gesamt: 353

14. Apr 2005, 12:32
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(3760 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

hat jemand von Euch hierzu verbindliche Informationen. Aktuell habe ich Schwankungen von DeltaE 2,5 innerhalb der Nutzen einer Form. Was sagt hierzu die Fogra ???

Danke für Eure Hilfe.

Gruß Hans

X

Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

14. Apr 2005, 12:37
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #159605
Bewertung:
(3758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans,

da würde ich mal die Fogra fragen.

Wenn man das ganze mal auf Bogenoffset mit Medienkeil überträgt: In Primärfarben ist ein DeltaE von 5 erlaubt, 2,5 empfohlen von Proof zu Auflage.
In Sekundär- und Tertiärfarben DeltaE 10.

Falls dein DeltaE zum Proof unter 2,5 bleibt, dürfte die Nutzenschwankung von 2,5 in der Summe bei höchstens 5 landen. Also in Ordnung.

Wie kontrollierst du denn die Schwankung?

Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#159601]

Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

daben
Beiträge gesamt: 353

14. Apr 2005, 12:53
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #159615
Bewertung:
(3758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
In diesem Fall innerhalb des Bogens auf technischen Tönen.

Gruß Hans


als Antwort auf: [#159601]

Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

14. Apr 2005, 13:11
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #159624
Bewertung:
(3758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans,

hast du schon mal probiert die Farbwerkseinstellungen so zu ändern, dass das DeltaE sinkt?
Oder ist 2,5 für dich in Ordnung und die Frage war eher akademische Natur?


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#159601]

Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

daben
Beiträge gesamt: 353

14. Apr 2005, 13:17
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #159628
Bewertung:
(3758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Löthelm,

Nein echte Praxis keine akademische Frage ;-)

Selbstverständlich haben wir alles erdenkliche probiert, trotzdem gibt es Schwankungen die ich in Folge der Papier, Maschine, Prozess - konstellation als nicht wünschenswert, aber durchaus normal ansehe. Das ist auch nicht auf jedem Bogen so. Nur der Kunde reklamiert leider und wir müssen handeln.

Gruß Hans


als Antwort auf: [#159601]

Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19120

14. Apr 2005, 13:33
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #159634
Bewertung:
(3758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans,

der Kunde reklamiert ein DeltaE von 2.5???

Der weiss aber schon das es sich da um industrielle Massenfertigung und nicht um Manufaktur Ware handelt, oder?

Noch eine Frage nebenher: Du hast in Nutzen gemessen, richtig? Stehen die auch in der gleichen Richtung und an der selben Stelle in Laufrichtung auf dem Bogen?

Also nicht wie bei 2er Nutzen Faltschachteln wo der 2 Nutzen um 180° gedreht daneben steht.

MfG

Thomas

--------------------------------------------
Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, das auch weiterhin zu können: http://www.hilfdirselbst.ch/info/
--------------------------------------------


als Antwort auf: [#159601]

Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

14. Apr 2005, 13:34
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #159635
Bewertung:
(3758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans,

was für ein Papier, was für ein Farbwerk habt ihr denn?
Nicht auf jedem Bogen klingt nach getaktetem Farbwerk und dadurch Farbschwankungen zu Beginn eines Einfärbezyklus.

Was ist das für ein Motiv, wo ein Kunde ein DeltaE von 2,5 bemängelt? Das kann man doch gar nicht sehen, wenn man 2 Proben unabhängig voneinander mit ca. 5-10 Minuten Abstand betrachtet.

Werden 2 Produkte nebeneinander in den Umlauf kommen? Falls nicht, ist das doch egal. Dies würde ich versuchen dem Kunden beizubringen.
Oder handelt es sich um CI-Farben?
Habt ihr Proofs erhalten, mit denen ihr argumentieren könnt.(Toleranzen)

Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#159601]

Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

daben
Beiträge gesamt: 353

14. Apr 2005, 14:31
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #159665
Bewertung:
(3758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

die Nutzen stehen übereinander, hauptsächlich grau und beigetöne (meliert)werden reklamiert, FM-Raster und Papier 70g/lwc aufgebessert. Also alles was Spaß macht und eigentlich ist 2,5 ein Knaller.

Nur solche Kunden gibts halt leider auch.

Gruß Hans


als Antwort auf: [#159601]

Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

14. Apr 2005, 14:40
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #159668
Bewertung:
(3758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wenn Grautöne bemängelt werden, berechne doch mal das DeltaC. Dann hast du eine Aussage über echte Farbschwankungen, da Helligkeitsschwankungen nicht so stark wahrgenommen werden. Evtl. kannst du noch das DeltaE94 nehmen, welches dies auch berücksichtigt.

Nächster Punkt: Um Grautöne auf einer Rolle neutral zu halten, ist ein starker Unbuntaufbau nötig, was in der Druckvorstufe zu berücksichtigen ist.
Bei Beigetönen ist m.E. sehr wichtig, welche Farben in der gleichen Farbzone stehen. Sind es Farben mit starkem Magenta-Anteil, hat man schnell einen Farbstich. Da hilft nur, dies im Layout zu berücksichtigen oder Sonderfarben.

Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#159601]

Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

daben
Beiträge gesamt: 353

14. Apr 2005, 14:46
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #159674
Bewertung:
(3758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
HAllo Loethelm,

da hast Du schon recht nur hast Du als Drucker kaum Einfluss auf die Litho, und was noch wichtiger ist es ist eben eine Druckmaschine. Da kann der Farbsatz aufgebaut sein wie er will, es wird immer Schwankungen geben.

Gruß Hans


als Antwort auf: [#159601]

Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19120

14. Apr 2005, 14:47
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #159676
Bewertung:
(3758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das melieren, ist das gewollt, oder geht in erster Linie darum, das da eben ein oder zwei falsche Farben umeinenander wuseln?

MfG

Thomas

--------------------------------------------
Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, das auch weiterhin zu können: http://www.hilfdirselbst.ch/info/
--------------------------------------------


als Antwort auf: [#159601]

Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

daben
Beiträge gesamt: 353

14. Apr 2005, 14:49
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #159679
Bewertung:
(3758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
HAllo Thomas,

mit meliert meine ich das Muster des Originals, halt nicht wirklich glatt.

Oder heiß das nicht meliert ?

Gruß Hans


als Antwort auf: [#159601]

Farbschwankungen im Rollenoffset laut FOGRA

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19120

14. Apr 2005, 15:11
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #159688
Bewertung:
(3758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Aha, also ist die Unruhe gewollt. (So interpretiere ich jetzt mal meliert, ob's so geschrieben wird, weiss ich auch nicht.

Ich wollte nur ausschliessen, das es eigentlich um die FM Eigenheit geht, homogene, technische Töne oft unruhiger darzustellen als Autotypische Rasterung.

MfG

Thomas

--------------------------------------------
Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, das auch weiterhin zu können: http://www.hilfdirselbst.ch/info/
--------------------------------------------


als Antwort auf: [#159601]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/