[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Farbsicherheit mit Illu Grafiken

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Farbsicherheit mit Illu Grafiken

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

13. Feb 2004, 20:47
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(2178 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen

Wir erstellen ein Layout in InDesign 2.0.2 mit, unter anderem Vektorgrafiken aus Illu, teils von uns erstellt teils angeliefert. Wir erstellen die Vektorgrafiken im CMYK ohne Profil (AI-Datei), die angelieferten Dateien sind AI und PDF aus Illu aber leider soweit erkannt mit ICC-Profil. Dies ist uns aufgefallen bei zwei Grafiken (eine von uns erstellt eine angeliefert) die exakt den gleiche Farbton haben sollte. Da InDesign die angehängten Profile nicht erkennt, în der Verknüpfungsinformation steht n.a. und beim Plazieren auch keine Meldung erscheint können diese beiden Grafiken nicht unterschieden werden. Meine erste Frage ist warum habe ich unterschiedliche Farben wenn doch InDesign das angehängte Profil nicht erkennt, irgendwie geschiet doch eine CMYK -> CMYK konvertierung bei der Grafik mit dem Tag, sollten somit nicht beide Dateien gleich behandelt werden. Als zweites wie kann ich, um die Farbsicherheit zu wahren beim Plazieren die Profilierte Grafik erkennen (Verknüpfungsinformation n.a.) da ich nicht bei allen Grafiken eine Optische Kontrolle habe und alle angelieferte Grafiken zuerst in Illu zu öffnen und ohne Tag zu Speichern stellt einen höheren Aufwand dar. Für Lösungsvorschläge und Antworten danke ich euch bestens.

Gruss
Matt
X

Farbsicherheit mit Illu Grafiken

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

13. Feb 2004, 21:57
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #70431
Bewertung:
(2176 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Matt
bleibt die Frage, ob das Profil wirklich nicht erkannt wird?! Eine Erkennungsmethode kann ich Dir nicht bieten, aber die Empfehlung alle ai's von Anfang an als EPS zu sichern und auch die angelieferten so zu verlangen. Darin sind dann sicher keine Profile mehr!
Der zweite Punkt: Zum belichten auf film oder platte würde ich in Indesign das CMS ausschalten um eben jede falsche Transformation zu vermeiden. Dass bedingt natürlich, dass Du auch sonst alles im korrekten Farbraum platzierst. Ich würde das CMS nur zum proofen einschalten.
Und: eigentlich war ich der Meinung id würde eingebette Profile im preflight anzeigen, kann das aber im Moment nicht prüfen.
Gruss
Urs


als Antwort auf: [#70421]
(Dieser Beitrag wurde von boskop am 13. Feb 2004, 21:59 geändert)

Farbsicherheit mit Illu Grafiken

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

14. Feb 2004, 12:26
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #70460
Bewertung:
(2176 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Urs

Danke für deine Antwort. Ich habs nachgespielt. Ein EPS verhält sich genau gleich wie ein AI ohne Profil. Intressant ist das auch im Preflight (wie in den Verknüpfungsinformationen)"kein Profil" steht (EPS, AI mit Profil und AI ohne Profil) aber beim Plazieren trotzdem irgend eine konvertierung der AI-Datei mit Profil gemacht wird. Die Grafiken als EPS (oder AI ohne Profil) zu verlangen ist vielmals in der Praxis schwierig da der ersteller nur über unseren Auftraggeber ereicht werden kann und dieser in diesem Fall in Amerika sitzt und sowiso das gefühl hat die in Europa liegts können das nicht, als bleibt uns vermutlich nur den weg "alle" gelieferten AI-Dateien mit Profil in Illu zu öffnen und als EPS abzuspeichern und diesen Aufwand dem Kunden mit guten Argumenten zu verrechnen. Offen bleibt nur noch den was geschieht wirklich im Hintergrund beim Plazieren von AI-Dateien die ein Profil haben, InDesign sagt die haben kein Profil und trotzdem vom CMYK (Quellprofil) -> CMYK (Zielprofil-Dokumentenstandard) konvertiert, irgendwie ist das wiedersprüchlich oder ich sehe da nicht durch.

Gruss
Matt


als Antwort auf: [#70421]

Farbsicherheit mit Illu Grafiken

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

14. Feb 2004, 13:46
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #70470
Bewertung:
(2176 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Matt

Ein ICC-Profil kann nur in PDF/AI eingebettet werden, EPS-Daten unterstützen dies grundsätzlich nicht. Bei EPS-Dateien wäre eine geräteneutrale Beschreibung in Form eines CSA möglich. Dies könnte passieren, wenn im Speicherdialog von EPS das CMYK-PostScript angewählt wurde.
So kann auch InDesign nur in PDF/AI-Files Profile finden. Diese werden zwar nicht angezeigt (technisch bedingt) aber berücksichtigt. Zum Beispiel fürs Softproof, aber auch für den PDF-Direktexport. Ab InDesign CS nach unseren Tests sogar im Druckdialog in entsprechende CSA umgewandelt.
Ist das CMYK-PostScript an bei den EPS?

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch


als Antwort auf: [#70421]

Farbsicherheit mit Illu Grafiken

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

14. Feb 2004, 15:04
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #70480
Bewertung:
(2176 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Haeme

Danke für die Anwort. Das CMYK-PostScript ist bei EPS an aber beim Plazieren wird vermutlich (korrekterweise) keine CMYK -> CMYK konvertierung gemacht auch bei der anschliessenden PDF ausgabe sehe ich keinen Optischen Unterschied zu AI ohne Profil. Nun habe ich die bestätigung das eben eine Konvertierung erfolgt beim plazieren von AI-Datei mit Profil es ist eben sehr trügererisch wenn InDesign kein Quellprofil anzeigt nahm ich an das keine CMYK -> CMYK konvertierung erfolgt und eigentlich per zufall ist mir aufgefallen das sich der Farbton ändert(also Konvertiert) dies könnte in InDesign tranzparenter für den Anwender behandelt werden.

Gruss
Matt


als Antwort auf: [#70421]

Farbsicherheit mit Illu Grafiken

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

16. Feb 2004, 09:46
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #70628
Bewertung:
(2176 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hall Matt

Beim plazieren findet keine Konvertierung statt. Erst bei der Ausgabe (zum Beispiel Direktexport) findet - auf Wunsch - eine Konvertierung statt. Und eben hier als Quellprofil das in der PDF-Datei eingebettete ICC-Profil.
Das PostScript-Farbmanagement wirkt sich auch erst im späteren Workflow aus, nicht direkt in Indesign.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch


als Antwort auf: [#70421]

Farbsicherheit mit Illu Grafiken

gs
Beiträge gesamt: 581

16. Feb 2004, 09:47
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #70629
Bewertung:
(2176 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Matt,

indesign kann für ein PDF nicht ein Quellprofil anzeigen, da theoretisch jedes einzelne objekt im PDF sein eigenes quellprofil haben kann. (exportiere z.B. ein PDF aus InDesign und stelle "ICC Profile einbetten" an)
und die einzelnen profile müssen halt auch einzeln berücksichtigt werden.

mfg
gs


als Antwort auf: [#70421]

Farbsicherheit mit Illu Grafiken

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

17. Feb 2004, 08:52
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #70806
Bewertung:
(2176 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke an Haeme und gs für die Antwort

Also beim Plazieren erfolgt keine konvertierung somit sehe ich optisch also nur die konvertierung auf dem Bildschirm von CMYK -> RGB Bildschirmprofil und bei der überprüfung beim PDF-Export (oder Distiller) die konvertierung bei der Ausgabe.

Gruss
Matt


als Antwort auf: [#70421]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022