[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Fehlende Auflösung nach 10.3.5 Update

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Fehlende Auflösung nach 10.3.5 Update

Neil
Beiträge gesamt: 9

28. Okt 2004, 09:00
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(1819 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

nach dem Update auf OS X 10.3.5 ist die für meinen TFT richtige Auflösung von 1600 x 1024 mit >>60 Hz<< nicht mehr auswählbar. Es stehen nur noch 1600 x 1024 mit >>76 Hz<< zur Auswahl.

Mir wurden bisher nur Zusatzprogramme wie DisplayconfigX zur Lösung des Problems vorgeschlagen, dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass es wirklich nötig ist ein Zusatzprogramm zu kaufen um eine bisher immer problemlos auswählbare Bildschirmauflösung wieder freizuschalten...

Ich hoffe ich werde geholfen :-)

Viele Grüße,

Neil
X

Fehlende Auflösung nach 10.3.5 Update

Der Holgi
Beiträge gesamt: 967

28. Okt 2004, 10:17
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #119257
Bewertung:
(1819 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Neil!

Es würde helfen, wenn du ins ein wenig mehr über deine Systemkonfiguration erzählst, denn dann brauchen wir nicht im Dunkeln zu tappen.

Danke

Viele Grüße
Der Holgi


als Antwort auf: [#119233]

Fehlende Auflösung nach 10.3.5 Update

Neil
Beiträge gesamt: 9

28. Okt 2004, 10:31
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #119264
Bewertung:
(1819 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Kein Problem´. Es handelt sich um einen Dual 1.8 GHz G5, 1 GB DDR SDRAM, der TFT ist ein LG Flatron LCD 295LM.
Diesen habe ich schon seit knapp 2 Jahren problemlos an MAC & PC (zum umschalten) betrieben. Zunächst natürlich unter OS 9.x und mit älterem G4. Und immer mit der korrekten Auflösung von 1600 x 1024 bei 60 Hz.
Nach der Umstellung auf G5 und OS X 10.2.x hatte ich die Auflösung noch zur Auswahl. Erst nach dem Update auf 10.3.5 steht die 60 Hz-Variante nicht mehr zur Auswahl. ich habe dies auch an einem 2ten G5 überprüft: Das OS X Update auf 10.3.5 verändert die zur Auswahl stehenden Bildschirmauflösungen, die für mich wichtige gibt es nicht mehr.


als Antwort auf: [#119233]

Fehlende Auflösung nach 10.3.5 Update

OliSch
Beiträge gesamt: 908

28. Okt 2004, 14:21
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #119357
Bewertung:
(1819 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi!

In der neuesten Macwelt steht:
"Man startet den Mac mit gedrückter Umschalttaste im gesicherten Modus. Erst wenn der Hinweis 'gesicherter Systemstart' im Startfenster erscheint, lässt man die Taste los. Nun stellt man in der Systemeinstellung 'Monitore' die gewünschte Auflösung ein und startet den Rechner neu".

Grüsse
Oli


als Antwort auf: [#119233]

Fehlende Auflösung nach 10.3.5 Update

Neil
Beiträge gesamt: 9

28. Okt 2004, 14:52
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #119379
Bewertung:
(1819 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Funktioniert leider auch nicht, siehe screen: http://www.machwerbung.de/aufloesung.jpg (eben unter sicherem Systemstart gemacht)


als Antwort auf: [#119233]
(Dieser Beitrag wurde von Neil am 28. Okt 2004, 14:53 geändert)

Fehlende Auflösung nach 10.3.5 Update

Rudolf
Beiträge gesamt:

28. Okt 2004, 18:03
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #119447
Bewertung:
(1819 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Neil...

Ich kann dein Problem nicht nachvollziehen...???

@1600 x 1024 mit >>60 Hz<<
@1600 x 1024 mit >>76 Hz<<

Wo ist da ein Unterschied in der Auflösung? 1600 Pixel sind 1600 Pixel, so oder so...

Das einzige, was sich geändert hat, ist die Bildwiederholrate, die aber in der Praxis keinerlei Auswirkungen auf das sichtbare Monitorbild hat.

Die Bildwiederholrate sagt lediglich, wie oft pro Sekunde das Bild neu auf den Monitor ausgegeben wird (von der Grafikkarte). Da ein TFT-Monitor eh noch nie zum Flimmern neigte, spielt die Wiederholrate somit eine untergeordnete Rolle. Bei Röhrenmonitoren achtete man noch auf diese Rate, da bei zu niedriger Rate der Monitor flimmerte. (Ein normaler Fernseher hat z.B. eine Bildwiederholrate von lediglich 50 Hz, daher das bereits sichtbare Flimmern.) Darum auch die Entwicklung von Fernsehern mit 100 Hz-Technik...

So gesehen bekommst du ja mit dem neuen System noch mehr, als du schon hattest... Noch weniger Flimmern als schon gar keines... oder so...

Herzlichst, Rudolf


als Antwort auf: [#119233]
(Dieser Beitrag wurde von Rudolf am 28. Okt 2004, 18:19 geändert)

Fehlende Auflösung nach 10.3.5 Update

Fury
Beiträge gesamt: 222

28. Okt 2004, 19:32
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #119473
Bewertung:
(1819 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Im Prinzip hast du Recht. Aber der Teufel steckt wie immer im Detail.

TFT-Displays benutzen eine komplett andere Technik als Röhren-Monitore. Für sie gilt nicht: Je mehr Bilder pro Sekunde, desto besser. So weit ich weiß, hat jedes Panel eine optimale Bildwiederholrate, mit der das Bild analog an den Eingang geschickt wird, üblich sind oft 60Hz. Bei höreren Raten kann das Bild unter Umständen unruhiger werden als bei der optimalen.

Wenn das Ding digital angesteuert wird (z. B. über DVI), dann gibt es keine Wiederholrate. Oder habe ich da was falsch verstanden?

Gruß
Martin


als Antwort auf: [#119233]

Fehlende Auflösung nach 10.3.5 Update

Neil
Beiträge gesamt: 9

29. Okt 2004, 08:12
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #119572
Bewertung:
(1819 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Leider ist es nicht wirklich so schön einfach... TFTs haben oft fixe Auflösungen mit denen Sie angesteuert werden sollten. Bei 60 Hz habe ich ein kristallklares, scharfes Bild. Bei 76Hz ist es schwammig, nicht scharf.


als Antwort auf: [#119233]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
20.06.2024

Online
Donnerstag, 20. Juni 2024, 15.00 - 15.45 Uhr

Webinar

Etiketten-Workflows gehören zu den anspruchsvollsten in der grafischen Industrie. Ihre PDF-Dateien sind oft sehr komplex und erfordern eine spezielle Vorbereitung. pdfToolbox bietet viele Möglichkeiten, um diese Arbeit zu automatisieren. Nehmen Sie an unserem Webinar "pdfToolbox für den Etikettendruck" teil und lernen Sie einige der Funktionen kennen, die Ihren Etiketten-Workflow effizienter gestalten. Einige der Bereiche, die Sie kennenlernen werden, sind: Beschnitt erzeugen Beim Etikettendruck ist das Druckmotiv oft nicht rechteckig. Lernen Sie, wie Sie einen passenden Beschnitt für alle Arten von Formen hinzufügen können. Produktionsreife Dateien erstellen nutzen Sie bereits vorliegende Inhalte oder Seiteninformationen, um eine Weißform hinter dem Seiteninhalt hinzuzufügen, eine passgenaue Lackform für bestimmte Objekte zu erzeugen oder eine Stanzlinie mit korrektem Sonderfarbnamen zu erstellen. Ausschießen, Step & Repeat, N-Up Mit der Ausschieß-Engine von pdfToolbox lassen sich Seiten zu größeren Druckbögen zusammenfassen, wobei verschiedene Layouts und Komplexitäten unterstützt werden. Hochwertige Freigabe-Bögen Erstellen Sie automatisch Freigabe-Bögen mit Vorschaubildern Ihrer Produktionsdatei und Auftragsdaten aus dem MIS. Qualitätskontrolle pdfToolbox enthält Standard-Preflight-Profile, die die grundlegenden Anforderungen an PDF-Dateien in Etiketten-Workflows abdecken. Prüfen Sie ob Ihre Dokumente internationalen Standards wie ISO PDF/X oder GWG (Ghent Workgroup) Spezifikationen entspricht. Verpackungs- und etikettenspezifische Vorgaben, wie der ISO-Standard „Processing Steps“, werden ebenfalls unterstützt.

kostenlos

Ja

Organisator: callassoftware

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=322

pdfToolbox für den Ettikettendruck