[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Fehler beim Verpacken

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Fehler beim Verpacken

mardam
Beiträge gesamt: 28

7. Feb 2009, 18:03
Beitrag # 1 von 33
Bewertung:
(13049 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mac OC X, CS4, liebes Forum, brauche wieder mal eure Hilfe, muss am Montag einen Job abliefern und muss heute die Bildbearbeitung machen, habe rund 200 Bilder verknüpft, alle in verschiedenen Ordnern und jetzt wollte ich diese Bilder durch verpacken alle in einen Ordner bekommen, was ja mit CS3 wunderbar funktioniert hat und Indesign CS4 verpackt mir nach mehrmaligen Versuchen immer nur 28 Bilder von den 200. Bitte, bitte, wo ist der Fehler, wie kann ich ihn beheben. Vielen Dank für eure schnellen Antworten.
X

Fehler beim Verpacken

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4659

7. Feb 2009, 19:55
Beitrag # 2 von 33
Beitrag ID: #384574
Bewertung:
(13021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

He, findest du es gut, das du für deine Frage nicht mal einen Zwischenabsatz übrig hast?
Wer soll das so lesen und verstehen??

Woher soll hier einer wissen worin der Fehler bei dir in etwas besteht das eigentlich funktionieren sollte ...

Ich gehe mal davon aus das alle deine Bilder verknüpft sind und du für deine Bilderordner auch die Rechte besitzt. Liegen deine Bilder auf dem Server oder local?

Gibt es eine Logik warum genau diese 28 Bilder verpackt werden oder sind diese wahrlos aus den 200 rausgegriffen?

Möglicher Workaround falls du es nicht verpackt bekommst:
Wenn du !!! fertig !!! bist, Datei duplizieren, anschließend im VerknüpfenPanel alle Bilder auswählen und im Kontextmenü "Verknüpfen kopieren nach" auswählen. Hiermit kopierst du alle Bilder in einen Ordner und die Verknüpfungen im Dokument werden angepasst.

Dürfte den selben Effekt wie das Verpacken haben.

Gruß Kai Rübsamen


als Antwort auf: [#384561]

Fehler beim Verpacken

mardam
Beiträge gesamt: 28

7. Feb 2009, 20:31
Beitrag # 3 von 33
Beitrag ID: #384579
Bewertung:
(13003 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Du hast ja den Fehler eh sehr gut verstanden... Danke!
Bilder liegen lokal...
Die Logik, warum genau diese 28, wollte ich auch ergründen, ist mir aber nicht gelungen, leider...
Es gelingt leider auch mit deinem Workaround nicht..
Habe jetzt die CS4 Datei exportiert in eine CS3 Austauschdatei und dann in CS3 verpackt, hat funktioniert und ich hatte somit einmal alle Bilder in einem Ordner, dann wieder CS4 geöffnet und mit neuem Ordner verknüpft... Etwas umständlich, nicht? Lieben Gruß!


als Antwort auf: [#384574]

Fehler beim Verpacken

CRaum
Beiträge gesamt: 44

14. Feb 2009, 17:52
Beitrag # 4 von 33
Beitrag ID: #385589
Bewertung:
(12887 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hilfe, ich habe das gleiche Problem! (seit einer Woche auf CS4 umgestiegen)

Es gibt Projekte, die lassen sich vollständig verpacken, aber bei einer Zeitung habe ich gerade das Problem entdeckt.

An den Dateinamen scheint es nicht zu liegen, denn auch so eine Datei wie "xxxxxx.tif" wird nicht verpackt. Falsche Zugriffsrechte der Dateien sind es auch nicht, die sind gleich gesetzt.

Datei als .inx exportiert, wieder in CS4 geöffnet (Verknüpfungen sind alle OK) und erneut verpackt --> jetzt fehlen noch viel mehr Dateien in dem verpackten Ordner!!!!!!

MfG
Carsten Raum

Mac OSX 10.5.4, 2x2,8 GHz Quad-Core Intel Xenon, ID CS4 (Version 6.0), CS4-Standard-Suite


als Antwort auf: [#384579]

Fehler beim Verpacken

CRaum
Beiträge gesamt: 44

15. Feb 2009, 14:25
Beitrag # 5 von 33
Beitrag ID: #385623
Bewertung:
(12825 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Fehler gefunden!

ID CS4 kann beim Verpacken nicht mehr mit Dateinamen umgehen, die einen Schrägstrich (/) enthalten. Ab dem ersten Dateinamen mit Schrägstrich verpackt ID das und alle danach im Dokument platzierten Elemente nicht mehr und gibt auch keine Fehlermeldung.

Selbst ein Element mit Schrägstrich im Dateinamen, dass nicht mehr verknüpft ist, führt zu diesem Ergebnis.

MfG
Carsten Raum

Mac OSX 10.5.4, 2x2,8 GHz Quad-Core Intel Xenon, ID CS4 (Version 6.0), CS4-Standard-Suite


als Antwort auf: [#385589]

Fehler beim Verpacken

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12391

15. Feb 2009, 14:58
Beitrag # 6 von 33
Beitrag ID: #385626
Bewertung:
(12813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Fehler gefunden!

Ja, es ist ein Fehler, Schrägstriche in Dateinamen zu verwenden.
Sie dienen (intern) der Trennung von Verzeichnissen.
Wer Schrägstriche in Dateinamen verwendet, den bestraft das Leben.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#385623]

Fehler beim Verpacken

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6247

15. Feb 2009, 17:38
Beitrag # 7 von 33
Beitrag ID: #385643
Bewertung:
(12779 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Ja, es ist ein Fehler, Schrägstriche in Dateinamen zu verwenden.


Ohne Zweifel. Trotzdem ein sehr übler Bug.
Ich benutze in wichtigen Dateinamen niemals Umlaute, aber eigentlich ist es unmöglich, dass man zu solcher Vorsicht gezwungen wird.


als Antwort auf: [#385626]

Fehler beim Verpacken

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4799

15. Feb 2009, 18:14
Beitrag # 8 von 33
Beitrag ID: #385646
Bewertung:
(12771 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also ich verstehe die Aufregung nicht. Mal abgesehen davon, dass dieses Verhalten in älteren Versionen ein anderes wäre... Das wäre natürlich dumm.
Aber Sonderzeichen wie Schrägstriche in Datei- oder Ordnernamen zu verwenden ist einfach keine gute Idee. Mag ja sein, dass tolle neue Systeme wie MacOsX keine Probleme damit haben, aber man weiß nie, wo die Dateien mal landen. Und die Probleme tauchen vieleicht erst später auf.
Es gibt Backupsysteme, die können Dateien nicht restoren (!) weil Punkte oder ähnliches enthalten sind (VOR dem Suffix).
Klar, sowas ist uncool, nicht zeitgemäß und doof. Aber wenn man sich einfach an die guten alten Regeln hält bekommt man keine bösen Überraschungen..
Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#385643]

Fehler beim Verpacken

wildcat
Beiträge gesamt: 103

15. Feb 2009, 22:16
Beitrag # 9 von 33
Beitrag ID: #385655
Bewertung:
(12729 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Christoph Steffens ] Also ich verstehe die Aufregung nicht.


Das verstehe ich auch nicht.
Aber in den letzten Jahren sehe ich immer häufiger unzumutbare Dateinamen in Kunden-Dokumenten, z. B. neulich so:
"links ist Mary1309 (alias XXX) aus XXXXX Forum, dann Tobias, dann XXXXXX Freundin und ganz rechts XXXXX (alias XXXXXXX) am XX.XX.2008.JPG"

Ich frage mich, ob man einen Roman wirklich in den Dateinamen schreiben muss?

Toll ist auch das %-Zeichen bei skalierten Bildern.

Der lange Dateiname hat dann wirklich Probleme verursacht, als der Kunde die Datei auf den Server geschoben hat und der Name durch das Dateisystem gekürzt wurde (und die zweite Hälfte des Romans durch Punkte ersetzt wurde) ...

Jaja ... ;-)


Gruß,
Ingrid


als Antwort auf: [#385646]

Fehler beim Verpacken

CRaum
Beiträge gesamt: 44

16. Feb 2009, 11:15
Beitrag # 10 von 33
Beitrag ID: #385692
Bewertung:
(12654 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, es gibt leider zu viele fremde oder alte Dateien, aber alle alten oder fremden Dateien umzubenennen ist mühselig. Ich selbst bezeichne meine Dateien, wenn es geht, im alten DOS-Stil (xxxxxxx.tif). Ich habe mal auf meinem Rechner gesucht: in ca. 1.200 Dateien kommt ein Schrägstrich vor, wenn man die Systemdateien mit einbezieht sind es ca. 3.900.

Und ob mit oder ohne Schrägstrich: Es hätte wenigstens eine Fehlermeldung von ID geben sollen.

MfG
Carsten Raum

Mac OSX 10.5.4, 2x2,8 GHz Quad-Core Intel Xenon, ID CS4 (Version 6.0), CS4-Standard-Suite


als Antwort auf: [#385655]

Fehler beim Verpacken

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4853

16. Feb 2009, 13:35
Beitrag # 11 von 33
Beitrag ID: #385728
Bewertung:
(12629 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Gerald!

Antwort auf [ Gerald Singelmann ] Ohne Zweifel. Trotzdem ein sehr übler Bug.
Ich benutze in wichtigen Dateinamen niemals Umlaute, aber eigentlich ist es unmöglich, dass man zu solcher Vorsicht gezwungen wird.


Ich stimme dem voll zu. InDesign wurde schließlich an OSX angepasst, und nicht an den kleinsten gemeinsamen Nenner zwischen MS-Windows und OSX. Für mich zählt es zu den grundlegenden Funktionen eines Programms alle möglichen Dateinamen des Betriebssystems, auf dem es läuft, korrekt zu verarbeiten. Schließlich könnten die "Sonderzeichen" hinter den Kulissen "gesondert" behandelt werden. Apple tut dies vermutlich auch, wenn Querstriche im Dateinamen unter OSX zugelassen sind. Da muß Adobe beim nächsten kleinen Update nachbessern.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#385643]

Fehler beim Verpacken

MurphysLaw
Beiträge gesamt: 588

16. Feb 2009, 14:05
Beitrag # 12 von 33
Beitrag ID: #385732
Bewertung:
(12622 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wie man's nimmt:

Zeichen außerhalb des US-ASCII-Raums, also Umlaute, Sonderzeichen usw. sind in der MAC- und PC-Zeichentabelle anders belegt.
Entweder (relative) Plattformunabhängigkeit, oder Romane im Dateinamen.
Da der volle Pfad der Datei inkl. Dateinamen eh nicht 255 Zeichen überschreiten darf, ist es ja wohl glaube ich nicht zu viel verlangt, sich an gewisse Konventionen zu halten. InDesign ist schließlich nicht für das Hausmütterchen gedacht, das mal eben eine Geburtstagseinladungskarte gestalten will, sondern ist ein Werkzeug von und für Profis!
Und Profis dürfen sich auch gerne hin und wieder mal professionell verhalten...
;-)

Ist aber nur so meine Meinung.

Grüßle,
Murphy

________________________________________

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: Das ist technisch unmöglich! (Sir Peter Ustinov)


als Antwort auf: [#385728]
(Dieser Beitrag wurde von MurphysLaw am 16. Feb 2009, 14:06 geändert)

Fehler beim Verpacken

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6247

16. Feb 2009, 14:27
Beitrag # 13 von 33
Beitrag ID: #385736
Bewertung:
(12609 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat sondern ist ein Werkzeug von und für Profis!
Und Profis dürfen sich auch gerne hin und wieder mal professionell verhalten...

Das ist die eine Seite der Medaille.
Stimme ich zu.
Die andere Seite ist, dass Werkzeuge mit professionellem Anspruch auch gern professionelle Sorgfalt an den Tag legen dürfen.
Das ist bei InDesign häufig der Fall, mitunter nicht.
Dies ist ein Beispiel für "nicht".
So ein Bug ist Amateur-Level.
Meine Vorstellung von "Profi-Anwender" ist nicht in erster Linie: "Weiß, welche Fehler es zu vermeiden gilt." -- obwohl das ohne Zweifel dazugehört.


als Antwort auf: [#385732]

Fehler beim Verpacken

MurphysLaw
Beiträge gesamt: 588

16. Feb 2009, 14:52
Beitrag # 14 von 33
Beitrag ID: #385743
Bewertung:
(12601 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ] So ein Bug ist Amateur-Level.
Meine Vorstellung von "Profi-Anwender" ist nicht in erster Linie: "Weiß, welche Fehler es zu vermeiden gilt." -- obwohl das ohne Zweifel dazugehört.

Den Schrägstrich-Bug würde ich nicht als Amateurlevel bezeichnen!
Stell Dir mal vor, Du benennst eine Datei "Humbug\Oder: Otto versaut Hamburg!.tif" und legst diese in einem Unterordner ab.

Indesign "liest" den Pfad zur Datei so (Windoofs-Version):

"C:\Projekt_abc\Inddesign\Bilder\Humbug\Oder: Otto versaut Hamburg!.tif"

Das hierbei Indesign vergeblich im Unterverzeichnis "Humbug" nach der Datei "Oder: Otto versaut Hamburg!.tif" sucht, ist für mich kein Amateur-Bug, sondern janz normaal.

________________________________________

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: Das ist technisch unmöglich! (Sir Peter Ustinov)


als Antwort auf: [#385736]

Fehler beim Verpacken

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6247

16. Feb 2009, 15:14
Beitrag # 15 von 33
Beitrag ID: #385752
Bewertung:
(12596 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Den Schrägstrich-Bug würde ich nicht als Amateurlevel bezeichnen!

Im Sinne: einem Amateur-Programmierer kann (darf?) so was passieren.

Ihr Beispiel geht am eigentlichen Punkt vorbei: wenn das System, auf dem InDesign läuft, ein Zeichen im Namen akzeptiert, dann sollte InDesign damit umgehen können.*)

Es gibt keine rechte Entschuldigung, falls das nicht der Fall ist.

Alle Gegenargumente bisher belaufen sich darauf zu sagen: "Ganz viele Programme können nicht mit Sonderzeichen umgehen, also verwende ich die eh nicht."
Das hat mehr mit "Selber Schuld" als mit "Geht schon in Ordnung" zu tun.


*) Windows akzeptiert keine \ im Namen, MacOS keine : -- Es ist also OK, dass diese beiden tabu sind.
Dass Unix und JavaScript auf / setzen, muss gefälligst gekapselt werden.


als Antwort auf: [#385743]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
21.01.2021 - 22.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Basel
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Freitag, 22. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/INDEM1

Veranstaltungen
21.01.2021

Illustrator - das unbekannte Wesen

Online
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 19.00 Uhr

Vortrag

Millionen Funktionen, und immer kommen neue dazu! Monika Gause ist jeden Januar aufs Neue ein gern gesehener Gast bei der IDUG Stuttgart. - Sie bringt alle Neuerungen mit, die 2020 dazukamen und jede Menge Tipps und Tricks. - Zudem wird sie uns informieren, was wir in Illustrator beachten müssen, wenn wir Daten fürs Web erstellen bzw. aufbereiten. - Wichtig zu wissen: "Dos and Don'ts" in Illustrator. Welche Fehler sollte man dringend vermeiden und was muss man unbedingt tun, damit es Spaß macht mit Illustrator zu arbeiten. - Dieses Jahr hast Du zusätzlich die Möglichkeit Monika im Voraus Fragen zu stellen. Fülle dieses Formular mit deinen Fragen; auch Beispieldateien sind anfügbar: https://forms.gle/fJmF8C6MjbDoEhED8

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs67.eventbrite.de/

IDUGS #67 Illustrator mit Monika Gause

Neuste Foreneinträge


Umstieg auf Linux ...

Scannen mit Affinity Photo (V 1.8.3.641) in Win 10

Sommerurlaub ist nicht weit?

Anwendungsrahmen ausschalten auf Windows-PC?

[GREP] beliebige Zeichen finden und durch selbe Anzahl an Leerzeichen oder Anzahl Zeichen "x" ersetzen

ICC Profil für Papier Munken Print crema FSC 90 g/m² mit 1,5 Vol.

PSD CS6 (!) Mac: Dialog "Dateiinformationen" Fenster leer und Sackgasse

weitere peinliche Fragen zu Selbstverständlichkeiten

Hilfe

Bilder High> Low
medienjobs