[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

Wolfgang J. Kremer
Beiträge gesamt: 51

28. Jun 2005, 20:43
Beitrag # 1 von 68
Bewertung:
(23375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo InDesign-User !

Voller Enthusiasmus habe ich mit InDesign 4.0 vor gut 2 Wochen ein umfangreicheres Werk begonnen. Leider habe ich jetzt das Gefühl, dass ID4 in der Einstellung der Silbentrennung "Neue Deutsche Rechtschreibung" wieder einmal falsch trennt (gei-stig, Pfla-ster). Das wäre natürlich fatal. Dann müsste ich das Werk wieder in ID3.0.1 umsetzen. Kann mir jemand bestätigen, dass er die gleichen Probleme hat. Ich arbeite auf Mac OSX 10.3.9.

Vielen Dank für eure Hilfe
Wolfgang J. Kremer
X

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

U. Dinser
Beiträge gesamt: 520

28. Jun 2005, 22:19
Beitrag # 2 von 68
Beitrag ID: #174917
Bewertung:
(23295 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Wolfgang,

wenn du unter >Bearbeiten >Rechtschreibung >Wörterbuch die genannten Wörter in das Feld „Begriff“eingibst und dann „Silbentrennung“ anklickst kannst du diese überprüfen. Die Wörter werden korrekt getrennt.


als Antwort auf: [#174910]

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

U. Dinser
Beiträge gesamt: 520

28. Jun 2005, 23:34
Beitrag # 3 von 68
Beitrag ID: #174923
Bewertung:
(23272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Von wegen korrekt! (Ich hatte eben noch die alte Rechtschreibung verwendet.) ID CS2 trennt tatsächlich falsch. Wolfgang hat recht mit seiner Vermutung und Adobe hat ein kleines Problem.


als Antwort auf: [#174917]

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

29. Jun 2005, 00:14
Beitrag # 4 von 68
Beitrag ID: #174925
Bewertung:
(23253 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das haut mich vom Hocker! Ich habe es bereits persönlich an Adobe gemeldet.
Herzlich
Haeme Ulrich
-

Die besten Tricks in der Inbox:
http://www.ulrich-media.ch/...wsletter-abonnieren/

u l r i c h - m e d i a


als Antwort auf: [#174923]

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

daved1065
Beiträge gesamt: 342

29. Jun 2005, 09:23
Beitrag # 5 von 68
Beitrag ID: #174952
Bewertung:
(23189 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

dazu möchte ich noch einen Hinweis geben: Ein InDesign-CS-Dokument mit neuer deutscher Rechtschreibung wird mit InDesign CS2 geöffnet und weiterbearbeitet. Hier kommt es zu einem ganz anderen Zeilenumbruch. InDesign CS2 wendet hier den fehlerhaften Trennalgorithmus an.


als Antwort auf: [#174925]

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

Wolfgang J. Kremer
Beiträge gesamt: 51

29. Jun 2005, 11:26
Beitrag # 6 von 68
Beitrag ID: #174990
Bewertung:
(23147 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo InDesign-User !

Ich war in der Zwischenzeit nicht untätig und habe folgendes herausgefunden: Im Ordner "Applications:Adobe InDesign CS2:Plug-Ins:Dictionaries:Proximity" liegen einige Dateien, die man den jeweiligen Sprachen zuordnen kann. Für Deutsch z.B. "grm...". Ich habe diese Daten in einen anderen Ordner verschoben und durch Dateien aus InDesign 3.x ersetzt. Dann habe ich einen Text mit "Neuer Deutscher Rechtschreibung" überprüft. Jetzt scheint es zu funktionieren. Zur Ausstattung: Apple G5 mit OSX 10.3.9.
Frage an die Moderatoren dieses Forums: Kann man diese Information an Adobe weiterleiten und überprüfen lassen? Wenn der Fehler damit behoben wäre, könnte doch allen Anwendern schnell mit einem kleinen Script geholfen werden.

Bis bald
Wolfgang J. Kremer


als Antwort auf: [#174910]

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

U. Dinser
Beiträge gesamt: 520

29. Jun 2005, 12:05
Beitrag # 7 von 68
Beitrag ID: #175005
Bewertung:
(23120 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Wolfgang,

als Notnagel ist diese Vorgehensweise sicher gut geeignet. Allerdings ist mir aufgefallen, dass sich die Dateien GRM.hyp und GRM104.lex im Vergleich zu den CS-Versionen im Umfang unterscheiden was darauf hindeutet, dass zwischenzeitlich einige Änderungen eingeflossen sind. Die von dir eingesetzte Neue Rechtschreibung ist auf dem Stand von 11/2003. Aber immer noch besser als gar keine.


als Antwort auf: [#174990]

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

30. Jun 2005, 20:17
Beitrag # 8 von 68
Beitrag ID: #175335
Bewertung:
(22956 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich bin zwar nicht Moderator, aber direkt mit Adobe USA dran.
Herzlich
Haeme Ulrich
-

Die besten Tricks in der Inbox:
http://www.ulrich-media.ch/...wsletter-abonnieren/

u l r i c h - m e d i a


als Antwort auf: [#175005]

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

Wolfgang J. Kremer
Beiträge gesamt: 51

4. Jul 2005, 09:24
Beitrag # 9 von 68
Beitrag ID: #175779
Bewertung:
(22821 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo InDesign-User !

Ich habe festgestellt, dass die Silbentrennung in Illustrator und Photoshop aus der Creative-Suite 2 (Premium) ebenfalls nicht richtig funktioniert (Mac). Es scheint so, als habe Adobe die falschen Dateien installiert.
Wie sieht es auf der Windows-Schiene aus? Ist dort die Silbentrennung in allen Programmen in Ordnung?

Viele Grüße
Wolfgang J. Kremer


als Antwort auf: [#174910]

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

4. Jul 2005, 10:42
Beitrag # 10 von 68
Beitrag ID: #175794
Bewertung:
(22790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe von Adobe USA Feedback bekommen, dass der Bug nun klar sei und dass die Info im Entwicklungsteam sei. Mehr können wir nicht machen.
Herzlich
Haeme Ulrich
-

Die besten Tricks in der Inbox:
http://www.ulrich-media.ch/...wsletter-abonnieren/

u l r i c h - m e d i a


als Antwort auf: [#175779]

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4753

4. Jul 2005, 13:02
Beitrag # 11 von 68
Beitrag ID: #175833
Bewertung:
(22759 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Wie sieht es auf der Windows-Schiene aus? Ist dort die Silbentrennung in allen Programmen in Ordnung?


Unter Windows isses das selbe

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#175779]

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 11871

5. Jul 2005, 09:04
Beitrag # 12 von 68
Beitrag ID: #176007
Bewertung:
(22676 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Beschränkt sich die Häufung der Trennfehler in InDesign CS2 nach Euren Erfahrungen auf die "Neue deutsche Rechtschreibung" oder sind andere Sprachen (Alte deutsche Rechtschreibung, English-UK) auch davon betroffen?

Hat jemand Erfahrung in InDesign CS2 mit den Dieckmann'schen Trennmodulen (http://www.ub-dieck.com/indhdtd1.htm), die u.a. wohl auch in Quark zur Zufriedenheit der Anwender zum Einsatz kommen?

Die Silbentrennung von InDesign war für mich (Herstellung von Mengensatz/Werksatz) immer schon eine empfindliche Schwachstelle: Unter PageMaker bin ich mit deutlich weniger (rückgemeldeten) Trennfehlern ausgekommen. Das lag womöglich aber auch an der stärkeren manuellen Kontrolle beim Pagemaker. Der Mehrzeilensetzer in InDesign verführt einen zur Bequemlichkeit.

Sind die Dieckmann'schen Trennmodule für den Einsatz mit InDesign CS2 zu empfehlen?
Gibt es weitere Alternativen zu Dieckmann?

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#175833]
(Dieser Beitrag wurde von MartinF am 5. Jul 2005, 09:06 geändert)

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6186

5. Jul 2005, 12:35
Beitrag # 13 von 68
Beitrag ID: #176061
Bewertung:
(22634 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich sehe gerade, dass es ein update für ein ganzes bündel europäischer sprachen für indesign cs2 gibt, die über den updater von indesign zu laden sind.

ich hatte noch keine zeit zu testen, aber das könnte das hier besprochene problem adressieren, oder?

viel erfolg


als Antwort auf: [#176007]

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

U. Dinser
Beiträge gesamt: 520

5. Jul 2005, 12:46
Beitrag # 14 von 68
Beitrag ID: #176066
Bewertung:
(22628 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gerald,

bis jetzt habe ich nichts gefunden. Meinst du evtl. das "Central European Dictionary update"? Das betrifft leider nur osteuropäische Sprachen.


als Antwort auf: [#176061]

Fehlerhafte Silbentrennung in InDesign CS2 (bzw. InDesign 4.0)

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6186

5. Jul 2005, 13:35
Beitrag # 15 von 68
Beitrag ID: #176085
Bewertung:
(22605 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
stimmt, ich sah beim installieren nur "zentraleuropäische sprachen", aber es bezieht sich nur auf jene, die östlicher als deutsch sind.

schade.


als Antwort auf: [#176066]
Hier Klicken X
Hier Klicken

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/