[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Festplatte komplett löschen, womit?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Festplatte komplett löschen, womit?

Konzeptdompteurin
Beiträge gesamt: 59

21. Apr 2019, 14:01
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(2504 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachdem ich mich nun Monate quälte und das Beachballing und Einfrieren auch im zweiten Benutzer ein Arbeiten unmöglich machte, muss es auch nach Hinweis des örtlichen Macladens sein:

Alles muss gelöscht werden.
Kein Timemachine Backup aufspielen. Alles von neuem.

Phew. Ich habe noch keine Ahnung wie ich das Aufspielen ordentlich gestalten kann und mich das keine Wochen/monatelange Arbeit kostet.

Aber zuerst:
Der Mensch im Laden sagte, weil ich vorher Mac Keeper drauf hatte (ja, hinterher ist man klüger, mir hat das ein Bekannter angeblich ‚irgendwie‘ (via Terminal, er hat an meinem Rechner was gemacht, aber kein Programm installiert) entfernt, aber der Mensch im Laden sagt, das reiche nicht.

Er könne ihn restlos platt machen. 90€ und zwei Tage abgeben.

Ich frage mich nun, was er dazu benutzt und ob ich das nicht selber günstiger kann.

Habt Ihr Vorschläge?
X

Festplatte komplett löschen, womit?

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5930

21. Apr 2019, 15:35
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #569838
Bewertung:
(2490 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das "Plattmachen" als solches ist das geringste Problem. Die Platte einfach mit dem Festplatten-Dienstprogramm (Disk Utility) neu formatieren. Das ist in ein paar Sekunden erledigt.

Damit allein ist dir aber nicht geholfen, da du ein bootfähiges externes OS brauchst, um die Systemplatte formatieren zu können. Vorgehensweise:

1. Von allen benötigten Daten ein Backup auf einer externen Platte machen. Dafür nicht Time Machine benutzen, sondern ein Programm wie z. B. CCC (Carbon Copy Cloner, kostenlos) oder ChronoSync (meine persönliche Empfehlung, kostenpflichtig, Lifetime-Lizenz). Oder die Daten einfach manuell auf die externe Platte kopieren.

2. Wenn vorhanden, die Installer aller benötigten Programme auf die externe Platte kopieren. Alternativ kannst du sie auch nach der Neuinstallation des OS aus dem Netz runterladen.

3. Seriennummern bzw. Licence Keys der Programme notieren bzw. speichern, z. B. in einer Textdatei.

4. Den Mac OS Installer aus dem App Store runterladen, falls du ihn nicht mehr auf deiner Platte haben solltest.
Anmerkung: Ich lade grundsätzlich immer den Installer des aktuellsten Mac OS runter und speichere ihn, auch wenn ich noch nicht die Absicht habe, das Mac OS upzugraden. Für alle Fälle habe ich immer die letzten 3-4 Versionen vorrätig, da ältere Mac-OS-Versionen im App Store nicht mehr verfügbar sind.

5. Einen bootfähigen USB-Install-Stick herstellen. Dafür brauchst du einen USB-Stick mit 8 GB Kapazität. Es gibt reichlich Anleitungen im Internet, wie man diesen Install-Stick machen kann. Ich empfehle dafür jedoch das kostenlose Programm "Install Disk Creator":
https://macdaddy.io/install-disk-creator/

6. Den Install-Stick in den Mac stecken und den Mac mit gedrückter Alt-Taste neustarten. Während des Bootvorganges kannst du dann das Startvolume auswählen. Hier wählst du den USB-Install-Stick.

7. Nach dem Booten hast du die Möglichkeit, die "Disk Utility" zu starten. Damit formatierst du deine interne Platte.

8. Mac OS installieren.

9. Alle Programme wieder installieren und deine Dateien zurückkopieren.

10. Nie wieder den "Mac Keeper" installieren, der eines der schlimmsten Schadprogramme für den Mac ist. Das Internet ist voll mit entsprechenden Berichten.

Viel Spaß ;-)

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#569837]

Festplatte komplett löschen, womit?

Konzeptdompteurin
Beiträge gesamt: 59

21. Apr 2019, 16:09
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #569839
Bewertung:
(2481 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Ralf,

Ja, danke schonmal, das meiste habe ich ja schon bedacht, versucht

1. manuell ... Phew ... da habe ich Angst etwas zu vergessen.
Ich habe vor allem sehr viele Quellen von E-Mails aus und in verschiedensten Ordnern und Unterordnern und da hat mir mein Mac ein ziemliches Durcheinander produziert wenn ich das richtig sehe und Tests mit E-Mails wieder einspielen, schlugen fehl. Das Einzige was testweise ging war JEDEN einzelnen Unterordner in Mail EXPORTIEREN und wieder importieren. Die Unterordner und Regeln waren alle futsch. Das ist eine seit 2004 gewachsene Struktur ... die KANN ich nicht mal eben exportieren und importieren und neu anlegen. Es sind etwa 10 Mailaccounts, zig Unter und Unterordner und eine Menge an Regeln. DAS ist es wovor mir am allermeisten graut. Diese Arbeit kann und will ich mir eigentlich nie wieder machen.
Ebenso: meine Photosammlung. Verschiedene Quellen, geordnet im iPhoto bzw noch nur halb in Adobe. DIE Arbeit nochmal?!? Oh Gott.
Und ebenso: meine Musiksammlung. Wenngleich die durch den Megacrash letztes Jahr sowieso komplett futsch ist/war. Aber so ganz hatte ich mich noch nicht von der Idee verabschiedet die nochmal zu retten. Und EASEUS findet sich noch immer mal was ...

2.+3. ist klar, das ist dann noch das kleinere Problem.

4. Seit einiger Zeit mache ich das auch schon so, habe Sticks seit vier Jahren. Sollte ich mal auf meinem Ersatzmac was neu machen müssen, geht das.

DAS hatte ich aber schon bereits genau so gemacht vor etwa einem halben Jahr. Nutze nur zwei, drei Monate was, dann war Nutzer eins unbrauchbar. Nutzer zwei ist es jetzt auch.

Dooferweise habe ich aus Versehen das TimeMachinebackup vom vorherigen Zustand zwar noch auf einer anderen (zweiten) Platte gehabt, es aber dann aus Versehen mit dem aktuellen, beachballrnden System überspielt.

Der Mensch im Laden meinte, ich schleppe also irgendeinen Fehler mit.
Und ich habe schon SO extrem viel ausprobiert. Immer dachte ich: DAS war’s jetzt! (Dropbox und iCloud und owncloud gleichzeitig? aus damit! Ist halt auch nicht das wahre, weil ich zumindest Dropbox und iCloud die ich ja auch noch zahl brauche! ... Zuviele addons bei chrome? Weg damit! Schade um dies oder jenes ... Diese Indexierung bei der Suche? Ich weis jetzt nicht mehr den Fachbegriff dafür. Abgeschaltet/bereinigt. Und und und. Ich bekam echt viele Tipps, aber nachhaltig nutzte NICHTS! Ich bin und war schon soweit mir einen neuen Rechner zu kaufen!

Der Mensch im Laden meinte, dass dann das einfache Laden mit Mac Boardmitteln auch zu wenig sei. Dass MacKeeper sich ins System frisst und Reste mitgeschleppt werden. Dass er da mehr machen könne.

Eben. Nur: WAS?


als Antwort auf: [#569838]

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.10.2020

Ortsunabhängig
Donnerstag, 29. Okt. 2020, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen in diesem kostenlosen ca. 30-minütigen Webinar das neueste Produkt aus dem Hause Enfocus vor. Enfocus bringt mit BoardingPass eine pfiffige Lösung auf den Markt, welche eingehende Daten auf die wichtigsten druckrelevanten Kriterien hin gleich im Mail-Browser prüfen lässt. Mit BoardingPass sind auch Kundenberater und Avor-/Vertriebs-Mitarbeiter in der Lage, eingegangene Druckdaten innerhalb ihres Mail-Programmes sofort zu prüfen und dem Auftraggeber eine leicht verständliche Rückmeldung über diese zu geben. Die Druckdaten müssen also gar nicht erst über den internen Workflow des Druckdienstleisters laufen, sondern können direkt auf druckrelevante Kriterien geprüft und auch begutachtet werden.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=292

Enfocus BoardingPass
Veranstaltungen
02.11.2020 - 03.11.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 02. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 03. Nov. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Preis: CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Affinity Designer Objekte auswählen

Bestimmte PDF-Kommentare löschen

Affinity Photo und Photoshop: HSL-Farbbereich als Maske speichern

Buchdateien kopieren

Werkzeugleiste und Bedienfelder sind verschwunden

Wie importiere ich eine Word Datei mit Fussnoten in Indesign?

PDF Export mit Briefpapier einfügen

Pantone - reiner Buntaufbau

Flächendeckung einer Datei

Absurde Werte der automatischen Unterstreichungstärke
medienjobs