[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Fiery Proofs Schwarzaufbau

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Fiery Proofs Schwarzaufbau

Druxit597
Beiträge gesamt: 34

8. Nov 2018, 11:10
Beitrag # 1 von 2
Bewertung:
(1137 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Leute,

habe mal eine Frage: Ich habe auf einem Konica Minolta Drucksystem eine Datei, die in CMYK angelegt war auf einem gestrichenen Papier proofen wollen (für ungestrichenes Papier). Dabei habe ich in den Farbeinstellungen als Quelle PSO_Uncoated v3 angegeben und dann mein Ausgabeprofil (des Papiers) gewählt. Des Weiteren habe ich den Haken bei Papiersimulation gesetzt. Einen Medienkeil habe ich ebenfalls mitgedruckt. Dann den Medienkeil ausgemessen. Alles gut, hat bestanden.

Jedoch hat das Drucksystem meine Linien im Druckbild, die in 30% Schwarz angelegt sind in 4C gedruckt. Meine Frage: Muss das so sein, damit das Drucksystem die Farbe genau simulieren kann? Oder hat es etwas mit den GCR-Einstellungen zu tun? Habe mit Ausgabe-GCR gedruckt.Ich verstehe nicht genau, warum Quell-GCR für Proofs empfohlen wird. Beim Quell-GCR wird ja der Schwarzaufbau der Originaldatei beibehalten. Also müssten die Linien dann auch in reinem Schwarz gedruckt werden. Aber ich dachte dies würde Probleme bei der Farbwiedergabe bereiten, da das Drucksystem ja am besten "weiss" wie es das Grau darstellen soll, damit es für einen Proof kompatibel ist. Also auch wenn es das dann aus 4c löst.

Ich hoffe man versteht, was ich damit sagen will :D

Also generell: Welche Einstellung ist für Proofs am besten geeignet und warum? Warum steht in der Work-Station 5 bei Quell-GCR "inkompatibel mit Papiersimulation"? Diese Einstellung ist doch für Proofs empfohlen und dort muss ich doch die Papierfarbe simulieren. Absolut farbmetrisch kann ich ja nur für RGB sagen aber nicht für CMYK.

Also ich hoffe ihr steigt da durch und könnt mir vielleicht helfen ;) Danke!

Liebe Grüße
X

Fiery Proofs Schwarzaufbau

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6012

9. Nov 2018, 10:02
Beitrag # 2 von 2
Beitrag ID: #567477
Bewertung:
(1098 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Ich verstehe nicht genau, warum Quell-GCR für Proofs empfohlen wird.


Von wem wird das empfohlen?

Antwort auf: Welche Einstellung ist für Proofs am besten geeignet und warum?


Ausgabe-GCR und absolut farbmetrisch (also Papiersimulation einschalten), weil nur damit farbmetrisch korrekt gewandelt werden kann. Wenn man die Separation der Quelle erhält, kann es farbmetrisch nur korrekt werden, falls das Quell-Profil für die eigene Druckbedingung passt, was im Falle des Digitaldrucks eher unwahrscheinlich ist.

Antwort auf: Warum steht in der Work-Station 5 bei Quell-GCR "inkompatibel mit Papiersimulation"?


Das musst du EFI fragen :-)


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#567429]

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
22.10.2019 - 23.10.2019

InDesign-Skripte: Königsklasse der Automatisierung

München
Dienstag, 22. Okt. 2019, 09.30 Uhr - Mittwoch, 23. Okt. 2019, 17.30 Uhr

Schulung, Seminar

Wer sich mit dem Skripting auskennt, der kann sich eigene Skripte erstellen und bestehende Skripte modifizieren. So lassen sich praktisch alle Arbeitsschritte in InDesign automatisieren. Hier versteckt sich ein enormes Einsparpotential. Arbeitschritte, die manuell viel Zeit und Nerven rauben, können mit Skripten in Sekunden erledigt werden.

Ja

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/schulung-skripting-mit-indesign/

Skripting in InDesign
Veranstaltungen
23.10.2019 - 24.10.2019

Effiziente Medienproduktion mit InDesign und Photoshop

München
Mittwoch, 23. Okt. 2019, 09.30 Uhr - Donnerstag, 24. Okt. 2019, 17.30 Uhr

Schulung, Seminar

Wie arbeiten Sie mit Colormanagement in InDesign? Wie gelangen Sie rascher zu einer flexiblen Dateivorlage? Welche Prozesse im Umgang mit Texten, Bildern oder Tabellen lassen sich eleganter gestalten, welche automatisieren? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Profiwerkzeugen für Typo und Layout deutlich schneller und effizienter arbeiten können – auch im Team und mit Kunden!

Ja

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/zweitaegige-weiterbildung-zum-next-generation-publisher/

Zweitägige Weiterbildung zum Next Generation Publisher
Hier Klicken