[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

Mr. Zwiebelfisch
Beiträge gesamt: 440

4. Jul 2017, 14:03
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(5206 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, ich möchte direkt aus Photoshop auf einen Epson Styles 9900 auf einen transparenten Film drucken um damit ein Siebdrucksieb zu belichten. Leider bekomme ich nicht eine solche Sättigung bzw. Deckkraft des Schwarz hin, wie es normale Desktop Drucker schaffen.

Ich frage mich nun warum und wie ich das erreiche, denn eigentlich sollen ja die Epson Geräte für diesen Zweck sehr gut sein.

Hat jemand damit schon Erfahrung gesammelt? Ich finde einfach keine Einstellung, mit der ich das erreiche.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :-)

VG
Mr. Zwiebelfisch
___________________________________________________
Mac OS X 10.7.3 • Prozessor 2x3 GHz Quad-Core Intel Xeon
Hier Klicken X

Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 17814

4. Jul 2017, 14:32
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #558421
Bewertung:
(5199 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Verwendest du das von Epson für diesen Zweck empfohlen Material, also eine Siebdruckfolie und AFAIR Matte Black?

Ich find gerade gar kein Siebdruckfilmmaterial direkt von Epson aber die andern (Tecco, EFI und Agfa) haben ja sowas im Programm.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#558417]

Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

Mr. Zwiebelfisch
Beiträge gesamt: 440

4. Jul 2017, 14:38
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #558423
Bewertung:
(5195 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, ich verwende einen Screenfilm von Tecco.

Epson hatte ich angesprochen, die empfahlen mir, nicht mit Epson zu drucken. Sehr seltsam....
Hm... Ich habe Matte Black und Photo Black drin, weiß aber nicht wie ich die extra ansteuere. Der Druckertreiben in Photoshop gibt mir dazu keine Möglichkeit.

Im Druckertreiber aus Photoshop wähle ich Photo Glossy 250g.
___________________________________________________
Mac OS X 10.7.3 • Prozessor 2x3 GHz Quad-Core Intel Xeon


als Antwort auf: [#558421]
(Dieser Beitrag wurde von Mr. Zwiebelfisch am 4. Jul 2017, 14:44 geändert)

Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 17814

4. Jul 2017, 15:06
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #558424
Bewertung:
(5176 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hallo, ich verwende einen Screenfilm von Tecco.
...
Im Druckertreiber aus Photoshop wähle ich Photo Glossy 250g.

Ist das die Empfehlung von Tecco? Haben die keine genaueren Einstellungen zum Druck mit ihrem Material parat?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#558423]

Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

Mr. Zwiebelfisch
Beiträge gesamt: 440

4. Jul 2017, 15:08
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #558425
Bewertung:
(5175 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf:
Antwort auf: Hallo, ich verwende einen Screenfilm von Tecco.
...
Im Druckertreiber aus Photoshop wähle ich Photo Glossy 250g.

Ist das die Empfehlung von Tecco? Haben die keine genaueren Einstellungen zum Druck mit ihrem Material parat?


Ich finde einfach nichts dazu. :-(

Es ist dieses Material. http://tecco.de/de/product/sf140-screen-film-premium-de/

Der Epson als solches kennt ja nur seine eigenen Materialien. So habe ich im Treiber auch nichts anderes zum einstellen.
Kann man nicht irgendwie, wie bei den usseligen Desktopdruckern, maximales schwarz einstellen und gut?
___________________________________________________
Mac OS X 10.7.3 • Prozessor 2x3 GHz Quad-Core Intel Xeon


als Antwort auf: [#558424]
(Dieser Beitrag wurde von Mr. Zwiebelfisch am 4. Jul 2017, 15:25 geändert)

Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 17814

4. Jul 2017, 15:36
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #558427
Bewertung:
(5158 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Selbst wenn ...

was nützt es dir, wenn es dann nicht mehr ordentlich trocknet und du entweder bereits im Drucker ne Riesensauerei hast, oder spätestens wenn du den Film aus dem Korb nimmst, die Sauerei beginnt.

Wenn Tecco das Material für die X900er der Epson Stylus Pro Baureihe freigegeben hat, dann müssen die auch wissen, wie damit ordentliche Ergebnisse zu erzielen sind, ansonsten wäre das Material ja quasi unverkäuflich.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#558425]

Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

Fula
Beiträge gesamt: 220

4. Jul 2017, 19:20
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #558440
Bewertung:
(5114 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wir benutzen seit 3 Jahren diesen Film:
http://cm-partner.de/produkte/materialien/reprofilm/
mit der Epson PhotoBlack. Die Dichte ist zwar mit D 2.3 nicht regelgerecht, aber wir haben keine Probleme.
Trocknung ist super und der gedruckte Film recht kratzfest.
Ich hatte zuerst mit MatteBlack gedruckt, aber die waren zwar dichter aber überhaupt nicht kratzfest.
Papiereinstellung ist "Heavyweight Polyester“.
Es gibt auch noch spezielle Filmtinte, die eine Dichte über 3.0 bringt.
Allerdings hatte ich mir mit einer ähnlichen Tinte von einem anderen Lieferanten und Fremdtinte in den Farben den Druckkopf eines 4880 ruiniert.
Deswegen gehe ich jetzt bei dem SC-T3200 kein Risiko mehr ein.


als Antwort auf: [#558427]

Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

Mr. Zwiebelfisch
Beiträge gesamt: 440

5. Jul 2017, 10:26
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #558447
Bewertung:
(5043 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi!

Danke, das ist nen toller Hinweis.

Ich finde gar keine derartige Papiereinstellung. Wie kommt man denn da dran?

Ihr habt diese Filme mit dem 4880 und den SC-T3200 gedruckt? Bei beiden mit diesen Einstellungen?

hm. dann muss das doch mit nem 9900 auch irgendwie gehen. Ich hätte noch nen SC-T7200 hier. Der taugt dafür aber sicher gar nicht. Für den 4800 finde ich gar keinen Druckertreiber mehr :-(
___________________________________________________
Mac OS X 10.7.3 • Prozessor 2x3 GHz Quad-Core Intel Xeon


als Antwort auf: [#558440]

Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

emmes
Beiträge gesamt: 271

5. Jul 2017, 12:32
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #558457
Bewertung:
(5029 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Druckertreiber für den 4800 usw. hier:

https://tinyurl.com/y8aaqkmv

Gruß emmes


als Antwort auf: [#558447]

Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

Fula
Beiträge gesamt: 220

5. Jul 2017, 14:04
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #558461
Bewertung:
(5003 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Der Heavyweight Polyester ist im Drucker drin.

Für die Filmausgabe habe ich ein extra Software-RIP und zwar das AccuRIP. Das gibts auch mit allen möglichen Treibern der Epson-Drucker. Es ist ein einfaches RIP, auch eins der günstigsten, es ist kalibriebar. Es wurde speziell für die Ttextildrucker geschrieben, funktioniert aber auch ganz toll für grafischen Siebdruck.
Mein Filmhändler hat mir auch schon das sein ColorgateRIP angeboten, das wohl mehr kann und doppelt so teuer ist, aber AccuRIP reicht uns voll und ganz.

Gruß
Olaf


als Antwort auf: [#558447]

Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

Martin Müller
Beiträge gesamt: 8

9. Sep 2018, 17:06
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #566136
Bewertung:
(182 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Fula,

die Inkjetfilmausgabe nur mit Win/MAC-Druckertreibern aus Photoshop o.Ä. ist mühsam und erfordert viel Try&Error. Grundsätzlich ist eine darauf abgestimmte RIP-Software zu empfehlen, Tintenmenge, Dichte, Rasterung und Tonwertkalibration lassen sich bequem steuern und abstimmen. Ich benutze StudioRIP, aber es gibt ein großes Angebot vergleichbarer Produkte im Markt (Filmgate, Systemata, Wasatch...)
Martin Müller
Industriemeister Druck
Master Graphic Arts

Alte Hatzper Strasse 40
45149 Essen
GERMANY

martin.mueller@pdf-imposition.de
mm.martin.mueller@gmail.com
https://www.pdf-imposition.de
https://www.pdf-imposition.shop


als Antwort auf: [#558461]

Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

Fula
Beiträge gesamt: 220

10. Sep 2018, 12:36
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #566144
Bewertung:
(128 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

ich gebe die Filme fast nur noch über PDF mit AcrobatPro aus, da habe ich diverse Voreinstellungen, das ist sehr einfach mit AccuRip. Aus Photoshop oder gar Illustrator direkt zu drucken, war mir sowieso immer zu mühsam. :-)

Gruß
Olaf


als Antwort auf: [#566136]

Film für Siebdruck mit Epson 9900 drucken

Martin Müller
Beiträge gesamt: 8

10. Sep 2018, 14:00
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #566147
Bewertung:
(121 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Olaf,

AccuRIP ist eine klasse RIP-Software für deine Bedürfnisse und ich hätte sie auch in meine Liste aufnehmen können. Ich erlebe es bei meinen Demos bzw. Messen immer wieder, dass Interessenten mir von Ihren "lange und mühsam ausgetüftelten" Photoshop/Illustrator-Einstellungen erzählen und sehr Stolz darauf sind. Okay, kann man machen ist aber eher Zeit-/Tinte- & Materialverschwendung. Viel Erfolg weiterhin mit AccuRIP.

Gruß Martin
Martin Müller
Industriemeister Druck
Master Graphic Arts

Alte Hatzper Strasse 40
45149 Essen
GERMANY

martin.mueller@pdf-imposition.de
mm.martin.mueller@gmail.com
https://www.pdf-imposition.de
https://www.pdf-imposition.shop


als Antwort auf: [#566144]
X
Hier Klicken

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/