[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) FireWire –> USB

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

FireWire –> USB

Thobie
Beiträge gesamt: 3851

15. Jul 2011, 20:26
Beitrag # 1 von 31
Bewertung:
(8850 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gibt es Kabel von FireWire 400 zu USB (2.0)? Ich habe gegoogled, aber nichts Brauchbares gefunden.



Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/
X

FireWire –> USB

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5933

15. Jul 2011, 21:49
Beitrag # 2 von 31
Beitrag ID: #476088
Bewertung:
(8819 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thobie,

gibt es…
http://lmgtfy.com/?q=firewire+usb+adapter

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 32 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#476087]

FireWire –> USB

Thobie
Beiträge gesamt: 3851

15. Jul 2011, 22:49
Beitrag # 3 von 31
Beitrag ID: #476090
Bewertung:
(8804 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat gibt es …
http://lmgtfy.com/?q=firewire+usb+adapter

na, Du Scherzkeks, soweit war ich auch schon, zu blöd, um mit Google zu suchen, bin ich nun auch mit 50 Jahren noch nicht. ;–}

Gib mir bitte einen Link zu einem Shop, wo ich ein Kabel:

FireWire 400 <–> USB (2.0)

bestellen kann. Das finde ich nämlich nicht.

Und kein FireWire zu Mini-USB!

Danke.

Sonnige Grüße aus Hamburg
(#Fisch #Holsten)


Thobie

--
http://medien-schmiede.tel


als Antwort auf: [#476088]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 15. Jul 2011, 22:52 geändert)

FireWire –> USB

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5933

16. Jul 2011, 11:54
Beitrag # 4 von 31
Beitrag ID: #476100
Bewertung:
(8720 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mein erstes Googlen ohne die Einschränkung auf deutsche Sites sah vielversprechend aus. Inzwischen bin ich schlauer, nämlich dass es solche Kabel nicht gibt bzw. aufgrund der unterschiedlichen Protokolle von USB und FireWire nicht funktionieren können:

http://testberichte.ebay.de/...idZ10000000020278714

http://www.data-bla.de/...ewire-auf-usb-kabel/

Sag doch mal, was und wie du damit verbinden willst.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 32 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#476090]

FireWire –> USB

Thobie
Beiträge gesamt: 3851

16. Jul 2011, 17:10
Beitrag # 5 von 31
Beitrag ID: #476112
Bewertung:
(8686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Ralf,

Zitat Sag doch mal, was und wie du damit verbinden willst.

… einen Mac Mini mit vier externen Festplatten.

Ich brauche eine neuen Rechner, auch wenn mein alter Power Mac sehr gut läuft. QXP 9 läuft nur auf neuen Intel-Rechnern.

Geplant ist eigentlich ein neuer Mac Pro mit vier Kernen und hoher Taktrate, ca. € 2.400,–. Soll ja auch wieder ein Arbeitstier werden wie der Power Mac.

Jetzt muss ich aber noch mit Nachzahlungen beim Finanzamt rechnen, wobei ich noch nicht weiß, wie hoch sie sein werden. Die Unterlagen kommen erst die nächsten Tage vom Steuerberater. Hohe Nachzahlung = Kein neuer Mac. Geringe Nachzahlung = Neuer Mac.

Alternative 1 wäre, da auch die neuen Mac Pros von Mitte 2010 sind, noch ein paar Monate zu warten, bis neue Mac Pros auf den Markt kommen. Die 1 Jahre alten Mac Pros werden dann mit einem Abschlagsrabatt von z.B. meinem Apple-Händler verkauft. Vermute mal Rabatte von 10–20 %. Wann die neuen Mac Pros kommen, weiß aber niemand.

Alternative 2: Es gibt gebrauchte Mac Pros von 2009, z.B. dieser hier für etwas über € 1.000,–:

http://www.maconline.de/...-4-Core-ANR3612.html

Wenn ich mir aber anschaue, wie die Geräte außen aussehen, frage ich mic, wie sie innen behandelt wurden.

Und als Notlösung und dritte Alternative gäbe es eben einen Mac Mini, obwohl der für meine Arbeitsansprüche sicherlich nicht geeignet ist. Eben Notlösung. Aber aufgrund dessen, was Du von FireWire –> USB herausgefunden hast, kann ich diese Alternative anscheinend knicken. Der Mac Mini hat nur 1 FireWire-Anschluss, aber vier USB-Anschlüsse. Ich habe aber nur eine externe Festplatte mit USB-Anschluss, aber drei nur (!) mit FireWire. Also, das geht aufgrund der zu geringen Anschlüsse beim Mac Mini schon mal gar nicht.

Zitat Mein erstes Googlen ohne die Einschränkung auf deutsche Sites sah vielversprechend aus. Inzwischen bin ich schlauer, nämlich dass es solche Kabel nicht gibt bzw. aufgrund der unterschiedlichen Protokolle von USB und FireWire nicht funktionieren können:
http://testberichte.ebay.de/...idZ10000000020278714
http://www.data-bla.de/...ewire-auf-usb-kabel/


Danke für die Recherche.

Was würdest Du bevorzugen, wenn das Budget knapp ist?

Sonnige Grüße aus Hamburg
(Fisch #kalt Holsen #eiskalt) Cool




Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/


als Antwort auf: [#476100]

FireWire –> USB

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5933

16. Jul 2011, 17:21
Beitrag # 6 von 31
Beitrag ID: #476113
Bewertung:
(8679 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thobie,

Antwort auf: Der Mac Mini hat nur 1 FireWire-Anschluss, aber vier USB-Anschlüsse. Ich habe aber nur eine externe Festplatte mit USB-Anschluss, aber drei nur (!) mit FireWire. Also, das geht aufgrund der zu geringen Anschlüsse beim Mac Mini schon mal gar nicht.

Gefehlt! Erstens kannst du FireWire "durchschleifen", wenn die externen Platten je zwei FireWire-Anschlüsse haben. Zweitens gibt es FireWire-Hubs. Sollte also kein Problem darstellen.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 32 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#476112]

FireWire –> USB

Thobie
Beiträge gesamt: 3851

16. Jul 2011, 20:53
Beitrag # 7 von 31
Beitrag ID: #476117
Bewertung:
(8636 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Ralf,

würdest Du gern einen Mac Mini betreiben, an dem an einem USB- oder FireWire-Anschluss vier Festplatten "durchgereicht" werden und sich dann zufällig automatisch das Time Machine Backup, das automatische Carbon Copy Cloner und das SyncTwoFolders (okay, manuell) gleichzeitig einschalten oder dies abläuft? Ich möchte das nicht erleben!

Der Mac Mini ist mittlerweile eigentlich außen vor. Zuwenig Anschlussmöglichkeiten, eben kein Arbeitstier, wie schon beschrieben.

Liebe Grüße aus Hamburg
(Fisch #gegrillt + #lecker, Holsten#wieimmerkaltausdemkühlschrank)



Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/


als Antwort auf: [#476113]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 16. Jul 2011, 20:57 geändert)

FireWire –> USB

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18570

18. Jul 2011, 10:44
Beitrag # 8 von 31
Beitrag ID: #476174
Bewertung:
(8538 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thobie ] würdest Du gern einen Mac Mini betreiben,

Grundsätzlich ja ;-)

Antwort auf [ Thobie ] an dem an einem USB- oder FireWire-Anschluss vier Festplatten "durchgereicht" werden und sich dann zufällig automatisch das Time Machine Backup, das automatische Carbon Copy Cloner und das SyncTwoFolders (okay, manuell) gleichzeitig einschalten oder dies abläuft?

Wie glaubst du, dass sich für dich respektive das OS, ein Strang von 4 hintereinander geschalteten FW Platten von an 4 separaten FW Buchsen eines Macs hängenden Platten unterscheiden? Du kannst normalerweise auch innerhalb der Kette Laufwerke ausschalten, ohne das die komplette Kette in Mitleidenschaft gezogen wird. Auf jeden Fall kannst du die Volumes unmounten oder garnicht erst automatisch mounten lassen, sondern von den entsprechenden (vernünftigen) Softwaren nur dediziert bei Bedarf mounten lassen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#476117]

FireWire –> USB

Thobie
Beiträge gesamt: 3851

21. Jul 2011, 00:42
Beitrag # 9 von 31
Beitrag ID: #476412
Bewertung:
(8391 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Kollegen,

tja, Apple hat mal wieder Hand angelegt und wieder eine alten Zopf abgeschnitten: Die neuen Mac Minis sind noch niedriger und werden ohne optisches CD-/DVD-Laufwerk gebaut bzw. ausgeliefert. Apple setzt auf (Thunderbolt?-)Pheripheriegeräte.

Noch mal eine Frage, die diesen Thread betrifft und mein weiteres Klären der Frage Mac Mini oder Mac Pro betrifft:

Der Mac Mini hat zwei Videoausgänge und unterstützt zwei Monitore. Die Ausgänge sind ein Thunderbolt- und ein HDMI-Ausgang.

Laut Applesupport passt in den Port der Thunderbolt-Buchse der Stecker eines MiniDisplayport-Kabels, das auf VGA endet, um damit ältere Monitore zu betreiben.

Die Frage ist nun, gibt es auch ein Kabel von HDMI auf VGA, damit ich damit eine ca. 5 Jahre alten ViewSonic-Flatscreen mit 17" betreiben kann?

Die Frage ist also:
1) Thunderbolt –> VGA? und
2) HDMI –> VGA?

Liebe Grüße



Thobie

--
http://medien-schmiede.tel


als Antwort auf: [#476174]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 21. Jul 2011, 00:43 geändert)

FireWire –> USB

Bromschleppe
Beiträge gesamt: 24

21. Jul 2011, 07:53
Beitrag # 10 von 31
Beitrag ID: #476416
Bewertung:
(8361 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin, moin, Thobie,

zu Deiner Frage 2) vielleicht ein Tipp:

meinst Du so etwas

http://www.amazon.de/Home-Theater-HT-270-500-Single/dp/B0013KB7IU/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1311227371&sr=8-2

Schöne Grüße
Bromschleppe


als Antwort auf: [#476412]

FireWire –> USB

Polylux
Beiträge gesamt: 1737

1. Aug 2011, 15:47
Beitrag # 11 von 31
Beitrag ID: #477238
Bewertung:
(8172 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thobie ] … einen Mac Mini mit vier externen Festplatten.


Hallo Thobie,

ich kenne Deine Anforderungen und Gewohnheiten nicht, aber vielleicht kannst Du ja auch statt den vier externen Platten ein großes Raid-System anschließen.

Nur so als Gedanke...

Thomas Nagel


als Antwort auf: [#476112]

Adapter HMDI –> VGA [war: FireWire –> USB]

Thobie
Beiträge gesamt: 3851

22. Sep 2011, 18:38
Beitrag # 12 von 31
Beitrag ID: #480778
Bewertung:
(7639 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Kollegen,

Zitat zu Deiner Frage 2) vielleicht ein Tipp:
meinst Du so etwas
http://www.amazon.de/...311227371&sr=8-2

zu diesem Thema nochmals eine Erläuterung von mir, wie ich es jetzt löse:

a) Neuer Mac Pro: Kein Geld verfügbar (Finanzamtnachzahlung von mehreren Tausend Euro).

b) Gebrauchter Mac Pro (2008): Kein Geld verfügbar.

c) Wollte einen neuen Mac Mini kaufen, um auch QXP 9.1 darauf laufen zu lassen. Auskunft des Applesupports: An einem Mac Mini können nur ein VGA-, jedoch keine zwei VGA-Monitore angeschlossen werden (HMDI –> VGA geht aufgrund des unterschiedlichen Signals nicht).

d) Rückgriff auf einen Mac Mini von 2010, den ich zu Abverkaufspreisen mit Rabatt von meinem Apple-Händler bekommen könnte, geht auch nicht: Dieser hat auch schon den HDMI-Anschluss.

e) Nun, das brachte mich als allergrößte Notlösung auf meinen Mac Mini early 2009, der als Multimediazentrale im Wohnzimmer steht. Ich tausche ihn gegen meinen PowerMac G5 im Büro.

PowerMac: Eye-TV-Empfang über USB. Anschluss an Flachbildschirm-Fernseher. Eine externe Festplatte für TimeMachine und Filmarchiv zum Aufnehmen über Eye TV.

Mac Mini: Zwei Adapter MiniDisplayPort zu VGA und MiniDVIPort zu VGA für die beiden alten VGA-Monitore im Büro im erweiterten Bildschirmmodus. Aufstocken von 1 GB RAM auf 4 GB RAM. Intelrechner, also läuft dort auch QXP 9.1. Anschluss vier externe Festplatten für Sicherungen in Serie über FW 800.

Wirklich große Notlösung! Ging nicht anders aufgrund des schmalen finanziellen Budgets.

–>> Meine Frage noch an Euch: Auf den Mac Mini mit einer 120-GB-Festplatte intern sollen drei Partitionen drauf: Mac OS X 10.6 (dort läuft die Adobe CS 2 noch), Mac OS X 10.7 (dort läuft die Adobe CS 2 nicht mehr, aber es läuft QXP 9.1 darauf) und Bootcamp (für Windows 7). Oder einige der externen Festplatten mit 10.6 und 10.7 bestücken?

Welchen Festplattenspeicher würdet Ihr bei der Partitionierung für 10.6, 10.7 und Bootcamp vergeben? Und welches Windows 7 für die Bootcamp-Partition – 32 Bit oder 64 Bit?

Vorteil des Ganzen: Ca. € 780,– gespart für neuen Mac Mini, Adapter und neuen Monitor mit DVI-Anschluss.

Liebe Grüße



Thobie

--
Site mit allen Kontaktdaten: http://medien-schmiede.tel


als Antwort auf: [#476416]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 22. Sep 2011, 18:45 geändert)

Adapter HMDI –> VGA [war: FireWire –> USB]

Thobie
Beiträge gesamt: 3851

23. Sep 2011, 00:50
Beitrag # 13 von 31
Beitrag ID: #480795
Bewertung:
(7565 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich bedanke mich bei den Threads

iPhone –> PowerMac

und

Adapter HDMI –> VGA

für alle zweckdienlichen Hinweise, wie ich meine Computer besser einrichten kann.

Ihr seid mir eine große Hilfe. >/=;o{

Liebe Grüße



Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/


als Antwort auf: [#480778]

Adapter HMDI –> VGA [war: FireWire –> USB]

Thobie
Beiträge gesamt: 3851

27. Sep 2011, 21:38
Beitrag # 14 von 31
Beitrag ID: #481149
Bewertung:
(7428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Kollegen,

ich habe jetzt langsam mit der Durchführung meiner Not-Not-Lösung begonnen und meinen Mac Mini early 2009 als Bürorechner in mein Büro umgezogen. Der alte PowerMac wird dann die Multimediazentrale im Wohnzimmer.

Der Anschluss beider alter VGA-Monitore an den Mac Mini klappt. Auch die in Serie an einen Anschluss des Mac Mini angeschlossenen fünf externen Festplatten funktionieren und werden erkannt.

Ich habe drei Partitionen auf dem Mac Mini eingerichtet:
50 GB: Mac OS X 10.6
50 GB: Mac OS X 10.7 (will ich über den App Store noch kaufen und downloaden)
20 GB: Windows 7 (über Bootcamp, wird auch noch installiert)

Folgendes Problem: Jetzt habe ich auf der Partition für Mac OS X 10.6 das BS installiert. Nach der Installation zeigt er mir die Festplatte aber nicht auf dem Schreibtisch an, nur die fünf externen Festplatten sind aufgelistet und die Installations-DVD. Im Finderfenster zeigt er jedoch alle drei Partitionen an. Tja, und wenn ich den Mac Mini dann neu starte, fährt er nicht hoch, sondern das Zahnrädchen dreht sich endlos. ;–(

Auch wenn ich direkt nach der Installation von OS X 10.6 das Software-Update auf Mac OS X 10.6.8 mache, bringt das nichts Neues. Die Festplatte erscheint nicht.

Mit dem Festplattendienstprogramm über die Installations-DVD, in dem er alle Festplatten – auch die drei internen Partitionen – anzeigt, habe ich diese schon geprüft und repariert und auch die Rechte prüfen und reparieren lassen. Alles ohne Fehlermeldung und okay. Die Partition hat 6 GB belegt, 44 GB sind frei.

Hat von Euch jemand eine Ahnung, warum die Partition nicht angezeigt wird und er nicht startet?

Vor der Partitionierung und Neuinstallation lief er übrigens mit 10.6.8 als Multimediarechner einwandfrei.

Liebe Grüße




Thobie

--
Site mit allen Kontaktdaten: http://medien-schmiede.tel


als Antwort auf: [#480795]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 27. Sep 2011, 21:40 geändert)

Re: Adapter HMDI –> VGA [war: FireWire –> USB]

Thobie
Beiträge gesamt: 3851

27. Sep 2011, 23:56
Beitrag # 15 von 31
Beitrag ID: #481152
Bewertung:
(7397 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zusatzfrage:

Der Boot Camp Assistent weigert sich, eine Partition für Windows einzurichten, weil "Das Startvolume kann weder partitioniert noch in eine Einzelpartition wiederhergestellt werden. Für die Installation von Windows muss das Startvolume entweder ein als Mac-OS-Extended (Journaled) formatiertes Einzelvolume oder bereits durch den Boot Camp-Assistenten partitioniert sein."

Hä?

Also ein Einzelvolume, das durch den Boot Assistenten dann unterteilt wird? Und nix mit zwei zusätzlichen Partitionen für 10.6 und 10.7? Kann doch nicht sein!

Liebe Grüße



Thobie

--
Site mit allen Kontaktdaten: http://medien-schmiede.tel


als Antwort auf: [#481149]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 27. Sep 2011, 23:57 geändert)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Großformat Druckdaten anlegen

Fehlermeldung: ist in sich selbst verschachtelt

Bilder exportieren

Ausschnittswerkzeug

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer

Acrobat Pro Farbauszüge drucken

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen

Vorschlag vor Überschrift
medienjobs