[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 11871

24. Mai 2018, 16:11
Beitrag # 1 von 19
Bewertung:
(1860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

seit der Installation des Updates Firefox Quantum werden mir auf einigen Seiten (z.B. Google Suche) alle Zeichen mit einem A im Quadrat dargestellt:
Bildschirmfoto
Bildschirmfoto

Es geht aber auch richtig:
Bildschirmfoto
Bildschirmfoto

Hab in den Einstellungen mit diversen Schriftarten (erweitert) und Codierungen herumgespielt, Firefox mit AppCleaner komplett deinstalliert und neu eingerichtet.
Mit unterschiedlichen Profilen versucht.
Alle Plugins deaktiviert.
Adobe Flash Player deinstalliert.

lm Netz habe ich nach diversen Stichworten recherchiert und ab und an von Darstellungsproblemen bei deutlich älteren Firefox-Versionen gelesen.
Zu Quantum konnte ich keine entsprechenden Fehlerberichte lesen.

Hat jemand eine Idee, womit das zusammenhängen könnte?

Etwa mit der OS-Version: OX X Yosemite 10.10.5?

Viele Grüße
Martin

(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 24. Mai 2018, 16:12 geändert)
X

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 11871

24. Mai 2018, 16:26
Beitrag # 2 von 19
Beitrag ID: #564016
Bewertung:
(1851 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ah, eines hatte ich noch nicht ausprobiert:

x Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben


Sobald ich diese Option deaktiviere und die Darstellung mit den von mir eingestellten Schriften erzwinge, werden die zuvor falsch dargestellten Seiten richtig dargestellt.

Es muss also mit den von den Seiten vorgegebenen Fonts zusammenhängen.
Komisch.

Und warum finde ich keine Klagen von anderen Anwendern?

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#564015]

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 11871

24. Mai 2018, 16:33
Beitrag # 3 von 19
Beitrag ID: #564017
Bewertung:
(1849 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Komisch.

Bei manchen Seiten, bei denen es vorher nicht gegangen ist, geht es jetzt:
- Bildschirmfoto

Und bei anderen geht es nach wie vor nicht:
Bildschirmfoto

Eine Regel kann ich noch nicht so recht erkennen.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#564016]

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 11871

24. Mai 2018, 17:32
Beitrag # 4 von 19
Beitrag ID: #564018
Bewertung:
(1836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ok, zum Ende meines Monologs gebe ich hier meine vorläufige Lösung an:

1. Deaktivierung der Option "Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben"
2. Einrichtung bestimmter Schriftarten (z.B. Serif: Cambria, Sans Serif: Calibri, Feste Breite: Hack); mit o.g. Kombination scheint es relativ zuverlässig zu funktionieren (nicht immer; kleine Texte in eBay etwa werden nicht korrekt dargestellt).

Nach meiner Erfahrung stellt Firefox Quantum strengere Anforderungen an die Schriften. Die genannten Probleme konnte ich in früheren Versionen nicht beobachten.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#564017]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 24. Mai 2018, 17:47 geändert)

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1819

24. Mai 2018, 19:27
Beitrag # 5 von 19
Beitrag ID: #564019
Bewertung:
(1814 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

stelle sicher, dass Yosemite auf alle ursprünglich installierten Schriften zugreifen kann. Ich finde jetzt gerade keine Liste, aber mit der Apple Schriftsammlung kannst Du den ursprünglichen Zustand wieder herstellen. Wähle „Ablage“ > „Standardschriften wiederherstellen“. Infos hier:

https://support.apple.com/...your-mac-fb34862/mac

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2015, CC2017, CC2018 / iPad 4, iOS 10


als Antwort auf: [#564018]

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 11871

24. Mai 2018, 20:48
Beitrag # 6 von 19
Beitrag ID: #564020
Bewertung:
(1799 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

ich kann spontan nicht erkennen, dass damit viel gewonnen wäre.

Sobald die Option "Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben" aktiv ist, tauchen die bekannten Probleme wieder auf.

Und ohne diese Option war die Darstellung mit den o.g. ausgewählten Schriften vorhin bereits in Ordnung.


Allerdings ist nach der Wiederherstellung der Standardschriften der User/Library/Fonts-Ordner gähnend leer und alle zuvor installierten Schriften sind in den Fonts (Removed)-Ordner herauskatapultiert worden (gut, dass sie von dort wieder so einfach zurückgeschoben werden können). Im [MAC]/Library/Fonts-Ordner sieht’s zwar nicht gar so öde aus, aber auch hier sind viele Schriften, die von bestimmten Programmen zwingend benötigt werden, einfach deaktiviert worden.


Unter diesen Gesichtspunkten würde ich niemandem raten, ohne Not die "Standardschriften wiederherzustellen".

Im Übrigen ist die Darstellung in allen anderen Browsern (Safari, Opera, Chrome) ohne diese bei Firefox Quantum beobachteten Irritationen.


Gibt es jemanden, der bestätigen kann, dass die Zeichendarstellung bei aktivierter Option "Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben" zerstört ist?
Worin könnte die Ursache darin liegen?
Ich meine, auch der neueste Firefox sollte doch mit nicht-lokalen/entfernten Webfonts klarkommen.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#564019]

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9292

24. Mai 2018, 21:09
Beitrag # 7 von 19
Beitrag ID: #564021
Bewertung:
(1794 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

ich weiß es hilft nicht viel, aber bei mir geht alles wie gewohnt
mit Quantum - überhaupt null Schriftprobleme.

Ich verwende Sierra und den aktuellen Fontexplorer für die Schriften.

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de


als Antwort auf: [#564020]

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 11871

24. Mai 2018, 21:16
Beitrag # 8 von 19
Beitrag ID: #564022
Bewertung:
(1790 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Dirk,

hab Dank für Deine Antwort.
Sie hilft insofern als sie bestätigt, dass es im Prinzip wie erwartet funktionieren sollte. ;-)

Möglicherweise liegt es am Rendering-Zusammenspiel von OS Yosemite und Firefox Quantum (in Firefox Quantum unter Win 10 kann ich die obigen Probleme auch nicht beobachten).

Eins noch: wird bei Dir auch die Google-Seite bei aktivierter Option "Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben" korrekt dargestellt?

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#564021]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 24. Mai 2018, 21:23 geändert)

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9292

24. Mai 2018, 21:20
Beitrag # 9 von 19
Beitrag ID: #564023
Bewertung:
(1788 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

ja ist alles korrekt auch mit der Einstellung, die
ja wohl Standard in Firefox ist.... Ich habe auch
diverse Websites getestet - alles ist dort wie immer

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de


als Antwort auf: [#564022]

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 11871

24. Mai 2018, 21:23
Beitrag # 10 von 19
Beitrag ID: #564024
Bewertung:
(1784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich beobachte ein unterschiedliches Verhalten je nachdem, welche Standard-Schriftart ausgewählt wird.

Eine Minion Pro, Myriad Pro, Helvetica, Geneva und eine Lucida Sans sind ok.

Bei Alegreya, Fontin Sans, Open Sans ... streikt die Darstellung (bei anderen Browsern auch hier kein Problem).

Das deutet auf einen möglichen Zusammenhang mit bestimmten Fonttypen hin.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#564023]

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1819

24. Mai 2018, 23:54
Beitrag # 11 von 19
Beitrag ID: #564025
Bewertung:
(1747 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

Zitat Unter diesen Gesichtspunkten würde ich niemandem raten, ohne Not die "Standardschriften wiederherzustellen".


Ich habe die Funktion auch noch nie benötigt, da ich grundsätzlich System-Fonts und die Library-Fonts unangetastet lasse. Aber gut, mal ein Feedback zu haben.

Zitat Möglicherweise liegt es am Rendering-Zusammenspiel von OS Yosemite und Firefox Quantum (in Firefox Quantum unter Win 10 kann ich die obigen Probleme auch nicht beobachten).


Gut möglich. Ansonsten ist bei mir - wie bei Dirk - unter High Sierra alles in Butter.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2015, CC2017, CC2018 / iPad 4, iOS 10


als Antwort auf: [#564024]

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

IdAiPs-Acrobat
Beiträge gesamt: 5

25. Mai 2018, 09:45
Beitrag # 12 von 19
Beitrag ID: #564026
Bewertung:
(1643 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen Martin,

ich sitze im gleichen Boot:
unter meinem Mac OS X 10.9.5 (auf die nötigsten Systemschriften reduziert und installiertem FontExplorer X Pro 6.0.5) ist auch hier das Darstellungsproblem mit der Ersatzglyphe in Firefox Quantum 60.x.x.
Da die deaktivierte Schriftoption nur teilweise Abhilfe schaffte, bin ich bei Release vorerst auf 59.0.3 zurück.

Beste Grüße

Björn


als Antwort auf: [#564015]

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

Freunek
Beiträge gesamt: 1455

25. Mai 2018, 12:32
Beitrag # 13 von 19
Beitrag ID: #564027
Bewertung:
(1621 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Ich beobachte ein unterschiedliches Verhalten je nachdem, welche Standard-Schriftart ausgewählt wird.


Die Problematik der „Darstellung mit lauter [A] in Kästchen“ gab es teilweise schon beim Update auf Firefox Version 56. Beschrieben wurde das bei macuser.de und auch auf mozilla.org

Das ging über einen Eingriff in den Preferences. Ich hatte damals die beschriebenen Schritte vorgenommen, aber ich bekomme es aus dem Gedächtnis nicht mehr hin. Musst Du bitte selbst schauen.

Seitdem verzichte ich
1. Auf automatische Firefox-Updates.
2. Auf die 60er Version, weil ich das gleiche Elend wieder erwarte.

Gruß Günther


als Antwort auf: [#564024]

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

JoPo
Beiträge gesamt: 462

25. Mai 2018, 13:38
Beitrag # 14 von 19
Beitrag ID: #564030
Bewertung:
(1613 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi zusammen,
bei mir unter 10.11.4 ist es das gleiche Problem.
Zuerst hatte ich die Arial in Verdacht. Je nach Site waren es nur noch Kästchen mit einem Fragezeichen drin (bei Martin ist es das "a").
Ich habe als Standardschrift jetzt in Firefox die Verdana eingestellt und die freie Wahl der Schriften unterbunden. Vorerst klappt es damit.
Salü
Joachim


als Antwort auf: [#564024]
(Dieser Beitrag wurde von JoPo am 25. Mai 2018, 13:39 geändert)

Firefox Quantum (60.0.1): Zeichendarstellungsprobleme

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 11871

25. Mai 2018, 13:48
Beitrag # 15 von 19
Beitrag ID: #564031
Bewertung:
(1609 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Günther,

vielen Dank für Deine Rückmeldung und Deinen Hinweis.

Antwort auf: Beschrieben wurde das bei macuser.de und auch auf mozilla.org

Das ging über einen Eingriff in den Preferences. Ich hatte damals die beschriebenen Schritte vorgenommen, aber ich bekomme es aus dem Gedächtnis nicht mehr hin. Musst Du bitte selbst schauen.


Dem werde ich gelegentlich mal nachgehen.
Einstweilen funktioniert es mit bestimmten, fest angegebenen lokalen Schriften.

So ähnlich wie bei Dir, Joachim.
Auch Dir vielen Dank für die Bestätigung.
Das bedeutet mir auch eine Entlastung: ist nicht allein mein persönliches Problem.

Viele Grüße
Martin


als Antwort auf: [#564027]
Hier Klicken X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/