[GastForen Archiv Adobe Flash & ActionScript Flash-Dateien in Illustrator öffnen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Flash-Dateien in Illustrator öffnen

gerstenmann
Beiträge gesamt: 4

14. Nov 2007, 00:24
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(2204 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin zusammen.
Ich habe einige *.fla-Daten, die ich in entsprechende Illustrator- oder sonstige Vektorformate wandeln möchte. Grundsätzlich funktioniert das auch, allerdings nicht fehlerfrei.
So sollte es aussehen:
http://gate.myftp.org/dmtdownload/ambient.jpg
So sieht es aus:
http://gate.myftp.org/...wnload/ambient_2.jpg

JPGs, GIFs etc sind kein Problem.
Hier ist eine der Dateien, falls es mal jemand testen möchte.
http://gate.myftp.org/dmtdownload/ambient.fla

reinhauen
X

Flash-Dateien in Illustrator öffnen

pixxxelschubser
Beiträge gesamt: 1708

14. Nov 2007, 09:36
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #322272
Bewertung:
(2187 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo gerstenmann,

verzichte auf Deine überlagernden Weiss-zu-transparent-Verläufe, bzw. baue den Verlauf mit Farbwerten auf – dann klappt es auch mit dem Export.

Flash exportiert wohl diese "Deine" Transparent-Verläufe als weisse Flächen, daher deine Interpretation als "nicht ganz fehlerfrei".


als Antwort auf: [#322243]

Flash-Dateien in Illustrator öffnen

gerstenmann
Beiträge gesamt: 4

14. Nov 2007, 14:55
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #322358
Bewertung:
(2175 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich baue die Flashdaten ja nicht selber, die werden so gekauft (wenn das denn klappen sollte); wir benötigen aber Illustratordaten oder auch .eps.
Und da die Dinger zu tausenden gewandelt werden müssten, ist es völlig ausgeschlossen, irgendetwas an den Flashdaten zu ändern ... es sei denn, man könnte es scripten.

aber danke schon mal


als Antwort auf: [#322272]

Flash-Dateien in Illustrator öffnen

pixxxelschubser
Beiträge gesamt: 1708

14. Nov 2007, 15:34
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #322376
Bewertung:
(2166 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wie gesagt, da Illustrator Transparenzen nur über eine Deckkraftmaske interpretieren kann (und diese zu liefern Flash wahrscheinlich nicht in der Lage ist?!?) wandle die Flashdaten, deren Umwandlung funktioniert.

Die restlichen müßtest Du dann entweder in Flash "umbauen", oder die Transparenzelemente vor dem Export herauslösen und separat als Gif exportieren und in Illu dann wieder einbauen und als Vektor neu aufbauen…

Oder gleich Dateien kaufen, mit denen Du das machen kannst, was Du vorhast.


als Antwort auf: [#322358]

Flash-Dateien in Illustrator öffnen

ganesh
Beiträge gesamt: 1981

14. Nov 2007, 15:47
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #322382
Bewertung:
(2163 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, von Anfang an EPS Dateien kaufen, wenn man weiss, dass dies nicht NUR für Flash verwendet wird, wäre schon sinnvoll. Selbst wenn man aus einem SWF via Print-Befehl und installiertem Postscript-Drucker ein ambient.ps File generiert, werden die Alpha Werte ignoriert... diesbezüglich ist noch Steinzeit bei Adobe. Man hätte annehmen dürfen, dass dies mit CS3 besser wird, aber Adobe macht halt was Adobe will...


als Antwort auf: [#322376]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
MTT_300x300_11_2022
+2024&read_article=6821" title="mehr lesen" target="_parent">mehr
-->

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow

Neuste Foreneinträge


Dokument mit nur Text in 100% Schwarz in gedrucktem Buch gerastert

Visual Studio Code ExtendScript - Failed to compile JSXBin: File or folder does not exist(48)

Exakte (1:1) Übernahme von Zeichnung als Kontur

Affinity 2.5 ist da, jetzt mut Unterstützung variabler Schriftarten etc.

Pantonefarben in InDesign

Verknüpfungsinformationen auslesen

Farben beim Erstellen von PDF ausschließen möglich? (stattdessen Sonderfarbe)

Barrierefreiheit in indesign 2022: figure-Tags haben als Attributobjekt "block" statt "inline"?

Erstes Zeichen nach Einsetzen wird ignoriert

Hyperlinkpalette zeigt im Status rot obwohl der Link funktioniert
medienjobs