[GastForen PrePress allgemein Typographie Fließtext

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Fließtext

igor
Beiträge gesamt: 2

5. Feb 2005, 11:42
Beitrag # 1 von 26
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
koenntet ihr mir bitte eure Inspirationen
zum Thema Fließtext mitteilen.
Ich suche eine Schrift mit mehreren Schnitten,
bold, condensed, kursiv fuer den Fließtext einer Zeitschrift.
Helvetica oder Futura sind mir ein bisschen zu klassisch,
falls ihr eine Idee fuer eine edle, leserliche
und moderne Schrift habt,
waere ich sehr dankbar fuer eure Hilfe

igor
X

Fließtext

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5158

5. Feb 2005, 15:53
Beitrag # 2 von 26
Beitrag ID: #142461
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Meta, Thesis (The Sans, The Mix, The Serif), Today

Gut ausgebaute Schriften, sehr gut leserlich.


Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net


als Antwort auf: [#142431]

Fließtext

sleepless
Beiträge gesamt: 152

7. Feb 2005, 09:25
Beitrag # 3 von 26
Beitrag ID: #142684
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo igor,

also mein Favorit seit längerer Zeit ist die Rotis;
leider denken alle anderen auch so.
Für Fließtext würde ich an Deiner Stelle eine
SemiSans nehmen, die ist wenigstens nicht
ganz Serifenlos.

Gruß
sleepless


als Antwort auf: [#142431]

Fließtext

mpeter
Beiträge gesamt: 4618

7. Feb 2005, 10:14
Beitrag # 4 von 26
Beitrag ID: #142715
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
ja die Rotis ist schon lange eine meiner Lieblingsschriften hat aber momentan 'ne schlimme Inflation. Wenn es 'ne serifenlose sein soll schau dir mal die Myriad an.

Grüßle
Magnus


als Antwort auf: [#142431]

Fließtext

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

7. Feb 2005, 11:01
Beitrag # 5 von 26
Beitrag ID: #142736
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

nicht unwesentlich wäre die Information, ob das Magazin im Offset oder im Tiefdruck hergestellt wird. Im Tiefdruck scheiden die üblichen Verdächtigen wie Rotis oder Meta aus, da das Schriftbild besonders bei der eher fein modulierten Rotis stark ausfranst.
Wie wäre es stattdessen mit einer Serifenschrift wie der Minion, Baskerville, Bembo oder ähnlichen?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador – Interaktive Gestaltung
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de


als Antwort auf: [#142431]

Fließtext

Philyra
Beiträge gesamt: 509

7. Feb 2005, 12:15
Beitrag # 6 von 26
Beitrag ID: #142769
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sleepless, die Inflation der Rotis war in den 90ern! Wie ich immer sage: In den 90ern haben sie alle Grafiker benutzt, jetzt alle Bäckereien und Metzgereien. Ich habe mal Fließtexttests für ein Magazin mit der Rotis gemacht. Schau Dir mal an, wie eng die läuft. Das ist auf die Dauer sehr heftig wegen der einheitlichen Zeichenbreite. Willberg hält die Rotis ja für eine Fehlkonstruktion, weil der Abschwung die Zeichen so wirken läßt, als ob sie nach links kippten.

CGs vorschläge finde ich alle sehr gut: Minion, Bembo oder natürlich Jenson. Selbst wenn es am Anfang gut aussieht, wenn man serifenlos setzt, nach ein paar Monaten ... Die Myriad paßt sehr gut als Auszeichnungsschrift zur Minion, aber auch zu anderen Serifenschriften. Die Minion meckert selbst beim Katoffeldruck nicht.

Je nachdem, was das für ein Magazin ist, kann man auch mal was Besonderes nehmen: Caslon oder Antiqua. Bei der Caslon von Adobe muß man aber wegen des Kernings aufpassen.

Mit den oben genannten großen Schriftgruppen (Thesis usw.) hat man natürlich ein gut ausgebautes System zur Verfügung.


als Antwort auf: [#142431]

Fließtext

typomaniac
Beiträge gesamt: 250

7. Feb 2005, 12:22
Beitrag # 7 von 26
Beitrag ID: #142780
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
...ich spinn seit einigen Monaten auf die FF Legato. Ist m.E. die erste Typo seit langem, die uneingeschränkt die Lesbarkeit einer Serifenschrift bietet und aber ein völlig entstaubtes Image vermittelt. Evert Bloemsma hat damit einen genialen Wurf lanciert. Die komplette Familie wurde Anfang 2004 publiziert und in PAGE 3/04 ausführlich vorgestellt. Schriftmuster gibts hier:

http://www.fontfont.ch/...ID=33125&-search

typomaniac


als Antwort auf: [#142431]

Fließtext

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5158

7. Feb 2005, 12:34
Beitrag # 8 von 26
Beitrag ID: #142794
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Igor,

gib doch bitte Mal ein Feedback, wenn Du Dich für eine Schrift entschieden hast oder woran es eventuell noch hapert. Ich glaube, wir sind alle neugierig, in welche Richtung Du Dich entscheidest.


Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net


als Antwort auf: [#142431]

Fließtext

microboy
Beiträge gesamt: 75

7. Feb 2005, 20:04
Beitrag # 9 von 26
Beitrag ID: #142912
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
von der rotis kann ich nur mit entsetzen abraten!
es sei denn du willst ein prosabändchen veröffentlichen...

:]


als Antwort auf: [#142431]

Fließtext

igor
Beiträge gesamt: 2

7. Feb 2005, 20:20
Beitrag # 10 von 26
Beitrag ID: #142914
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
vielen Dank fuer eure Ideen.
Im Prinzip wollte ich eine serifenlose Schrift,
und nachdem ich mich an der Meta sattgesehen habe,
fahre ich zur Zeit auf die The Sans ab.
Aber, ihr habt schon recht, daß im Prinzip die
Serifenschriften lesbarer sind, sie haben auch
eine waermere Ausstrahlung, wenn man das so sagen kann.
Ich halte euch auf dem laufenden, was mein Kunde sagt,
in jedem Falle euch allen herzlichsten Dank
ahoi
Igor


als Antwort auf: [#142431]

Fließtext

mpeter
Beiträge gesamt: 4618

7. Feb 2005, 23:23
Beitrag # 11 von 26
Beitrag ID: #142945
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
@ Microboy, Rotis für ein Prosabändchen, Entsetzen? Welche Rotis meinst du da denn - gleich alle? O.K. wenn sie dir nicht zusagt, aber ganz sachlich ist das ja nicht.
@ Igor
das mit der Annahme, dass serifenlose Schriften grundsätzlich besser lesbar seien als serifenlose kann man so nicht stehen lassen. Über dieses Thema gibt es inzwischen auch etliche Abhandlungen. Es gibt eben gut lesbare und schlecht lesbare Schriften. Wichtig ist auch die Lesegewohnheit deiner Zielgruppe. Zu dem Thema findest du unter der Adresse unten so einiges an kontroversen Diskussionen.
http://forum.typografie.info/

Grüßle
Magnus


als Antwort auf: [#142431]

Fließtext

microboy
Beiträge gesamt: 75

8. Feb 2005, 02:04
Beitrag # 12 von 26
Beitrag ID: #142958
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
wie bereits gesagt wurde die rotis mitte der neunziger
sehr inflationär eingesetzt. daher mein entsetzen...

wie man den charakter der rotis deutet ist natürlich
ansichtssache. ich persönlich finde die formen der rotis
zu schwuelstig und auch zu aufdringlich. aber das kann
jeder sehen wie er will. lesetechnisch ist die rotis
nicht unbedingt ein glueckgriff...

:]


als Antwort auf: [#142431]

Fließtext

Philyra
Beiträge gesamt: 509

9. Feb 2005, 00:46
Beitrag # 13 von 26
Beitrag ID: #143300
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Was heißt da unsachlich? Letztlich zählt eben des optische Eindruck. Wenn man ein Magazin regelmäßig liest, hat die Brotschrift schon viel Gewicht bei der Frage, ob einem das Blatt emotional sympathisch ist. Ich lese zB nie die Süddeutsche wegen der dämlichen Linien.

Die Rotis hat eigentlich nur noch eine Berechtigung: Sie hat eine gewisse Dynamik, die andere Schriften nicht haben. Die Dynamik findet sich aber nur im einzelnen Zeichen selbst. Aufgrund des Kompositionsprinzips läuft sie aber eher langweilig und lesbarer ist sie schon gar nicht.

Das Problem ist bei der Rotis, daß selbst Leute mit wenig Ahnung diese Schrift mit Kleinstadtgrafik Verbinden. Besonders, wenn die Semiserif im Spiel ist. Übrigens ganz wichtig: Vergleich mal regular und bold. In einem Block von reg-Fließtext findet man ein fettgesetztes Wort nur mit Suchen. Da muß man groß auszeichnen. Das muß man bei der Rotis bedenken.

Serifenlos im Fließtext empfinde ich auf die Dauer immer als kalt.


als Antwort auf: [#142431]

Fließtext

25/25
Beiträge gesamt: 134

9. Feb 2005, 08:51
Beitrag # 14 von 26
Beitrag ID: #143348
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Philyra

Kompositionsprinzip? Du meinst wahrscheinlich Konstruktionsprinzip:
Gill < > Futura bzw. gezeichnet < > konstruiert.

Fettgesetzt? Es gibt einige Rotisfamilien. Vorher bitte kennenlernen.

@microboy
Gedichtband? Rotis viel gesehen bei der Pharma-, Autoindustrie, bei Geldinstituten, Versicherern...? Kein Mensch setzt Gedichte mit der Rotis. Die Rotis spielt diesbezüglich wahrscheinlich eine marginale Rolle, ebenso wie die Optima oder eine Weleda-Schrift.

Grüsse 25/25


als Antwort auf: [#142431]
(Dieser Beitrag wurde von 25/25 am 9. Feb 2005, 08:52 geändert)

Fließtext

mpeter
Beiträge gesamt: 4618

9. Feb 2005, 09:08
Beitrag # 15 von 26
Beitrag ID: #143356
Bewertung:
(5148 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi 25/25
dank dir für deine sachliche Unterstützung.

Gruß
Magnus

PS: Ich dachte schon ich mach' Kleinstadt-Grafik und kitschige Gedichtbände ;-)


als Antwort auf: [#142431]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS