[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Folgende Fehler nach Aktualisierung auf 10.6.1

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Folgende Fehler nach Aktualisierung auf 10.6.1

dr-nono
Beiträge gesamt: 5

19. Sep 2009, 13:23
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(12947 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Folgende Fehler sind nach der Installation aufgetaucht:

Beim PDF-Export aus InDesign verschwinden die Umlaute bei der Verwendung von "Helvetica Neue" True Type.
Beim Export als PDF/X-4 ist zwar alles OK allerdings benötige ich zum Austausch mit Kunden die Funktion "kleinste Dateigröße".
Außerdem: schaue ich das PDF mit dem Programm "Vorschau" an, sind die Umlaute wieder da...

Umlaute verschwinden auch auf manchen Webseiten (z.B. Adobe.de) und zwar bei den Browsern Safari, Firefox, Opera (andere habe ich noch nicht getestet). Zeichencodierung ist offensichtlich richtig eingestellt.

In iphoto lassen sich keine Videos importieren, die mit einer KODAK Kamera aufgenommen wurden (betrifft verschiedene Modelle).

Hat jemand eine Idee oder das gleich Problem?

Danke für die Hilfe!
X

Folgende Fehler nach Aktualisierung auf 10.6.1

ruebe
Beiträge gesamt: 1113

19. Sep 2009, 13:55
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #408798
Bewertung:
(12920 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo dr-nono,

beim PDF-Export mit „Kleinster Dateigröße“ werden die Schriften doch nicht eingebettet. Außerdem klingt Dein Problem für mich so, als wenn bei Dir die falsche Helvetica aktiv ist.

Arbeitest Du mit einer Schriftverwaltung? Wenn ja, dann schau mal nach welche Helvetica aktiviert ist/sind. Mit dieser Schrift musst Du generell aufpassen, da es ein OS X Systemfont ist. Schau Dir mal den folgenden Link an:
http://www.macwelt.de/...lvetica_und_futura/1


als Antwort auf: [#408797]

Folgende Fehler nach Aktualisierung auf 10.6.1

dr-nono
Beiträge gesamt: 5

19. Sep 2009, 14:11
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #408799
Bewertung:
(12909 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Rene,

danke für Deine schnelle Antwort! Auch bei anderen Exportoptionen (außer PDF/X-4) tritt dieser Fehler auf. Unter OS X 10.5.8 hat das auch immer Problemlos funktioniert.

Als Schriftverwaltung nutze ich Suitcase Fusion 2 in der neuesten Version (13.2.1.).

Beste Grüße
Doc_Nono


als Antwort auf: [#408798]

Folgende Fehler nach Aktualisierung auf 10.6.1

ruebe
Beiträge gesamt: 1113

19. Sep 2009, 15:48
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #408804
Bewertung:
(12891 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Doc ;-)

und welche Helvetica ist aktiviert bzw. lässt Du von Suitcase auch die Systemfonts verwalten?


als Antwort auf: [#408799]

Folgende Fehler nach Aktualisierung auf 10.6.1

dr-nono
Beiträge gesamt: 5

21. Sep 2009, 09:08
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #408866
Bewertung:
(12791 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Rene,

ich habe Snow Leopard wieder deinstalliert. Dank Time Machine auch nicht so aufwendig. Neben den bekannten Problemen mit der Helvetica geht das Gerücht um Snow Leopard würde PostScript Type 1 gar nicht mehr unterstützen und ein Update auf auf OpenType empfehlen (http://discussions.apple.com/...a?messageID=10256480); (http://discussions.apple.com/...tart=0&tstart=15). Ein solches Update geht über meine finanziellen Möglichkeiten hinaus.
Außerdem gab es auch schon die ersten Crashs beim arbeiten mit PS CS4 und AI CS4. Die Suite scheint noch nicht bereit für OS X 10.6.1.
Unter 10.5.8. läuft alles wieder normal. Es müssen wohl noch ein paar Updates ins Land gehen, bevor man wieder professionell mit dem Mac arbeiten kann. Sollte es sich aber bewahrheiten, dass Apple tatsächlich kein PostScript Type 1 mehr im aktuellen Betriebssystem unterstützt muss man beim nächsten Rechnerkauf tatsächlich die Strategie neu überlegen...

Jetzt muss man erst einmal mit dem alten System weiter!

Besten Dank und einen schönen Start in die Woche


als Antwort auf: [#408804]

Folgende Fehler nach Aktualisierung auf 10.6.1

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

21. Sep 2009, 22:54
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #408971
Bewertung:
(12707 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Neben den bekannten Problemen mit der Helvetica geht das Gerücht um Snow Leopard würde PostScript Type 1 gar nicht mehr unterstützen und ein Update auf auf OpenType empfehlen

Gerüchte steigern durch ungeprüftes Wiederholen nicht unbedingt Ihren Wahrheitsgehalt...

In Snow-Leopard kann ich problemlos über die Schriftsammlung einen PS-Font aktivieren. Der wird auch einwandfrei im OS-eigenen Textedit unterstützt und korrekt angezeigt. Das war's dann aber auch schon. In Pages kann ich ihn zwar auswählen, die Laufweite funzt aber leider nicht, ist also nicht zu gebrauchen. Und in Word oder InDesign wird der aktivierte Font leider gar nicht angezeigt.

Wenn man die PS-Fonts aber in den ID-Fontsordner direkt kopiert, dann kann man damit wiederum problemlos arbeiten. Per Export kann man auch ein korrektes PDF erzeugen.

Das ist sicherlich nicht das gelbe vom Ei. Eine Schriftverwaltung habe ich jetzt noch nicht getestet. Hat das jemand schon mal gemacht? Funzt der Linotype Fontexplorer?

By-the-way:
Das Problem mit dem reporteten "save-as-Adobe-PDF"-Problem kann ich bestätigen. Funzt grundsätzlich, ist aber instabil - eigentlich unbrauchbar in einer Produktivumgebung. Und aus ID-CS4 geht es gar nicht wie berichtet.

Da müsste noch einiges nachgebessert werden bis die CS5 kommt. Da müsste ich nämlich spätestens neue Mac-Pros kaufen als Ersatz für die G5s. Aber bis dahin müssen Apple und Adobe das (gemeinsam) in den Griff bekommen, ansonsten wird das nix.

Gruß


als Antwort auf: [#408866]

Folgende Fehler nach Aktualisierung auf 10.6.1

dai_lee
Beiträge gesamt:

21. Sep 2009, 23:54
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #408974
Bewertung:
(12688 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das Helvetica-Neue-Problem hatte ich auch, die Darstellung in Acrobat Pro war gruselig und die Umlaute fehlten. Du musst folgende Schritte gehen, um die Schrift wieder richtig darzustellen:

Die fragliche Helvetica-Schrift wieder nach "~/Library/Fonts" kopieren.
Beim ersten Start von 10.6 wurde sie ggf. in den Papierkorb verschoben, weil !0.6 eine "eigene" Helvetica verwendet, daher ggf. neu installieren. Das System wird dann einen Dialog zeigen, den mit "Konflikt zulassen" bestätigen.

Die Datei aus "~/Library/Caches/Acrobat/9.0_x86/" löschen.
Sie ist der Font-Cache von Acrobat und wird beim Starten von Acrobat erneut angelegt.

Dann in CS4 die Datei wie gewohnt bearbeiten, ggf. die vordefinierten Zeichenformate wieder auf die alte "Helvetica Neue" anpassen. Jetzt kannst du dein Druck-PDF erzeugen (Schriften einbetten!) und auch ohne fehlende Umlaute etc. in Acrobat betrachten/bearbeiten.

Zumindest bei mir klappt das, allerdings geht die Datei auch erst in einigen Tagen zum Drucker, dann werden wir ja sehen...

Jedenfalls werd' ich mich jetzt geschwind nach 'nem geeigneten Font-Manager umschauen, denn jetzt geht's auch für mich Gelegenheitsgrafiker echt nicht mehr ohne....

Hoffe, mein Beitrag hilft dir. Gruß dai_lee


als Antwort auf: [#408797]

Folgende Fehler nach Aktualisierung auf 10.6.1

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2866

22. Sep 2009, 11:42
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #408996
Bewertung:
(12555 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ rohrfrei ]
Zitat Neben den bekannten Problemen mit der Helvetica geht das Gerücht um Snow Leopard würde PostScript Type 1 gar nicht mehr unterstützen und ein Update auf auf OpenType empfehlen

… Funzt der Linotype Fontexplorer? …


Ich habe hier ein neues MacBook Pro mit 10.6.1 und dem Fontexplorer X 1.2.3.

Es sind bis jetzt keine Probleme mit dem Fontexplorer und auch keine Probleme mit Postscript Type 1 Schriften aufgetreten.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#408971]

Folgende Fehler nach Aktualisierung auf 10.6.1

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

28. Sep 2009, 08:26
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #409479
Bewertung:
(12283 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das kann ich mittlerweile bestätigen. PS1s werden problemlos mit LFE verwaltet. Das ist doch schon mal gut.

Aber so ganz rund ist es dann doch nicht. So wird z.B. die Thesis überhaupt nicht erkannt. Ich habe hier die komplette Schriftfamilie mit TheSans, TheSerif und TheMix aber da zeigt der LFE überhaupt nichts an nach dem Import. Unter 10.4 und 10.5 funzt das problemlos mit den identischen Fontdateien. Wenn man die dann aber wieder in den ID-Fontordner legt, ist es ok - zumindest für ID.

Im Typographie-Board gibt es einen alten Beitrag zur Opentype-Thesis mit einer Vorankündigung. Aber bei Fontshop ist leider immer noch nichts sichtbar dazu.

Gruß


als Antwort auf: [#408996]

Folgende Fehler nach Aktualisierung auf 10.6.1

mÖÖÖrc
Beiträge gesamt: 64

23. Feb 2010, 11:19
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #434499
Bewertung:
(10713 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gleiches Problem bei mir... es dreht sich vor allem um die Helvetica Neue, da die ja jetzt als Systemschrift vorliegt - aber natürlich nicht in allen Schnitten!

Ich drehe hier noch durch, weil man die zusätzlichen Helvetica-PostScript-Schnitte nicht mit den Systemschnitten verwenden kann. Ausgabe aus ID CS4 als PDF funktioniert auch nicht - Problem mit den Umlauten und einigen Sonderzeichen (Trademark, Registrated, ...).

Ich behelfe mir aktuell mit einem zusätzlichen ID-Dokument pro Job, in dem ich alles in Vektoren umwandle. Ganz toll...


als Antwort auf: [#409479]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
20.06.2024

Online
Donnerstag, 20. Juni 2024, 15.00 - 15.45 Uhr

Webinar

Etiketten-Workflows gehören zu den anspruchsvollsten in der grafischen Industrie. Ihre PDF-Dateien sind oft sehr komplex und erfordern eine spezielle Vorbereitung. pdfToolbox bietet viele Möglichkeiten, um diese Arbeit zu automatisieren. Nehmen Sie an unserem Webinar "pdfToolbox für den Etikettendruck" teil und lernen Sie einige der Funktionen kennen, die Ihren Etiketten-Workflow effizienter gestalten. Einige der Bereiche, die Sie kennenlernen werden, sind: Beschnitt erzeugen Beim Etikettendruck ist das Druckmotiv oft nicht rechteckig. Lernen Sie, wie Sie einen passenden Beschnitt für alle Arten von Formen hinzufügen können. Produktionsreife Dateien erstellen nutzen Sie bereits vorliegende Inhalte oder Seiteninformationen, um eine Weißform hinter dem Seiteninhalt hinzuzufügen, eine passgenaue Lackform für bestimmte Objekte zu erzeugen oder eine Stanzlinie mit korrektem Sonderfarbnamen zu erstellen. Ausschießen, Step & Repeat, N-Up Mit der Ausschieß-Engine von pdfToolbox lassen sich Seiten zu größeren Druckbögen zusammenfassen, wobei verschiedene Layouts und Komplexitäten unterstützt werden. Hochwertige Freigabe-Bögen Erstellen Sie automatisch Freigabe-Bögen mit Vorschaubildern Ihrer Produktionsdatei und Auftragsdaten aus dem MIS. Qualitätskontrolle pdfToolbox enthält Standard-Preflight-Profile, die die grundlegenden Anforderungen an PDF-Dateien in Etiketten-Workflows abdecken. Prüfen Sie ob Ihre Dokumente internationalen Standards wie ISO PDF/X oder GWG (Ghent Workgroup) Spezifikationen entspricht. Verpackungs- und etikettenspezifische Vorgaben, wie der ISO-Standard „Processing Steps“, werden ebenfalls unterstützt.

kostenlos

Ja

Organisator: callassoftware

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=322

pdfToolbox für den Ettikettendruck